Luisa Neubauer - umtriebig, aktiv, grün und Jugendbotschafterin von »ONE«

Greta Thunbergs deutsche »Organisatorin« wird von George Soros finanziert

Bei fast jedem Auftritt von Greta Thunberg in Deutschland sieht man sie stets in unmittelbarer Nähe: Luisa Neubauer. Sie organisiert die Klimastreiks in Deutschland und auch die Auftritte Gretas hierzulande. Neubauer ist Jugendbotschafterin von »ONE«; zu deren Geldgebern gehört die Open Society Foundation von George Soros.

Foto: C.Suthorn/cc-by-sa-4.0 /Wikimedia
Veröffentlicht:
von

Noch immer versuchen deutsche Altparteienpolitiker und Mainstreammedien verzweifelt den Menschen in diesem Land einzureden, Greta Thunberg habe aus eigenem Antrieb ihren Schulstreik ins Leben gerufen und ihre ganze Kampagne sei frei von jeglichen finanziellen Interessen. Es würden angeblich keinerlei Berührungspunkte mit derlei ausgerichteten Institutionen und Gruppen geben. Alles sei fein ehrenamtlich und so weiter.

Das ist seitens dieser Politiker und/oder Medien, die derlei äußern, entweder schlecht recherchiert oder glatt gelogen. Über die Verstrickungen der Familie Thunberg mit Ingmar Rentzhog und dem Unternehmen »We don´t have time« haben wir bereits mehrfach berichtet. Schwedische Medien haben jüngst berichtet, dass Rentzhog mit der Kampagne, für die er Greta als Galionsfigur auserkoren hatte, bei der Neuemission 9,9 Millionen schwedische Kronen (etwa 930.000 Euro) einsacken konnte.

Doch die Verstrickungen reichen noch weiter; eine ganze Lobbyindustrie steht mit ihren Repräsentanten hinter der Greta-Kampagne. Zu denen zählt auch Luisa Neubauer, eine junge Dame, die man auf Bildern von Gretas Auftritten in Deutschland stets in ihrer Nähe finden wird. Neubauer ist Studentin in Göttingen, Mitglied der Grünen und Jugendbotschafterin von »ONE«, einer internationale Lobby- und Kampagnenorganisation.

Neubauer ist sehr umtriebig, sehr aktiv in ihrer Kampagnenarbeit. All das kostet Zeit und Geld. Das Geld für »ONE« stammt unter anderem auch aus den Töpfen der »Open Society Fondation (OSF)«, wie man auf den Seiten von »ONE« nachlesen kann. Und die OSF ist eine Stiftung von dem höchst umstrittenen Milliardär George Soros, der im Oktober 2017 rund 18 Milliarden US-Dollar an die Stiftung übertragen hat.

Dort, wo Soros involviert ist, geht es immer um Macht - und um Geld. Dennoch versuchen die deutschen Mainstreammedien und deutsche Politiker das Märchen von der am Kommerz nicht interessierten Greta weiterhin aufrecht zu erhalten und zu verbreiten...

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Dichter Tatenlos

@Roland 02.05.2019 - 23:15
"Jetzt fehlen nur die Belege für all diese Behauptungen. Wo sind die?"
+++++++++++++

Steht doch im Artikel drin:
"Neubauer ist Studentin in Göttingen, Mitglied der Grünen und Jugendbotschafterin von »ONE«...

und

"Das Geld für »ONE« stammt unter anderem auch aus den Töpfen der »Open Society Fondation (OSF)«, wie man auf den Seiten von »ONE« nachlesen kann. Und die OSF ist eine Stiftung von dem höchst umstrittenen Milliardär George Soros, der im Oktober 2017 rund 18 Milliarden US-Dollar an die Stiftung übertragen hat."

Wer lesen kann, ist stark im Vorteil.

Gravatar: francomacorisano

Bisher finanzierte der Finanzjongleur Soros die barbusigen Femen für seine globalistischen Ziele, jetzt ein behindertes Mädchen mit Zöpfen. Man sollte das nennen, wie es ist: Missbrauch!

Gravatar: famd

Hatte ich schon vermutet - gut recherchiert!

Die Kette des Betrugs zieht sich also bis zu Habeck. Soros - Greta - Neubauer - Habeck...? das passt - eine betrügerische verlogene Clique.
Dieser Öko-Faschist hat heute bei "Maybrit Illner mit Habeck und Altmaier" - Habecks Lüge: Der Bürger bekommt durch die CO2-Abzocke sogar Geld zurück.....???
Ich könnte ausrasten bei diesem Büttel. Nun die Linie unserer Verlendung: Soros-Thunberg-Neubauer-Habeck...Scholz.
Und der fette Altmaier sträubt sich gegen eine CO2-Abkasse? Der Typ lügt doch wie gedruckt - klar, er will auch Wahlen gewinnen...

Die spannende Frage aber ist (und die kann ich nicht aufklären): Wie viel Provisionen bekommen die Akteure, wenn ein Gesetz zur CO2-Abzocke für uns verbindlich durch ist?
Wer Strom bezahlen muss, muss damit rechnen, dass alle Co2-lastigen Erzeugerquellen auf die kWh aufgerechnet werden. Alle Produkte, die in der Herstellung CO2-emitieren, werden teurer. Es gibt viele Herstellungsverfahren der Industrie, wo technisch bedingt CO2 emitiert wird.

Geht man von dieser Brutalität aus, werden bisher gebeutelte Bürger bzw. Familien pro Jahr ~200 bis 500 Eur in versteckten Einheiten zuzahlen - wenn es reicht.

Meine Vermutung ist, sobald dieses Abzocke-Gesetz gültig ist, wird man von der Greta, dieser Neubauer und die anderen Öko-Faschisten und Freitags-Demos nichts mehr hören. Dann kommt das nächste Programm wo diese Verfaulte seine Finger im Spiel hat.

Vielleicht hat er schon eine Wette abgeschlossen bis Deutschland völlig hinüber ist.
Doch welche Betrüger bekommen das Geld?
Der IWF, die Thunbergs, Soros, Scholz?

Gravatar: Rita Kubier

Es ist ein Verbrechen, diese Kinder zu instrumentalisieren und derart zu manipulieren, damit die diesen ganzen Klimawahn glauben sollen und das möglicherweise auch tun. Diese Kinder werden bewusst missbraucht, damit Politik und Wirtschaft tun können, was sie in ihrem EIGENEN Interesse anstreben.
Es gab schon einmal Politiker in Deutschland, die eine ganze Jugend in ihrem Sinne hörig gemacht haben. Das Vorgehen der jetzigen Politiker - Jahrzehnte später - erinnert stark daran. Auch in der DDR gab es eine Indoktrination einer ganzen Jugend, die aber zum größten Teil diesen ganzen Quatsch nicht wirklich glaubte sondern nur "mitspielte", um keine Schwierigkeiten zu bekommen und Repressalien nicht erleiden zu müssen. Vielleicht ist es jetzt (wieder) ähnlich.

Gravatar: Roland

Jetzt fehlen nur die Belege für all diese Behauptungen. Wo sind die?

Gravatar: Shirley

Wundert mich doch sehr.
Ich dachte nämlich Al Gore und Co. stecken dahinter.
Glaube ich eigentlich immer noch.

Gravatar: Alfred

Wussten wir es doch, dass Industrie-Greta finanziert wird. Das Taschengeld hätte nicht ausgereicht.
Soros, missbraucht nicht nur das Volk, sondern benutzt nun auch noch Kinder und hält sie vom Schulunterricht ab. Brauchen wir keine Fachkräfte?
Unter dem Groß kapital verbirgt sich so mancher Misst bock.

Gravatar: Walter

Man sollte hier diesem jungen vom Asperger - Syndrom behafteten Mädchen nicht die Schuld geben. Sie wird und wurde für diesen Medienrummel mißbraucht.
Schuld haben die Leute, welche dies alles inszeniert und auch finanziert haben.

Gravatar: Jürgen

George Sorros ist mir erstmalig bekannt geworden durch einen Düsseldorfer Börsenbrief, als berichtet wurde das der gütige Menschenfreund in der Asienkriese 1998 gegen die Währungen der 5 Tigersaaten (Korea, Malaysia, Singapur, Taiwan und Indonesien) spekulierte und damit eine Wirtschaftskriese in Südostasien auslöste. Längst sind die Vorzeigeunternehmen dieser Staaten in den Händen internationaler Großinvestoren. Es wäre interessant mehr über diese Zeit von Soros zu erfahren um ihn als das zu entlarven was er ist ein Geschäftsmann der über Leichen geht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang