Führende Unions-Politiker schließen eine Koalition mit der AfD aus

Horst Seehofer und Wolfgang Schäuble gegen Bündnis mit AfD

Horst Seehofer, Wolfgang Schäuble und Annegret Kramp-Karrenbauer schließen eine Zusammenarbeit oder gar Koalition mit der AfD kategorisch aus. Schäuble gab aber zu, dass mit dem Einzug der AfD in den Bundestag die Debatten heftiger und auch spannender geworden seien.

Foto: European Union
Veröffentlicht: | von

Zahlreiche Politiker der Union haben sich ablehnend zu einer möglichen Zusammenarbeit oder gar Koalition mit der AfD geäußert. Sowohl Horst Seehofer als auch Wolfgang Schäuble schlossen eine Zusammenarbeit aus [siehe Bericht »Süddeutsche Zeitung«]. Auch Annegret Kramp-Karrenbauer ist gegen eine Zusammarbeit mit der AfD. Entsprechende Aussagen von Alexander Gauland über eine mittelfristige Zusammenarbeit wurden abgelehnt.

Dass die SPD derzeit in sich zusammenfällt, findet Schäuble nicht dramatisch. Er könne sich sogar eine CDU/CSU-Minderheitsregierung vorstellen. Dass die AfD im Bundestag so stark vertreten sei, würde die Debatten spannender machen, gab er nebenbei sogar zu.

In Sachsen gibt es dagegen durchaus CDU-Politiker, die sich auf Landesebene mittelfristig eine Zusammenarbeit mit der AfD vorstellen könnten.

Interessant in diesem Zusammenhang: Auch als die Grünen in den 1980er Jahren in die Parlamente einzogen, wurden zunächst Koalitionen ausgeschlossen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Marc Hofmann

Die AfD ist auf dem Besten Wege die stärkste Partei in Deutschland zu werden...zeigt sich gerade daran, dass man keine Koalition mit der AfD eingehen will.
Die Altparteien wissen also um die Stärke der AfD...und das die AfD mehr und mehr an Zustimmung erfahren wird um so länger die Altparteien an der alternativlosen-grenzenlosen Globalisierungspolitik der Merkel-Medien Diktatur festhalten.

Gravatar: Mino Cair

Finde ich gut. Da weiß der Wähler, daß er/sie "blau" wählen MUSS, damit sich in der Politik etwas ändert. Das bedeutet, die CSU schießt sich selbst aus dem Rennen, zur Freude Angela Merkels; die Grünen werden dadurch noch stärker, die AfD aber auch.

Gravatar: Werner

Den Gefallen wird die AfD diesen beiden Fieslingen mit Sicherheit auch gar nicht machen. Wenn die AfD von einer Partei den Juniorpartner macht, ist sie weg vom Fenster. Dann wird sich diese Partei ein weiteres spalten und die sogenannten Gemäßigten werden wiederum in der Versenkung verschwinden.
Die AfD wird in erster Linie von nationalen Rechten gewählt.

Gravatar: karlheinz gampe

Wen interessiert, was der CDU Freimauermeister , der Schäuble mit den schwarzen Geldköfferchen , die CDU Karren Bäuerin oder der bayrische Bettvorleger von sich geben. Die AfD geht ihren Weg am Besten auch ohne diese üblen Gestalten.

Gravatar: ruhland

2021 wird sich die AfD den Koalitionspartner aussuchen können. Bis dahin haben wir wieder Massenarbeitslosigkeit, einen unbezahlbaren Strompreis und 5 Mio. Migranten im Land.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Zahlreiche Politiker der Union haben sich ablehnend zu einer möglichen Zusammenarbeit oder gar Koalition mit der AfD geäußert.“ ...

Weil es auch für die Unions-Parteien wichtiger ist, dass - wenn auf Moscheebaustellen ein Schweinekopf auftaucht, der Staatsschutz ermttelt - wenn aber auf einer Demonstration gegen die Gründung Jüdischer Parteimitglieder innerhalb der AfD Menschen mit Schweinen gleichgesetzt werden, das nur ist das „wutziger“ Protest ist?
https://www.journalistenwatch.com/2018/10/08/linke-studenten-sau/

Gravatar: Monte Verita

Bemerkenswertes "Demokratie gebaren" denn Wählen zu können, heisst auch "Auswählen" zu dürfen... was offensichtlich in der BRD zunehmend reglementiert wird, wie zur Zeiten der DDR unglaublich!!

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Wer oder was hält den Mann mit dem Schmiergeld an der Macht ? Wer ist der , der von seinen Lügen weiß und mit unsagbarer Brutatität an seinem ,, Stuhl" klebt !! Zumindest habe ich ihm dort ein langes Leben gewünscht ......,

Gravatar: XXX

Na klar, damit ist dann der Wunsch der SPD erfüllt:

https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article132490138/SPD-Landeschef-Schmid-will-gegen-AfD-klare-Kante-zeigen.html?wtrid=onsite.onsitesearch

Die SPD hat mehrfach gefordert, dass die CDU/CSU sich klar gegen eine Koalition mit der AfD ausspricht, und diesen Forderungen wurde, wie immer, stattgegeben.
Alles nur Schall und Rauch.
Wenn es soweit kommt, wird die CDU noch betteln mit der AfD koalieren zu dürfen..

Gravatar: Rolo

Was bleibt der CDU und dem Rest des politischen Establishments der deutschen Altparteien auch anderes übrig, nachdem man die AfD und deren Wähler, jahrelang als undemokratisch, Rechtspopulistisch als Nazis, rechtes Pack, diffamiert hat? Würde man schon heute, für die nächsten Landtagswahlen oder die kommende Bundestagswahl eine Koalition, wenn auch nur zum Machterhalt, mit den undemokratischen, Rechtspopulisten, Nazis öffentlich laut denken, oder gar ernsthaft ins Auge fassen, würde das politische Establishment der Altparteien sich selbst, die ungerechtfertigten Diffamierungen und Lügen, selbst enttarnen und das wenige, kaum noch existierende an Glaubwürdigkeit vollens bei den Nochwählern zerstören! Nachdem der Koalitionspartner SPD immer weiter im Nirvana versinkt und auch die CSU massiv an Wählergunst verloren hat, werden nun die Grünen, in Medienumfragen zur Wählergunst auf unerklärbare Stimmenzuwächse gehypt! Durch mediale Manipulation, sollen die verlorenen Stimmen der SPD, der CSU und auch der FDP, den Grünen zugeschanzt und als Alternative für vergraulte Wähler empfohlen werden! Dumm nur, dass sich das undankbare Wahlvieh nicht mehr so leicht durch die Vertreter der Staatsmedien manipulieren und für Dumm verkaufen lässt! All die Diffamierungen gegen die AfD und ihrer Wähler, haben das politische Establishment der deutschen Altparteien nicht zum Erfolg geführt. Im Gegenteil, sie verlieren immer mehr Wähler, während die AfD immer mehr Zuspruch erfährt! Das lässt hoffen! Diese Entwicklung gerade in Bezug auf die Flüchtlings und Migrationspolitik des politischen Establishments der deutschen Altparteien, ist in Europa in vielen Staaten bereits um vieles weiter fortgeschritten als in Deutschland! Inzwischen ist kein anderer Staat in der EU noch bereit Merkels Flüchtlings und Asylpolitik mitzutragen! Schauen wir in den Rest der Welt, die USA, Kanada, Australien, Neuseeland keiner dieser Staaten ist bereit, unbegrenzt, unüberprüft Flüchtlinge vom afrikanischen Kontinent und aus den islamisch – muslimisch geprägten Staaten aufzunehmen, wie Merkel und das politische Establishment der deutschen Altparteien, dass in Deutschland den eigenen Bürgern und dem Rest der europäischen Staaten aufoktroyieren will! Auch Saudi Arabien, Bahrain, Kuwait, Katar, die vereinigten Arabischen Emirate, die zu den reichsten Staaten dieser Welt gehören, viel, viel reicher als Deutschland, haben ihren Glaubensbrüdern und Glaubensschwestern und deren Kindern, Zuflucht vor Krieg und Not geboten! Warum? Sind das alles Rechtspopulisten, Nazis? Warum werden nur die Europäer für die Folgen und Kosten der Flüchtlingskrise verantwortlich gemacht und zur Kasse gebeten? Warum aber wird diese gegenüber den Europäern sozial ungerechte Politik vom politischen Establishment der deutschen Altparteien und den Altparteien im EU Parlament nicht nur mitgetragen sondern unwidersprochen umgesetzt? Wer so agiert, regiert, der hat wohl kaum die Interessen Europas und seiner Bürger im Sinn, im Gegenteil, er zerstört Europa und den Wohlstand, die Chancen die Europa für die eigenen Bürger bietet! Angeblich geht es Deutschland heute so gut wie nie zuvor? Warum aber geht’s es dann heute über 43% der Bürger Deutschlands finanziell schlechter als vor 28 Jahren? Warum liegt heute jeder zweite Rentenanspruch bei nur 800,-€? Warum beziehen Flüchtlinge - Asylbewerber monatlich 1200,- € aus dem deutschen Sozialsystem? Warum belegt die stärkste Wirtschaftsmacht innerhalb der EU im Ranking der reichsten EU Staaten nur Rang 7? Warum werden diese Fragen in den Polittalkshows von den Journalisten wie Maybritt Illner, Anne Will, Maischberger oder Plasberg nicht gestellt? Die Antwort Altmaiers oder anderen Ministern der Bundesregierung und die der Kanzlerin, auf diese Fragen wäre dann schon sehr interessant! Wie gut geht es Deutschland wirklich, sieht man sich die marode Infrastruktur, und die soziale Ungerechtigkeit in diesem angeblich so reichen Land an? Mit Phrasen und leeren Worthülsen ändert man nichts! Wenn es in Deutschland keine Armutsrentner mehr gibt, keine Geringverdiener, der so oft versprochene aber nie eingetroffene Wohlstand bei den Bürgern endlich wirklich einmal Wahrheit wird, dann hätte Deutschland einen Großteil der heute bestehenden Probleme glöst! Doch darin haben Merkel und ihre Steigbügelhalter von CSU, SPD, den Grünen und der FDP seit über einem Jahrzehnt vollkommen versagt! Schluss damit! 2019 EU Wahlen, lasst uns gemeinsam für unser Europa der Europäer wählen und kämpfen! Wählen wir diese Lobbyistendiener im EU Parlament, in unseren Staatsparlamenten und Landesparlamenten endlich ab! Für unser Europa! Für uns Europäer! Für unsere Kulturen und Traditionen! Für Unsere Kinder und Kindeskinder!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang