Sie traue sich »aber sicher« eine Kanzlerkandidatur zu

Jetzt will auch Andrea Nahles Kanzler sein können

Nachdem bereits Olaf Scholz sich eine Kanzlerkandiatur zutraut, will ihm seine Parteichefin nicht nachstehen. Auch Andrea Nahles traue sich »aber sicher« eine entsprechende Kandidatur zu, konterte sie die Äußerung von Altkanzler Gerhard Schröder, der ihr zuvor die Kompetenz dafür abgesprochen hatte.

Facebook
Veröffentlicht:
von

Bei der SPD geht es, mal wieder, drunter und drüber. Die Damen und Herren an der Spitze sind gerade auf dem besten Wege, ihre Partei in die politische Bedeutungslosigkeit verschwinden zu lassen. Die kommenden Wahlen werden laut Umfragen eine Aneinanderreihung von desaströsen Niederlagen. Das ist die Konsequenz des Totalversagens auf allen politischen Ebenen. In Bayern, so eine aktuelle Umfrage, schafft die SPD mit Mühe und Not den Sprung über die parlamentarische Fünf-Prozent-Hürde. Zum Glück für die Partei steht dort keine Landtagswahl an.

Die Hauptprotagonisten dieses Untergangs ficht das aber offensichtlich gar nicht an. Olaf Scholz, seines Zeichens derzeit Bundesfinanzminister, hatte zunächst Hamburg finanziell ruiniert, bevor er vor wenigen Tagen, kaum dass er das jetzige Amt innehatte, erklärt, dass im Bundeshaushalt eine Lücke von 25 Milliarden Euro entstehen wird. Wo Scholz verantwortlich ist, lässt die Pleite nicht lange auf sich warten. Dennoch verkündete er bereits vor einiger Zeit voller Überzeugung, dass er sich eine Kanzlerkandidatur zutraue.

Dem wollte jetzt seine Chefin, die Parteivorsitzende A.Nahles, in Nichts nachstehen. Nachdem Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) ihr jegliche Kompetenz für eine solche Kandidatur absprach, konterte A.Nahles, dass sie sich »aber sicher« einen solchen Schritt zutraue. Ihre Qualifikation: 20 Semester(!) Studien in verschiedenen Bereichen - allerdings kam sie über den Schritt der Doktorandin nicht hinaus. Zudem machte sie immer wieder durch Vorträge ganz besonderer Qualität (Gesangsprobe hier) oder einer eigenwilligen Wortwahl (»...in die Fresse...«) auf sich aufmerksam.

Ob sie das allerdings ausreichend qualifiziert, um sich als Kandidat für die Position des Kanzlers aufstellen zu lassen, ist nicht nur in der SPD höchst umstritten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: ruhland

Nahles wäre als Kindergärtnerin bereits überfordert.

Scholz ist eine linke ******

Beider wären aber um Längen besser als Merkel.

Gravatar: Betrachter

Man mag es kaum für möglich halten, welche
" Vollversager " in Deutschland Kanzler werden wollen.
Genügt es nicht, dass die inkompetente " FDJ- Kanzlerin " unser Land Stück für Stück an die Wand fährt.
Nein nun kommt als kaum zu überbietende Pose der Anspruch von Hr. Scholz und Fr. Nahles, unser Land durch Ihre " Inkompetenz " restlos über die Klippe stürzen zu wollen.
Wäre es nicht Wirklichkeit, dann müsste man dieses Ansinnen als " saublöden " Kalauer halten.
Aber wenn Vertreter einer " Rutschbahnpartei " auch noch solche Ansprüche stellen, dann steht die Welt nicht mehr lange.
Wenn sich Dummheit und Inkompetenz paaren wie innerhalb der SPD, dann braucht man sich wirklich über Nichts mehr zu wundern.
Nun müsste doch der letzte " Trottel " an der Wahlurne merken, dass die SPD ein " Prüffall " für die politische Müllkippe geworden ist.
Man kann aber mit Sicherheit davon ausgehen, dass die AfD bei den nächsten Wahlen diesen arroganten und total überheblichen " Vollpfosten " das Fürchten lehrt.
Eine SPD im jetzigen Zustand braucht unser Land wirklich nicht.
Die SPD ist eine politische " Bankrotterklärung " für das unterirdische Niveau mitsamt der gesamten restlichen
" erbärmlichen " Altparteien.

Gravatar: Ebs

Damit ist wiedermal bewiesen, dass sich Intelligenz indirekt proportional zu Selbstbewußtsein verhält.

Gravatar: Karl Napp

HERR verschone unser geliebtes Deutschland vor Pest, Cholera und einer Nahles als Kanzlerin. Mit Merkel hast DU uns genug geprüft!

Gravatar: Walter T

Ich dachte spontan an den Loriot Sketch "Schweifträger". Dort heißt es an einer Stelle: " Grundsätzlich kann in der Bundesrepublik auch ein Schimpanse Bundeskanzler werden."
https://youtu.be/stDgtMDglL4

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Allso wenn die ,dann brauchen wir die Sinnflut , das Militär oder die verbliebenen Siegermächte und ALLES was LINKS ist nach dm Morgentauplan kastriert !!!Als Herrschaftsordnung im Sinne des Koran und den Visionen des Amin al Husseini währe die Menschheit dann doch besser geordnet !!!

Gravatar: Sam Lowry

Ich traue mir auch vieles zu, was völlig irrational ist.
Nein, ich habe es mir zugetraut, und mit sehr viel
Glück nur überlebt:
-Nachts zufuß durch Mexico-City
-Drogenhandel in Thailand
-mit Mördern im Knast in einer Zelle gepennt
-weit über 300 mit einem Motorrad.
-50 Meter über dem Abgrund ein Solarherz an eine
brüchige Felswand hängen. Ahnungslos, mit einem
schlechten Youtube-Video als Anleitung.
Warum?
Weil ich mich nicht durch Angst einschränken und lähmen
lasse, besonders auf geistig-spiritueller Ebene.

Doch Angst ist das, was ich täglich in den ÖR-Medien
gemacht bekommen soll. Angst vor Asteroiden, Angst
vor dem Klimawandel, Angst vor den Messer-Stechern,
Angst, auf einer Demo von Bullen gestiefelt zu werden.
Aktenzeichen XY...
Angst, Angst, Angst. Überall Angst... Angst lähmt.

Doch das kapieren die Wenigsten.

Ich gönne mir das Glück, keine Angst zu haben.
Vor nichts und Niemandem. Tod? Lol.

Wir werden eh sterben, und was sind 50 Jahre in der
Ewigkeit? Nee, ihr Penner, ich habe Euch durchschaut.
Ihr wollt mich indoktrinieren, manipulieren, hirntot machen.

Wann ich sterbe, bestimme ich selbst!
Was ich denke, bestimme ich selbst!
Wen ich wähle, bestimme ich selbst!

No fear!
https://www.youtube.com/watch?v=0xr1m9m8Puk

Gravatar: Thomas

Schröder hat Recht, Nahles ist völlig kompetenzlos.

Aber in einem Land,
in dem Merkel vier mal Kanzlerin werden kann
in dem C. Roth Bundestagsvizepräsidentin sein kann,
in dem von der Leyen Verteidigungsministerin ist,
in dem H.Maas zuerst Justizminister, dann Außenminister wird,
könnte auch Nahles Bundeskanzlerin werden.

Dazu muss man aber in einer Partei sein, die eine Mehrheit hat. Und danach sieht es in der SPD momentan nicht aus. Zum Glück !

Gravatar: Werner

Der Größenwahn der SPD-Politiker kennt keine Grenzen. Die Partei steht kurz vor dem, es war einmal und die träumen von einer Kanzlerschaft. Ungeheuerlich.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang