Panik in der deutschen Wirtschaft: Schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg droht

Industrie fürchtet schwerste Krise, wenn das Gas aus Russland abgestellt wird

Die deutsche Industrie ist in Panik. Ein plötzliches Abschalten der russischen Gaszufuhr könnte Deutschland in die schwerste Wirtschaftskrise seit der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg führen.

Quelle: Twitter
Veröffentlicht:
von

Die deutsche Industrie ist in Panik. Erdgas und Erdöl sind nicht nur wichtige Energielieferanten sondern wichtige Substanzen für die gesamte Industrieproduktion. Ein plötzliches Abschalten der russischen Gaszufuhr könnte Deutschland in die schwerste Wirtschaftskrise seit der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg führen.

»Wollen wir sehenden Auges unsere gesamte Volkswirtschaft zerstören?«, fragt der BASF-Vorstandschef Martin Brudermüller im Interview mit der ›Frankfurter Allgemeinen Zeitung‹. Er warnte für den Fall eines Importstopps oder längerfristigen Ausfalls von Gas- und Öllieferungen aus Russland vor beispiellosen wirtschaftlichen Schäden. Wörtlich schlussfolgerte er: »Das könnte die deutsche Volkswirtschaft in ihre schwerste Krise seit Ende des Zweiten Weltkriegs bringen.«

Der Siemens-Energy-Chef Christian Bruch warnte nach Angaben des »Handelsblatts«: »Wenn wir sofort aus russischem Gas aussteigen, werden die Auswirkungen dramatisch sein.« Bei einem kurzfristigen Boykott seien die negativen Auswirkungen für Deutschland größer als der Effekt auf Russland, erklärte er. Für viele Industriezweige sei die Gasversorgung essentiell.

Die Bau- und Energie-Expertin Lamia Messari-Becker warnte nach Angaben der Nachrichtenagentur »dpa« ebenfalls vor einem schlagartigen Stopps russischer Gaslieferungen. Dies würde verheerende Folgen haben: Wenn die Grundstoff-Industrien zum Erliegen kämen, würde ein Dominoeffekt entstehen, der nicht mehr aufzuhalten und nur schwer reparabel wäre.

Und ein Konzernsprecher des Stahlkonzerns Salzgitter erklärte, dass ohne Erdgas keine Produktion von Stahl möglich sei. Der Politik müsse klar sein, dass von der Produktion wiederum die Energieversorgung und die Energiewende abhingen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sting

Asow erschießt „eigene“ ukrainische Kämpfer bevor sie sich den Russen ergeben können
-
https://unser-mitteleuropa.com/asow-erschiesst-eigene-ukrainische-kaempfer-bevor-sie-sich-den-russen-ergeben-koennen/#comment-45989
-
Ein amerikanischer Journalist und ehemaliger US-Marine berichtet von der Front in den umkämpften ukrainischen Gebieten. Patrick Lancaster, Jahrgang 1982, absolvierte seine Ausbildung am St. Louis Community College in St. Louis, Missouri, und an der Naval Air Station Pensacola Corry Station, Florida USA.

Er berichtet ebenfalls laufen aus dem schwer umkämpften Mariupol. Sein letzter Bericht vom 27.3.2022 enthüllt unter anderem eine der unzähligen abscheulichen „Kriegstaktiken“ der rechtsradikalen, vom ukrainischen Innenministerium geführten, Asow „Miliz“.
-
Asow erschießt Ukrainische Kämpfer bevor sie sich ergeben können
-
Hierbei handelt es sich also nicht um, leider immer wieder im Kriegsgeschehen „passierenden“ friendly fire, sondern gezielte Exekutionen der eigenen Truppen, wie Lancaster berichtet.
-
Es gibt hier skrupellose Mörder und Halsabschneider von Asow, die auf jeden schießen, auch auf Frauen und Kinder, um die Zahl der zivilen Opfer zu erhöhen. Sie sind die Kriminellen und Mörder, die von George Soros und Barack Obama angeworben wurden.
-
Sie sind die Kriminellen und Mörder, denen die NATO Staaten noch mehr Waffen geben wollen, um Frauen und Kinder zu töten“, so Lancaster in seiner vor Ort Berichterstattung. UNBEDINGT ALLES LESEN

Gravatar: Graf von Henneberg

Ja, ea wird ganz schlimm kommen. Aber für einen derartigem Erkenntnisgewinn brauche ich diesen Minister Habeck nicht (sowie alle anderen der Regierung).

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Panik in der deutschen Wirtschaft: Schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg droht
Industrie fürchtet schwerste Krise, wenn das Gas aus Russland abgestellt wird“ ...

Was für unseren(?) Ole – besonders aber seine nun aus dem ehemaligen Büro ihrer Ex-Chefin Margot Honecker agierende Göttin – etwa schon deshalb absolut kein Problem ist, weil Angie schon anno 2003 für "die schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg"
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-240635.html,
warb
https://www.vorwaerts.de/artikel/gerhard-schroeder-irak-krieg-sagte
welche damals - ihrem Alten (Gott) sei Dank – noch ´nicht` eintrat?

Könnte nun auch noch hinzukommen, dass der Krieg in der Ukraine von den USA aus Rache an Deutschland unterstützt wird, weil die „einzige Weltmacht“
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_einzige_Weltmacht:_Amerikas_Strategie_der_Vorherrschaft
germanisch-göttliche(?) Unterstützung vermisst???
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/USA-und-Deutschland-US-Generalkonsulin-Deutschland-sollte-uns-staerker-unterstuetzen-id59846496.html

Gravatar: werner S.

Die Ukrainer sind unter Mithilfe der Amis selbst schuld an diesem Krieg. Sie wollten ihre maßlosen, unerfüllbaren Eigeninteressen erzwingen.
Bei einem Energieembargo gegen Russland wäre Deutschland wirtschaftlich und moralisch am Ende und würde sich nicht mehr so schnell erholen. Schon die Sanktionen gegen Russland, schaden der deutschen Wirtschaft und dem deutschen Volk mehr wie den Russen.
Betriebe müssten schließen und wir bekämen maßlos viele Arbeitslose. Wir alle müssten hungern und frieren und auch die Renten wären für alle Generationen in Gefahr. Die Ampel darf nicht einmal einen Gedanken daran verschwenden.
Wir dürfen wegen den Hetzern aus der Ukraine und aus Polen, die uns garnichts vorzuschreiben haben und einer perfiden neuen Weltordnung, nicht unsere Lebensgrundlage zerstören. Deutschland muss absolut zuerst an sich denken. Wir sind nicht das Wohlfahrtsamt der ganzen Welt.
Es lebe Deutschland.

Gravatar: Sascha

Richtig. Unterdessen haben diejenigen, die am schlimmsten bellen, die Amerikaner, letzte Woche ihre Käufe von russischem Öl um 43 % erhöht, die Düngemittel von der Embargoliste gestrichen, weil sie verstanden haben, dass sie ohne sie tot sind, und so weiter. Die Slowaken mussten der Realität ins Auge sehen, dass sie für russisches Gas so bezahlen müssen, wie die Russen es sagen, der französische Wirtschaftsminister versuchte, den Klugen zu spielen und russische Anweisungen für Bezahlung als "seine" Idee um die Zahlung in Rubel zu vermeiden zu präsentieren, Serbien und Ungarn wählten mit erdrückenden Mehrheit Regierungen, die sich an ihren nationalen Interessen orientieren. Was machen wir? Uns wird in kurzem das Autofahren am Sonntag verboten, wir "müssen auf Fleisch verzichten, um gegen Russland zu kämpfen" und uns noch darauf freuen, ich habe schon Angst, wegen der Preise einkaufen zu gehen, wir müssen unsere Heizkörper ausschalten und unsere Kinder für den gleichen "glorreichen Kampf" in der Kälte halten, während der ukrainische "Botschafter" beschimpft buchstäblich die deutsche "Regierung" und den Präsidenten und VERLANGT, dass wir MEHR tun ... Ich habe letzte Woche sogar gehört, dass die ukrainische Vizepremierin Svyrydenko erklärte, die deutschen Schulen seien nicht gut genug für die ukrainischen Flüchtlingskinder und Deutschland sollte so nett sein, und Sonderschulen auf Ukrainisch mit ukrainischem Lehrplan zu organisieren. Kann jemand ein nettes kleines südamerikanisches Land zum Einwandern empfehlen?

Gravatar: Gerhard G.

Nicht jammern ...es geschiet ganz im Sinne des vergangenen Weltklimagipfels ....bedauerlich das die dort aufgetretenen Wissenschaftler meist Theoretiker sind und die Praxis Kaum/nicht berücksichtigt haben. Wer nicht durch Krieg ums Leben kommt wird mit der Klimakeule zur Strecke gebracht.

Gravatar: dankefürnichts

Die USA reiben sich die Hände: Deutschland wird als Konkurrent beseitigt. Und da redet ein Lindner von Wohlstandsverlust - als ginge es um ein bisschen weniger Wohlstand. Die Unternehmen wissen, anders als der Berufspolitiker Lindner, dass das Land in den Ruin getrieben wird. Da wünsche ich der Trümmerfrau Baerbock viel Spaß beim Aufbau. Obwohl, die arbeitet ja erst mal am totalen Krieg in Europa.

China wird weniger profitieren, denn der Absatzmarkt Deutschland fältl dann weg, weil hier niemand mehr Geld hat. Deutschland wird mit Vollgas ruiniert.

Ach ja, die "Energiewende" ist dann auch beerdigt, denn dafür wird niemand Geld oder die Mittel haben. Die FFF-Hüpfer werden dann ganz reale Sorgen haben und ihre versyphten "Klimacamps" endgültig verrotten.

Gravatar: Lutz

Wenn Wladimir Wladimirowitsch den Gashahn zudreht: Denn sowas kommt von sowas!

Kuhscheiße-Stapler HaBück, schalte endlich das Gehirn ein!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang