Im dritten Jahr in Folge Ausweisungen abgelehnter Asylbewerber rückläufig

Immer weniger Abschiebungen aus Deutschland

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) versprach mehr abgelehnte Asylbewerber zurückzuführen, doch die Realität ist eine andere. Im dritten Jahr in Folge gehen die Abschiebungen zurück. Bei den freiwilligen Ausreisen stellen sich die Zahlen noch extremer dar.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

In Deutschland sank im vergangenen Jahr abermals die Zahl der Abschiebungen. Damit sind im dritten Jahr in Folge die Ausweisungen abgelehnter Asylbewerber rückläufig, wie aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervorgeht. Während 2016 noch 25.375 Personen abgeschoben wurden, waren es im Jahr 2017 nur noch 23.966. Für 2018 sind rund 23.500 Abschiebungen registriert.

Ebenso gingen die sogenannten geförderten freiwilligen Ausreisen zurück. Der Abwärtstrend beginnt 2016 bei 54.006 Fällen, wohingegen es 2017 lediglich noch 29.522 waren. Im vergangenen Jahr lag die Zahl laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bei nur 15.962. Die Bundesregierung zahlt seit Anfang 2017 Prämien, um solche Ausreisen zu erhöhen. Das heißt, wer noch vor dem Ende seines Asylverfahrens freiwillig das Land verlässt, erhält 1.200 Euro, nach einer negativen Entscheidung sind es noch 800 Euro.

Das BAMF lehnte im Zeitraum von 2016 bis 2018 insgesamt 744.501 Asylanträge ab, wobei es sich in den meisten Fällen um solche im Dublin-Verfahren handelte, bei denen die Antragsteller bereits in anderen EU-Staaten um Asyl ersucht hatten. Der große Unterschied  zwischen abgelehnten Anträgen und Ausweisungen liegt daran, dass mittlerweile 90 Prozent der Asylbewerber gegen die Entscheidungen klagen. Für diese Dauer sind diese nicht ausreispflichtig und können nicht abgeschoben werden.

Im Jahr 2016 entfielen noch mehr als zwei Drittel der freiwilligen Ausreisen auf die sechs Staaten im Südosten Europas (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien und der Kosovo). 2018 waren es den BAMF-Zahlen zufolge nur noch ein Drittel von fast 16.000 Ausreisen. Im vergangenen Jahr waren Ziellländer vor allem der Irak (1.834), gefolgt vor Albanien (1.562) und der Russischen Föderation (1.371).

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

@ D. Eppendorfer

Finde auch, dass zuviel gestrichen wird. Musste auch schon einmal zum Staatsschutz, die wollen uns den Bürgern einfach das Maul verbieten.Einfach den Staatsschutz bei der Staatsanwaltschaft anzeigen § 241 a StGB !

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__241a.html

Dann hat man später auch gleich die Namen der Beamten in den Akten.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Und wieder: „Gebrochenes Versprechen: Abschiebungen sinken und sinken“!
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/04/gebrochenens-versprechen-abschiebungen/

War dies - nachdem sich selbst ein Hitler-Nachfahre als Merkel-Fan outete https://www.focus.de/wissen/mensch/lebt-in-den-usa-seltenes-interview-mit-hitler-nachfahre-grossneffe-outet-sich-als-merkel-fan_id_9720954.html,
sogar bei den Jusos „nach zwei Bier die Hand hochgeht“ https://www.journalistenwatch.com/2019/02/04/jusos-nazi-wahn/
und sich selbst die Bundesregierung entsprechend entblößt https://linksfaschisten.blogspot.com/2016/11/bundesregierung-entblot-sich-bei-kz.html
etwa anders zu erwarten?

Ist es da ein Wunder, das auch die neue JF (06/19) ein Fass ohne Boden ist???
https://www.youtube.com/watch?v=ck9H5GvJnYs

Kann man nach Alldem der „Rede Björn Höckes beim Sachsentreffen des Flügels vom 23.01.2019“ noch widersprechen???
https://www.youtube.com/watch?v=t6dEgzotL9M

Gravatar: Rolo

Wer Flüchtlinge, ohne gültige Identifikationspapiere ins Land einreisen lässt, diesen Flüchtlingen, die über mehrere sicher Drittstaaten oder Staaten der EU, nach Deutschland eingereist sind wiederrechtlich - entgegen geltendem Recht Artikel 16 a GG - dennoch einen Antrag auf Asyl gewährt, der sollte als verantwortungsbewußter Volksvertreter sich bereits im Vorfeld, darüber im Klaren sein, dass er diese illegalen Asylanten, Flüchtlinge nicht mehr abschieben kann! Wohin denn auch, wenn der Heimatstaat nicht durch gültige Identikikationspapiere belegt werden kann? Das politische Establishmnet der deutschen Altparteien,sollte sich außerdem darüber im Klaren sein, dass dieses Schmierentheater in der Flüchtlings - Migrations und Asylpolitik, für welches die deutschen Altparteien unter Beifall der Grünen und Linken, verantwortlich zeichnen von immer weniger Bürgern als glaubhaft wahrgenommen wird! Im Gegenteil, gerade diese Flüchtlings-Migrations-Asylpolitik des politischen Establishments der deutschen Altparteien und die damit einhergehende soziale Ungerechtigkeit gegenüber der breiten Masse der Bürger Deutschlands ( jeder zweite Rentenanspruch liegt heute bei nur 800,- € , aber 1200,- €, für nicht in Deutschland asylberechtigte Asylbewerber!) hat den bisherigen Vertrauensverlusst massiv verstärkt! Nun plant die SPD Rentengerechtigkeit, doch wiedereinmal sperrt sich die Union! Wer nicht abgeschoben werden kann, der wird eben geduldet auch als Straftäter, bis zum Sankt Nimmerleinstag auf Kosten der Bürger Deutschlands, die durch diese desaströse Asylpolitik um die in Jahrzehnten erwirtschafteten Ansprüche, aus dem Sozialvermögen der Bürger Deutschlands betrogen werden! Ein sozial gerechtes Sozialsystem, ist nur dann Sozial und Gerecht, wenn auch nur die Bürger daraus wieder versorgt werden, die in dieses Sozialsystem einbezahlt haben! Sämtliche anderen Kosten, die für Flüchtlinge und Asylbewerber entstehen muss der Staat anderweitig und nicht aus dem bestehenden Sozialsystem der Bürger Deutschlands finanzieren! Übrigens sieht das auch die Mehrheit der Bürger Deutschlands mit Migrationshintergrund so, die Tag für Tag zur Arbeit gehen, Steuern und Sozialabgaben leisten und sich ihren Lebensunterhalt selbst verdienen! So wie sich die Großkonzerne der Industrie und Finanzwirtschaft durch die Politik der deutschen Altparteien sozial entsolidarisieren konnten, so entsolidarisiert sich das Volk, es bleibt ihm auch nichts anderes übrig, wenn es nicht noch immer weiter verarmen will! 26. Mai Europawahl, wählt diese miserablen Schauspieler, dilettantischen Politiker, den deutschen Amtseid und geltendes Recht brechenden, lügnerischen, betrügerischen, gierig sich die eigenen Taschen füllenden, sogenannten Volksvertreter endlich ab! Sie vertreten uns Bürger Deutschlands nicht, sie zertreten uns, fahren unser Land unsere Kultur und Traditionen und unsere soziale Absicherung den Lobbyisten dienend an die Wand! Wählt sie ab, damit Deutschland und Europa eine Zukunft hat und nicht den Mullah´s überlassen wird!

Gravatar: Emma Klüger

Nach dem für die Emigranten 40 Mrd. bereitgestellt wurde und Mutti finanziert noch für jeden einen neuen Zahnersatz, ist natürlich kein Geld da für die Mindestrente.
Ich bin gespannt, wie der Osten darauf reagiert?
Es lohnt sich anzuschauen, wie viele Menschen ohne Zähne herumlaufen müssen, weil das Geld fehlt.
Die CDU züchtet die Menschen zu Hause bleiben ohne Arbeit, das Geld kommt pünktlich!

Gravatar: Britta

https://www.civilpetition.de/kampagne/deutsch-tuerkisches-sozialversicherungsabkommen-aufkuendigen/startseite/

Ich kann nicht verstehen, wieso diese Petition bislang
so wenig Stimmen erhalten hat!
Wir geben zu viele Gelder in die Türkei. Hier hat jeder die
Möglichkeit durch diese Petition etwas zu verändern.
Wenn jedoch nur schleichend unterschrieben wird
ändert sich nichts. Wo sind all die AFDler, wieso
unterschreiben die nicht?
Ehrlich gesagt, ich kann das nicht begreifen.
Ich lese schon mal "Petitionen ändern nichts." Klar wenn
nur wenige unterschreiben sind sie nicht erfolgreich.
Ansonsten aber schon.
Also bitte, machen Sie was daraus; unterschreiben
und verteilen.

Manchmal ist es zum Haare raufen!

Gravatar: Wolfram

Wir haben einen Migranten betreut. Nach Jahren kommt heraus, dass seine Geschichte erstunken und erlogen war !!!

Als er sich endlich einen deutschen Pass erschwindelt hatte, sagte er rotzfrech, dass er nie mehr in seine Heimat zurückkehren werde. Dieses Land gehöre jetzt ihm und seiner riesigen westafrikanischen Community !!!

Wir haben - nachdem wir um mehere Hundert Euro erleichtert / bestohlen wurden, jegliche Migrantenarbeit einzustellen - und können da nur allen anderen "Gutmenschen" nur ebenfalls empfehlen !!!

Das angeblich für eine dringende OP seiner Schwester in Afrika benötigte Geld für die Ärzte war tatsächlich für die Schlepper bestimmt, denn ein paar Tage später turnte die angeblich Totkranke quietschvergnügt in Frankreich herum !!!

Verlogenes, listiges Pack !!! - Und das ohne Quittung geliehene Geld gab er natürlich nie zurück - er hatt auch niemals die Absicht gehabt !!! Eine Täuschungskultur wie wir sie noch nie erlebt haben !!! Ekelig und einfach nur widerlich - Afrika pur eben !!!

Gravatar: Karl Brenner

Natürlich passiert nichts
Das Geld der Arbeiter und Angestellten wird den Abenteurern aus der ganzen Welt in den Rachen geworfen.
Und die rufen auch noch ihre Freunde an.
Und damit diese Freunde auch noch kommen können, unterstützt die Regierung die Schlepperdienste.
Das alles, um nur nicht mit der AfD zu koalieren.
Weil die AfD die völkerrechtswidirigen Angriffskriege eine kleinen Elite nicht mitmacht. Und deshalb wird sie auch gewählt. Anders als die Grünen, welche mit ihre Bombardierung von Beldgrad angefangen haben, sich von ihren Wählern zu verabschieden.
Und anders als die Linken, welche sich mit dem Ansaugen von Millionen von Deserteuren aus der Syrischen Armee auch dem völkerrechtswidrigen Angriff Deutschland- und EU-fremder Länder angeschlossen hat.

Gravatar: Werner

Die Umvolkung ist geplant und in vollem Gange.
Thomas P.M. Barnett ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie und Globalisierungsfanatiker.
Zitat " Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde,.... durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber intelligent genug um zu arbeiten "

" Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollte sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich:

" WIR WERDEN SIE TÖTEN "

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang