Erfolgs-Quote beim »Deutschtest für Zuwanderer« im Tiefflug

Immer mehr Migranten fallen beim Deutschtest durch

Der Anteil der Migranten, die nach einem Kurs beim Deutschtest den Mindeststandard nicht erreichen nimmt zu. Viele schaffen es nicht, den Minimal-Standard »B1«-Level zu erreichen. Mehr als die Hälfte der Kursteilnehmer fällt durch.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Die Sprachkurse für Migranten scheinen immer weniger effektiv zu sein [siehe Berichte »NOZ«, »Zeit-Online«, »n-tv«, siehe Kommentar bei der »NOZ«].

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage des AfD-Abgeordneten René Springer geht hervor, dass 2018 rund  51,5 Prozent der rund 172.000 Migranten, die erstmalig am Deutsch-Kurs teilnahmen, das Kursziel nicht erreicht haben und keine Kenntnisse auf dem »Sprachniveau B1« vorweisen können. 2017 sollen es rund 48 Prozent gewesen sein. Und 2016 hatten immerhin »nur« 38 Prozent der Kurs-Teilnehmer beim ersten Mal das Ziel verfehlt.

Teilnehmer, die zum Sprachkurs verpflichtet wurde, waren zudem erfolgreicher als solche, die den Kurs freiwillig machten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

Natürlich kommen die falschen Migranten zu uns. Sinn zu Zweck ist es allein unsere Kassen zu plündern.

Oder hat hier jemand wirklich geglaubt, die "Ehe für Alle" hätte für dieses Land keine bösen Folgen und bitteren Konsquenzen? Oder das man bereits kleinsten Kindern beibringt Huren zu werden? Untreue soll keine Folgen haben? Das ist der Witz des Jahrtausends.

Na, dann träumt mal schön weiter.

Noch einmal in deutscher Sprache:
Diese EU hat vor 2015 die Perversion und Dekadenz mit Sonderrechten ausgestattet. Mit SONDERRECHTEN.

Die Initative kam von einer geistesgestörten Portugiesin, einer dreckigen und unfähigen Sozialistin!! Fünf oder sechs Mal versuchte dieser Abschaum das Ding im Europäischen Schweineparlament durchzubringen, mit allen illegalen Tricks und mit aktiver Unterstützung von Martin Schulz (Präsident des gleichen Schweinestalls). Dann kam man auf die perfide Idee, den leicht umgeänderten Antrag im Namen einer perversen grünen Österreicherin einzubringen. Und ZACK!! Der Antrag war durch.

Was steht denn in der Bibel?
Niemand verspottet den christlichen Gott ungestraft. Niemand, der bei Vernunft ist. Nur Geisteskranke tun das.

Aber, Atheisten sind ja gewollt nicht objektiv. Hochmut kommt immer vor dem Fall.

All die Klagen werden nix nutzen. Wie man sät, so wird man ernten. Armut ist angesagt.

Gravatar: Thomas Waibel

@Wolfram

Den Fall, den Sie schildern ist leider kein Einzelfall, sondern die Regel.
Das ist der Grund, weshalb Schwarzafrika nicht aus dem Elend herauskommt.

Gravatar: Exbiedermann

@ Misepeter

Die Demonstration des festen Willes zur Nichtintegration ins "Haus des Krieges " ist für Moslems, wo immer sie herkommen, religiöse Pflicht. Das hat weitreichende Folgen für ihr gesellschaftliches Leben als Asylanten in Deutschland. Dazu gehört auch die "Abneigung" zum Erlernen der deutschen Sprache, das Wohnen in "identitären" No-Go-Areas, das Alltagsleben in Clans, der Inbesitznahme von Eigengrund um Moscheen und mit ihren eingeflogenen Immanen als islamische Zentren, das Hören und Sehen von islamischen Sendern und der Inanspruchnahme aller Asylantenrechte einschließlich der finanziellen Zuwendungen des Staates mit dem Nebeneffekt des lukrativen Hangs zum Kinderzeugen.
Die neue Strategie der Hijara, der Vorschrift des Koran zur Eroberung von Ländern der Ungläubigen, sieht nicht mehr Feuer und Schwert als Waffen vor, sondern Einwanderung und Fertilisation. Dazu gehört auch das Ansaugen von weiterem islamischen Zuzug nach dem Global Pact, erst in das selbstgeschaffene "Haus des Friedens" auf fremden Boden und dann dessen Inbesitznahme durch demokratische Majorisierung und Demoralisierung der indigenen Bevölkerung durch den Dschihad. Der zielt auf Schädigung der schon länger im Lande Seienden an Leib und offentlichem und privatem Leben. Letzteres geschieht durch Messer und "Männlichkeit" an jungen Männern und Frauen, ersteres durch Anschläge auf Stromleitungen, Bahngleise, Legen von Bränden und Zerstörung von Fahrzeugen und Funktionseinrichtungen.
Alles geschieht durch psychisch gestörte Einzeltäter mit Traumata jedweder Art, die jedwede staatliche Nachsicht verdienen.

Ich schreibe dies in Verantwortung vor meinen Eltern, die 1946 als Heimatvertriebene aus Nordmähren nach Oberbayern kamen und wir erst einmal monatelang in einem Wirtshaussaal am Betonboden zwischen unseren drei Kisten zusammengepfercht mit etwa hundert anderen Vertriebenen, ohne geringste staatliche Zuwendung aber dank der Dorfbewohner auskamen und jeder seine ganz private Stunde Null erlebte.

Aber unsere Integration erfolgte schlagartig am ersten der folgenden Sonntage in der hl. Messe um 10 Unr in der übervollen katholischen Kirche St. Sixtus des Ortes. Dann erst befasste ich mich mit dem Erlernen des Bayrischen.

Gravatar: Alfred

Merkel hat die Schleusen geöffnet und die Umvolkung ermöglicht. Warum nun Integration? Wer soll sich in Deutschland eigentlich integrieren?
In NY werden ungefähr 50 Sprachen gesprochen. In manchen Stadtteilen wird überhaupt kein Englisch gesprochen. In Duisburg solle es ebenfalls Stadtteile geben, in denen Deutsch Fremdsprache sein soll? Also, wo ist das Problem? Wer versteht die Dialektik von Merkel? Ich glaube, ich befinde mich schon in einem fremden Staat. Mein Personalausweis ist abgelaufen. Eine Einwohnermeldebescheinigung sollte für die Zukunft reichen. Warten wir es ab, was die Regulierungsbehörde mit Sitz in den USA noch weiter beschließen wird.

Gravatar: Misepeter

Ich habe selbst in einem Flüchtlingsunterkunft gearbeitet und nach meiner Erfahrung sind Migranten aus schwarz Afrika besonders unmotiviert deutsch oder überhaupt was zu lernen.
Wir hatten Personen die schon jahrelang in Deutschland waren, ohne sich die geringsten Deutschkenntnisse in dieser langen Zeit angeeignet zu haben. Dabei gab es genug Angebote und Unterstützung von den Sozialarbeitern oder Ehrenamtlichen. Es war ernüchternd. Diese Menschen haben andere Ziele, zum Beispiel in Deutschland schnell ein Kind nach dem anderen zu bekommen, um so mehr Sozialgeld zu erhalten und seiner möglichen Abschiebung zu verhindern.

Gravatar: karlheinz gampe

Mit dem IQ eines hochbegabten Merkelakademikers ist sowas auch ganz schwierig. Hat die verlogene CDU Migrantenkanzlerin mit ihrem großen roten DDR Stasi Betonkopp nicht auch einen afrikanischen IQ und ist genau so hochbegabt wie ihre Schützlinge ?

Gravatar: asisi1

Die Kinder passen sich schon jetzt den Parteien an. Da haben unsere Volksvertreter meistenteils auch keine Ausbildung und keinen Beruf. Aber sitzen im Bundestag und bekommen ein dickes Gehalt für dumme Sprüche. Nur große Schnauze haben aber kein wirkliches Wissen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Der Anteil der Migranten, die nach einem Kurs beim Deutschtest den Mindeststandard nicht erreichen nimmt zu. Viele schaffen es nicht, den Minimal-Standard »B1«-Level zu erreichen. Mehr als die Hälfte der Kursteilnehmer fällt durch.“ ...

Könnte das etwa auch ein Grund dafür sein, dass auch immer mehr BKA-Bewerber den Deutschtest vermasseln???
https://www.freiewelt.net/nachricht/immer-mehr-migranten-fallen-beim-deutschtest-durch-10077575/

Weil das Wort Integration längst zum Trauma geworden ist!? https://www.cicero.de/innenpolitik/das-wort-integration-ist-zum-trauma-geworden/48635

... „Bringen wir die Inkommensurabilität der weltgeschichtlichen Ausgangslage, der entfaltbaren Kräfte und der Verbrechen in Abzug, und stellen wir in Rechnung, dass der eine Prozess abgeschlossen ist, während der andere gerade anläuft, dann lässt sich, halbwegs schlechten Gewissens, folgender Vergleich ziehen:
Der eine, Hitler, setzte das von ihm beherrschte juvenile Volk in Marsch, die halbe Welt zu überrennen, die andere, Merkel, ruft die halbe Welt herbei, das von ihr regierte greise Volk zu überrennen; der eine akzeptierte keine fremden Grenzen, die andere akzeptiert keine eigenen Grenzen; der eine meinte es auf monströse Weise böse mit den Fremden, die andere meint es auf monströse Weise gut mit den Fremden; der eine verlangte seinem (im allerweitesten Sinne) Volk übermenschliche Leistungen beim Unterjochen fremder Völkerschaften ab, die andere verlangt ihrem (im allerweitesten Sinne) Volk übermenschliche Leistungen beim Bewillkommnen fremder Völkerschaften ab; der eine ruinierte Deutschland durch eine außer Rand und Band geratene Inhumanität, die andere ist dabei, Deutschland durch eine außer Rand und Band geratende Humanität zu ruinieren.
Beiden Hauptakteuren gemeinsam indes ist der sturheile Marsch in den Kollaps, das triumphierend widervernünftige, gegen jedes Maß, gegen alle Tradition und alle Vernunft gerufene:
„So – werf ich den Brand/ in Walhalls prangende Burg.“ https://www.steinhoefel.com/2016/01/hitler-und-sein-maedchen.html

Der selbst in den USA ersichtliche Erfolg dieser auch für mein Gefühl ´Schwerstkriminellen`:

„Amerikanische Wirtschaftszeitung spricht vom wirtschaftlichen Untergang Deutschlands“!!!
https://www.journalistenwatch.com/2019/04/12/amerikanische-wirtschaftszeitung-untergang/

Ist es da etwa völlig normal, dass die göttlich(?) geführte Bundesregierung ihre(?) Bürger - lt. einer OECD-Studie - die weltweit höchste Steuerlast gleich nach Belgien tragen lässt???
https://www.journalistenwatch.com/2019/04/12/oecd-studie-deutscher/

Gravatar: Trump

Deutsch lernen? Wieso?
Die neuen Flüchtlinge gehen doch wieder nach Hause
wenn der Krieg in Syrien vorbei ist. Auch in Ländern
wie der Türkei, Tunesien, Marokko, Algerien, Afghanistan
ist kein Krieg.

Diese Asylanten können alle wieder zurück. Krieg ist over.
Deutsch für diese Leute überflüssig.

Gravatar: Sam Lowry

Schon aus Respekt habe ich damals , singapore-english, spanisch, thailändisch, mexikanisch und dominikanisch gepaukt, bevor ich dorthin flog.

Wer keinen Respekt vor dem Land und dessen Bewohnern hat, lässt es halt.

Sawadi kap.

Sam Lowry

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang