Die Folgen von Inflation, Corona-Lockdowns, Energiekrise, gestiegener Lebenshaltungskosten

Immer mehr Deutsche brauchen Schuldnerberatung

Immer mehr Bürger sind so hoch verschuldet, dass sie die Hilfe von Schuldnerberatungen in Anspruch nehmen müssen. Das Problem sei in der Mitte der Gesellschaft angekommen, wird berichtet.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Laut Informationen der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (Caritas, Diakonie, Arbeiterwohlfahrt, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Rotes Kreuz, Verbraucherzentrale Bundesverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung) sind immer mehr Privathaushalte von Finanzsorgen und Verschuldung betroffen. 

Immer mehr Haushalte, Familien und Einzelbürger müssen wegen ihrer Geldsorgen die Hilfe von Schuldner-Beratungen in Anspruch nehmen [siehe Bericht »n-tv«]. Besonders oft seien junge Erwachsene und Rentner betroffen. Doch das Problem betreffe alle Bevölkerungsteile und sei längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Menschen können ihre Kredite nicht mehr bedienen oder wichtige Rechnungen nicht mehr bezahlen. Die »explodierende Nachfrage« nach Hilfe bringe die Schuldnerberatungen an ihr Limit, heißt es.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang