Neue Studien des US-Verteidigungsministeriums

Impffolgen: Geimpfte anfälliger für Corona als Ungeimpfte?

Schwerwiegende langfristige Impffolgen? – dieser Albtraum könnte sich bald bewahrheiten. Neue Studien aus den USA schildern eine düstere Zukunft.

Bild: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Sind schwerwiegende Impffolgen zu erwarten? Diese Frage stellt sich Jochen Ziegler von Achgut.

Die Indizienkette wird länger: Vor allem ADE und VAH scheinen langfristige Impffolgen zu sein. Worum handelt es sich? Die Corona-Impfung löst antibody-dependent enhancement (ADE) oder vaccine-associated hypersensitivity (VAH) aus. Das zeigt eine neue Studie des US-Verteidigungsministeriums.

Ziegler kommentiert: »Eine neue Beobachtungsstudie mit Medicare-Daten aus den USA im Rahmen von ›Project Salus‹ (Projekt Gesundheit) des US-Verteidigungsministeriums DoD gibt wertvolle Hinweise darauf, dass die Impfung tatsächlich antibody-dependent enhancement (ADE) oder vaccine-associated hypersensitivity (VAH) auslösen kann. Dabei handelt es sich um Syndrome, bei denen Impflinge deutlich schwerer an COVID erkranken als Ungeimpfte. Entweder führen die durch die Impfung hervorgerufenen Antikörper zu einer schnelleren Ausbreitung des Virus im Körper (ADE) oder zur Herausbildung toxischer Virus-Antikörper-Komplexe in der Lunge, die zu einer Destruktion des Gewebes führen können (VAH). Gehen wir der Reihe nach vor.«

Im Klartext: wer gegen Corona geimpft ist, ist einem höheren Risiko ausgesetzt, an Corona (oder einer neuen Variante) zu erkranken.

Wie die Freie Welt berichtete gibt es starke Indizien dafür, dass natürliche Immunität wirksamen Schutz gegen Corona bietet.

»Ob wir ADE/VAH vor uns haben, werden wir früher oder später erfahren. Wenn ADE oder VAH wirklich eintritt, wird jeder Mensch dies aus eigener Anschauung erleben, denn es werden viele Geimpfte an COVID sterben, aber kaum Ungeimpfte, sodass man es spontan in seinem Bekanntenkreis wahrnehmen würde. Davor möge uns Gott bewahren,« schließt Ziegler.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Carola

@ Tina D.

Das sehe ich genauso - in Italien kamen Anfang 2020 einige Dinge zusammen: im Januar eine groß angelegte Grippeimpfung, die sicherlich anfälliger für die "C"-Grippe gemacht hat, da das Immunsystem dadurch geschwächt war,
2. sehr hoher Anteil an älteren Menschen in Norditalien
3. hohe Luftverschmutzung
4. Probleme mit resistenten Keimen in den Krankenhäusern - in Italien werden viel mehr Antibiotika verschrieben als bspw. hierzulande
5. falsche Behandlung (z.B. mit fiebersenkenden Mitteln, was sich bei Corona fatal auswirken kann)
6. Norditalien beschäftigt sehr viele chinesische Näherinnen in der Modeindustrie, was wohl auch ausschlaggebend für die schnelle Verbreitung der Grippe war

Gravatar: Marco Stein

Die Corona Schnupfenspritze macht ausschließlich Abschaum reich, wirklich schützen tut sie sicherlich nicht. Das ist auch nicht der Zweck der Übung. Es geht und ging nie um das Wohlergehen des Souveräns. Es geht darum einen totalitären Überwachungsstaat zu instalieren. Und das geht nur nach Drehbuch des "Great Reset", nämlich zuerst kommt das Virus, dann die Maßnahmen des "schützenden Staats", dann der Zwang und die Kontrolle, die Einschränkungen der Bürgerrechte....und nichts davon wird zurückgenommen. Ein Zustand wie vor Corona wird es nie mehr geben. Unter normalen Umständen ließe das Volk das niemals mit sich machen.
Wenn die Nummer schiefgeht, und das hoffe ich sehr, werde ich kein Mitleid mit den Verursachern haben. Ganz im Gegenteil, dieser Abschaum hat mich nämlich zwei Jahre Freiheit gekostet.

Gravatar: Grace

Hessen lässt "2G"-Regel auch in Supermärkten zu

https://de.rt.com/inland/125636-einkaufen-nur-geimpft-oder-genesen/

„Wir gehen davon aus, dass diese Option eher nur tageweise genutzt wird und Geschäfte des alltäglichen Bedarfs davon keinen Gebrauch machen werden“, wird Bouffier zitiert.

https://politikstube.com/hessen-laesst-2g-regel-auch-in-supermaerkten-zu/

Wenn Bouffier davon ausgeht, daß davon kein Gebrauch gemacht wird, wieso wird diese Option dann freigegeben ?

Gravatar: Tina D.

Das konnte man auch sehr schön in Italien beobachten, kurz bevor Corona anfing. Die Italiener hatten großflächig gerade erst die Grippeimpfung erhalten. Der Grippevirus ist dem Coronavirus sehr ähnlich. Als dann Corona ausbrach, haben sich in Italien deutlich mehr Menschen deutlich schneller angesteckt und das Virus war 30 % tödlicher als in Deutschland.

Ich denke, dass die Menschen dort sensibler reagiert haben bzw. noch geschwächt waren von der Grippeimpfung.

Gravatar: Gerd Müller

Diese Studie sollten sich die deutschen Impffanatiker ala Spahn und Plauderbach zu Herzen nehmen.

Das Militär hat aufgrund seiner Struktur mehr als nur Interesse am Ergebnis.
Es ist für das weite Fortbestehen entscheidend zu wissen, was durch die "Impfung" passiert, oder auch nicht.

Allerdings glaube ich nicht daran, daß es für unsere Universalgelehrten und sogenannten Politiker irgend eine Bedeutung haben wird...

Gravatar: karlheinz gampe

@ Astronom

Auch ich glaube, dass die alten Prophezeiungen sich auf die Corona Lumperei beziehen. Dann werden die Politiker und Amtsträger bald an Laternen hängen. Nur wie hängt man ein Schwergewicht wie die CDU Kriminelle Merkel oder den fetten Altmaier an eine Laterne? Einige sollen ja auch in Fensterkreuzen hängen.

Wenn es so kommt, dann gibt es viele zu sehen. Die einst Mächtigen dieser Welt baumeln im Wind an Laternen am Straßenrand.
Kassandra sah einst auch Tod und Untergang, nur niemand glaubte ihr und dann waren sie alle tot oder gefangen.
Nur dem Äneas mit seinem Vater Anchises auf dem Rücken gelang die Flucht aus der brennenden Stadt in der der Feind wütete.

Gravatar: asisi1

Ich bin jetzt 70 Jahre alt.
Vor 50 Jahren kostete die Behandlung der Menschen die KK ca. 40 Milliarden DM.
Heute kostet es die KK ca. 300 Milliarden Euro (ca.600 Milliarden DM). Aber nicht um die Menschen gesund zu erhalten, sondern um sie krank zu machen und sie in diesem Zustand zu halten, um bis zu ihrem Tode richtig abkassieren zu können!

Gravatar: Hajo

Nun ist es doch ein altes Naturgesetz, wer den Gegner nicht umbringt, in diesem Fall das Virus durch eine wirksame Impfung oder Isolierung, schafft doch erst recht die Voraussetzung für Widerstand und Suche nach neuen Wegen des eigenen Überlebens.

Somit wird das Virus geradezu herausgefordert neue Strategien einzuleiten und das alles nur bildlich ausgesprochen um seinem eigenen Überlebensauftrag zu folgen und wird mutieren um unerkannt an neuer Stelle anzufangen und sein tödliches Werk fortzusetzen und warum das so ist, weiß doch kein Mensch.

Ergo gibt es nur wenige Möglichkeiten mit diesem hochkomplexen Angriff fertig zu werden, indem man es mit der richtigen Abwehr beseitigt, lähmt oder isoliert oder es im Bedarfsfall totlaufen läßt, was ja auch funktionieren kann, wie man in der Vergangenheit gesehen hat und gute Nerven erforderlich macht ohne gleich in Panik zu geraten und der Wunsch nach Unsterblichkeit ist verständlich, hat aber trotzdem seine Grenzen weil uns der Tod früher oder später alle einholt.

Im Prinzip sind alle Krankheiten mehr oder weniger die Vorboten eines unergründlichen Kampfes zwischen Sein und Vergehen und wenn man im Einzelfall in der Lage ist, bestimmte Krankheitsbilder in den Griff zu bekommen, dann ist es eine schöne Sache für den Betroffenen, ändert aber nichts an der Tatsache, daß das Ende trotzdem naht und ganz verrückt wird es, wenn noch 85-jährige an ein ewiges Leben glauben, wo ihnen die eigene Vernunft mitteilen müßte, daß ein Leben einfach mal zu Ende geht und sie ihre besten Zeiten bereits hinter sich gelassen haben.

So werden aus natürlichen Gegebenheiten, die man über die Forschung durchaus bekämpfen darf unwirkliche Szenarien aufgebaut und wie einfach hatten es da unsere Vorvorderen, die ein Schicksal angenommen haben, weil es unvermeidlich war und auch heute noch so sein wird und der Glaube an ein ewiges Leben ist nur für Heilige vorgesehen, die anderen kommen früher oder später in die Hölle oder ins Paradies und das alles mit oder ohne medizinische Erfolge, die ja nur von der Angst der Menschheit leben und damit gewaltige Umsätze generieren, bis auch bei ihnen das Lebenslicht ausgeblasen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang