Ab 2030 sollen keine Benziner oder Diesel mehr zugelassen werden dürfen

Grünen-Chef Habeck will Quote für Elektroautos

Verbote und Quotenregelungen — damit kennen sich die Grünen aus. Ihr Chef Robert Habeck verlangt nun, dass jährlich eine Quote für E-Autos festgelegt werden soll. Außerdem sollen ab 2030 nur emissionsfreie Autos neu zugelassen werden dürfen, was einem Verbot des Verbrennungsmotors gleichkommt. Beatrix von Storch (AfD) kritisiert diesen Vorstoß scharf. Habeck gefährde mit solchen Vorhaben die »Schlüsselindustrie unseres Wohlstandes«.

Foto: Olaf Kosinsky/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 de (Ausschnitt)
Veröffentlicht:
von

[Siehe hierzu auch Kommentar von Beatrix von Storch auf Twitter]

Verbote und Quotenregelungen — damit kennen sich die Grünen aus. Ihr Chef Robert Habeck verlangt nun, dass jährlich eine Quote für E-Autos festgelegt werden solle. Bis 2030 soll so der Anteil der Elektroautos erhöht werden [siehe Berichte »Welt«, »T-Online«].

Gegenüber der »Rheinischen Post« sagte Habeck wörtlich: »Es braucht die klare gesetzliche Vorgabe, dass ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos neu zugelassen werden. Bis dahin müssen jährlich steigende Quoten für emissionsfreie Autos den Weg ebnen.«

Außerdem schlägt Habeck eine Reform der Kfz-Steuer vor, die sich am CO2-Ausstoß orientiert. Ab 2030 dürften dann nur noch emissionsfreie Autos neu zugelassen werden. Das wäre dann quasi ein Verbot des  Verbrennungsmotors.

Beatrix von Storch (AfD) kritisiert diesen Vorstoß scharf [siehe Kommentar auf Twitter]. Robert Habeck gefährde mit solchen Ideen und Vorhaben die »Schlüsselindustrie unseres Wohlstandes«.

Typisch grün: Anstatt den Bürgern die Freiheit ihrer Kaufentscheidung zu lassen, sollen diese nun gezwungen werden, sich ein teures E-Auto anzuschaffen. Doch für viele rechnet sich das nicht, besonders wenn man auf dem Lande lebt. Aber mit den Sorgen der Bürger in den ländlichen Regionen hatten die Grünen noch nie viel am Hut. Die typischen Grünen sind meistens Städter, die sowieso die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. Auf dem Lande ist das oft schwierig.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Rita Kubier

@Karl Napp 14.09.2019 - 12:49

"Wie aus gutinformierten Quellen zu hören ist, plant der Chef der grünen Verbotspartei, Herr Habeck, ab 2030 auch ein Verbot für eigenes Denken einzuführen. Nur von den Grünen über ihre Sendeanstalten ARD&ZDF gesteuertes, sozusagen "betreutes" Denken soll noch zulässig sein. Habeck will so den Stimmanteil der Grünen auf über 100% bringen."

Das kann er gerne tun oder anstreben, der Habeck. Und es wird sicher viele geben, die sich ihr eigenes Denken nehmen oder kaufen lassen. Das sind die ganz Dummen, die sowieso des Denkens unfähig bzw. unwillig sind. Auf die kann man gerne verzichten. Die können und müssen erst durch eigene Erfahrungen mit der diktatorischen linksgrünen Politik "Bekanntschaft" machen. DAS hilft immer am besten.
Aber NOCH ist es weder Habeck noch sonst jemandem möglich, denken WOLLENDEN Menschen ihr Denken und ihr Gehirn rauben zu können!! Daran können auch ARD, ZDF und alle anderen links-doktrinierenden Medien nichts ändern. Noch können und WOLLEN gehirngesunde Menschen denken und ihre eigenen Schlüsse ziehen sowie Realitäten wahrnehmen, diese SELBSTSTÄNDIG denkend beurteilen und sich entsprechend verhalten. NOCH sind wir, die Deutschen, keine Nordkoreaner!! Und wenn das deutsche Volk, die deutsche Nation NICHT wie Nordkoreaner werden will, dann haben sich auch Habeck und alle links-verkommenen Medien damit abzufinden!!

Gravatar: Ulrich Frommherz

Es sind immer dieselben, die anderen Leuten Vorschriften machen, aber sich selbst einen Dreck um ihr eigenes Gesülze kümmern.
Es wäre doch mal interessant zu sehen, wie die privaten und "dienstlichen" Fuhrparks dieser Weltenretter aussehen. Wahrscheinlich wird auch hier (für andere) Wasser gepredigt und (selbst natürlich) Champagner getrunken.....
Und die Masse des deutschen Volkes ist tatsächlich schon so verblödet, diese bizarren Leute auch noch zu wählen. Das ist nicht nachvollziehbar.
Aber vielleicht ist Deutschland wirklich schon so sehr degeneriert, dass es ausgemerzt werden muss.

Gravatar: Karl Napp

Wie aus gutinformierten Quellen zu hören ist, plant der Chef der grünen Verbotspartei, Herr Habeck, ab 2030 auch ein Verbot für eigenes Denken einzuführen. Nur von den Grünen über ihre Sendeanstalten ARD&ZDF gesteuertes, sozusagen "betreutes" Denken soll noch zulässig sein. Habeck will so den Stimmanteil der Grünen auf über 100% bringen.

Gravatar: Wolfgang Brocke

Der Irrsinn nimmt kein Ende! Die E-Batterie in diesen Fahrzeugen bestimmt das höhere Fahrzeug-Gewicht und die damit höhere nötige Leistung und die damit beschnittene km-Leistung. Dazu kommt, daß bei jeder Schnell-Ladung die Batterie leidet und innerhalb von 1,5 bis 2 Jahren komplett ersetzt werden muß . Dazu kommt, daß der Umbau der gesamten Stromversorgung mit großen Kabelquerschnitten irrreal ist, wir schafen ja nicht einmal die Verkabelung mit LWL! Es war schon zu DDR-Zeiten so : Wenn die Politik bestimmt, was in der Wirtschaft zu realisieren ist, geht der Staat wirtschaftlich zu Grunde!

Gravatar: Gerhard Bleckmann

E-Mobile emittieren unter dem Strich die gleiche Menge CO2 (bei 40% Ökostrom). Wenn alle KfZ elektrfiziert sind, brauchen wir die doppelte Menge Strom und der Anteil der "Erneuerbaren" halbiert sich. Das kann niemals von Windmühlen und Solarpaneelen geliefert werden. Warum verzichtet man in D auf die Kernkraft, auf den DFR Reaktor, der billigen CO2-neutralen Kraftstoff liefern könnte? Unsere vorhandene Fahrzeugflotte könnte weiter benutzt werden. Das alles wissen auch die Grünen, aber es geht in Wirklichkeit nur um die Abschaffung Deutschlands, oder die Vollendung des Morgenthau-Plans. Fluten mit Kulturfremden Sozialhilfeempfängern, gehört zu dem Plan. Wann merken unsere Bürger das?

Gravatar: Schabulke

Zu Hr.Diehl:
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem ZOE-Zweitwagen ! Ich habe gelernt nicht nur den Ball flach zu halten ,sondern Dank Politverbrecher den halben Lohn von vor 20Jahren zu bekommen,Dank vorgeschriebenem Regierungs-Preisdiktat ,um dafür nun täglich 12-15 Std (ohne Urlaub oder Überstd-Ausgleich ) zu arbeiten,was nicht einmal dem Mindestlohn entspricht ! . Mit diesem luftlosen Ball kann ich mir kein neues Auto mehr leisten ,geschweige denn meines kaum noch unterhalten,obwohl ich auf dem Lande darauf angewiesen bin .Natürlich ist die D. Autoindustrie hintendran ,was aber an Merkel+& Politik liegt und das geht anderen Konzernen ähnlich .
Aber sicherlich werden Sie Ihre Wohnung oder Ihren Wagen verkaufen ,um den armen Rentnern ,als Spende den Kampf um das Flaschenpfand etwas zu erleichtern ?
Damit will ich nur sagen viele erkennen gar nicht die Not ,in der sich z.B. Handwerker oder lebenslang arbeitende Menschen befinden oder in die sie von politischen Verbrechern ...sorry Vertretern gebracht werden ,obwohl sie alles dafür getan haben ihr Leben unabhängig und gut zu gestalten .Sehen Sie sich die vielen Rentner an ,die von dieser nicht mehr leben können ,obwohl sie nach Möglichkeiten vorgesort haben und keine Arbeitsausfallzeiten hatten .Und was mit all den Arbeitslosen -Zeitarbeitern -oder Alleinerziehenden ?Die Lügen des Staates zeigen immer mehr seine Auswirkungen .Danken Sie Gott ,wenn es Ihnen gut geht geht ,denn viele halten sich schon lange zu flach und müssen ums tägliche Überleben kämpfen !

Gravatar: Werner borgstedt

Man sollte die Grünen generell mal fragen, ob diese noch alle Latten im Zaun haben ! Das kann gar nicht schnell genug gehen.

Gravatar: Schabulke

Nun ,wenn Dummheit und Ignoranz den 5G Verstrahlten Bäumen noch die Äste absägen,werden nach der Aufkündigung der Diäten ,sowie weiterer Enteignungen ,grüne Genderhirne eine strahlende Zuikunft vor sich haben .Erst wenn die Menschen, im sich auflösenden Lande die angebliche EU-Dikaturfreiheit erfahren ,werden sie erschrocken aufwachen hinter welchen Mauern sie eingeschlossen worden sind .

Gravatar: Hans

Wir sollten eine Quote einführen - für solche seltsamen Meinungsäußerungen, die Deutschland, wenn sie denn wahr werden, extrem Schaden.

Aber es muß wohl erst zum Extrem-Schaden kommen, bis die Leute was merken. ***** ***** ***** ***** ***** *****

Gravatar: Sapaud

Der Habeck setzt exakt die Agenda 21 um! Die Agenda 21 fußt auf der Klimalüge. Warum ist die Agenda 21 hier kein Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang