Politisierung kirchlicher Verbände vor der Kommunalwahl in NRW

Katholische Verbände fordern: Wählt nicht die AfD

Am 13. September finden in Nordrhein-Westfalen Kommunalwahlen statt. Wahlberechtigt sind Deutsche sowie Angehörige der 27 anderen EU-Staaten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die katholischen Berbände in Aachen wollen ihnen vorgeben, wenn sie NICHT wählen sollen.

Fotomontage / Quelle: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit der größten Bevölkerungszahl. Eine Kommunalwahl dort hat alleine schon von der Zahl der Wahlberechtigten eine ganz andere Außenwahrnehmung als zum Beispiel im Saarland oder in Bremen. Wahlberechtigt sind Deutsche sowie Angehörige der 27 anderen EU-Staaten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben - sofern sie nicht aufgrund eines Gerichtsurteils vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Etwa 15 Millionen Wahlberechtigte (2014: 14,3 Millionen) sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Oberbürgermeister werden gewählt, Landräte und Bürgermeister der kreisangehörigen Gemeinden.

Das ist scheinbar Grund genug für die katholischen Verbände in Aachen sich dazu berufen zu fühlen, selbst wieder einmal politisieren zu müssen. Sie machen im ansonsten als relativ liberal geltenden Bistum Aachen jedenfalls massiv mobil und rufen ihre Gläubigen auf, zur Wahl zu gehen, aber keinesfalls die AfD zu wählen. Nicht etwa durch verklausulierte Hinweise oder unterschwellige Botschaften. Nein! Die katholischen Verbände haben Plakate verteilt, mit denen gezielt gegen die AfD mobil gemacht wird.

»Wir wählen! NICHT die AfD!« So prangt es überdimensional groß von jenen Plakaten. Begründet wird diese Warnung mit den herkömmlichen unbelegten Stereotypen. Aber man geht sogar darüber hinaus und spricht der AfD ab, für christliche Werte zu stehen und deswegen sei sie für gute, gläubige Christen nicht wählbar.

Wer jetzt glaubt, diese Meldung sei von Verschwörungstheoretikern ins Leben gerufen worden oder es handele sich gar um die Verbreitung von Fake-News, der kann ganz einfach auf dem Magazin »Katholisch« den entsprechenden Beitrag nachlesen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Katholische Verbände sind satanische Verbände. Sie opfern dem Baal Menschen im Mittelmeer, welche sie aufs Meer locken und die dann umkommen. Das Amen in der Kirche bedeutet Amen, Amon, Amun, Baal Hamon ! Mit jedem Amen wird also der Baal Hamon angerufen. Dem Baal Hamon wurden schon in archaischer Zeit Menschen geopfert. Moloch hieß der Feuerofen in welchen Menschen als Opfer geworfen wurden. Tretet aus, aus den Kirchen des Statans !

Sie feiern im Vatikan den Luzifer(BaaL)
Link dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=ShpV7dAnrNQ

Gravatar: P.Feldmann

Die Katholische Kirche in D hat, wie die Evangelische schon seit Jahrzehnten, jede Glaubenshaftung verloren und ist nur noch Büttel des Zeitgeistes, der in Zeiten wie diesen bloß Ungeist der Meute und des Mob ist.
Was, frage ich als Katholik, macht man mit dem Salz wenn es nicht mehr salzt? Man schüttet es auf die Straße!

Ihr wart das "Salz der Erde"! Aber heute verwechselt Ihr selbst den Menschenfischer mit dem Schlepper!

Gravatar: Joachim Datko

Ich bin AfD-Stammwähler!

Die r.-k. - Kirche habe ich schon lange verlassen. In meiner Kindheit war es noch üblich, die Kinder taufen zu lassen. Der gesellschaftliche Druck der Kirchen war übel. Heute hat sich das naturwissenschaftliche Weltbild durchgesetzt.

Man kann gegen eine geringe Gebühr je nach Bundesland beim Amtsgericht oder dem Standesamt die Kirchensteuerkirchen verlassen.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Roland Brehm

Früher haben die davor gewarnt SPD zu wählen. Die sehen es eben nicht gerne wenn jemand ihnen ihr Milliarden Asylantengeschäft kaputt machen will. Am besten austreten aus diesem Knabenliebhaber-Verein.

Gravatar: Karl Napp

Als der argentinische Kommunist zum Papst gewählt wurde, sind wir aus der katholischen Kirche ausgetreten. Gottseidank! Wir dürfen AfD wählen!

Gravatar: Ursula Knoller

Ich möchte nur dazu Orbans Worte zum 20.8.20 zitieren
"wir werden nicht zulassen das Christentum, wie im Westen ist, zur Grunde gehen lassen und werden christliche Werte immer beschützen!
Bevor die Wähler entscheiden, sollen lieber das Buch "Feindliche Übernahme" von Sarrazin lesen.
Diese Kirche, wenn sie so weitermacht, wird erreichen, wie in der Türkei, daß Kirchen leer bleiben und Moscheen werden, deshalb finde ich dieses Vorhaben und Aufruf krankhaft, basta..
Die Kirchen hätten lieber gegen Stimmen für atheistische Rot-grün aufrufen müssen, nur um überleben zu können!

Gravatar: werner

Die Kirchen, ob katholisch oder evangelisch zeigen mit ihrer Hetze gegen eine demokratisch gewählte Partei, dass sie in keinster Weise ihren Nächsten lieben wie sich selbst, sondern hassen, sonst würden sie die AfD und ihre Wähler ja lieben.
2000 Jahre Kirche, Verdummung und Verarschung reicht. Es ist schon lange über der Zeit, dass man die Kirchen enteignet.

Gravatar: Ritter der Tafelrunde

Aha! Na dann kann man dem doch gelassen gegensteuern, indem man aus der Kirche austritt. Wer die moderne Sklaverei unserer alten Parteien unterstützen will, wer das Land zerstören und Chaos verursachen will - der bekommt eben auch kein Geld mehr...

P.S. Nicht das ich der AFD bedingungslos in allen Punkten zustimme - aber es ist doch weit und breit nicht eine einzige Partei am Start, die man guten Gewissens wählen könnte.

Alle Parteien waren schon direkt oder indirekt am regieren. Ergebnis = Ungenügend! Jetzt ist es an der Zeit, dass jemand neues, frisches ans Ruder geht. Gerichtet wird immer erst hinterher. Wobei es mir schwerfällt zu glauben, dass man diesen Regierungsauftrag noch schlechter erledigen könnte, als es bisher getan wurde!

Gravatar: OttoVB

Der Papst, zusammen mit die Firma Rotschild, die Köningin von England, die Bill & Melinda Gates Foundation und die UN haben es eilig ihre Neue-Welt-Ordnung installieren zu können. (Sklaven!!!!)
Sie gehen jetzt voller Leistung, mit größtmöglichem Tempo zu auf der NWO und mit volle Pulle.
Die Masken sind ab.

Alle die AfD wählen, sind keine gute Menschen, werden duch die nette Kath. Verbände zur Hölle gewünscht.

Also für die AfD gibt es kein Recht im Himmel des Vaticans zu belanden.

Ich lie-ie-ie-be die Hölle da gibt es endlich mal ein normales Leben! Und auch keine Kath. Verbände.
Deswege wähle ich AfD! 100% sicher.

Gravatar: Frank

Irgendwie muss sich ja der verlogene, heuchlerische Pfaffenhaufen bei der Politik bedanken.....genau so wie die Öffentlich Rechtlichen lassen sie sich für Geld das parasitäre Leben garantieren. https://stop-kirchensubventionen.de/bischoefe/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang