Er hat die Corona-Strategie von Markus Söder kritisiert

Gesundheitsamtschef von Aichach-Friedberg wird strafversetzt

Doktor Friedrich Pürner ist Epidemiologe und war bis gestern Chef des Gesundheitsamsts Aichach-Friedberg. Jetzt wird er von seinem Posten abgelöst und strafversetzt. Er hatte die Corona-Strategie von Markus Söder kritisiert.

Foto: Privat
Veröffentlicht:
von

Er hatte die richtige Ahnung. »Auch wenn ich meine Beamten-Karriere aufs Spiel setze...« - das sagte Doktor Friedrich Pürner, Facharzt, Epidemiologe und als er diese Worte sagte noch Chef des Gesundheitsamts Aichach-Friedberg bei Augsburg (wir berichteten). Er hatte mit seinen Worten die Corona-Strategie des bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) stark kritisiert. Diese sei, so sagte der Epidemiologe, völlig falsch.

Jene öffentlich geäußerte Kritik scheint seinen obersten Dienstherrn massiv erzürnt zu haben. Der nämlich ließ den Klartext redenden Fachmediziner bereits vergangene Woche von der Regionalregierung des örtlich zuständigen Bezirkes Schwaben vorladen und zum Rapport bestellen. Der Pressesprecher der Behörde erging sich nach Bekanntwerden des Vorgangs in Ausflüchte und behauptete, es habe sich um ein »Gespräch auf fachlicher Ebene« gehandelt. 

Fakt jedoch ist, dass Doktor Friedrich Pürner, ein anerkannter Epidemiologe, mitten in der gerade von Söder immer wieder an die Wand projizierte Corona-Krise, von einem Augenblick auf den anderen von seinem Amt als Leiter des Gesundheitsamtes in Aichach abgelöst wird und an ein Landesamt nach Oberschleißheim strafversetzt wird.

Wer die Wahrheit sagt in diesem Land, der braucht ein schnelles Pferd. Wer als bayrischer Landesbeamter Söder kritisiert, wird strafversetzt, suspendiert, gekündigt oder anderweitig mundtot gemacht. So sieht die Demokratie aus, wie sie sich ein Markus Söder offensichtlich vorstellt. Wer den »bayrischen Sonnenkönig«, wie er in den sozialen Medien tituliert wird, kritisiert, der wandert im übertragenen Sinne aufs Schafott. Heutzutage saust zwar nicht mehr tatsächlich das Fallbeil nieder, aber »Köpfe rollen« dennoch - auch wenn »nur« die berufliche Existenz und das Renomme des Betreffenden vernichtet werden.

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Lutz

Der Alpen-King greift durch!

Hi Södolf!

Gravatar: Oliver Hilgendorff

@Walter Gerhartz , lassen Sie das mal lieber nicht unserem Vorzeigeuntertan @Joachim Datko hören, der hat sogar eine eigene Webseite ( oder was er sich darunter so vorstellt ) zusammengeschustert.

Gravatar: Walter Gerhartz

WHO und RKI deklarieren Coronavirus zur normalen “saisonalen Grippe”. Warum Masken-Pflicht und Lockdown dennoch bleiben…
-
https://michael-mannheimer.net/2020/10/31/who-und-rki-deklarieren-coronavirus-zur-normalen-saisonalen-grippe-warum-masken-pflicht-und-lockdown-dennoch-bleiben/
-
Es wird nun offenbar: Lockdown und Maskenpflicht hatten nie etwas mit Corona zu tun
Eher aus Versehen als in Absicht gestand die WHO, dass Covid-19 nicht gefährlicher ist als eine normale Grippe
-
Während einer Sondersitzung des Exekutivrats am 5. Oktober machte die Führungsspitze der WHO diese Ankündigung. Dr. Michael Ryan, Leiter der Abteilung für Notfälle der WHO erklärte, dass das Virus keineswegs so tödlich sei, wie alle vorhergesagt hätten.
-
Nach Monaten einer weltweiten Panikmache, nach Monaten des ersten globalen Lockdowns der Weltgeschichte und nach Monaten einer geradezu abartigen Hetze gegen alle sog. “Coronaleugner” steht fest: Es ist genau so, wie unabhängige Virologen von Weltruf seit langem sagen: Corona ist nicht gefährlicher als eine normale Grippe.
-
Doch nicht genug damit – es geht laut RKI weiter wie folgt
-
(Quelle: https://www.welt.de/wissenschaft/article218285392/RKI-zu-Corona-Fallsterblichkeit-seit-August-bei-deutlich-unter-1-Prozent.html)
-
■85 Prozent der „Corona-Toten“ waren 70 Jahre und älter.
-
■Nur 1,3 Prozent der an oder mit dem Virus Verstorbenen waren jünger als 50 Jahre.
-
■Die Sterblichkeit auf die nachgewiesenen Corona-Fälle soll, laut RKI, bei 2,6 Prozent liegen. „Da es eine Dunkelziffer bei den Neu-Infektionen gibt, dürfte der Wert der Toten, bezogen auf alle Infizierten – die sogenannte Infektionssterblichkeit –, niedriger liegen“, schreibt die Welt.
-
■Und die Gesamtsterblichkeit der Bevölkerung übers Jahr gerechnet, die bei einer Pandemie erwartungsgemäß westlich höher liegen müßte als im durchschnitt, ist sogar leicht gefallen.
-
Und was geschieht? Die Menschen verharren weiterhin im Panikmodus. Frage: Wo ist ihre Vernunft? Antwort: Sie wurde weg-gepanikt. ....ALLES LESEN !!

Gravatar: Walter

Die Regeln sind die gleichen - egal ob in der Demokratie oder der Diktatur. Man kann nur Leute kritisieren, welche auf gleicher oder niedrigerer Stufe stehen. Wenn sie Leute die über ihnen stehen kritisieren, dann sind sie weg vom Fenster.

Gravatar: Walter Gerhartz

Alles Panikmache um den Willen von Merkel & Co. durchzusetzen und die Auflagenzahlen der Lückenpresse in die Höhe zu treiben.
-
■Fact ist das 80% der Coronainfizierten milde bis gar keine Beschwerden verspüren oder wie ein gewöhnliche Grippe auskurieren.
-
■20% müssen in stationäre Behandlung, sprich ein normales Krankenhausbett belegen wo sie mit Hilfe von Antibiotika behandelt werden.
-
■10% von denen müssen auf die Intensivstation und im worst case scenario künstlich beatmet werden.
-
■Höchstens 5% von denen erliegen der Ansteckung, hauptsächlich im Zusammenhang mit schweren Vorerkrankungen die mit Covid 19 beschleunigt werden bzw. als Immunschwäche wirken, genau wie bei jeder Grippe !!
-
■Rein rechnerich sind das 1 zu 1000 die an Covid erliegen !!!
-
Viele der leichten Fälle können über Hospizen oder zuhause behandelt werden.
-
Bis in Deutschland die Kapazitäten ausgehen müsste schon viel passieren. Die Bundeswehr verfügt viele potentielle Kapazitäten in Feldlazaretten.
-
Hier wird von der Merkelschen Lügenpresse Deutschlands Gesundheitssystem bewusst auf ein Niveau eines 3. Welt Landes heruntergeredet und das hat eine Systematik die über die Coronawelle hinausgehen und eher im politischen Bereich zu finden sind.
-
Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Gravatar: Walter Gerhartz

Nach Panikmache zu „Triage“: Intensivmediziner-Präsident hat von Drosten die Nase voll
-
https://www.journalistenwatch.com/2020/11/04/nach-panikmache-triage/
-
Charité-Virologe und „Posterboy of Pandemia“ Christian Drosten hat den Bogen, so scheint es, endgültig überspannt: Nun platzt sogar renommierten Medizinern anderer Fachrichtungen der Kragen über seine unüberlegte, abstruse Panikmache. Uwe Janssens, Präsident der Vereinigung der Intensiv- und Notfallmediziner und gewichtige Koryphäe seines Fachs, greift Drosten scharf an, weil dieser von möglicherweise bevorstehenden „Triage“-Entscheidungen gefaselt hatte.
-
So läuft es in Deutschland bekanntlich seit Beginn der Corona-Krise: Regierung und Öffentlichkeit hören nur oder vorwiegend auf eine handverlesene Expertenauswahl – und vernachlässigen in ihrer Fixierung auf den „Gesundheitsschutz“ alle anderen Disziplinen von Wirtschaft über Bildung bis Sozialwesen.
-
Räuberpistolen eines Fachfremden
-
Janssens – anders als Drosten intimer Kenner der deutschen Intensivmedizin und Chef der zuständigen Ärztevereinigung – muss auf diese Räuberpistolen Drostens hin glatt vom Stuhl gefallen sein. In der „Rheinischen Post“ ließ er seinem Befremden freien Lauf: Er könne die Äußerungen zu einer möglicherweise drohenden Triage in Deutschland „nicht nachvollziehen“ und halte sie für „unverantwortlich“. Indem Drosten auf diese Weise davor warnt, „macht er den Menschen unnötige Angst.“ Denn tatsächlich, so Janssens, sei man „von solchen Zuständen trotz Personalknappheit weit entfernt“. ...ALLES LESEN !!


Weiss kommentiert
-
Und in 6 Monaten wird wie schon vor Wochen geschehen dieser Spahn sagen: "hätten wir das vorher gewusst, hätte es nie ein Lockdown gegeben".
-
Das wird dieser Lügner Spahn die nächsten Jahre immer wieder sagen !!
-
Und der Drosten, dieser Scharlatan, liebt seine Lügen und sein Corona so sehr, dass er vorschlägt alle sollen sich fühlen als hätten sie Corona !?!?
-
Merkel und ihre Lügen-Bande gehören vor Gericht oder in die Geschlossene !!

Gravatar: Gerhard G.

Ich hatte schon mal zu Söders Aufforderung zum Denunziantentum geschrieben...so wird er nie Kanzler!
Und wir Preußen werden ihn ganz gewaltig in die Suppe spucken ! Ein Franke auf dem Kanzlerthron ... Niemals !!!

Gravatar: gisela glatz

HALLO, so sieht "Demokratie" heute aus. Maul halten , still halten und zahlen. Das darf der kleine deutsche Michel heute.Diese Schmarotzer sind doch alle gleich. Und wer das Maul am weitesten aufreißt bekommt einen Posten in der Politik. Willkommen in der DIKTATUR !!!

Gravatar: Rita Kubier

@Roland Brehm 04.11.2020 - 09:48

"Söder hat eine ausgeprägte narzistische Störung. Ein psychisch Kranker der die Macht hat aufrechte Menschen über die Klinge springen zu lassen. ...."

An wen erinnert diese absolut zutreffende Charakterisierung und Beurteilung dieses kranken psychischen Zustandes? Ja richtig, Hitler war ebenso eine narzisstische und hochgradig psychisch gestörte Persönlichkeit. Wenn solche psychisch Gestörten an die Macht kommen, Macht besitzen, werden sie sehr schnell zu Sadisten. Was man auch an Söder sehr deutlich wahrnehmen kann. Wohin der narzisstisch-sadistische und machtbesessene Hitler das deutsche Volk trieb, wissen wir, das war der Untergang. Gleiches, scheint das deutsche Volk wieder zu erwarten.
Die eigentliche Ursache dafür, dass so etwas geschehen kann, ist aber das Volk selbst. Denn würde das Volk sich geschlossen oder zumindest in der Mehrheit gegen solche gestörten Politiker wie Söder und Merkel zur Wehr setzten, hätten die auch keine Chance, ERNEUT das mit uns, dem Volk zu machen, eine ERNEUTE DIKTATUR zu errichten und zu praktizieren!! ALLEIN das Volk, die Völker selbst sind die Schuldigen, wenn DAS geschehen kann und geschieht!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang