Pappa Svante ist Schauspieler und Drehbuchautor

Greta Thunberg, die (nicht ganz) freiwillige Umweltaktivistin?

Die 16-jährige Greta Thunberg aus Schweden wird in den Mainstreammedien als engagierte Umweltaktivistin gefeiert, die sich ganz selbstlos für den Erhalt der Umwelt einsetzt. Doch bei einem Blick hinter die Kulissen relativiert sich das gesamte Szenario auf einen Schlag.

Facebook
Veröffentlicht:
von

Eine junge Schwedin, die 16-jährige Greta Thunberg, flimmert seit Wochen als engagierte Umweltschutzaktivistin über die Monitore der Mainstream-Fernsehsender und beherrscht die Blätter der Mainstream-Presse. Die Schulschwänzerin (jeden Freitag bleibt sie dem Unterricht fern, um angeblich für den Umweltschutz zu demonstrieren) wird von den Klimawandel-Hysterikern als Vorbild gefeiert. In der Zwischenzeit folgen ihrer unentschuldigten Abwesenheit vom Unterricht Schüler in weiteren Städten und Ländern. Greta, bei der ein leichter Fall des Asperger-Syndroms diagnostiziert ist, mache das alles aus eigenen Stücken, völlig freiwillig und ganz ohne jegliches finanzielles Interesse, heißt es. Bei einem Blick hinter die Kulissen allerdings relativieren sich diese Aussagen sehr schnell.

Pappa Svante Thunberg ist sowohl Schauspieler wie auch Drehbuchautor. In Schweden ist er regelmäßig in einer Vorabendserie aufgetreten und hat so einen bestimmten Bekanntheitsgrad erlangt. »Nebenbei« ist er zudem Manager seiner Ehefrau Malena Ernman, einer in Schweden durchaus bekannten Opernsängerin. Zudem ist Pappa Svante Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden. Beide Unternehmen haben die identische Adresse in einem Nobelviertel der Hauptstadt Stockholm. Die Aktien beider Unternehmen haben seit dem ersten Auftreten Gretas eine immense Steigerung verzeichnet. Die Schlüsselzahlen kennen nur eine Richtung: senkrecht nach oben.

Greta wird von der schwedischen Initiative »Wedonthavetime AB« unterstützt. Sich selbst stellt diese Initiative gerne als rein ideelle Stiftung dar, die keinerlei finanzielle Interessen verfolgt. Interessanterweise aber ist Wedonthavetime ein in Schweden aktiennotiertes Unternehmen. Es ist schon fast überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit Bekanntwerden des Engagements für Greta steil nach oben geschossen sind.

Und final haben die Eheleute Svante Thunberg und Malena Ernman ein Buch über Greta und ihr Engagement geschrieben (im Original »Scener ur hjärtat«), welches sich eines riesigen Absatzes erfreut. Wie groß wäre wohl der Absatz dieses Buches, stellte Greta ihre Aktivitäten ein? Und wie freiwillig ist, unter diesen Umständen, wohl das fortgesetzte Engagements Gretas wirklich noch?

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: rasch65

Es ist doch schon alleine schizophren, ein 16 jähriges
Mädchen als Ikone des Umweltschutzes zu erheben.
Die Menschen, Organisationen, usw. die es tun, können schon ohne jegliches andere Argument, nicht für voll genommen werden. Leider sind das fast alle westlichen
Regierungen.
Wenn man man in das Gesicht des Mädchens schaut, erkennt man, dass Sie nicht normal ist und so etwas wird
von linken Faschisten missbraucht.
Wiederum normal, denn Linksgrüne sind ja auch schäbig und schizophren.

Gravatar: Karl Napp

Wie alle Ideologen so leben auch die Grünen von Lügen und vom Belügen. Es ist eine Pervertierung der Demokratie, daß die von allen Bürgern, nicht nur von den Grünen, zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD/ZDF und Deutsche Welle zu grün-roten Propaganda-Anstalten verkommen sind.

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Manfred ! Gute Idee, wir gründen einen Fanclub, leiern irgendwelchen Idioten Fördermittel aus dem Kreuz und gehen dann zusammen mit unseren Frauen in´s Wirtshaus.

Das angedeutete Lied kommt mir übrigens sehr bekannt vor. War das nicht der " Chor der Schmeichler" eine nichtsnutzige Bande von Höflingen die sich bei jeder Gelegenheit mit Lobgesängen beim Kaiser von Byzanz einkratzen ? Das muß so um 1286 gewesen sein... Im MOSAIK war es in der Nummer 114 und heutzutage feiert der Chor der Schmeichler fröhliche Auferstehung im Bundestag.

Gravatar: Thomas Lutz

Es ist anzunehmen das sowohl die Eltern als auch Greta Thunberg niemals mehr an Geldmangel leiden werden.
Greta Thunberg wird niemals in ihrem Leben Arbeiten müssen.

Gravatar: Gut & Gerne

The Real Facts = Antifa-Troll

Die Klimareligion ist nur der letzte Schrei der Linken um ihre kollektivistischen Wahnphantasien mal wieder durch die Hintertür einzuführen.

Über einen CO2-basierten menschengemachten Klima-Wandel gibt es in der Wissenschaftsgemeinde mitnichten einen Konsens.

Was es gibt, sind Wissenschaftler, die an Geldgebertröpfen hängen, karrieregeil sind oder ideologisch verblendet.

Der ganze Klimazirkus ist politisch motiviert.

Regenwalderzerströrung, Wasserverschmutzung uvm. sind dagegen ECHTE Umweltprobleme an denen übrigens nicht die Deutschen schuld sind.

Gravatar: harald44

Wenn man wie die grünen Klimahysteriker keine Sachargumente mehr hat, dann schickt man halt Kinder an die vorderste Front.
Emotion schlägt Sachverstand, daß weiß jeder, der sich in Propaganda (Politik) und Werbung (Marktwirtschaft) auskennt.

Gravatar: Jana

Mädchen geh zur Schule!
Mit "Schule schwänzen" und "Unterrichtsstoff versäumen" kannst Du die Welt nicht verändern.

Sprüche 12, 24:
Fleiß führt zu Macht, Faulheit macht zum Sklaven.

4lThe hand of the diligent will rule,
while the slothful will be mput to forced labor.

Gravatar: Monika Brudlewsky

Mir tut dies Mädchen einfach nur leid. Denn sie ist psychisch anfällig. Das geht aus ihrer Vita hervor. Sie strebt einem Ideal nach, welches sie kaum erreichen kann. Wer schützt das Mädel, wenn sie merkt, dass sie doch nur eine Marionette in der Hand einiger Ideologen ist, wenn sie merkt, dass die Welt sich doch nicht so schnell ändert, wie sie es möchte. Sie braucht starke Menschen an ihrer Seite, die sie in solcher Situation auffangen und ihr Halt geben können. Ob das ihre Eltern sein werden, bezweifle ich sehr.

Gravatar: Sonja

Leider konzentrieren sich alle nur auf den Boten, nicht aber auf die Nachricht! Diese Galionsfigur der "Klimaretter" - deren Outfit genau getuned ist, um unsere! Kinder zu triggern - macht ihre Arbeit leider hervorragend. Inzwischen streben in Dt. die "Klimaschulen" mit ihren Weltrettungsphantasien wie Pilze aus dem Boden! Unsere Kinder werden, mangels Fakten, emotional verführt, diesen Wahnsinn mitzumachen! Sie gehen voller Leidenschaft und Freude auf Klimademos! Hier wird gerade äußerst erfolgreich die neue grüne" Weltregion in die Kinderköpfe implantiert und niemand bietet dem Einhalt. Das finde ich sehr gefährlich!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang