Trump reagiert

In Südafrika drohen Enteignungen

In Südafrika wird es ernst: Die Regierungspartei ANC prescht mit ihrem Vorhaben voran, Enteignungen von Grundbesitzern auch ohne Entschädigung zuzulassen. Dafür soll extra ein Artikel in der Verfassung geändert werden. Es herrscht jetzt schon Panikstimmung. Eine menschliche Katastrophe bahnt sich an. Auch die Wirtschaft reagiert. Trump ordnet eine Untersuchung an.

Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die Neue Zürcher Zeitung meldet, dass sich Donald Trump in die Debatte einmischt. Er habe seinen Außenminister Mike Pompeo beauftragt, »Landnahme, Enteignungen und Morde an Landwirten im großen Stil« zu untersuchen. Befürchtet wird eine »Katastrophe wie in Simbabwe«.

In Südafrika kam die Initiative von Trump gar nicht gut an. Die Ministerin für internationale Beziehungen, Lindiwe Sisulu, beeilte sich, sofort zu widersprechen. Der amerikanische Präsident sei »falsch informiert«, erklärte sie. Man werde die amerikanische Botschaft um eine Erklärung bitten. Die Wirtschaft reagierte prompt: Der Rand verlor deutlich an Wert.

Südafrikas Staatspräsident Cyril Ramaphosa bemüht sich, die Wogen zu glätten. Enteignungen ohne Entschädigung seien nur ein Weg, um Landreformen zugunsten der während der Kolonial- und Apartheidzeit unterdrückten schwarzen Bevölkerung voranzutreiben, sagte er.

Das macht es nicht besser. Die anderen Wege sind auch nicht gut. Da wird beispielsweise ultimativ eine Entschädigung angeboten, die nur 10 Prozent des Wertes entspricht. Das ist dann etwas anderes als Enteignung ohne Entschädigung. Es gibt auch Vertreibungen und Mord.

Die Regierung richte ihr Hauptaugenmerk, so Ramaphosa, nicht so sehr auf Enteignungen, sondern auf nicht genutztes Land in staatlichem Besitz. Ohne Landreformen bestehe die Gefahr von Unruhen, erklärte er. Das ist genau der Punkt. Es drohen Unruhen. Diese Unruhen entstehen aber nicht, weil es noch nicht genutztes Land im staatlichen Besitz gibt, sondern weil seit Jahren Hass auf die weißen Farmer geschürt wurde.

Jüngst gab es Presseberichte, laut denen es eine Liste von 139 Farmen gibt, die schon jetzt enteignet werden sollen – »schon jetzt« heißt: Noch ehe die nötigen Gesetzesänderungen in Kraft treten. Das zuständige Ministerium hat so eine Liste sofort als falsch bezeichnet. Es nützte nichts. Die Bauern, die sich auf der Liste fanden, erlitten den finanziellen Schaden umgehend. Einer hatte gerade mit Interessenten über den Kauf seiner Farm verhandelt – Sie haben ihre Angebote sofort zurückgezogen.

Im Regenbogenland braut sich ein Unwetter zusammen.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Joachim Ochmann

Soros muss ja vor Freude einen Herzinfarkt bekommen. Und Merkel turnt nun bei den Afrikanern herum und kauft neue Schwarze Muslime für die BRD-Idioten ein. Das werden die Deutschen Wähler und Nichtwähler bezahlen müssen. Bereits jetzt spricht schon jeder von Steuererhöhung, um den Merkeltiergarten zu finanzieren. Ja, jeder Zoo kostet Unterhalt und Pflege der Insassen. Und wenn die Insassen aus diesem Zoo ausbrechen, sind erstmal die Polizisten, die eine Arschkarte gezogen haben, dran, denn auch die Polzisten haben gewählt.Dann erst kommen die Merkelwähler und der Rest dran. Teilweise hat der Deutscher schon zu sehen bekommen, was geschieht und geschehen wird, mit der Ermordung und dem Missbrauch der Deutschen Mädchen und Männer. Nach Merkel sind das nur Kolateralschäden, die sie ja angekündigt hat ! Wer Merkels/Seehofers Wahlprogramm gelesen hat, der weiß es. Wer es nicht gelesen hat, oder keinen Bock hatte, es zu tun, hat diese Politik unterstützt !Eine kleine Korrektur ist mit der Wahl in Bayern und Hessen noch möglich, nur eine kleine !

Gravatar: J.Jacob

Die enden dort wie Simbabwe, das ist schon klar. Hoffentlich gelingt es den meisten weißen Siedlern rechtzeitig sich von dort abzusetzen, nach USA, England, Australien u.s.w.
Das Land scheint verloren zu sein und zu den BRICS kann man es bald nicht mehr zählen.

Gravatar: H.M.

Wenn man antiweißen Rassismus und Marxismus gewähren lässt, kommt es zu solchen Ergebnissen. Gott schütze die Menschen Südafrikas vor ihrer eigenen Regierung, Gott schütze auch uns vor unserer Regierung und vor dem Hass der Neusiedler auf uns! Er schenke uns Mittel und Wege, um Millionen Fremder wieder loszuwerden, ehe sie uns ruinieren.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„In Südafrika drohen(?) Enteignungen“?

Falsch: Das ist längst beschlossene Sache!!!
https://www.theeuropean.de/petr-bystron-bystron/13634-lebensbedingungen-in-suedafrika-verschlechtern-sich

Entsprechend bilden die Betroffenen natürlich eine Lobby.

... „Der Geschäftsführer der "Bürgerrechtsgruppe", Kallie Kriel, vertritt die Ansicht, dass die "Apartheid kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit" gewesen sei. Zudem behauptete Kriel - freilich ohne es zu untermauern - dass die Gefahr getötet zu werden, für weiße Farmer "drei bis viermal" höher liege als für den Durchschnitts-Südafrikaner. Ohnehin würden die Nachfahren der europäischen Siedler im südlichen Afrika in rekordverdächtig hohen Zahlen Opfer "rassistisch" motivierter Morde, die mit der Realität aber nichts gemeinsam haben. Tatsächlich ging Zahl der getöteten Farmer in den letzten Jahren zurück, wobei es sich um Raubüberfälle und keine "ethnischen Säuberungen" handelte.
Um Lobbyarbeit für ihre "gefährdeten Rechte" zu betreiben, begab sich Kriel auch in die USA und wurde dort von Vertretern des politischen Establishment empfangen. Die Mühe zahlte sich aus und auch der Präsident des Landes, das den Ureinwohnern ihr Land ohne jede Kompensation raubte, stellte sich jüngst auf die Seite der südafrikanischen Nachfahren europäischer Siedler, die nun angeblich "massenhaft getötet" würden.“ ...
https://deutsch.rt.com/meinung/75073-gespenst-geht-um-genozid-an-s%C3%BCdafrika/

Nun ist mir auch klar, warum die göttlich(?) geführte, schwarz-rote Bundesregierung das korrupte südafrikanische Regime mit hunderten Millionen Euro unterstützt!!! https://juergenfritz.com/2018/03/17/suedafrika-voelkermord/

Auch weil Farmmorde die Migration von Weißen nach Russland auslösen
https://www.journalistenwatch.com/2018/07/10/suedafrika-farmmorde-migration/
und das Merkel auf diese Weise mehr Platz für Migranten hat, welche es schon in ihrer Heimat zu nicht brachten, aber „das Geld für die unterschiedlichsten Schlepperbanden aufbringen konnten (wenn es sein muss auch mit dem Verkauf der eigenen minderjährigen Schwester oder Tochter an einen heiratswilligen Ü60-Jährigen)???
http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-regierung-schleppt-10000-weitere-fluechtlinge-heran-10074170/?tx_comments_pi1%5Bpage%5D=1&cHash=a42b75eb8744bd5df811a25e35be4a11

Allerdings sollten sich die korrupten neuen Herrscher Südafrikas bei der Übernahme von den Deutschen auch m. E. dies bzgl. von Merkel & Co. vollkommen illegal entwendeten Steuergeldern ´stets` gegenwärtig sein: `

"Merkel ist eine lebende Tote der Politik"!!!
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-07/presseschau-asylstreit-international-union-horst-seehofer-angela-merkel

Gravatar: Hannes

Tja, die neger freuen sich doch, endlich Rache am weißen Mann für Jahrhunderte der Unterdrückung und Versklavung üben zu können...

Schwarze sind die größten Rassisten!

Gravatar: karlheinz gampe

Trump ist im Gegensatz zur antideutschen roten CDU Stasi Merkel ein guter und gerechter Präsident, der sein Land liebt und Unrecht bekämpft. Rote Stasi Erika steht für den Unrechtsstaat ! (Bsp. DDR ) Wer wählt eine kommunistische CDU, welche der CDU Stasi Merkel hilft die BRD und ihre Bürger als Klassenfeind zu bekämpfen und zu zerstören z. Bsp. durch kriminelle Grenzöffnung und islamische Zuwanderung. Stellt die rote CDU Antidemokratin Stasi Merkel und alle ihre Helfer vor Gericht. Der Islam gehört in seine Heimat und die ist nicht Deutschland wie die irre, rote CDU Stasi Merkel behauptet.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang