US-Strategie sei gegen Russland und Deutschland gleichermaßen gerichtet

Gerhard Wisnewski: »Deutschland soll plattgemacht werden«

Auf dem alternativen Nachrichten-Kanal »Auf1« wirft Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski der Washington eine perfide langfristige Doppel-Strategie in Europa vor.

Screenshot "Auf1"
Veröffentlicht:
von

[Siehe Video auf dem Kanal von »Auf1« HIER]

Auf dem alternativen Nachrichten-Kanal »Auf1« wirft Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski der US-Regierung in Washington eine perfide langfristige Doppel-Strategie in Europa vor. Die Strippenzieher im Pentagon hätten seiner Einschätzung nach den Stellvertreterkrieg gegen Russland von langer Hand geplant. Dabei würden gleich zwei Pläne auf einmal umgesetzt, nämlich Russland und Deutschland zu entzweien und beide gleichermaßen zu schwächen. Der Krieg in der Ukraine sei ein Stellvertreterkrieg und auch eine Form des Wirtschaftskrieges.

Für Gerhard Wisnewski sind die Mitglieder der deutschen Ampel-Regierung lediglich willige nützliche Idioten im globalen Strategiespiel. Deutschland werde für geopolitische und wirtschaftliche Interessen der USA geopfert. Er könne sich eine Verschäfung der Lage in Deutschland im Herbst und Winter vorstellen. Die Energiekrise und die Inflation würden die Stimmung der Bevölkerung gegen den Staat anheizen.

Gerhard Wisnewski sei schockiert, wie willfährig die Regierungsmitglieder der Ampel-Koalition seien, wenn beispielsweise Außenministerin Annalena Baerbock vor Kriegsmüdigkeit warne.

Für die Amerikaner sei der Krieg jedenfalls ein großer Gewinn: Die NATO werde erweitert, die Waffenindustrie boomt, Deutschland ist von russischen Rohstoffen abgeschnitten und müsse nun mehr Ressourcen aus Amerika einkaufen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: madelaine Chaproll

Apropos, Mobilmachung in Russland! Was sollte Putin machen, wenn er, dank NATO Waffenlieferungen, ständig mit den Windmühlen kämpfen muss? Die Bürger in Ukraine, russischer Abstammung, wurden Jahrelang drangsaliert, Kinder getötet, und die westliche Welt hat schweigend zugeschaut, ohne jegliche Reaktionen. Als die Russen die Bio-Laboren in Ukraine entdeckt haben, wurde ihnen klar, dass das Land und die russische Nation in Gefahr ist. Wir können nicht für Atomkraft oder Umwelt auf der Strasse demonstrieren und Bio-Laboren mit Masken und schädliche Impfungen bekämpfen. Wie würden die Bürgern in der westliche Ländern reagieren, wenn sie erfahren, dass in dem Nachbarland, gerade an der Grenze, unzähligen Bio-Labor platziert sind? Tötet ein Pest Virus etwa nicht schneller als ein Corona Virus die Menschen? Wie lange haben die Russen versuch mit diesem Selinsky an Verhandlungstisch zu kommen? Wer ist also der Aggressor in diesem Krieg? Der russische Präsident oder der ukrainische Präsident? Nur Russland als Aggressor darzustellen, war nicht genug für den Westen. Sie haben intensiv Ukraine mit aller Art Waffen versorgt, in Namen des Friedens. Die Russen waren also gezwungen, Mobilmachung zu Orden, um die Quelle des Krieges zu stoppen. Wieder zeigten sich die westliche Ländern entsetzt, warum, junge, unerfahrene Kindern mobilisiert werden, obwohl mit 18 sind alle Menschen mündig. Also müssen sie in Notfall, auch als Soldaten dem Land dienen. Auch junge Menschen sind verpflichtet ihr Land zu verteidigen, das ist juristische Pflicht auch hier in Westen. Russland ist zu gross um sich zu leisten, eine Jugend, die nur Spass am Leben wollen, zu unterhalten. Um so ein Land zu behalten, muss die Menschen schon in Kindesalter lernen, dass sie für ihre Heimat, jeder Zeit bereit sind, zu sterben. Deswegen nennen die Russen ihr Land, Mutter Russland.
Die Russen sind sehr gut mit Waffen ausgerüstet. Doch, für diese Nation ist die Militär Stratege wichtiger als die Waffen. Wer Tolstoy, Krieg und Frieden gelesen hat, versteht den Militär Charakter von Russen besser. Tolstoy war auch Soldat, deswegen seine Borodino Kampf Beschreibung, wird für immer eine Militär Lektion bleiben. Kutuzov war ein alter Mann, und genau wie Churchill, ein brillanter Strateg. Auch die Stalingrad Blockade soll genau studiert werden, um zu begreifen, dass die Russen niemals ein Krieg verlieren werden. Ihnen hilft zu erst der russische Winter, dann die Deportierung von Frauen, Kinder, Unbeholfene, Kranke und Alten. Alle werden nach Sibirien umgesiedelt, um den Kampf von richtigen Soldaten zu erleichtern. Sibirien wird dadurch kein Sanatorium oder Erholungsort sein, sondern ein freie Arbeitslager, wo jeder sein Pflicht erledigen muss. Auch die Lazaretten Gebäude warten dort bereit um die Verletzen zu behandeln. Die Russen sind keine Unverantwortliche Ignoranten wie Selinski ist, um nach Waffen zu schreien, ohne dafür eine vorbereitete Armee zu haben. Sibirien war auch während der Zaren Herrschaft ein Deportierungsort, und wenn die meisten in Westen glauben, dass nur die Bolschewiken die Staatsfeinde dort deportiert haben, dann irren sie sich. Alle Zaren haben Verbrecher oder die sogenannten Staatsfeinde, nach Sibirien deportiert, egal ob sie Prinzen waren oder schwere Verbrecher. Nicht einmal das grosse Literatur Genie wie Dostojewski, wurde verschont, also Sibirien war schon lange ein Verbahnungsort oder Gulag , aber nicht wie wir uns vorgestellt haben. Selinski hat bis jetzt in diesen Krieg gezeigt, dass er kein Mitleid gegenüber seinem Volk empfindet, leider auch nicht gegenüber die Menschen, die ihn teuren Waffen geliefert haben, für einen Krieg, der nicht ihr ist. Dafür bezahlen Millionen Menschen in Europa, seit Monaten mit dem eigenen Wohlstand, mit der Gefahr sie selber in diese Krieg verwickelt zu werden, mit Kälte, Inflation, Verteuerung der Lebenskosten, dank der Russland Sanktionen, die in Wirklichkeit nur die normalen Bürgern treffen, und nicht die, die ihn unterstützen.
madelaine Chaproll

Gravatar: Stefan Riedel

Gerhard Wisnewski: »Deutschland soll plattgemacht werden«? Bitte? D i s t platter denn grün! Da gibt es nichts mehr zu plätten. Aber bestimmt nicht durch die Amis. So etwas besorgen wir selbst und zwar mit deutscher Gründlichkeit.

Gravatar:

Und das Beste: Der Plattmacher vom Dienst ist auch noch so dummdreist, das "Verständnis" der BürgerInnen für seine Beamten einzufordern ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/robert-habeck-zu-arbeitsbelastung-in-seinem-ministerium-die-leute-werden-krank-die-koennen-nicht-mehr-a-ec9f7552-ccef-4b67-81a7-a06e708176c3 ,

... weil es für die so ein großer Stress sei, die BürgerInnen platt zu machen ...

https://www.youtube.com/watch?v=EaFC2Nyrfy8&t=225s .


Liebe deinen Kapo, wie dich selbst. Der Typ hat wirklich den A. offen, nicht alle Latten am Zaun.



* https://www.youtube.com/watch?v=CHCEDv6XCO8&t=109s

Gravatar: Gerahrd G.

@ maasmaennchen 22.09.2022 - 14:11

Europäisches Reich ....solche Großmacht-Phantasien hatte schon mal jemand gehabt ...und ist baden gegangen.

Oder wollen sie den Teufel an die Wand malen mit...Geschichte wiederholt sich...?

Gravatar: Sam Lowry

Man kann vor lauter Corona-, Klima-, Energie-, Lebensmittel-, Kriegs-, Untergangs- und anderem -Stress kaum noch klar denken, geschweige denn ruhig schlafen.

Wann hört das endlich auf???

Gravatar: Alois I.

Alles richtig Herr Wisnewski!
Die US-Regierung und die hinter ihr stehenden perfiden Oligarchen sind die größten Schurken dieser Erde.
Wir, Deutschland sollten die USA boykottieren und politisch streng neutral sein. Wir dürfen uns nicht in einen Konflikt mit Russland treiben lassen, den vor allem die grünen Verräter fördern.

Gravatar: Hajo

Deutschland soll schon seit 100 Jahren plattgemacht werden und ist zweimal entgegen alter Absichten aus Ruinen erneut auferstanden und diesesmal wollen sie es wissen mit Hilfe der internen Deutschlandhasser, was rot-grün heißt und schon immer der innere Feind der Deutschen war.

Wer Deutschland als Achse zu Rußland zerstört hat schon den halben Sieg errungen und da die noch alte Rechnungen mit uns zu begleichen haben und die sibirischen Weiten vor sich sehen, wollen sie natürlich eine Verbundenheit der Achse Deutschland - Rußland verhindern, denn das würde sie total ins Abseits drängen und deswegen auch die Bemühungen, die Deutschen mit Rußland zusammen zu erledigen und die sind auch noch so dämlich oder gemeingefährlich sich an dieser Aktion auch noch zu beteiligen, zum Schaden beider Völker, was ist denn das für ein Wahnsinn, der uns gerade dabei ereilt.

Das Problem der heutigen Wählergenerationen ist der geringe Kenntnisstand der deutschen Geschichte und da wird ja ganz bewußt nur auf die 12 Jahre Hitlerdeutschlands eingeschlagen um den Leuten ein schlechtes Gewissen einzureden, mit dem 99% überhaupt nichts mehr zu tun haben und das alles ist doch systematisch angelegt und entsprechend orchestriert.

Wer überleben will, der muß diese Brüder und Schwestern im linken Geiste los werden, denn die sind das wahre Übel, zusammen mit den Angelsachsen, diesseits und jenseits des Atlantiks und sollte Rußland auf die Idee kommen im Notfall Ramstein auszulöschen, dann wäre es das vernünftigste was noch geschehen kann, bevor wir in den Himmel entschweben und wenn schon, dann bitte richtig, denn die haben es schon lange verdient, auch in ihrer geraubten Heimat, daß sich mal jemand ganz besonders ihrer annimmt.

Gravatar: Walter

Ich stimme den Aussagen von "Gerhard Wisnewski " voll zu. Was er aussagt ist die volle Wahrheit. Auch mit seiner Aussage über die Politiker der Ampel hat er recht.

Gravatar: Hajo

Deutschland soll schon seit 100 Jahren plattgemacht werden und ist zweimal entgegen alter Absichten aus Ruinen erneut auferstanden und diesesmal wollen sie es wissen mit Hilfe der internen Deutschlandhasser, was rot-grün heißt und schon immer der innere Feind der Deutschen war.

Wer Deutschland als Achse zu Rußland zerstört hat schon den halben Sieg errungen und da die noch alte Rechnungen mit uns zu begleichen haben und die sibirischen Weiten vor sich sehen, wollen sie natürlich eine Verbundenheit der Achse Deutschland - Rußland verhindern, denn das würde sie total ins Abseits drängen und deswegen auch die Bemühungen, die Deutschen mit Rußland zusammen zu erledigen und die sind auch noch so dämlich oder gemeingefährlich sich an dieser Aktion auch noch zu beteiligen, zum Schaden beider Völker, was ist denn das für ein Wahnsinn, der uns gerade dabei ereilt.

Das Problem der heutigen Wählergenerationen ist der geringe Kenntnisstand der deutschen Geschichte und da wird ja ganz bewußt nur auf die 12 Jahre Hitlerdeutschlands eingeschlagen um den Leuten ein schlechtes Gewissen einzureden, mit dem 99% überhaupt nichts mehr zu tun haben und das alles ist doch systematisch angelegt und entsprechend orchestriert.

Wer überleben will, der muß diese Brüder und Schwestern im linken Geiste los werden, denn die sind das wahre Übel, zusammen mit den Angelsachsen, diesseits und jenseits des Atlantiks und sollte Rußland auf die Idee kommen im Notfall Ramstein auszulöschen, dann wäre es das vernünftigste was noch geschehen kann, bevor wir in den Himmel entschweben und wenn schon, dann bitte richtig, denn die haben es schon lange verdient, daß sich mal jemand ganz besonders ihrer annimmt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang