Politisierung kirchlicher Verbände vor der Kommunalwahl in NRW

Katholische Verbände fordern: Wählt nicht die AfD

Am 13. September finden in Nordrhein-Westfalen Kommunalwahlen statt. Wahlberechtigt sind Deutsche sowie Angehörige der 27 anderen EU-Staaten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die katholischen Berbände in Aachen wollen ihnen vorgeben, wenn sie NICHT wählen sollen.

Fotomontage / Quelle: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit der größten Bevölkerungszahl. Eine Kommunalwahl dort hat alleine schon von der Zahl der Wahlberechtigten eine ganz andere Außenwahrnehmung als zum Beispiel im Saarland oder in Bremen. Wahlberechtigt sind Deutsche sowie Angehörige der 27 anderen EU-Staaten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben - sofern sie nicht aufgrund eines Gerichtsurteils vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Etwa 15 Millionen Wahlberechtigte (2014: 14,3 Millionen) sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Oberbürgermeister werden gewählt, Landräte und Bürgermeister der kreisangehörigen Gemeinden.

Das ist scheinbar Grund genug für die katholischen Verbände in Aachen sich dazu berufen zu fühlen, selbst wieder einmal politisieren zu müssen. Sie machen im ansonsten als relativ liberal geltenden Bistum Aachen jedenfalls massiv mobil und rufen ihre Gläubigen auf, zur Wahl zu gehen, aber keinesfalls die AfD zu wählen. Nicht etwa durch verklausulierte Hinweise oder unterschwellige Botschaften. Nein! Die katholischen Verbände haben Plakate verteilt, mit denen gezielt gegen die AfD mobil gemacht wird.

»Wir wählen! NICHT die AfD!« So prangt es überdimensional groß von jenen Plakaten. Begründet wird diese Warnung mit den herkömmlichen unbelegten Stereotypen. Aber man geht sogar darüber hinaus und spricht der AfD ab, für christliche Werte zu stehen und deswegen sei sie für gute, gläubige Christen nicht wählbar.

Wer jetzt glaubt, diese Meldung sei von Verschwörungstheoretikern ins Leben gerufen worden oder es handele sich gar um die Verbreitung von Fake-News, der kann ganz einfach auf dem Magazin »Katholisch« den entsprechenden Beitrag nachlesen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

Zitat:
"Politisierung kirchlicher Verbände vor der Kommunalwahl in NRW.
Katholische Verbände fordern: Wählt nicht die AfD"

Das sind KEINE Katholiken, sondern Verräter. Man muß diese schwachsinnigen Atheisten aus der Kirche mit einem Tritt in den Hintern hinauswerfen lasen. Die haben mit dem echten Christentum nichts mehr zu tun.

Die sollen zur kaputten EKD wechseln.

Am besten man lacht diese Idioten aus und macht GENAU das Gegenteil, von dem was diese Bekloppten sagen. Ekel erregend.

Also, AfD wählen und nur die AfD.

Denkt an den protestantischen Pfarrer aus Bremen. Der ist katholischer, als diese Deppen, die gegen die intelligenteste Partei Deutschlands wettern.

Daran ist die Ex-DDR auch schuld.

Lang lebe die deutsche Nation. Lang lebe die AfD.

Ich würde diesen Verrätern auch schreiben, aber die Briefe landen nur ungelesen im Abfalleimer.

Daher: Auslachen und AfD wählen.

Gravatar: Wolfram

Das scheinheiljge, römische Pfaffentum soll gefälligst das Evangelium verkünden - und endlich aufhören zu politisieren.

Die AfD ist die einzige Partei, die uneingeschränkt zu unserer jüdisch-christlichen Kultur und zu ihren Werten steht. Das passt den islamophilen, scheinchristlich getünchten Heuchlern im frommen Mäntelchen wohl ganz uns gar nicht !!!

Die römische Kirche hat genügend Finanz- und Kinderschänderskandale am Hals, sollte mal erst ihren eigenen Laden aufräumen, bevor sie rassistische Hetze gegen eine legitime Partei (und deren einheimische Wähler), die ganz auf dem Boden der Verfassung steht, polemisiert und hetzt !!!

Übrigens haben Migranten wie Serge Menga null Berührungsprobleme - also die AfD ist garantiert in ihrer Mehrheit nicht fremdenfeindlich - jedoch gegen eine Überflutung unseres Landes mit Massen von rassistischen Antisemiten, Christenhassern, Verfassungs-Verächtern, Kriminellen aller Art aus dieser gewalttätigen, listig täuschenden (taqiyya al islam) Halbmondkultur, die unser Volk seit Herbst 2015 in noch nie da gewesenem Maße in Angst und Schrecken versetzt !!!

Schon zur NS-Zeit hat dieser Verein mit den Hitler-Schergen herumgebuhlt und erst ganz zuletzt hat der Vatikan Juden beherbergt !!! Und über die sog. "Rattenwege" hat auch die römische Klerus den NS-Verbrechern fleißig zur Flucht nach Südamerika verholfen !!! Das ist Fakt über diesen antisemitischen, heute lammfromm und multi-kulti auftretenden 666-Oekumene-Haufen !!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Politisierung kirchlicher Verbände vor der Kommunalwahl in NRW
Katholische Verbände fordern: Wählt nicht die AfD“ ...

Weil diese Christen dem Laizismus https://de.wikipedia.org/wiki/Laizismus
frönen und der Säkularismus https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4kularismus
für diese Gottesmänner mit an erster Stelle steht?

Oder weil diese Christen(?) – trotz Grundgesetzwidrig gezahlter Zuschüsse in Milliardenhöhe - noch immer zu wenig Geld von den Steuerzahlern bekommen, egal ob sie der Kirche angehören oder nicht???
https://taz.de/Staatliche-Kirchenfinanzierung/!5628113/

Gravatar: Doppelgänger

"Wählt nicht die AFD", die politische Übersetzung wäre in etwa "Wählt den Islam".
Zum Glück bin ich aus dem Verein ausgetreten, um paradoxwer Weise, unsere christliche Kultur zu schützen.

Gravatar: Bernhard Roßmann

Ja und? Auf "Katholisch" findet man u.a. auch:

"ZdK-Präsident hofft auf hohe Beteiligung bei Europawahl
Sternberg: Wir warnen ganz offen davor, die AfD zu wählen"

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang