Nur in Belgien bleibt weniger Netto vom Brutto

In Deutschland sind die Steuern und Abgaben besonders hoch

In kaum einem anderen Land der Erde wird den Arbeitnehmern und Selbständigen staatlicherseits so tief in die Tasche gegriffen wie in Deutschland. Auch die mittleren und geringen Einkommen sind betroffen, vor allem durch hohe Sozialabgaben.

Symbolbild. Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Bei mittleren und hohen Einkommen greift der Staat mit seinen enormen Steuerforderungen zu. Bei niedrigen Einkommen sind es besonders die Sozialabgaben (Krankenkasse, Rentenversicherung, etc.), die die Haushalte belasten.

Deutschland ist von allen Staaten besonders betroffen. Nur in Belgien müssen die Bürger mehr von ihrem Einkommen abgeben. Jeden Monat ist die Enttäuschung groß, dass netto nur so wenig vom Bruttogehalt übrigbleibt [siehe Berichte »Welt-Online«, »Handelsblatt«].

In Deutschland liegt die Belastung durch Steuern und Sozialabgaben bei rund 49,5 Prozent, in Belgien bei 52,7 Prozent. In allen anderen Staaten ist es deutlich weniger; sogar in Skandinavien, dass eigentlich für seine hohen Steuern bekannt ist. Der OECD-Durchschnitt liegt bei 36,1 Prozent.

Ebenfalls erschreckend sind andere Beobachtungen: Obwohl Deutschland eine verhältnismäßig hohe Abgabenlast aufweist, verfällt die Infrastruktur. Der marode Zustand vieler Schulen, Universitäten, Schwimmbäder, des öffentlichen Nahverkehrs und vieler Straßen steht nicht im Verhältnis zum hohen Steueraufkommen.

Das liegt daran, dass ein Großteil der Steuern und Abgaben nicht in die Infrastruktur investiert werden kann, sondern für den Sozialsektor benötigt wird. Der Sozialstaat ist überfordert, weil die Zahl der Leistungsempfänger zu groß ist. Das liegt nicht nur an der Zahl der Arbeitslosen und den nicht in den Arbeitsmarkt integrierten Migranten, sondern auch am hohen Anteil der Bürger, die schlicht zu wenig verdienen und somit Sozialleistungen direkt oder indirekt in Anspruch nehmen müssen. Beispiel sind die Hartz-IV-Aufstockungen für Berufstätige, mit denen indirekt der Niedriglohnsektor subventioniert wird.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „In Deutschland sind die Steuern und Abgaben besonders hoch“ ...

Weil unsere auf Bundesebene gewählten(?) Politiker – gequält(?) wie sich sind - für ihre eigentliche Arbeit gar keine Zeit mehr haben
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-staat-gibt-jaehrlich-drei-milliarden-euro-fuer-berater-aus-a-1249987.html,
und Deutschland auch deshalb(?) von Beratern regieren lassen???

„Unser Staat steht kurz vor der Auflösung – und das war von langer Hand geplant …“
https://www.watergate.tv/politiker-bundestag-nebenverdienst-lobby/

Gravatar: Karl Napp

Die GroKo ist die große Koalition der Taschendiebe, Räuber, Plünderer und Erpresser.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang