Beatrix von Storch fordert:

»Keine 5. Kolonne der iranischen Terror-Mullahs in der staatlichen Jugendarbeit«

Nach Medienberichten hat der rot-grüne Senat in Hamburg beschlossen, den Landesjugendhilfeausschuss mit Islam-Funktionären neu zusammenzusetzen, obwohl der Verfassungsschutz dieses Vorgehen kritisch bewertet.

Scrrenshot Bundestag
Veröffentlicht:
von

Nach Medienberichten hat der rot-grüne Senat in Hamburg beschlossen, den Landesjugendhilfeausschuss mit Islam-Funktionären vom islamischen Dachverband Schura, vom Verband der Islamischen Kulturzentren und von Ditib neu zusammenzusetzen, obwohl der Verfassungsschutz dieses Vorgehen kritisch bewertet.

Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der AfD, erklärt:

»Wenn Rot-Grün wirklich Vertreter des iranischen antisemitischen Mullah-Terrorregimes in die staatliche Jugendhilfe einbinden will, zeugt das von einer Verantwortungslosigkeit nicht nur gegenüber den Bürgern in Hamburg, sondern auch gegenüber unserer Geschichte. Gestern noch - am 27. Januar - haben Rote und Grüne zu Recht das alljährliche "Nie wieder" beschworen. Aber wie glaubwürdig ist Rot-Grün, wenn man gleichzeitig mit den übelsten Antisemiten und Israelhassern aus Teheran bzw. mit deren fünfter Kolonne in Hamburg, dem Islamischen Zentrum Hamburg (IZH), zusammenarbeiten will? Nicht nur die Bild-Zeitung sorgt sich und fragt: "Haben in Hamburg bald Islamisten in der Jugendhilfe das Sagen? Das darf nicht sein. Keine Macht den Terror-Mullahs und ihren Anhängern in der staatlichen Jugendarbeit.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freiherr von

Afganisch-stämmige Grünenpolitikerin bedauert, dass Deutschland im zweiten Weltkrieg nicht vollständig zerstört wurde
( Und wohin hatten dann die Lieblichen Muslime fliehen sollen um auf Kosten der Arbeiter hier zu leben,,Was für ein Sippe aus dem Orient. Heimat verlassen und hier große Klappe.

Gravatar: Freiherr von

Linke Abgeordnete: Besser Terroristen als gar keine Flüchtlinge!

Dass Linke nicht nur weltfremd, sondern viele von ihnen fraglos eine Form der Geisteskrankheit besitzen, zeigt sich der Äußerung von Linken-Landeschefin Katina Schubert (Politikwissenschaftlerin geb. 1961 in Heidelberg gewählt über. Landesliste 1981 Abitur., Studium Politikwissenschaft, Soziologie, VWL an der Universität Bonn, 1989 Abschluss Magister. 1990 bis 1992 Volontariat. Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Ulrich Briefs (MdB); Bonn-Korrespondentin der Tageszeitung „junge Welt“) im Berliner Parlament .

Gravatar: Astrid Hannel

Wir haben sie schon in der Regierung und bei den Linklen und Grünen.
Was wollen sie noch?
Unser ganzes Land.
Und wir lassen zu?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Nach Medienberichten hat der rot-grüne Senat in Hamburg beschlossen, den Landesjugendhilfeausschuss mit Islam-Funktionären neu zusammenzusetzen, obwohl der Verfassungsschutz dieses Vorgehen kritisch bewertet.“ ...

Ja Himmel, Kreuz, immer unförmiger werdender göttlicher(?) Stietz https://www.stupidedia.org/stupi/Zwei%C3%A4rschiges_Vierbein-Mopsh%C3%A4hnchen
... und ganz selbstverständlich „Allahu Akbar“:

´Ich` denke dabei, dass man die beschriebenen rot-grünen Hamburger wohl schon deshalb verstehen(?) sollte(?), weil unsere(?) noch(?) immer(?) allseits(?) heißgeliebte(?) Allmächtige(?) als damals ´Noch-Kanzelnde` klar und deutschlich diktierte:

„Deutschland wird ein islamisches Land und die Deutschen müssen sich damit abfinden“ https://gloria.tv/share/V4mmUvvanqn46JWjgnkYHLH9D
- wobei göttlichem(?) Diktat ganz einfach(?) nachzukommen ist(?)!??

Gravatar: Hajo

Da sollten sie sich nur mal die neue Führung der Grünen ansehen, wie weit es die iranischen Mullahs schon in Deutschland gebracht haben und das ist erst der politische Anfang bis zur Übernahme durch Majoritäten und dann lassen sie die "Sau" raus, wenn sie diese erst mal besitzen.

Das sind auch keine Verschwörungstheorien mehr sondern der lebende Beweis mit vielen weiteren in anderen Parteien unterlegt und das ist kein Zufall, die meisten werden von Haus aus gesponsert und tarnten sich von anfang an als leidende Flüchtlinge und wir müssen zusehen, wie die Stück für Stück das Land übernehmen, bis es eines Tages ihnen gehört und wir nichts mehr zu melden haben und das sogar noch ganz legal und ohne einen Tropfen Blut verlieren zu müssen, wie in Wien. als sie noch gewaltsam eindringen wollten.

Gravatar: Fritz der Witz

Ganz gleich ob Sunniten oder Schiiten;

Die haben ihre Tentakel längst überall. Der Islam gehört schließlich zu Deutschland, bzw. Deutschland gehört zum Islam, oder so ähnlich...

Deshalb grüßt und beglückwünscht der Bundesgrüßaugust von der sozialistischen Arbeiterverräterpartei auch immer so artig bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Mullahs.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang