Auf 21-jährige Frau mehrfach eingestochen

Iraker nach Messerattacke in Nürnberg festgenommen

Erneut kam es in einer deutschen Großstadt zu einem Messerangriff. Wie die Polizei mitteilte, attackierte in Nürnberg ein 25-jähriger Iraker ohne erkennbaren Anlass eine 21-jährige Frau an und verletzte diese mit mehreren Stichen in den Oberkörper schwer.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Ein 25-jähriger Iraker soll am frühen Sonntagmorgen in Nürnberg eine Frau unvermittelt mit einem Messer attackiert und verletzt haben. Die Polizei konnte den dringend Tatverdächtigen nach einer Großfahndung festnehmen. Gegen ihn wird aufgrund eines Mordversuchs ermittelt. Das 21-jährige Opfer wurde hingegen in ein Krankenhaus gebracht.

Die junge Frau war nach einem Discothekbesuch mit einer 18-jährigen Bekannten unterwegs, als der Täter sie ohne erkennbaren Anlass mit dem Messer angriff und mehrfach in den Oberkörper einstach. Nach einer Rangelei mit der Begleiterin der 21-jährigen flüchtete der derzeit in Deutschland mit einer Duldung versehene Iraker. Einem Großaufgebot der Polizei gelang es den Mann am Nachmittag ausfindig zu machen.

Das Opfer befindet sich weiterhin in einer Klinik in medizinischer Behandlung. Lebensgefahr soll aber nicht bestehen. Erst Mitte Dezember sorgte ein Messerstecher in Nürnberg für Unheil. Ein 38-jähriger Mann stach auf drei Frauen ein und verletzte diese schwer.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Charly Bronson

Warum wurde der größte Teil meiner Meinung einfach gekürzt und nicht veröffentlicht? Wurde der Text erst durch einen Mainstream Vertreter von CDU/GRÜNEN/LINKEN Dreck gefiltert? Aber schon wieder sehr typisch, wie der Rest der gesamten Medien Schlachterei gegen Deutschland und seine Steuerzahler, das sind ja eh alles Rechtsradikale, die diesen Goldstücken aus diesen islamistischen Ländern ein schönes Leben verwehren wollen oder?

Gravatar: Charly Bronson

Noch kann ich guten Tag sagen und mich den meisten normal denkenden Menschen hier mit Verstand anschließen!!! Merkel z. B. hat natürlich keine Kinder, die sie liebt!!! Sie wird auch nie die Liebe eines Kindes erfahren!!! Aber eins kann sie: Diesen Staat, der durch unsere Großeltern aufgebaut wurde!!!, durch diesen Menschenmüll zerstören!!! Schaut euch die meisten Länder an, aus denen der Dreck kommt, da gibt es seit Jahrzehnten nichts anderes als Mord und Totschlag, Vergewaltigung und Frauenverachtende Religion und Politik! Und das einzige was diese/unsere Regierung kann ist, Terror ungeprüft ins Land zu lassen

Gravatar: Sam Lowry

cui bono?

Was machen Menschen, die sich abends nicht mehr vor die Türe trauen?
Genau, die Glotze an…
siehe auch: „Framing“, oder doch „Gaslighting“?

Das Puzzle fängt an, ein (hässliches) Bild zu ergeben.

Gravatar: Rita Kubier

Und dafür, dass diese zugeströmten Verbrecher in aller Ruhe von unseren Steuergeldern gut versorgt unter uns weilen können, selbst, wenn deren Asylantrag abgelehnt ist, erhalten DIE, die DAS ermöglichen und tagtäglich für weiteren Zustrom solcher fremder Krimineller sorgen, demnächst monatlich mehr als 10.000 EUR "Gehalt".
Die einen, die "kleinen" Bürger dieses Landes, müssen die Gewalt hinnehmen und die anderen, die diese Gewalt täglich aufs Neue ermöglichen, werden dafür mit viel Geld abgefunden. Eine unglaubliche "Gerechtigkeit" im angeblichen Rechtsstaat Deutschland.

Gravatar: Timo

Merkel ist schuld! :D

Nur war die vor 18 Jahren gar nicht im Amt, oder ist Schröder jetzt auch noch schuld? Gab es damals überhaupt schon linksgrünversifft? Alles sehr mysteriös, man sollte Scully und Mulder einschalten.

Gravatar: Unmensch

Das Menschenrecht auf Sicherheit müssen wir von diesem Staat gerichtlich einfordern, denn freiwillig gewährt man es uns nicht.

Gravatar: Frost

Die "Gutmenschen" die dieser Regierung ihre Stimme geben sind mitverantwortlich an dem was hier geschieht.
Es ist auch keine Veränderung zum Guten in Sicht. Aber immer wieder werden diese Parteien gewählt. Es ist eine Schande. Wie bei Kohl: Immer die Angst davor, es könnte noch schlechter werden. Und was sollte denn eigentlich noch schlechter werden. Noch weniger Rente; noch mehr unbezahlbare Mieten; noch mehr "Lobbykratie"; noch mehr Gesinnungsjustiz; noch mehr Arme; noch mehr Milliardäre. Das kann ICH MIR nicht vorstellen.

Gravatar: Barbara

Nicht nur in Nürnberg war ein Messerer am Wochenende ativ. Beim MM wird von 5 weiteren massakrierenden Buben berichtet - und das alles an nur einem Wochenende! Aber die Grökaz wird in München bejubelt. Diesen Klatschern müßten doch geich die Hände abfallen!

Gravatar: Doris Mahlberg

Auch wenn man es nicht mehr hören kann, sage ich es trotzdem : Nürnberg ist grün-bunt, fast so grün wie München. Im Oktober 2018 bei den LW erhielten die
Grünen dort 20,9 % und wurden zweitstärkste Kraft hinter der CSU. Und die meisten Grünen-Wähler sind Frauen ! Die AfD kam nicht einmal auf 10 %.
Vielleicht schalten die Damen bei der nächsten Wahl doch mal ihren Verstand ein und überlegen sich genau, wo sie ihr Kreuzchen machen. Was man wählt, bekommt man geliefert.

D.M.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang