Katholischer Bischof prophezeit

Impfung durch abgetriebene Föten hergestellt: Anfang des Weltuntergangs

Bischof Athanasius Schneider sieht schwarz: Sollte die Corona-Impfung durch Zellstoff von abgetriebenen Kindern hergestellt und zwangsverabreicht werden, ist das der Anfang vom Weltende.

Monegasque2 / CC BY-SA
Veröffentlicht:
von

»Wir werden in die Zeit der Apokalypse eintreten,« wenn es einen obligatorischen Impfstoff gegen das Coronavirus geben soll, der aus Zelllinien von abgetriebenen Babys gewonnen werden würde, erklärte der Bischof gegenüber LifeSiteNews.

Im Wortlaut sagte er:

»Vielleicht irre ich mich, aber ich habe den Verdacht, dass diese COVID-Situation zum Teil nicht nur geschaffen wurde, um eine neue Diktatur und Kontrolle über die Bevölkerung einzuführen, sondern in gewisser Weise auch, um Abtreibung – die Tötung ungeborener Babys – weltweit zu legalisieren, so dass der gesamte Planet am Prozess der Tötung von Babys durch den Impfstoff mitwirken wird, der Teile abgetriebener Babys verwenden wird.«

Er führte fort: »Der Impfstoff wird verordnet und obligatorisch sein soll – so dass man ohne ihn nicht arbeiten, reisen und zur Schule gehen kann –, wodurch die gesamte Bevölkerung verpflichtet wird, den Impfstoff zu erhalten, aber der einzige Impfstoff wird der sein, der mit Zellen von abgetriebenen Babys hergestellt wird. Vielleicht werden sie andere Impfstoffe nicht akzeptieren, und sie werden lügen und sagen, dass diese nicht wirksam sind, dass der einzige wirksame Impfstoff von abgetriebenen Babys stammen wird. Ich behaupte jetzt nicht, dass dies geschehen wird, aber es ist mein Verdacht: Es erscheint mir realistisch, dass dies geschehen könnte. Dies ist für mich der letzte Schritt des Satanismus: dass Satan und die Weltregierung - letztlich die freimaurerische Weltregierung - alle, auch die Kirche, zwingen werden, Abtreibung auf diese Weise zu akzeptieren. Und deshalb müssen wir uns, falls es dazu kommt, sehr stark dagegen wehren. Wir müssen sogar akzeptieren, Märtyrer zu werden,« folgerte Schneider.

Nicht alle Bischöfe seien sich über diese Lage im Klaren. Schneider fügte hinzu:

»Leider sind einige Bischöfe, sogar gute Bischöfe und Priester, bereit, eine für mich sophistische Rechtfertigung dafür vorbringen, dass man diesen Impfstoff von abgetriebenen Babys nach moralischen Grundsätzen akzeptieren kann.«

(jb)

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: werner

Satanismus durch die Elite ist absolut keine Theorie, sondern seit tausend Jahren Realität. Für einen normalen Menschen nicht zu erfassen und zu glauben.

Video: Das absolut böse: Satanisten und Blutsäufer.

Gravatar: Martin Dziallas

Kinder werden in eine Welt der Zwangsbesteuerung hineingeboren. In der sie an der Herstellung von Waffen und an der Finanzierung von Kriegen in der ganzen Welt infolge der wirtschaftlichen Vernetzung aller Staaten miteinander unausweichlich beitragsmäßig mitbeteiligt sind. Nicht nur ab der Zeit ihrer Arbeit- und Berufstätigkeit. Sondern ab ihrer Geburt! Was sich aus der Freilandlehre Silvio Gesells und der identischen Gotteslandlehre aus dem Weinberg gleich Erde - Gleichnis nach der Bibel, NT. Markus. Kapitel 12 ableiten und erklären lässt. Denn mit ihrem Verzicht auf ihren zugewiesenen Lohn aus den Pachtzinsen der Grundstücke ihrer Länder zugunsten ihrer Staaten mit seinen Grundstück - Milliardärs - Adel finanzieren sie Mord und Totschlag auf der ganzen Erde. Das mag die Erklärung dafür sein, dass ein angenommener " lieber Gott " keinem Menschen hilft, weil er ihn zu weiteren Steuerzahlungen und damit zu weiterem Mord und Totschlag verhilft. Der Tod eines jeden Menschen in seinem Interesse liegt als auch die Geburtenvermeidung. Ist denkbar.

Gravatar: Thomas Waibel

Wenn Schneider, der weder Bischof noch katholisch ist, so für den Schutz des ungeborenen Lebens ist, wie er tut, sollte er den Konzilsverein vom Bergoglio verlassen, weil dieser Club kaum etwas gegen die Abtreibung unternimmt.

Gravatar: Silvia

Was als Abtreibung, gar "Frauengesundheit" und zynisch als "Lebensschutz" deklariert wird, ist schlicht ein Kult für Kinderopfer. Mit wenigen Ausnahmen, wo evtl. ein echter, für geistig gesunde Menschen nachvollziehbarer Grund vorliegt.

Gravatar: werner

Die Verschwörungen und Verbrechen der Eliten sind so grausam, dass es ein normaler Mensch einfach nicht fassen und glauben kann.
Wenn Sandra Bullock schon öffentlich im Fernsehen zugibt, die Vorhaut von einem koreanischen Mädchen zu essen, um fit und jung zu bleiben, dann glaube ich sofort dass aus abgetriebenen Babys ein Impfstoff gemacht wird.
Video: Türkisches Staatsfernsehen. Adrenochrom

Gravatar: E. Ludwig

@Werner Hill
Zitat:<...Mit solchen Beiträgen kommen wir aber nun wirklich ins Reich der Verschwörungstheorien....>

Zum Begriff "Verschwörungstheorie" !
Die Gründungsväter der USA hegten ein tiefes Mißtrauen, daß Männer im Amt ihre Position mißbrauchen und das Volk durch heimliche Absprachen und versteckte Aktivitäten - verschwörerisches Handeln also - betrügen könnten. Als Grund für ihr Mißtrauen führten sie die böse Natur des Menschen an. Sie konstruierten die junge amerikanische Demokratie daher so, daß sich sowohl die drei Gewalten (die rechtsprechende, die ausführende und die gesetzgebende) gegenseitig kontrollierten als auch die Bundesebene (Repräsentantenhaus und Senat, in Deutschland Bundestag und Bundesrat). Bis ins 20. Jahrhundert hinein blieb in Politik und Rechtsprechung der USA dieses Mißtrauen lebendig, hohe Amtsträger könnten hinter dem Rücken des Volkes verschwörerisch an Zielen arbeiten. Den Tatbestand der Verschwörung hätten die Bürger nie durchgehen lassen, wäre er bekannt geworden.
Aber seit einigen Jahrzehnten sind die Begriffe "Verschwörung" und "Verschwörungstheorie" gesellschaftlich geächtet. Warum?

In seinem Buch "Conspiracy Theory in Amerika" untersucht Prof. Lance deHaven-Smith, der in Florida lehrt und dort Präsident der Politikwissenschaftlichen Vereinigung war, eine Reihe von Ereignissen, in deren Folge Gegner der jeweils regierungsamtlichen Erklärungsversuche mit dem Begriff "Verschwörungstheoretiker" belegt wurden. Etwa nach dem Mord an Präsident Kennedy. Präzise analysiert er den Ablauf der Ermordung des Präsidenten und die Ereignisse unmittelbar danach und benennt eine ganze Reihe haarsträubender Ungereimtheiten und offener Gesetzesbrüche.
Die Fülle an Beweismaterial, die der Professor zusammenträgt, um seine These zu untermauern, daß sich sehr hohe Amtsträger verabredet hatten, den Präsidenten umbringen zu lassen, ist schier ungeheuerlich.
Die größte Ungeheuerlichkeit ist jedoch, daß er auch herausfand, wie die Regierung es schaffte, die Tätigkeit und die Interessen dieser Regierungsbeamten aus der Diskussion um den Mord an Kennedy herauszuhalten. Der amerikanische Geheimdienst CIA habe es nämlich mithilfe von Verbindungsleuten in sehr vielen großen Medien geschafft, alle Überlegungen, was hohe Amtsträger mit dem Mord zu tun haben könnten, landesweit als "Verschwörungstheorien" schlechtzumachen: "Der ... Ausdruck 'Verschwörungstheorie' verbreitete sich als Begriff, der von der CIA für jedwede Theorie vorgebracht wurde, die die offizielle Lesart, daß Kennedy von einem 'einzelgängerischen Schützen' umgebracht worden war, zurückwies. Die Kampagne der CIA , den Begriff der 'Verschwörungstheorie' zu popularisieren und den Glauben an Verschwörungen der Lächerlichkeit und Feindseligkeit preiszugeben, muß leider als eine der erfolgreichsten Propaganda-Initiativen aller Zeiten bezeichnet werden." Diejenigen, die leugneten, daß Verschwörungstheorien zutreffen könnten, würden sich jedoch weigern, "eine Definition dieses Begriffes zu formulieren, die es Beobachtern erlauben würde, unvernünftigen verschwörerischen Verdacht von
vernünftiger Überzeugung zu unterscheiden. " Das habe gefährliche Folgen, "denn der Begriff 'Verschwörungstheorie' ist ein Mechanismus sozialer Kontrolle geworden..."

Mit anderen Worten: Mit dem Begriff "Verschwörungstheorie" wird alles abgekanzelt, was sich außerhalb des jeweiligen Deutungsrahmens bewegt, der absteckt, was bezüglich eines bestimmten Ereignisses oder einer Entwicklung erlaubt ist zu denken.

Gravatar: Roland Brehm

Wenn das wirklich zutreffen sollte dann ist das an Abartigkeit nicht mehr zu überbieten. Aus Föten werden jetzt schon Stammzellen gewonnen die sich dann reiche Leute spritzen lassen um sich so verjüngen zu lassen. Barberei so weit das Auge reicht.

Gravatar: R. Avis

Es geht wie immer ums Geschäft und die Abtreibungsindustrie, welche mit der "Ware Mensch" handelt, genau wie die Schlepper-Organisationen, freut sich auf einen neuen Absatzmarkt, denn der Handel mit fötalen Zellen als Jungbrunnen für reiche Greise ist zwar lukrativ, aber nur auf einen engen Kreis von speziellen Kliniken beschränkt.
Sobald aber eine globale Impflicht anvisiert ist, beginnt das Rennen im die Rohstoffe, da tut es kein simples Hühnereiweiß mehr.
Soylent green läßt grüßen!

Gravatar: Magnus

@Werner Hill

Zum Thema:Verschwöringstheorien

1. Abwarten
2. Recherchieren (an den richtigen Stellen)
3. Den "unvorstellbaren" Tatsachen ins Auge sehen
4. Urteilen

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang