Raketenangriff angeblich als Vergeltung

Iran attackiert Stellungen der Anti-IS-Truppen im Irak

Der Iran hat in der vergangenen Nacht mit Raketen mehrere Stützpunkte der verbündeten Anti-IS-Truppen im Irak beschossen. Schäden und Verluste halten sich im überschaubaren Rahmen, die iranische Propaganda meldet die angebliche Vernichtung eines kompletten Stützpunkts.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Iran hat mit Raketen mehrere Stützpunkte der internationalen im Irak stationierten verbündeten Kräfte der Anti-IS-Truppen beschossen. Eines der Ziele war auch das im Nordirak gelegene Erbil, der Stützpunkt, auf dem deutsche Truppen zur Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte stationiert sind. Meldungen von Schäden respektive Verlusten sind aus Erbil bisher nicht bekannt. Die deutschen Soldaten seien wohlauf, heißt es in Meldungen.

Auch aus den USA gibt es bisher keine Meldungen über deutliche Schäden oder gar Verluste. Dabei habe die von den islamischen Mullahs im Iran hochtrabend »Märtyrer Soleimani« bezeichnete Aktion insbesondere die Luftwaffenbasis Ain al-Assad im Westen des Irak als Ziel gehabt. Dort hat die US-Luftwaffe seit 2003 ein größeres Kontingent an Streitkräften stationiert. Die iranische Propaganda meldet den Beschuss mit Boden-Boden-Raketen und die angebliche vollständige Vernichtung des Stützpunktes. Bestätigungen dafür gibt es allerdings bisher keine.

In einer Art verbalen Rundumschlag drohten die Mullahs in einer Presseerklärung den USA und deren Verbündeten samt Israels für den Fall einer Vergeltung. Man strebe angeblich zwar keine Eskalation oder einen Krieg an, werde sich aber »gegen jegliche Aggression zur Wehr setzen.«

Klar, wer mitten in der Nacht in aller Heimlichkeit ohne vorherige Erklärung oder Warnung über seine Kontrahenten herfällt - in welcher Form auch immer - strebt keine Eskalation an...

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Frau  XYZ

@ germanix

Die Freie Welt macht es richtig.
Wer ist in Ihren Augen wir?
Ich zum Beispiel nicht.
Sie sind wir.

Und es ist richtig, wenn der Westen zusammen hält. Auch wenn es Ihnen nicht passt.
Das wollen WIR.

Gravatar: germanix

Wir wollen doch mal festhalten:

Amerika hat, wie zuvor auch schon, Osama bin Laden, Gaddafi und andere ermordet - jetzt wieder ein Mord und keiner regt sich auf!

Frau Merkel, Frau AKK, Gestapo Maas, Flinten Uschi - das ist Mord - verstanden?

Amerika hat alleine durch Interventions-Kriege unter Barak Obama 35 Millionen Zivilisten ermorden lassen!

Wann hören wir endlich auf, mit derlei Überschriften wie - auch gehört übrigens die FREI WELT dazu, "Iran attackiert Stellungen der Anti-IS-Truppen im Irak" - den Menschen Sand in die Augen zu streuen? Amerika hat einen Mord begangen - nicht der Iran und nicht der Irak!
Mit dieser Überschrift wird die Wahrheit verdreht - so wie es alle Mainstream-Medien machen.

Diese Lügenkultur der westlichen Welt ist haarsträubend - ja es ist Blasphemie in reinster Form!

Wann wird endlich mal die Wahrheit formuliert und kultiviert? Liebe FREIE WELT-Redaktion - hören Sie auf, die Geschichte zu verdrehen!

@ Ekkehardt Fritz Beyer 08.01.2020 - 09:50

Genau so ist es - die Amerikaner haben einen Pakt mit dem Teufel geschlossen - ihnen geht es ausschließlich um Öl - um viel Geld und um die Vorherrschaft der Welt!

China wird sich der US- Machenschaften erwehren - später, aber dann mit geballter Kraft!

FREIE WELT - hören Sie auf, durch Überschriften-Manipulations-Strategie die Leser in die Irre zu führen - wir wollen das nicht! Der Aggressor ist der Amerikaner - PUNKT!

Gravatar: Britta

Präsident Donald Trump hat sehr besonnen reagiert auf
diese Kriegserklärung der Terroristen.

Danke Herr Trump.

Sie hätten was anderes verdient, diese Iraner.

Werden die jetzt Frieden geben?

Gravatar: Rolf

Nach Angaben der Iraker wurde 80 Menschen getötet. Trump sagt keine "Amerikaner" wurden getötet.

Die Flugzeit bei so einem Raketen-Angriff dürfte bedingt durch die hohe Geschwindigkeit der Raketen ca. 3000 km/h bei ca. 400-500km zum Ziel max. 7 Minuten betragen. Also bis das jemand am Radarschirm entdeckt, seine Vorgesetzten informiert hat, der den Hörer abnimmt entscheidet, Anweisung gibt, der Vor Ort anruft und dort wer Alarm gibt, dürften bestimmt 3-4 Minuten vergehen.

Also 2-3 Minuten bleiben da. laut Google Maps liegen die Wohnquartiere weit Nördlich auf dem Gelände. Die Millitärischen Anlagen sind wohl das Ziel gewesen.

https://earth.google.com/web/@33.79375102,42.44530143,177.28164256a,3511.56353984d,35y,-1.35577499h,19.5183501t,0r/data=ClIaUBJKCiUweDE1NDUzNjU3YmZkMTg3NmI6MHg2MjAzZTVmMjVlYWE2ZGJhGW02VmKe5UBAIW6-Ed2zOEVAKg9BbCBBc2FkIEFpcmJhc2UYAiAB

Also 80 sind wohl übertrieben aber mehrere Dutzend bestimmt.

Aber jetzt wird alles dran gesetzt das zu verschweigen. Aktuelle Fotos von den Stützpujkten sind praktisch keine zu bekommen. Da wurden garantiert hunderte von ins Netz gestellt. Jetzt läuft der Zensur-Apperat an.

Von den tatsächlichen Schäden werden wir wohl nichts erfahren. Und tote schweigen bekanntlich.,,

Gravatar: Sigmund Westerwick

@Doppelgänger

ich habe den Eindruck daß sie die Tatsachen völlig verdrehen, und in der Häufung glaube ich daß sie die Tatsachen absichtlich falsch darstellen.
Nochmal kurz zusammengfasst mein Standpunkt:
Das Atomabkommen wurde von den USA gekündigt, eine richtige Begründung dafür gab es nicht, allerdings wurde sofort die Sanktionen wieder eingesetzt und damit der Öl- und Gasexport quasi gestoppt. Die Atomenergiekommission hat aber erklärt, daß der Iran keine Verletzung des Atomabkommens begangen hat.
Auf diese wirtschaftliche Erpressung hätte die EU reagieren können, hat sie aber innerhalb eines Jahres nicht.
Nun haben die USA einen Iranischen General auf irakischem Terretorium getötet, ohne Kriegserklärung ist das schnöder Mord.
Die Iraner würden gerne eine UN-Sondersitzung einberufen, dürfen aber nicht vor der UN ihre Meinung vertreten, und selbstverständlich schweigt dazu die EU und auch Deutschland, trotz Sitz im UN-Sicherheitsrat.

Daß der Iran eine AtomBombe haben möchte ist völlig unstriitig, damit rüsten sie aber einfach nur nach, da Israel, Pakistan, Indien schon eine haben, und die Agressionen der USA gegenüber Nordkorea haben dann nachgelassen, als die Koreaner die erste Bombe gezündet haben, es ist insofern das einzige Argument das die Amerikaner dazu bewegen, ihre Agressionen gegen eine fremdes Land einzustellen.
Ich würde mich freuen, wenn sie irgendwelche inhaltlichen Argumente und unabhängigen Quellen dafür angeben können, daß der Iran gegen das Abkommen verstoßen hat.
Der Hinweis auf den Osterhasen ist wenig hilfreich und disqualifiziert sich selbst.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Der Iran hat in der vergangenen Nacht mit Raketen mehrere Stützpunkte der verbündeten Anti-IS-Truppen im Irak beschossen“ ... und das auch m. E. völlig zu recht!!!

Entsprechend sprach sich auch der einflussreiche US-Senator und Verbündete von US-Präsident Donald Trump, Lindsey Graham, nach den iranischen Raketenangriffen gegen einen direkten Vergeltungsschlag der USA aus.
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/96538-live-ticker-zum-iranischen-raketenangriff-usa-irak/

Weil etwa endlich auch er einsah, was Noam Chomsky https://de.wikipedia.org/wiki/Noam_Chomsky
schon vor vielen Jahren erkannte?
https://www.vorwaerts.de/artikel/noam-chomsky-usa-groesste-terror-staat

Gravatar: Cantacuzene

Der iranische Angriff zeichnet sich durch seine hohe Zielgenauigkeit aus. Bisher hatte man die den Mullahs eher nicht zugetraut. Wo ist die amerikanische Raketenabwehr?
Eine Warnung für die USA und Israel.

Gravatar: Sigmund westerwick

Das Gesicht wahren

Bei den Iranern geht es in erster Linie darum das Gesucht zu wahren, die Eskalation geht von den USA aus.
Ich weis natürlich nicht ob die Iraner absichtlich daneben geschossen haben, aber seien wir froh daß es keine Toten gegeben hat, vielleicht hilft das die Eskalationsstufe klein zu halten.
Ob der Konflikt ein heißer wird hängt nach wie vor von den USA und deren Verbündete ab, die Iraner sind nicht auf Krieg aus, wollen oder können sich aber nicht beliebig provozieren lassen.

Gravatar: Doppelgänger

Oh weh, das alles hat uns der liebe Obama mit seinem tollen Atomabkommen eingehandelt. Fakt ist doch, der Iran gibt keine Ruhe, bis er eine Atombombe hat, das ist nun mal deren Staatsräson. In geheimen Atomanlagen wird munter weiter Uran angereichert während sich die Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde wohl gerne an der Nase herumführen lassen. Das Abkommen wurde vom Iran niemals eingehalten, aus dem Grund sind auch die USA ausgestiegen während unsere Politiker noch immer an den Osterhasen glauben.
Nun spitzt sich die Lage zu. Israel und die USA werden niemals dulden, dass der Iran eine Atombombe besitzt. Der Waffengang scheint vorprogrammiert. Man hatte wohl auf einen Regime-Change gehofft, der ist aber bisher ausgeblieben. Nun wird die Zeit knapp. Danke Obama und EU-Idioten.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang