Israel zeigt: Selbst wenn ein Großteil geimpft ist, verbreitet sich das Virus

Gerald Grosz bei Fellner!Live: Corona-Impfung war ein Fehler

»Mir wurde gesagt, dass wenn ich zwei Impfungen bekomme, bin ich voll immunisiert. Und jetzt komme ich drauf: Ich kann krank werden, ich kann schwerkrank werden, ich kann den Virus weitergeben, ich kann intubiert werden und ich kann sterben.«

Screenshot YouTube, Fellner Live, OE24
Veröffentlicht:
von

[Siehe komplette Sendung von »Fellner!Live« auf dem YouTube-Channel OE24.TV HIER]

[Ausschnitt mit relevanten Aussagen auf »Telegram« HIER]

In der bekannten österreichischen Talksendung »Fellner!Live« prangert der Fernsehkommentator und ehemalige Politiker Gerald Grosz die Impfkampagnen sinngemäß als Lügenkampagnen an.

Er habe sich bereits impfen lassen und somit eine Vorleistung gebracht. Aber heute denkt er: »Offenbar war es ein Fehler.«

Seine Begründung:

»Mir wurde erklärt, die Impfung schützt davor, dass ich andere nicht infizieren. Und wir kommen immer mehr darauf: Der Geimpfte infiziert andere. Es sagten Kurz, Merkel [...]: ›Wenn ich geimpft bin, habe ich keinen schweren Verlauf‹. Und wir kommen immer mehr darauf: Immer mehr Geimpfte haben einen schweren Verlauf.«

Er erklärt, ihm und der Öffentlichkeit sei gesagt worden, dass wenn man geimpft sei, käme man nicht ins Krankenhaus. Doch nun sehe man immer mehr Geimpfte im Krankenhaus.

Er verwies auf Israel, wo ein großer Teil der Bevölkerung durchgeimpft sei. Dennoch sei das Land in einer neuen Infektionswelle angekommen. Rund 61 Prozent der Tagesinfizierten seien dort bereits doppelt geimpft.

Grosz klagt an: »Mir wurde gesagt, dass wenn ich zwei Impfungen bekomme, bin ich voll immunisiert. Und jetzt komme ich drauf: Ich kann krank werden, ich kann schwerkrank werden, ich kann den Virus weitergeben, ich kann intubiert werden und ich kann sterben.«

Es sei viel Geld in Impfstoffe investiert worden, die von Sebastian Kurz und Angela Merkel angepriesen wurden, und nun halte die Stoffe nicht, was sie versprochen haben.

Er verwirft die Behauptung, die Nicht-Geimpften seien Schuld an der nächsten Corona-Welle, wenn es in Israel doch nun deutlich zu erkennen sei, dass trotz Massenimpfungen die neue Welle komme, und zwar hauptsächlich über die Geimpften.

Sein Fazit: Die Impfkampagne sei kein »Game Changer«, sondern »die größte Fake News-Schleuder im 21. Jahrhundert.«

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: illo

Da schleicht sich bei mir die Vermutung ein, dass diese Impfung nicht schützt, sondern das Immunsystem erst mal richtig lahm legt, damit wir uns demnächst gegen jeden Sch... impfen lassen müssen.
Ohne mich!

Gravatar: Hartwig

@Stanley Milgram (19:20)

Die BIBEL kann das, wären Sie ein richtiger Mann und kein Vielredner.

Gravatar: Peter Müller

Ausgerechnet Gerald Grosz lässt sich impfen. Wir hören das, was er sagt, von vielen anderen auch. Wahrscheinlich sind es viel, viel mehr, die nach den Impfungen schwer erkranken an den verschiedensten Krankheiten, in ein Krankenhaus mussten oder gar gestorben sind. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen. Viele Ärzte verneinen einen Zusammenhang, obwohl er doch so offensichtlich ist. Aber so erkennen wir die Kollaborateure des Systems.

Gravatar: Ingeborg Mayer

Oh, die brauchen nur immer wieder den Virus aufsetzten und dann trifft es mit Sicherheit zuerst die geimpften! Bill Gates ist der Chef der Pharma und der Impfungen, die er mit vielen Millionen unterstützt hat.
Seine Aussage - öffentlich verkündigt: Die Weltbevölkerung muss reduziert werden - was ist leichter, als das mit Impfungen durch zu führen?? Zählt doch mal 2 + 2 zusammen!! Zumindest die Enkelkinder werden drastisch reduziert, wartet ab!

Gravatar: Hans

Hat er sich wirklich gegen C impfen lassen, dann zweifle ich an seiner Verstandesleistung oder ist es ein Trick, eine Lüge um herauszufinden, wie Menschen auf so eine Botschaft reagieren.

Gravatar: harald44

Wenn die Regierenden uns nicht belügen, dann kann/darf ich doch nach zwei Impfungen den albernen MNS zuhause lassen - oder etwa nicht?

Gravatar: Stanley Milgram

Ich stelle mir nur noch eine Frage:

Wer kann uns aus dieser Dystopie noch retten?

Gravatar: Jean Fairtique

Und jetzt sagt ein Idiot:
44,6 Mio. der Bürgerinnen und Bürger haben den vollen Schutz.
Impfen ist ein patriotischer Akt:
Man sch+tzt nicht nur sich selbst, sondern uns als Gesellschaft...
Die Verarsche der "Volksvertreter" wird immer größer.
Wer hats gesagt: Jens Spahn - der Unbestechliche!

Gravatar: Wolfgang Lammert

Aber Spahn hält die Impfung für eine patriotische Pflicht !

Gravatar: Ekkehardt Fritz+Beyer

... »Mir wurde gesagt, dass wenn ich zwei Impfungen bekomme, bin ich voll immunisiert. Und jetzt komme ich drauf: Ich kann krank werden, ich kann schwerkrank werden, ich kann den Virus weitergeben, ich kann intubiert werden und ich kann sterben.« ...

Ja Himmel, Sakradi etc. nochamal:

Da die EU incl. Deutschland die im Januar angeblich noch so knappen Anti-Corona-Serumsbestände scheinbar noch zum Wohle der eigenen Bevölkerung nach Israel transferierte
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/impfstoff-israel-biontech-101.html:

Lässt dies nicht vermuten, dass unsere(?) heißgeliebte(?) Göttin(?) das Werk eines ihrer Vorgänger vollenden wollte und nur Placebos schickte – worin ihre Uschi dann natürlich mit involviert wäre???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang