Gegen den Gender-Irrsinn

Gender-Mythen wissenschaftlich widerlegt: Neue Broschüre der Initiative Familien-Schutz

Kennen Sie das? Sie sitzen bei Bekannten und plötzlich entbrennt eine Debatte darüber, ob die Verhaltensunterschiede von Männern und Frauen angeboren sind oder nicht. Kann man das Geschlecht einfach wechseln?

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

[ Siehe hier Link zur neuen Broschüre der Initiative Familienschutz ]

Kennen Sie das? Sie sitzen bei Bekannten und plötzlich entbrennt eine Debatte darüber, ob die Verhaltensunterschiede von Männern und Frauen angeboren sind oder nicht. Kann man das Geschlecht einfach wechseln? Sind Frauen tatsächlich benachteiligt in unserer Gesellschaft? Wer auf der Seite der Naturwissenschaft steht, gerät heutzutage schnell als „diskriminierender Biologist“ in die Defensive. Eine neue Broschüre der Initiative Familien-Schutz bietet argumentative Rückendeckung und eine Anleitung zur intellektuellen Selbstverteidigung.

Gender Mainstreaming ist auf dem Vormarsch in Deutschland und in Europa. Was noch vor einem Jahrzehnt als Empfehlung für Regierungen auf EU-Ebene ausgehandelt worden war, politisch für Geschlechtergerechtigkeit zu sorgen, hat sich längst zu einer Art gesetzlichen Selbstläufer entwickelt. Ob bei der Polizei, in der Verwaltung, in Universitäten, Schulen und Kitas, in der Justiz, in DAX-Unternehmen bis hin zum Anglerverein: Sogenannte Maßnahmen zur Gleichstellung der Frau sind längst etabliert und werden maschinengemäß mit der typisch deutschen Gründlichkeit umgesetzt und weitergetrieben. Wer sich dagegen stellt, wird von feministischen Verbänden, parteinahen Frauengruppen und von grünlinken Gewerkschaftsvertreterinnen verbal niedergeknüppelt.

Die Initiative Familien-Schutz will dazu nicht länger schweigen. Deshalb wurde eine Broschüre erarbeitet, die mit den gängigsten Gender-Mythen aufräumt. Unter dem Titel „12 Gender-Mythen wissenschaftlich entlarvt“ hat die Initiative die bekanntesten Gender-Thesen zusammentragen und jede einzelne mit Fakten widerlegt. In dem Buch kommen renommierte Experten zu Wort, die klar Stellung gegen den Gender-Irrsinn beziehen. Daneben hat die Initiative Familien-Schutz relevante Statistiken und Fachliteratur ausgewertet, die im Faktencheck gegen die Gleichstellungs-Propaganda antritt. Entstanden ist eine einmalige, kurze und griffige Zusammenstellung, wie sie es aktuell nirgends gibt.

Diese Broschüre dient der intellektuellen Selbstverteidigung. Genetik, Geschlechterverhalten, Familie, Berufsleben, Wissenschaft und Sprache: Für jede Nische, in die die Gender-Ideologie bereits vorgedrungen ist, findet der Leser schlagkräftige Argumente, mit denen er all das als Unsinn entlarven kann. Die Spannbreite der Themen reicht vom Leugnen der Biologie durch die Gender-“Wissenschaftler“ über die Sexualisierung von Kindern bis zur angeblich ungleichen Bezahlung von Männern und Frauen und genderkonformen Sprache. Die Broschüre ist ab sofort bestellbar. Der Versand erfolgt kostenfrei und unverbindlich an Ihre Wunschadresse.

Ein Gastbeitrag der Initiative Familien-Schutz

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gerd Müller

Erst habe ich das für einen Scherz gehalten, jetzt weiß ich, die sind tatsächlich komplett verblödet !!

Man wünsch sich tatsächlich langsam einen eisernen Besen, um all diesen Unrat auszukehren, damit endlich wieder Ruhe und Frieden einziehen ...

Gravatar: xxx

Na ja, ein Mann der sich um operieren lässt kann noch immer keine Kinder bekommen. Und der Schwerpunkt bleibt trotzdem mittig..
Und um operierte Frauen können keine Kinder zeugen..

Das ist so ein Blödsinn! Diese Gender-Mist gehört sofort wieder abgeschafft!!

Gravatar: Matthias Rahrbach

"Kennen Sie das? Sie sitzen bei Bekannten und plötzlich entbrennt eine Debatte darüber, ob die Verhaltensunterschiede von Männern und Frauen angeboren sind oder nicht. Kann man das Geschlecht einfach wechseln? "

Kenn ich. Hätten die Leute Ahnung von Biologie, häten wir dieses Problem nicht. Man braucht sich eigentlich nur folgende Fragen stellen:

1. Wie kommt es, dass sich auch im Tierreich die Männchen von den Weibchen unterscheiden, sowohl im Körperbau als auch im Verhalten?

2. Wie kommt es, dass die diesbezüglichen Geschlechtsunterschiede beim Menschen höchst ähnlich sind? Also auch die im Verhalten?

3. Was ist die plausibelste Erklärung dafür? Dass es beim Menschen dieselben Ursachen sind wie in der Tierwelt, oder andere?

So einfach ist das eigentlich schon. Wer will denn im Tierreich Geschlecht und Geschlechterrollen "konstruieren", und dann noch bei solitären Arten, und auch bei Arten ohne direkte Brutpflege durch die Eltern? Geschlechtsspezifisches Verhalten haben die auch.

Geschlecht wechseln? Wie denn? Die Genexpression ist geschlechtsspezifisch. Viele Gene werden nur in einem der beiden Geschlechter exprimiert. Damit meine ich jetzt auch Gene der Autosomen. Die Geschlechtschromosomen gibt es auch noch. Und diese genetischen Geschlechtsunterschiede befinden sich in jeder einzelnen Zelle im Körper. Anhang einzelner Haare und Fingernägel kann man sie heutzutage nachweisen.

Wie will man das denn mit dem Skalpell ändern?

Wer mehr wissen will, einfach mal bei mir

www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

vorbeigucken - empfehlenswert auch für Leute, die noch ein Weihnachtsgeschenk suchen.

Da erfahren Sie alles über Geschlecht, Geschlechtsunterschiede, Geschlechterrollen, Geschlechterkonflikte, Partnermarkt usw. - oder auch, warum man bei der einen Art Männchen und Weibchen auf den ersten Blick erkennen kann, und bei anderen Arten dafür erst drunter gucken muss.

Das Buch hat mittlerweile sehr gute Kritiken, auch aus der Fachwelt:

"Exzellentes Werk, sehr gut recherchiert, zentrale Fakten auf den Punkt gebracht, hohe Informationsdichte, gewichtige Argumente gegen die Frau-gleich-Mann-Ideologie zusammengetragen und synthetisiert, viele Fallbeispiele aufgelistet, und dazu noch in einem sehr guten Stil verfasst-- Herr Dipl. Biol. M. Rahrbach verdient ein großes "Dankeschön" für diese intellektuelle Höchstleistung -- dem Buch ist eine weite Verbreitung zu wünschen,
Gender- Studierende werden es mit Gewinn lesen, da der Autor , ausgehend von soliden biologischen Fakten und etablierten Theorien, tiefe Einblicke in die evolvierte Natur der beiden Geschlechter Mann und Frau liefert-- ein Fünf-Sterne- Buch in der trüben Suppe der üblichen Gender- Literatur."

Prof. Dr. Ulrich Kutschera, Autor des Fachbuchs-- Das Gender- Paradoxon, Berlin 2016

Das Gender-Paradoxon hier

https://www.amazon.de/Das-Gender-Paradoxon-Ulrich-Kutschera/dp/3643132972/ref=cm_cr_arp_d_product_sims?ie=UTF8

ist auch ein sehr gutes Weihnachtsgeschenk. Da geht es dann sehr direkt um die Genderideologie.

"Wer sich dagegen stellt, wird von feministischen Verbänden, parteinahen Frauengruppen und von grünlinken Gewerkschaftsvertreterinnen verbal niedergeknüppelt."

Und auf Facebook zensiert, und darf z.B. bei GMX keine Buchwerbung machen, weil das gegen deren Richtlinie verstoße:

https://philosophia-perennis.com/2018/11/13/gatekeeper-werbeboykott-totschweigen-und-zensur-kritische-buecher-heute/

Gravatar: Lutz Schnelle

Empfehlung "Sprachnachrichten" als Zeitung.

www.vds-ev.de

Gegen Gender, Sprachpansch, Denglisch, Feminismus, 68er, für Rock gegen Links,

Jedes Ding hat zwei zwei Seiten. Seit dem Ende des 2. WKs werden wir von den 68ern als Nazis beschimpft. So funktioniert Werbung: hatte jedes Volk noch seine Tugenden, Deutschland: Ordnung, Sauberkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, indetifiziert man die Deutschen heute mit ..?
Was fällt ihnen dazu ein:
mobil?
Clementine?
Deutscher?
Die Werbung wiederholt endlos, bis sich die Assoziation von selber einstellt. Womit identifizieren uns also die Fremden?

Wir wurden abgetrieben, homosexualisiert, feminisiert, in die Nazi-Union gestoßen (Nazi-Wurzeln der EU), unseres Geldes beraubt, überfremdet (weshalb regionale Produkte ein Schabernack sind, denn die Fremden essen das Zeugs, welches sie schon in ihrer Heimat gegessen haben - lange Lieferwege, hoher Energieverbrauch), wobei der Plan der Entnationalisierung seit Ende des 2. WKs existiert (im Kontext der Nazi-Union zu bewerten), mit Berufsverboten überzogen, gemobbt, überfallen und vielen haben ihre Existenz verloren. Und dann wollen uns die 68er weismachen, daß dahinter keine Haltung steckt, sondern "Humanismus" Merkels
Antrieb war für die Grenzöffnung?
Merkel hatte sich für die illegale Brandrodung des Nahen Ostens eingesetzt, ist damit auch mitverantwortlich für die Völkerwanderung.
Die Freunde Merkels und der 68er sind kritisch, Bush junior, der Brandstifter, Obama der hinterhältige Dohnenmörder und Frackingkönig und Bush senior, der wahrscheinlich als Drahtzieher hinter dem Kennedy-Mord steckt.

Die Presse ist das Problem. Da sitzen die meisten Kulturmarxisten drinnen. Und deren Laster gelten heute als Tugenden, Habsucht, Gier, menschenfeindlich.


§ 6 Völkermord

(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

Und:

§ 13 Verbrechen der Aggression
.

(1) Wer einen Angriffskrieg führt oder eine sonstige Angriffshandlung begeht, die ihrer Art, ihrer Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen darstellt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) 1Wer einen Angriffskrieg oder eine sonstige Angriffshandlung im Sinne des Absatzes 1 plant, vorbereitet oder einleitet, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft. 2Die Tat nach Satz 1 ist nur dann strafbar, wenn

1. der Angriffskrieg geführt oder die sonstige Angriffshandlung begangen worden ist oder
2. durch sie die Gefahr eines Angriffskrieges oder einer sonstigen Angriffshandlung für die Bundesrepublik Deutschland herbeigeführt wird.

(3) Eine Angriffshandlung ist die gegen die Souveränität, die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit der Charta der Vereinten Nationen unvereinbare Anwendung von Waffengewalt durch einen Staat.

(4) Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

Gravatar: Barbara

Also ... für mich habe ich die einfachste Erklärung gesucht und gefunden:
Umsonst passen Männlein und Weiblein beim Sex nicht so gut zusammen. Punkt! Pasta! Aus!
Doch noch einen Satz:
Wenn ich daran denke, was beim Sex zwischen Gleichgeschlechtlichen passiert, graust es mich!

Gravatar: Hermann

Unterschiede zwischen Männer und Frauen? Langweilig.
Ist wohl bekannt.
Aber! Gibt es Unterschiede zwischen Deutschen und Inder.
Oder zwischen Weißen und Schwarzen? Oder zwischen
Weißen und Chinesen?

Da fragt keiner nach.

Gravatar: Karl Kaiser

Natürlich kann man das Geschlecht einfach wechseln. Ich bin jetzt Frau Kaiser.
Allerdings bin ich jetzt lesbisch.
Kompliziert, das alles.

Gravatar: Karl Brenner

Die Grünen, Linken und Alt-68er lieben es, irgendwie "innovativ" zu sein und zu neuen Ufern zu streben.

Das Dumme ist, dass diese Psychopaten die ganze Welt dorthin mitnehmen wollen.

Das Traurige ist, dass es andere ausbaden müssen was sich Verrückte ausdenken.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Schlimm an der ganzen Sache ist , daß die Freiheit ,,Anders " zu sein stirbt , weil die bisher gelebte Toleranz der Mehrheit ins Gegenteil umschlägt !!! Seit Merkel , LINKS und co wird die Freude in der Tavesti , zum Beispiel imHamburger ,, Pulverfass ", derVergangenheit angehören ! Aber das ist ja die Absicht dieser durchgeknallten Irren ( LINKEN)!! Erst Zuckerbrot , dann die Peitsche!! Da ist die Geschichte vom Rattenfänger zu Hameln harmlos !!! - Das ist einfach lRRE !!!!!!

Gravatar: Arnd Nowotny

unglaublich, welcher haarsträubender Schwachsinn auf dieser Seite zu lesen ist.
Positiv sicher, dass fast nur gleichgestrickte Dumpfbacken hier ihren Müll breittreten.
Tipp für viele hier: Erst mal Deutsch auch in Schrift lernen, bevor man hier herumgeifert.

Schönen Tag

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang