Kayleigh McEnany, Pressesprecherin von US-Präsident Trump

»Ich bin glücklich, mitteilen zu können, dass Seattle befreit ist«

Die widerrechtliche Okkupation von Teilen Seattles durch Autonome, Antifa und BLM-Gewalttäter ist durch den massiven Einsatz von Sicherheitskräften beendet worden. Seattle wurde befreit, sagte dazu Kayleigh McEnany, die Pressesprecherin von US-Präsident Donald Trump.

Foto: The White House CC0
Veröffentlicht:
von

Das Video der Pressekonferenz hier (eventuell mit kleinem Werbevorspann)

»Ich bin glücklich, alle darüber informieren zu können, dass Seattle befreit wurde.« Mit diesen Worten beginnt Kayleigh McEnany, Pressepsrecherin von US-Präsident Donald Trump, die Pressekonferenz nach der Räumung des von Autonomen, Antifanten und BLM-Gewalttätern besetzten Stadtviertel Seattles. Über 300 der Besetzer der selbsternannten angeblichen autonomen Zone wurden festgenommen, mehr als 200 Strafverfahren wegen Inlandsterrorismus wurden eröffnet, sagt McEnany.

»Die Ausrufung jener autonomen Zone war ein mehrere Wochen andauerndes gescheitertes demokratisches Experiment«, so McEnany weiter. Dabei lässt sie bewusst offen, ob es sich um ein Experiment der Demokratie oder der (US-)Demokraten handelt. Viele aus deren Reihen zeigten nämlich, anders als US-Präsident Donald Trump, Sympathie und Verständnis für den offenen Rechtsbruch. Dieses Experiment hatte nur ein Ergebnis: Anarchie!

»Anarchie ist anti-amerikanisch, Recht und Gesetz sind Grundlagen des Zusammenlebens, die Sicherheit in unseren Straßen wurde wiederhergestellt«, so McEnany. »Der Bürgermeister von Seattle (US-Demokrat) hat die Besetzung zum Anlass genommen, den Sommer der Liebe ausgerufen. Doch das war er nicht. Nicht nur er (der Bürgermeister), sondern viele andere US-Demokraten blieben passiv oder schweigsam im Angesichts der Anarchie. Und während man dort passiv oder schweigsam blieb, gab US-Präsident Trump den Ton an«.

»Recht und Ordnung müssen sich durchsetzen, um den Frieden in unseren Straßen zu bewahren«, sagt Kayleigh McEnany.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@karlheinz gampe 07.07.2020 - 08:38

Hallo Herr Gampe, ich wünsche dieser Deutschland-Verräterin und Deutschland-Hasserin ein noch sehr langes Leben. Aber das nur, weil diese Verbrecherin einfach den großen Hass des deutschen Volkes noch sehr deutlich zu spüren bekommen und live miterleben soll!!
Außerdem möge sie wenigstens an, mit und in ihrem eigenen Körper gesundheitliches Leid erfahren sowie als ein Nichts enden, wenn und weil sie eines Tages, von ihren FALSCHEN Freunden einfach fallengelassen und daran sicher noch viel mehr leiden wird als an allem anderen.
Man sollte zwar niemandem etwas Böses wünschen. Aber millionenfache Menschenschinder und ganze Volksverräter, haben nunmal keine guten Wünsche verdient! Machtbesessene, die ja nur wegen und solange sie Macht besitzen, hofiert und umschleimt werden, dieses dann aber nicht mehr erhalten, weil sie keine Macht mehr besitzen, verkümmern unendlich. Und genau dieses Schicksal wird und soll Merkel - egal, wo sie dann lebt oder leben wird - erfahren und erleiden. JEDER bekommt doch irgendwie und irgendwann DAS, was er verdient!! Und davon ist auch Merkel nicht ausgenommen - so hoffe ich.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Rita Kubier

CDU STASI IM Erika Merkel alias Kasner alias Kasmierczac wird ihre fette unförmige Gestalt mit dem großen roten hässlichen DDR Betonkopp wohl kaum so abändern können, dass man sie nicht mehr erkennt. Jedoch bei ihrem fortgeschrittenem Alter und ihren vielen Gebrechlichkeiten wird sie wohl vorher also bald das Zeitliche segnen.

Gravatar: Manni 1

Wenn schon einer nen Arsch in der Hose hat dann ist das dieses Ergebnis.Gut so.

Gravatar: Rita Kubier

@karlheinz gampe 06.07.2020 - 10:39

".... Ich möchte nicht in Merkels Haut stecken, wenn sie angeklagt wird."

Das wird sicher, so dringend angebracht und erforderlich das auch wäre und schon längst erfolgt sein müsste, leider und bestimmt nicht geschehen. Denn ehe das vielleicht mal angedacht wird, ist Merkel längst über alle Berge so, wie das 1945 schon die schlimmsten und größten Naziverbrecher gemacht haben. Die konnten auch - hauptsächlich in Lateinamerika - mit ihren ergaunerten Reichtümern ein zweites wohlhabendes neues Leben mit einer neuen Identität beginnen und niemand hat sie daran gehindert oder gar für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen. Die konnten bis an ihr Lebensende völlig unbehelligt weiterleben. Und genauso wird das mit bzw. für Merkel & Co wieder geschehen. DAFÜR haben die garantiert schon alles vorbereitet, wenn's für die hierzulande schiefgehen und nicht mehr funktionieren sollte.

Gravatar: Gerhard G.

Können wir in D nicht durchziehen...zu viele hinterhältige/ hinterfotzige Verräter unter uns !

Gravatar: Wolfram

Hoffentlich bekommen die kriminellen, anarchistischen Täter saftige Gefängnisstrafen !!!

Keinerlei Berichterstattung übrigens darüber in unseren Medien - totale Funkstille. Denn als die linksradikale Antifa Teile von Seattle besetzt hatten, zogen die deutschen TV-Teams sehr schnell feige vertuschend ab. Denn wer will schon seinen ''heimlichen Freunden für das Grobe'' schon durch hässliche Bilder schaden ??? - zumal sogar eine Polizeistation von der Antifa- /BLM-ANARCHIE gestürmt und übernommen wurde !!! Denn wenn die ständig einsatzbereite, verdeckte Polizeiwache des Bundestages gestürmt würde - nicht vorzustellen !!!

Bei aller Sympathie von Politik und Medien für die linke Anarchie, man will eine Besetzung der Sender und Parlamente nun doch nicht forcieren. Davor hat man hier nun doch echt Angst !!! So divers, bunt und offen wollen Politik dann wohl doch nicht sein, dass die farbigen Migranten und Linksradikalen gewaltsam Sender und Parlamente besetzen dürfen !!!

Pure Medien- und Politheuchelei !!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... »Ich bin glücklich, alle darüber informieren zu können, dass Seattle befreit wurde.« Mit diesen Worten beginnt Kayleigh McEnany, Pressepsrecherin von US-Präsident Donald Trump, die Pressekonferenz nach der Räumung des von Autonomen, Antifanten und BLM-Gewalttätern besetzten Stadtviertel Seattles. Über 300 der Besetzer der selbsternannten angeblichen autonomen Zone wurden festgenommen, mehr als 200 Strafverfahren wegen Inlandsterrorismus wurden eröffnet, sagt McEnany.“ ...

Und wie sieht es - für indigen Deutsche – in unserem(?) Heimatland aus?

„Die Situation in Krisen‐ und Krisengebieten wird immer dramatischer“!!! ...
https://www.gdp.de/gdp/Gdp.nsf/res/4210C12B3F0F4B76C1257F3E002C774D/$file/2015PosFluechtlingssituation.pdf

Da unsere(!) Polizei scheinbar göttlich(?) gebremst wird, Deutschland wahrscheinlich aber trotz EU-Zugehörigkeit bis anno 2099 US-besetzt bleibt
https://www.youtube.com/watch?v=vXYn3uU2nxw:

Stände es dem Donald nicht ebenfalls an, auch das inzwischen vereinte(?) Deutschland entsprechend aufzuräumen???

Gravatar: karlheinz gampe

Richtig ! Stoppt wie US Präsident Trump den roten Antifa Terror, der von der Kommunistin Merkel und ihren roten Genossen bei CDU, SPD und Grünen unterstützt wird. Sind rotgrüne Politiker, welche finanziell den Terror unterstützen nicht auch als Terroristen zu sehen und anzuklagen? Ich möchte nicht in Merkels Haut stecken, wenn sie angeklagt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang