Gretas Mamma Malena Ernman:

»Jeder verkauft irgendwann seine Seele dem Teufel«

Greta Thunberg, das schwedische Mädchen mit dem Asperger-Syndrom, wird von Altparteienpolitikern und Mainstremmedien gleichermaßen zur Symbolfigur hochstilisiert. Hinter dem Teenager steht aber nicht nur eine gut funktionierende Finanzindustrie, auch ihr Elternhaus ist durchaus als suspekt zu bezeichnen.

Foto: Facebook
Veröffentlicht:
von

Pappa Svante Thunberg ist Drehbuchautor. Er war früher in Schweden für einige Vorabendserien aktiv, sogenannte Seifenopfern. Leicht verdauliche Kost für den anspruchslosen TV-Nutzer. In Deutschland werden solche Serien gerne despiktierlich als »Hartz-IV-Fernsehen« bezeichnet. Heute sorgt er dafür, dass die Auftritte seiner Tochter minutiös geplant sind und freut sich über jeden dieser Auftritte. So lange Greta medial präsent ist, sorgt das dafür, dass seine eigenen Firmen im Wert weiter steigern, die Kassen also klingeln.

Ihre Mutter Malena Ernman, eine vormalige Opernsängerin und gescheiterte Schauspielerin, hält sich aktuell eher im Hintergrund und zieht von da die Fäden. Das hängt mutmaßlich auch damit zusammen, dass man selbst in Schweden das Tun und Handeln dieser Frau mit äußerster Skepsis betrachtet. Nicht nur, dass einige ihrer medialen Auftritte in dem sonst recht wenig spröden Schweden als sexuell anstößig bezeichnet werden, auch ihre Aussagen in einigen Printmedien stießen auf wenig Verständnis.

Die Ausgabe der einmal im Monat erscheinenden Zeitung »Vi« (auf deutsch »Wir«) zierte im September 2011 Malena Ernman das Titelbild. Ihr Interview sorgte für jede Menge Diskussionen. Die »Rebellin der Oper« (Zitat Vi) hatte mit der Aussage auf sich aufmerksam gemacht, dass ihrer Ansicht nach jeder Mensch irgendwann dem Teufel seine Seele verkaufen werde. Zu  jener Zeit war Greta gerade einmal acht Jahre alt und seitens der Worte und des Handelns der eigenen Eltern noch sehr leicht beeinflussbar. Das Kind aus jenem Elternhaus wird heute als Heilsbringerin gefeiert.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolfram

Wenn man die Aggressivität und den Fanatismus dieses Schul-Mädels beim EU-Gipfel beobachtet hat, musste einem eine unheimliche Fremdgesteuertheit oder eine das Gruseln überkommende Verklärtheit dieses Kindes auffallen. Mir lief es jedenfalls eiskalt den Rücken herunter.

Bei historischen Filmdokus über die großen Diktatoren der Geschichte, die unheimliches, menschliches Elend mit Millionen von Leichenbergen und Unmengen von Blut an ihren Händen zu kleben hatten, war es genauso.

Deshalb stellte sich mir angesichts der verzerrten Mimik dieses Kindes und anhand ihrer Äußerungen, die nahe am Größenwahnsinn sind, die Frage nach einer okkulten Bindung oder sogar Besssenheit ???

Wo nun herauskommt, dass ihre Mutter schon vor 8 Jahren solch eine Äußerung, dass "irgendwann jeder seine Seele dem Teufel verkaufen würde", von sich gegeben hatte, schließt sich der Kreis !!!

Unzählige Musikbands und Schauspieler hatten und haben ebenfalls ihre seele dem Teufel verkauft - durch eine okkuäte Blutsverschreibung mit ihrem eignen Blut - und danach einen riesigen Welterfolg gehabt. Berühmtetste Beispiele sind die Beat-Bands der 60er Jahre, die von unebkannten Nonames plötzlich auf der Weltbühne standen und eine regelrechte Hystherie auslösten !!!

Ergo allen anscheindenden Rationalisten, überzeugten Atheisen und gottlosen Spöttern zum Trotz:

Gibt es einen Teufel, der zum Bösen inspiriert, dann gibt es auch eine Gott und einen auferstandene Gottessohn, der schon sehr bald zum Weltgericht zurückkomen wird. Die vielen vor aller Augen aufleuchtenden Zeichen vielerlei Art für eine bald eintretende Apokalypse stehen jedenfall immer erkennbarer auf grün.

Wehe der Welt und ihren gottlosen Bewohnern, wenn die apokalyptischen Reiter losreiten und die Gerichtengel ihre Zornesschalen über diese Erde und ihre Bewohner ausgießen !!! Dnn gnade uns GOTT !!!

Gravatar: Aspasia

Es ist mir unverständlich, wie diesem Mädchen noch soviel Raum der publicity zugestanden wird.

Zumal in der jüngeren Geschichte sich Diktaturen der Kinder und Jugendlichen für ihre Propaganda bedient haben, siehe Mao, Stalin, Hitler, Honnecker usw.

500 Wissenschaftler haben mittlerweile Protest gegen den Co2 Irrsinn erhoben: Co2 ist die Grundlage unseres Lebens!

Gravatar: Aspasia

Ich persönlich kann dieses instrumentalisierte Mädchen nicht mehr ertragen: weder visuell noch akustisch.

Vor allem deshalb, da in allen Diktaturen und totalitären Staaten der Moderne Kinder und Jugendliche für deren Zwecke eingesetzt wurden und frenetisch jubelten. Das war unter Mao, Stalin, Hitler, Honnecker oder auch in Nordkorea so und das scheint heute wieder so zu sein.

Gravatar: Horrido

Diese kleine unwissende Göre erhält viel zu viel Aufmerksamkeit.Berichtet nichts mehr über Sie und der ganze Hype löst sich langsam aber sicher auf.Und in einem Jahr fragt man sich....wer war Greta

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang