Saskia Esken (SPD) beleidigt sie als »Covidioten«

Hass und Hetze von Altparteienpolitiker gegen Demonstrationsteilnehmer vom Wochenende

Die Großdemonstration vom vergangenen Wochenende in Berlin erhitzt offenbar die Gemüter einiger Altparteienpolitiker übermäßig. Saskia Esken (SPD) jedenfalls vergriff sich im Ton, als sie die Demontrationsteilnehmer per se als »Covidioten« beleidigte.

Screenshot ARD
Veröffentlicht:
von

Dass SPD-Politiker der Gegenwart bei ihren Äußerungen sich öfter einmal der Vulgärsprache bedienen, ist in der Zwischenzeit kaum noch eine Erwähung wert. Neu-Banker Gabriel bezeichnete seine Kritiker einmal als »Pack« und streckte ihnen den Mittelfinger entgegen, der aufs Partei-Abstellgleis abgeschobenen Ralf Stegner, in den sozialen Medien als »Pöble-Ralle« bezeichnet, verbreitet seine Hass- und Hetztiraden in unschöner Regelmäßigkeit via Twitter. Aktuell reiht sich Partei-Co-Chefin Saskia Esken ein: sie beleidigt per se sämtliche Teilnehmer der Großdemontration vom vergangenen Wochenende in Berlin als »Covidioten«.

Allerdings ist der Begriff keine Eigenkreation von Esken; sie bedient sich hier im englischen Sprachschatz, der den Begriff »Covidiot« bereits im März in den Umgangssprachschatz aufgenommen hat. Ein Covidiot ist laut Definition zum Beispiel jemand, der übermäßig Güter hortet. Wie zum Beispiel diejenigen, die sich im März einen Vorrat an Toilettenpapier angelegt haben, der bis Weihnachten 2024 ausreicht. Esken hat also einen Begriff verwendet, von dem sie nicht einmal wusste, welche Bedeutung er hat.

Aber auch andere SPD-Politiker hetzen derzeit gerade massiv gegen die Demonstrationsteilnehmer. So auch Michael Müller, seines Zeichens Regierender Bürgermeister von Berlin. Dabei müsste gerade er ganz kleine Brötchen backen. Vor nicht einmal zwei Monaten versammelten sich am Alexanderplatz die Anhänger der gewaltbereiten und gewaltbejahenden BLM-Bewegung dicht an dicht, ohne Einhaltung der Auflagen der Corona-Bestimmungen. Aber seitens des Senats, inklusive Müller und Innensenator Geisel (auch SPD) wurden die damaligen Verstöße konsequent ignoriert oder man hat gezielt weggesehen.

Ohnenin haute auch Müller mit seinen Ausführungen am Samtagabend zur Demo ordentlich daneben. Er behauptete doch in einem Interview, das Demonstrationsrecht für diese Veranstaltung sei vergeben worden. Falsch, Herr Müller. Das Demonstrationsrecht ist im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland als eines der elementaren Grundrechte fest verankert. Man kann es nicht vergeben, es existiert. Das gilt auch für Berlin und auch für den Regierenden Bürgermeister der Stadt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wähler

Es heißt immer, schlimmer geht es nimmer.
Die SPD mit Esken hat das Gegenteil bewiesen. Wehe wenn dieses Pack mal Deutschland regiert, dann heißt es auswandern.

Gravatar: Wolfram

FALSCHER TERMINUS
++++++++++++++++++

Das ist eben keine einfach Virus-Grippe sondern eine regelrechte "LUNGENPEST".

Eine einfach Grippe erzeugt Fiber, Halsschmerz, Husten Schupfen usw..

Diese "Lungenpest" zersetzt / zerfrisst die Lunge oder Teile davon bei schwerem Verlauf und produziert zusätzlich Unmengen von eitriger Flüssigkeit, an der die Patienten dann ersticken.

Immungeschwächte und ältere Menschen mit Vorerkrankungen erwischt es besonders häufig und intensiv. Deshalb die vielfach höhere Sterblichkeitsrate bei dieser Gruppe.

DOCH VORSICHT:

In China und den USA befiel diese Pestgrippe auch junge Leute (Krankenpfleger, Ärzte, Studenten, Schüler usw.). Die waren meist sehr gesund und z.T. sogar sportlich durchtrainiert. Warum . das wissen die Epidemilogen auch nicht !!!

Dei Corona-Partys sind für mich idiotisch und verantwortungslos, weil die Leute den ernsten Krankheitsverlauf gar nicht beurteilen können.

Wer den Überlebenskampf von der Lungenpest ernsthaft bzw. lebensbedrohlich angesteckter Patienten miterlebt hat - wie meine Tochter, die an solchen Patienten in einer Uni-Klinik im Raumanzug arbeitet - der beurteilt die Lage doch differenzierter.

Die Berge von Särgen in den USA, Italien, Spanien und Frankreich sollten uns warnen, diese Pest nicht gar zu leicht zu nehmen !!!

Ich verstehe die Demos eher als Protest gefrusteter Bürger, denen die Massen-Migration aufgezwungen wurde und nun auch noch einen Mundschutz auferlegt, wo sie doch schon zur Rassenzüchtung und Flutung unsere Landes mit Massen von Kriminellen und Tagedieben (außer einer Minderheit von Arbeitswilligen Nicht-Eroberern) still erduldet haben !!!

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Herr @Willi Winzig, die sehen alle gleich aus. Schauen Sie mal nach Petra Pau , Anette Kahane oder Juliane Nagel. Wer da nicht hartgesotten ist könnte auf die Idee kommen, gleich ins Kloster zu gehen. Wenn meine Tochter so blöde glotzen würde gäbe es ein paar hinter die Ohren.

Oma sagte immer " Das Gesicht ist der Spiegel der Seele "

Oma hatte Recht !

Gravatar: PeSta

Laßt doch bitte die arme Esken in Ruhe.
Die Tante ist doch nur so verbittert, weil
sich der Playboy bei ihr immer noch
nicht gemeldet hat.

Gravatar: Willi Winzig

Deren Gesicht sagt mehr als 1.000 Worte. Dummheit, Frustration, Hysterie und Hass in einer Visage.

Gravatar: P.Kurtz

Apropos Saskia Esken. Friedrich Ebert würde sich sicher im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, was für ekelerregender, menschlicher Abfall in seiner SPD im Jahre 2020 das Sagen hat. Deutschland wird von einer verkommenen, hoch kriminellen Verbrecherbande von Landesverrätern regiert. Sollte es je zu einer Abrechnung mit dem verabscheuungswürdigen Merkel-Regime und seinen zahllosen Helfern kommen, plädiere ich für kein Pardon, für keinen von denen.

Gravatar: Olaf Fröhlich

Wenn, Gretel demonstrieren gegangen wäre oder wenn die Antifa Deutschland mit ihren BLM Anhängern plündert und zerstört. Oder wenn durch diese Gruppe Menschen verletzt oder sogar zu Tode kommen, kräht keiner von diesen linken Parteien (SPD, die Linke CDU und die Grünen).

Übrigens warum vereinen diese Parteien sich eigentlich nicht wieder zur SED?

Gravatar: Manfred Hessel

Dieser Herrschenden Bande geht es doch gar nicht um Corona oder den Schutz des Deutschen Volkes, denen geht´s doch nur um Machterhalt. Würden sie das Volks schützen wollen, dann hätten sie doch gar keine Terroristen und Straßenkämpfer importiert. Und die Grenzen wären dicht.

Ich frage mich aber - wie haben wir das damals bei der Armee überleben können ? Tausende Landser in den Kasernen, Massenklo´s und Großküche, da hätte uns doch jeder Grippevirus außer Gefecht gesetzt.

Wenn aber @Peter Lüdin so ein Maskenfetischist ist, dann kann er sich gern den Lappen gleich dauerhaft annähen lassen.

Gravatar: asisi1

zu P. Feldmann!
Habe gerade gelesen, das diese Frau über 40.000 Euro pro Monat Einkommen hat!
Der hat dieses Virus anscheinend nicht geschadet!

Gravatar: dankefürnichts

Die Bürger sind für Politiker längst schon nur noch lästiges Ärgernis, die sich ihren Anordnungen entgegenstellen. Früher hieß so etwas noch ziviler Ungehorsam und galt als Beleg für eine demokratische Kultur, die dem Untertanengeist Adieu gesagt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang