Merkel-Lockdown wird noch fester geschnürt:

Jetzt kommt die totale Merkel-Sperrung

Merkel-Sperrung ohne Ende? In einer Nachtsitzung haben sich die Bundesregierung und die Länder auf einen noch strengeren Merkel-Lockdown geeinigt.

Fotos: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Fast um einen ganzen Monat wird der Merkel-Lockdown nicht nur verlängert, sondern noch einmal weiter verschärft. Speziell über Ostern geht nichts mehr: Von Gründonnerstag bis Ostermontag soll das gesamte öffentliche Leben in Deutschland tot gestellt werden. Das Ziel: Die Dritte Corona-Welle zu brechen.

Die Maßnahmen sind im Prinzip dieselben wie vorher: Die meisten Geschäfte werden geschlossen. Über die Ostertage wird dann sogar alles geschlossen. Nur am Ostersamstag dürfen die Bürger sich Lebensmittel besorgen. »Es gilt damit an fünf zusammenhängenden Tagen das Prinzip #WirBleibenZuHause«, heißt es in dem Papier der Regierung. Gründonnerstag und Karsamstag werden einmalig als »Ruhetage« definiert.

Die digitale Propaganda läuft also weiter auf Hochtouren: Man hat einen Hashtag kreiert. Und das Wording täuscht vor, Deutschland begänne Ostern zu meditieren. – Die Propagandaminister sozialistischer Länder hätten ihre Freude an diesem Apparat, der wie geschmiert läuft.

Am wichtigsten: Über die Osterfeiertage sind Präsenzgottesdienste verboten. Den Behörden wird dagegen erlaubt, Ausgangsbeschränkungen zu verhängen.

Das alles hat zwar schon im November nicht geklappt, als Karl Lauterbach großspurig seinen Wellenbrecher-Lockdown propagierte. Doch dieser Regierung fällt nichts anderes ein: Sie regiert alternativlos und verlässt sich weiterhin auf eine Strategie, die sich immer wieder als im wesentlichen nutzlos erwies: Weder kann sie die Ausbreitung stoppen noch verspricht sie langfristig Gutes. Im Gegenteil:

Die Wirtschaft wird immer weiter in Pleiten und rote Zahlen getrieben. Daran ändern auch die versprochenen Hilfsgelder nichts, die ohnehin nicht genau spezifiziert worden sind.

Die Kinder haben seit fast einem Jahr keine Schule. Den Jugendlichen geht die Jugend verloren. Jetzt soll eine Testoffensive Abhilfe schaffen. Wie, das weiß auch die Regierung nicht. Also überlässt sie es den Behörden vor Ort die Umsetzung und flüchtet so aus der Verantwortung.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frank

Und auch das ist nur ein Anfang (vom Ende)

Gravatar: Karl Köhler

Man muß nur nach den Bezugsgrößen fragen, um zu erkennen, daß es sich um eine schmutzige Lügenkampagne handelt.

Nirgendwo gibt es diese Bezugsgröße zu erfahren.
Die Zahlen der "Neuinfektionen", die in Wirklichkeit ja lediglich „positive Testungen" sind, werden uns einfach vorgesetzt.

Aber ohne die Angabe, durch wie viele Testungen diese Zahlen entstanden sind, ist das doch nur leeres Blendwerk.

Habe ich 10.000 "Neuinfektionen" bei 20.000 Testungen, ist das ja ungeheuer viel.
Habe ich aber 10.000 "Neuinfektionen", bei 2 Millionen Testungen, ist das nix.......

Also, wo sind diese Zahlen.
Solange man die nicht nennt, ist alles nur eine verlogene Masche, um den Einsperrmodus solange als möglich aufrecht zu erhalten.

Das ist für diese Leute sehr bequem, denn es kann so weder Wahlkampf gemacht werden, noch können die Bürger ihre Grundrechte wahrnehmen und die Bundestagswahl wird zur Briefwahl werden.

Was Briefwahl bedeutet, wissen wir ja auch schon.
Da steht das Ergebnis schon fest, wenn die Wähler noch nicht einmal ein Kreuz gemacht haben ...

Leute steht endlich auf und wehrt euch gegen diese Clique, die verarschen euch nach Strich und Faden !

Gravatar: Reiner

Schickt diese Lebensform zu einer MPU und CoronaGaga ist vorbei.

Gravatar: Sabine

Anderes war von Merkel auch nicht zu erwarten.
Sie war immer mit einer gewissen Sturheit und Borniertheit von sich überzeugt, dass sie es nie vermocht hat, mit Kritik umzugehen.
Kritiker wurden sofort "entsorgt" und dem Volk wurde eine verstärkte Macht demonstriert.

Gravatar: Rasio Brelugi

Ich bin mir sicher (um es ganz sachlich und moderat zu sagen): Diese Frau (Merkel) ist nicht mehr zurechnungsfähig. Jetzt, wo ihr nur noch ca. sechs Monate bleiben, um ihr Werk - die Zerstörung Deutschlands und die Schikanierung der Bevölkerung - zu vollenden, dreht die völlig am Rad.

Diese Frau zeigt rachsüchtige und sadistsche Züge. Jeder, der ihr in den Weg tritt wird nach stalinistisch angehauchter SED-Stasi-Manier hinweggeräumt, ganz so, wie diese überzeugte, linientreue Jungkommunistin es in der SED gelernt hat. Das zusammen mit ihrer nomenklatura-ähnlichen Bunkermentalität ergibt eine üble Mischung.

Merkwürdigerweise lässt sich das die Bevölkerung gefallen. Das alles ist fast so schlimm wie vor ca. 90 Jahren, als ein unbegabter Möchtegern-Maler, der an der Kunstakademie abgelehnt wurde und sich mit Postkartenmalerei durchs Leben schlug, einem ganzen Land (nämlich Deutschland) erklären wollte, was gute und was schlechte Kunst ist. Heute erklären den Deutschen eine überzeugte Jungkommunistin (Merkel) und ein ehemaliger Stasi-Spitzel (Kahane), was Demokratie ist. ... Wenn's nicht eigentlich zum Heulen wäre, müsste man drüber lachen.

Gravatar: harald44

Und nach der Bundestagswahl, bei der die CDU kräftig abstürzen wird, werden wir eine rot-rot-grüne Regierung bekommen, die an Unfähigkeit noch die GroKo übertreffen wird. Und danach geht der Tanz in den Untergang erst richtig los, nachdem RRG die gesamte Autoindustrie verstaatlicht haben wird, um danach Millionen von E-Autos auf Halde zu bauen. Und v ieles andere mehr.

Merkel war Honneckers gelungene Rache.

Gravatar: Thomas

Wieder werden , wie seit einem Jahr, ohne das
Parlament , einfach Notstandsverordnungen erlassen,
somit kann man das nur eine Diktatur nennen. Im übrigen,
habe ich in diesem theorethischen Wellenbad, noch nicht
einmal, eine erste Welle gesehen, geschweige denn eine
zweite, oder gar dritte Welle.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1118856/umfrage/monatliche-sterbefaelle-in-deutschland/

Wo ist also die Pandemie ? Bei Erichs Püppi im Hirn
und bei den Militarssozialisten auf dem Konto.
Die lügen einen öffentlich, medial gedeckt, ins Angesicht, trotz klarer gegenteiliger Fakten, wird eine
Pandemie erfunden ,welche nachweislich nich existiert
und der Dummichel, glaubt es noch. Wer sich jetzt freud,
das die CDU sich den zwanzig Prozent nährt, der hat
nichts begriffen - aber die grünkommunistische Dusche,
wird ihn schon aufwecken, im Reich der Dummen.
Die dümmsten Kälber ,wählen nicht nur ihren Schlachter
selber, sie finanzieren ihm auch noch das Schlachthaus.

Gravatar: Harzfreund

Ich zitiere ansatzweise Jean Claude Juncker. "Wir beschließen etwas, stellen es in den Raum und warten ab. Wenn sich nichts bewegt machen wir weiter. So lange bis es kein Zurück mehr gibt". Hat sich an der Taktik etwas geändert? Das geht so lange, bis jemand der watschelnden Perle aus der Uckermark in den Arm fällt.

Gravatar: Alfred

"---Jetzt kommt die totale Merkel-Sperrung---"

Ach, hätte sie sich doch 2015 für die Grenzsperrung entschieden, dann hätten wir weniger die globalen Seuchen ins Land bekommen.
Leider fällt es ihr leichter, Deutsche wegzusperren.

Wann wir diese Unperson endlich politisch abgeschossen!
Mutti-Merkel oder STASI-Nudel - das haben wir der CDU zu verdanken - Fuck!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang