Kohleausstieg bis 2030 wird in keinem Fall angetastet

Habeck bleibt Bockig!

Weiterhin ignoriert Wirtschaftsminister Robert Habeck die reale Entwicklung am Energiemarkt.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht:
von

»Wer alles verteidigt, verteidigt nichts«, lautet eine alte militärische Weisheit. Und da die Grünen sich ja nun im Militärischen versuchen, könnte sie Wirtschaftsminister Habeck dabei helfen, weitere Böcke zu vermeiden. Doch der ehemalige Grünen-Chef gehört nicht zu denen, die aus Fehlern lernen.

Während mittlerweile jeder, der sehen kann, sieht, dass Deutschland für den Winter auf einen schweren Engpass bei der Versorgung mit Energie zusteuert mit dramatischen Folgen für Bürger und Wirtschaft, macht Habeck weiter wie bisher. Zwar ist er mittlerweile bereit, die Kohlekraftwerke zu reaktivieren.

Zugleich hält der Wirtschaftsminister aber am Kohleausstieg im Jahr 2030 fest. Unterstützt wird er von seiner Partei. »Das vordringliche Ziel, den Kohleausstieg in Deutschland bis 2030 zu vollenden, bleibt unangetastet«, betont Grünen-Fraktionsvizechefin Julia Verlinden. Schließlich sei die »Klimakrise« eine »existenzielle Bedrohung, deswegen hat die Energiewende weiterhin oberste Priorität«.

Greenpeace geht sogar noch einen Schritt weiter. »Angesichts der Abhängigkeit von Putin und der dramatischen Klimakrise mit aktueller Hitzewelle und Waldbränden in Europa muss der Ausstieg aus der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas in den nächsten Jahren noch beschleunigt werden.« Statt einen späteren Ausstieg, fordert Greenpeace für den Fall einer Laufzeitverlängerung, dass der »Kohleausstieg schon vor 2030 kommen« müsse.

Zuerst das Gas abdrehen, dann die Kohle vom Feuer nehmen und die Pläne zu lassen, wie sie sind – und das alles in Zeiten äußerster Knappheit und extrem steigender Preise. Das sieht den grünen Wirtschaftsplanern um Wirtschaftsminister Habeck ähnlich. Bockig versucht er bei seinen Wünschen zu bleiben. Bis die Realität dann wirklich eintritt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: harald44

Was ich selbst noch als Kind erlebt hatte: Bis etwa Ende der 1950er-Jahre wurde in Deutschland (wie in Europa) jede Wohnung mit Kokskohle, Eierkohle oder Braunkohlenbriketts geheizt, so daß im Winterhalbjahr Rauch aus jedem Schornstein emporstieg.
Und weder ging die Welt unter noch wurde dadurch das Klima "gekillt", was immer man sich unter diesem flapsigen Modewort vorstellen soll.
Dank der "Gnade der späten Geburt" wissen weder ein Herr Habeck noch die anderen Partei-GRÜNEN etwas davon, aber sie halten auch nichts davon, daß der Mensch stets nur aus der Vergangenheit lernen könnne, weshalb sie lieber dumm bleiben möchten, denn WISSEN SCHADET DER ILLUSION, wie Hildegard Knef schon vor Jahren sang.

Gravatar: Fritz der Witz

Der KUHSCHEISSESTAPLER hat qua Amtes die GEMEINWOHLINTERESSEN zu wahren, und nicht seinem ideologischen Selbstmordscheiss nachzuhängen.

Atomkraft JETZT ! Habeck ABSETZEN ! BASTA !

Gravatar: Ketzerlehrling

Wie viele sind bis dahin verhungert, erfroren? Dann rechnet sich das, zumindest in den Augen dieser Hampeltruppe. Natürlich bleiben sie bockig, egal, ob Atomenergie, Maskenpflicht etc. Sie können nicht zurück, selbst wenn sie das wollten. Nur wenn andere sie dazu zwingen resp. die Dinge endlich in die Hand nähmen, darunter die Bevölkerung, könnte man das Unheil abwenden.

Gravatar: Hajo

Blut und Tränen Reden von Habeck und Lindner, die letzten Tage um vom eigenen Versagen abzulenken und wer deren Geschwätz noch abkauft muß doch völlig aus der Spur gekommen sein, denn die arbeiten doch schon seit Jahren am Untergang der Republik und nun bekommen alle das, was sie verdient haben, bis sie merken, welchen Typen sie aufgesessen sind.

Wo bleibt denn der Oberrote, der maßgeblich an der ganzen Entwicklung mitbeteiligt war, der läßt verkünden, weil er selbst zu feige ist und sich nicht zu den eigenen Fehlern bekennen will und sowas steht uns vor, das ist doch nicht mehr auszuhalten, wenn man diese böse Entwicklung betrachten muß, ohne eingreifen zu können, weil die Masse zu dämlich ist, das alles zu erkennen.

Gravatar: Gerd Müller

Kann uns wurscht sein, denn diesen Habeck wird es als Politiker nicht mehr lange geben...

Wetten !

Gravatar: Lutz

Der Kuhscheiße-Stapler will also vorsätzlich Deutschland, mit dem er ja bekanntlich nichts anfangen kann, an die Wand fahren.

Ole Leberwurst, werter Richtlinien-Fuzzy, zieh den grünen Vogel aus dem Verkehr und schick ihn als Kanonenfutter in die Ukraine - kriegsgeil genug ist er ja. Und die Holefleisch gleich mit.

Auf einer Demo in Eisenach am 20.06.2022 wurde "Olaf Scholz Kriegsverbrecher" skandiert!!!

Gravatar: mikesch

auch wenn ich wenig Hoffnung habe, es könnte immer noch sein das Doofland im Laufe des kommenden Winters erwacht und die Laienschauspieler in die Wüste schickt.

Da aktuell gut 90-95 % der Doofmichel aber bereits zum ???? zubinden staatliche Anleitung benötigen ist meine Hoffnung allerdings sehr gering.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Kohleausstieg bis 2030 wird in keinem Fall angetastet
Habeck bleibt Bockig!“ ...

Um damit seinem scheinbar unbedingten Willen kundzutun, ´unser` Heimatland mit dem auch von ´ihm` unterstützten Krieg in der Ukraine „ins Kohle-Dilemma“ zu stürzen?
https://www.focus.de/politik/deutschland/energiewende-und-ukraine-krise-habeck-und-die-laender-geben-sich-pragmatisch-so-bleibt-deutschland-vorerst-kohleland_id_80705481.html

Allerdings - "So ehrlich müssen wir sein":
https://test.rtde.tech/inland/141446-so-ehrlich-mussen-wir-sein/

Ist das nicht auch ein ganz wesentlicher Grund dafür, dass immer mehr vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland Geflohene ihr Fluchtziel wieder verlassen und in ihr Heimatland zurückkehren?
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/ukraine-gefluechtete-117.html,

Weil sie nach ihrer Flucht bemerkelten, dass der Westen wankt
https://journalistenwatch.com/2022/06/21/der-westen-wankt/
und es sich im Zustand des Krieges sehr viel humaner leben lässt als im völlig vermerkelten Deutschland unter einem göttlich(?) diktierten ´Ole`?

Auch weil Russland seit Beginn dieses Krieges von der EU 93 Milliarden Euro kassieren konnte
https://web.de/magazine/politik/russland-krieg-ukraine/analyse-zeigt-russland-verdient-kriegsbeginn-93-milliarden-euro-zahlt-37015452,
und ihr Wolodymyr in seiner ihn verzweifeln lassenden Angst, sein für den Krieg gegen Russland scheinbar von den USA kassiertes, ´riesiges privates` Vermögen` zu verlieren, ´deshalb` nun ´völlig verrücktspielt`?
https://live.vodafone.de/news/ausland/ukraine-krieg-eu-kommission-will-olembargo-gegen-russland/11455983

Ist es somit etwa zynisch(?), dass der Wladimir Wladimirowitsch nun stolz auch ´öffentlich` feststellen kann, dass Russland gestärkt aus diesem Konflikt um eine neue Weltordnung hervorgeht?
https://www.berliner-zeitung.de/news/wirtschaftsforum-st-petersburg-wladimir-putin-wirtschaftlicher-blitzkrieg-ist-gescheitert-li.237593

Sicherlich aber auch deshalb, weil die EUSA diesen „Blitzkrieg“ auch m. E. ´gegen sich selbst verlor!!!
https://www.deutschlandfunk.de/embargo-oel-russland-krieg-ukraine-100.html

Ist die Situation auf dem deutschen Gas und Ölmarkt lt. Habeck wegen der Drosselung der Gasmenge durch Russland etwa deshalb so ernst, weil die Versorgungssicherheit ´gewährleistet` ist???
https://web.de/magazine/politik/russland-krieg-ukraine/gazprom-drosselt-gas-lieferungen-habeck-lage-ernst-37025100

Gravatar: Hans

Wenn man den Bock (Böcke) zu Gärtnern macht, oder besser gesagt, den in der abgeschlossenen runden Gummizelle einsitzenden voll und total irren Geisteskranken zum Leiterr des Nerven-Krankenhauses macht, gibt es keinen Zweifel an der Zukunft dieser Eirichtung. Genau dies geschieht im PlemPlem-Land Tag-ein und Tag-aus, dadurch erübrigt sich die Frage nach der Zukunft Bl-dlands die jeder, der nicht schon voll verblödet ist im besten D--fLand das wir jemals hatten, eindeutig beantworten kann.

Gravatar: Erwin

Hallo Herr Robert Habeck u. Bundeswirtschaftsminister,

wenigstens Christian Linder verfügt z.Z. noch über soviel
Gespür für Realität ihm sogar der letzte Bundesbürger so
noch folgen kann.

Irre nicht? Nein!

Verrückt ist ihre die Realitätsferne u. die des Kanzler's.
Wer glaubt den Gegenwind des zusehens leidgeprüften
Volkes als Politiker im Amt zu überstehen, wird es
schon sehr bald bereuen.

Wenn hier die Energieversorgung künftig auch nur für
eine Stunde zusammenbricht, u. es ist davon auszugehen
das wir dies garantiert schon sehr bald mehrfach erleben werden, wird erfahren was es bedeutet ein
außer Rand u. Band geratenes Volk überhaupt noch
regieren zu können.

Es ist richtig eine saubere Energie-Zukunft im Blickfeld
zu behalten, aber in Zeiten wie diesen wo der Zusam-
menhalt ganzer Nationen in Gefahr ist muss sofort das
Richtige getan werden.

Lieber Herr Bundeskanzler,

was vermuten sie wird passieren, wenn Bürger alles
Erspartes u./o. auch ihre Lebensleistung verlieren.
Was vermuten sie wird geschehen, wenn der inzwischen
verarmte Bundesbürger für Robert Habeck auch noch
frieren soll, es kalt, dunkel wird s.a. sich die Regale in
den Märkten leeren?

Ich schreibe es hier mal auf und hoffe nur das dieser
Fall niemals eintreten möge in unserem Multi-Kulti-Land.

Meine einzige Antwort dazu lautet:....es wird Bürgerkrieg
geben den weder Armee noch Polizei stoppen wird. Es
sei denn mann erschießt die mio. Revoltierenden auf der
Straße u. sperrt den Rest ein.
Dann übernehmen ohnehin die Clan-Chefs hier in
Deutschland das Ruder u. von Öko u. Demokratie wird
nichts...pardon, gar nicht..., sondern überhaupt nichts mehr übrig bleiben.

Und alles das könnte passieren, während Putin im Kremel aus dem Fenster sieht u. in Richtung Europa
lächelt.

Und wenn die GRÜNEN hier noch weiter den "Krawallo"
in der EU spielen möchten, sollten diese sich fragen wie
es aussieht wenn die NATO diesen milit. Konflikt in Euro-
pa befeuert u. austragen lässt.

Richtig - wir stehen unmittelbar vor einen europäischen
milit. Konflikt, wenn nicht sogar vor dem Beginn eines
3.Weltkrieges - die Akteure nicht schon sehr bald u.
schnell an den Verhandlungstisch zurückkehren.Darauf
und auf einen guten Ausgang sollten wir hoffen, falls wir
diesen denn noch erleben werden u. es nicht schon zu
spät dafür ist. Es sieht eigentlich viel schlimmer aus um
uns herum wie wir es uns vorstellen können.

Ich möchte schon heute mit keinen Politiker u. dies für
kein Geld der Welt tauschen, für das was uns noch bevor
steht.

Und dies ist nur die einfache Wahrheit. Die ganze Wahrheit könnte lauten:...es sieht nach Krieg in Europa aus!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang