Angst vor Attentaten

Ghislaine Maxwell wird im Gefängnis jeden Tag verlegt

Ghislaine Maxwell ist die langjährige Freundin von Jeffrey Epstein, dem mutmaßlichen Kinderschänder. Maxwell kennt alle Geheimnisse Epsteins und des sogenannten »Lolita Express«. Auch über die diversen illustren Gäste. Deshalb ist ihr Leben sogar im Gefängnis in Gefahr.

Fotomontage / Screenshot Youtube
Veröffentlicht:
von

Jeffrey Epstein hatte ein Sexnetzwerk aufgebaut und auf seiner Privatinsel ein entsrpechendes Etablissement eingerichtet. Junge Mädchen, viele von ihnen noch im Kindesalter, bot er seinen illustren Gästen zum Zeitvertreib an. Stets an seiner Seite war Ghislaine Maxwell, die über all die kleinen und großen - und vor allem schmutzigen - Geheimnisse Epsteins und seiner Partygäste wusste. Epstein wurde verhaftet und verstarb in seiner Zelle. Die Zweifel an der offiziellen Sprachregelung »Suizid« sind nach wie vor nicht verstummt, sondern werden hingegen immer lauter.

Nun sitzt auch Ghislaine Maxwell in Haft. Und damit sie nicht ebenfalls eines Suizids zum Opfer fällt, wird sie jeden Tag in eine andere Zelle verlegt. Zwar könnte sie sich in einer anderen Zelle auch selbst töten, aber die viel größere Gefährdung geht laut Quellen des amerikanischen Bundesgefängnisses in Brooklyn von einem möglichen Attentat auf Maxwell aus.

Maxwell ist heute 58 Jahre alt. Ihr drohen im Fall einer Verurteilung wegen diverser Straftaten mindestens 15 Jahre Haft. Sie könnte sich allerdings dadurch retten, dass sie einen »Deal«, wie es im US-Strafverfahren heißt, mit der Staatsanwaltschaft eingeht. Plaudert sie all diese schmutzigen Details aus und nennt Namen der diversen Gäste, könnte sie straffrei ausgehen ider mit einer Bewährungsstafe davon kommen.

Davor zittern selbstverständlich hochrangige Personen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Selbst die Clintons standen in besten, mitunter sogar sehr engen, Beziehungen zu Epstein und Maxwell. Auch Prinz Andrew aus dem britischen Königshaus soll eine ganz spezielle Vorliebe gehabt haben, die er auf der Insel ausleben konnte. Über all das und über noch viel mehr weiß Maxwell viel, wenn nicht sogar alles. Und deswegen ist ihr Leben in Gefahr.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Arno

Zitat aus der Süddeutschen:

"...Zahlreiche Fotos zeugen von den Verbindungen zwischen Trump und Epstein. Außerdem soll Maxwell das mutmaßliche Epstein-Opfer Virginia Roberts Giuffre in Trumps Mar-a-Lago-Resort - wo die junge Frau damals arbeitete - angeworben haben, um als Masseurin für Epstein zu arbeiten. ..."


Vielleicht ist das ein einfacher Deal zwischen Trump und Maxwell, sie sagt nichts zu Trumps verstrickungen, und er sorgt dafür, das ihre Strafe mild ausfällt.

Gravatar: Sarah

@Hans

Aha, "Satire" -
aus der untersten Schublade

Zu dieser schrecklichen Geschichte fällt Ihnen wohl nichts besseres ein. Und schon Ihr erste Bemerkung zeigt wer Sie sind!
Würde-niveau-charakterlos, schleimig und abstossend.

Gravatar: Hans

Was für eine hübsche Frau, die Maxwell. Ich hätte mich gerne zum Sex mit Promis von ihr vermitteln lassen. Da gibt es nur einen Haken. Ich bin schon über 18.

Alles Satire!

Gravatar: Jüppchen

Aber man fällt nicht "eines Suizids" zum Opfer, sondern "einem Suizid".
Leider stehen die Beiträge recht oft mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuß.

Gravatar: karlheinz gampe

Rote CDU STASI IM Merkel hat auch Umgang zu diesen Kreisen mit pädophilem Umfeld z.Bsp. ihren kriminellen Bilderberger Freunden den Clintons. Wird Freimaurern nicht schon seit sehr langen Zeiten sogar Kindesmord nach gesagt. Viele Bilderberger sind auch Freimaurer und STASI Merkel hat von derartigen Kreisen Preise für ihr seltsames Tun erhalten.

Gravatar: heinzB.

der Arm der Clintons ist sehr lang..Der BILL Clinton war ja fast 30 mal mit dem Lolita-Flug unterwegs....
Da könnte es für die Clintons eng werden,auch wenn BILL
abstreitet,bei Epstein irgendwelche Lolitas verführt zu haben..
Wer erinnert sich nicht an die Zeiten,wo BILL als Präsident der VA ständig gelogen hat,von Monika Lewinsky,einer damaligen Praktikantin im Weißen Haus jemals einen geblasen bekommen zu haben..
Dass BILL seinerzeit gelogen hatte,weiß ja jeder und wer es nicht weiß,da schon über 20 Jahre her,kann es sich ergoogeln!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Ghislaine Maxwell ist die langjährige Freundin von Jeffrey Epstein, dem mutmaßlichen Kinderschänder. Maxwell kennt alle Geheimnisse Epsteins und des sogenannten »Lolita Express«. Auch über die diversen illustren Gäste. Deshalb ist ihr Leben sogar im Gefängnis in Gefahr.“ ...

Ist eine Göttin(?), auch wenn sie angeblich eine Deutsche ist und ebenfalls in tief in diesen Fall verwickelt scheint, davor etwa gefeit???
https://www.youtube.com/watch?v=hh3yS0KDFWo

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang