Bis Weihnachten sollen 30 Millionen Dosen verimpft werden

Jetzt sollen auch Apotheker und Tierärzte gegen Corona impfen

Auf zum Tierarzt! Nicht weil ihr Kater oder Hund krank ist, sondern weil Sie sich impfen lassen sollen. So will es die Ampel-Koalition.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der designierte Bundeskanzler hatte schon nach der Bund-Länder-Sitzung verkündet, dass man bis Weihnachten noch rund 30 Millionen Impfdosen verimpfen wolle. Dazu gehören Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Pro Tag wären das 1-2 Millionen Impfdosen – ein gewaltiges Unterfangen.

Doch weil die Impfzentren überfüllt sind und die Ärzte mit dieser Mammutaufgabe überfordert, sollen überall neue Impfstationen errichtet werden. Sozusagen »Impfung-to-go«.

Dabei sollen nun auch Apotheker und Tierärzte mithelfen, die Corona-Impfstoffe zu verabreichen [siehe Berichte »rbb«, »n-tv«].

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stefan H.

Das hat doch nicht zufällig damit etwas zu tun, dass sich immer mehr Ärzte gegen die Impfung aussprechen?
Immerhin kommen die entsprechend verheerenden Studien zu dieser Wunderimpfung augenscheinlich im Wochentakt. Wie man so hört, ist nun auch Japan alles andere als begeistert von dem mRNA.

Gravatar: Freiherr von

(Wenn man so was liest, merkt man doch das wir verarscht werden.)
»Aus meiner Sicht ist das russisches Roulette, sich nicht impfen zu lassen. Es kann gut gehen, kann aber auch absolut nach hinten losgehen, und wir sehen hier meistens Letzteres.«
Wozu soll sich ein 70 Jähriger, der nicht mehr Berufstätig ist und auch nicht auf Partys geht impfen lassen ??Die Alten sitzen bestimmt mit Maske vor dem Fernseher,ein Verbrechen der Politik. Mit der Möglichkeit kurz nach der Impfung zu sterben. Ohne Impfung einen Natürlichen Tod wie es das Leben vorgibt ohne Labormischungen.Wer süchtig auf diesen Stoff ist sollte sich das Zeug ruhig spritzen lassen.
Es könnte auch der „Weihnachtsmann“ von Haus zu Haus gehen um zu Impfen,,Die Politiker gönnen sich doch sonst nix,,

Gravatar: Hajo

Vom Tierarzt behandelt zu werden, wäre sicherlich kein Problem, denn die teilen sich lediglich finanziell die Nüßchen mit den anderen Ärzten, aber in der Sache behandeln sie ja die gleichen Esel und die Mär von der Krone der Schöpfung kann man auch vergessen, denn wäre es so, dann könnte man anderes erwarten, was die Zweibeinigen von der Vierbeinigen kaum unterscheidet, außer der Tatsache daß die Erstgenannten einen Daumen haben um zu klingeln, mehr aber auch nicht, sonst würden sie sich nicht so dämlich auf breiter Front anstellen.

Gravatar: Axel Gojowy

Warum dürfen dann aber nicht auch Frieseure, Puffmütter und Cannabis-Dealer impfen? Gleichbehandlung für alle!

Gravatar: Freichrist343

Falls eine Impfpflicht (zunächst) für Pflegepersonal beschlossen wird, sollte Stephan Brandner sofort einen Eilantrag beim BVG einreichen. Wenn jeder Impfgegner Geld spendet, kommen über 1.000.000.000 € (1 Milliarde €) zusammen. Nicht Corona ist das Problem; sondern Alkohol, falsche Ernährung und Egoismus. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

Gravatar: Zicky

Ich glaub im Görlitzer Park könnte man auch einige finden, die mit Spritzen umgehen können.
Die sollten alle Politiker der Hetzparteien (nicht AfD) richtig durchimpfen. Am besten gleich eine Dosis, die für die nächsten Jahre reicht.
Ist ja nicht schlimm und nur ein Piks, wie die, für die ich nur noch abgrundtiefe Verachtung übrig habe, uns immer erzählen wollen.
Bearbock, sonstige Lügner und Grüne müssten eigentlich honorieren, dass diese Impfspezialisten völlig dekarbonisiert zu Fuß zu ihnen kommen könnnen, wegen Umwelt, Klima und so.

Warum wissen wir eigentlich nicht um den Impfstaus unserer nichtskönnenden dauerversagenden Angestellten?
Ja nur unsere Angestellten sind sie und nicht größenwahnsinnige Könige, was sie gerne wären und immer öfter offensichtlich glauben zu sein.
(Sie nennen sich Volksvertreter, was ich für eine glatte und dreiste Lüge halte. Ich sage es sind menschenverachtende Mengeles und Adolfs)

Aus Solidaritätsgründen, müssen deren Gehälter und Existenzen selbstverständlich auch an den Impfstatus gekoppelt werden.

Zu meiner Person:
Ich habe immer versucht auf diesem Kanal vernüftig und höflich zu kommentieren, aber Angesichts des seit Jahren dauernden totalversagens der Regierenden, fällt mir nichts freundliches mehr ein. Ihr Versagen kompensieren die mit spalterischer Hetze und Panikmache.
So langsam verstehe ich, wie und warum Menschen sich radikalisieren können.
Verachtung und Hass erzeugt Verachtung und Hass.
*** *** *** *** *** *** ***

Gravatar: Lutz

Versuchskaninchen Scholz drückt aufs Tempo. Da wird Panik-Kalle vor Freude im Achteck tanzen.

Der Corona-Terror geht in die nächste Runde!!!

Gravatar: Grace

Einfach die Wirtschaft lahm legen.

Franzosen stürmen Einkaufszentrum

https://politikstube.com/widerstand-gegen-gesundheitspass-franzosen-stuermen-einkaufszentrum/

Jeder Mensch hat das Recht zu entscheiden, ob er sich Risiken, oder gar dem Tode, durch nicht erforschte, notfallzugelassene Genstoffe aussetzen will, oder nicht. Jede Aufhebung dieses Rechtes kommt einem Mordanschlag gleich, und macht jeden Übergriffigen bei Zuwiderhandlung zum Handlanger des anordneten Mörders.

Der Tod der Menschen wird billigend in Kauf genommen, Hauptsache die Kasse klingelt noch einmal, bevor die Anfang des Jahres ablaufenden Giftdosen verfallen.

Und in einer Zeit, in der es besinnlich und weihnachtlich zugehen sollte, wird nun sogar der „Weihnachtsmann“ bemüht, um für die Giftspritze zu werben.

Ein widerliches Pack.

Gravatar: Joachim Datko

Impfen von Menschen sollte für einen Tierarzt kein Problem sein.

Noch dazu ist der Mensch ja Teil der "Tierwelt". Wir sind nach der aktuellen biologischen Systematik eine Gattung der Menschenaffen, die zur Ordnung der Primaten und damit zu den höheren Säugetieren gehört.

Gravatar: Werner Hill

Was kommt als Nächstes?

Werden die Ungeimpften dann gekeult?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang