Fast täglich Proteste vor Westminster

Gelbwestenbewegung schwappt über den Ärmelkanal

Die Gelbwestenbewegung hat seit einigen Tagen auch England erreicht. Fast täglich finden Proteste vor Westminster, dem Sitz des englischen Unterhauses statt. Angeführt werden die Proteste von sogenannten »Brexiteers«, Befürwortern des Ausstiegs aus der EU.

Quelle: express.co.uk / keien Verfügungsbeschränkung
Veröffentlicht:
von

»Brexit Betrayal« - Brexit-Verrat, das stand auf den ersten Plakaten der Gelbwesten im Dezember 2018 vor Westminster, nachdem die Bewegung aus Frankreich über den Ärmelkanal geschwappt kam. Seitdem treffen sich nahezu täglich die englischen Gelbwesten vor dem Parlamentssitz und demonstrieren gegen die May-Regierung. In der Zwischenzeit ist der Tonfall der Demonstranten in Richtung Regierung sogar noch eine Stufe schärfer geworden. May und ihr Geschlingere werden von den Protestlern als Versuch gewertet, den Ausstieg aus dem Ausstieg irgendwie einzuleiten. Entsprechend wird dieses Lancieren als Verrat an der Entscheidung des Volkes gewertet.

Die englische Polizei geht laut einem Bericht des Express gegen die Demonstranten vor und hat in den letzten Tagen mehrere Gelbwesten in Haft genommen, darunter auch eine 13-jährige Demonstrantin. Im Gegensatz zu den Protesten in Frankreich, der zwar mit hoher Unterstützung der Bevölkerung und auch einer hohen Beteiligung stattfindet, aber nach wie vor ohne eine Art festes Gefüge ist, beteiligen sich unterschiedliche politisch interessierte Gruppen an der Gelbwestenbewegung in England.

Die wohl bekannteste Person in der englischen Bewegung dürfte Tommy Robinson sein, ein Star der sozialen Medien und ein überaus bekannter Kritiker der Mainstreampolitik sowie der Mainstreammedien. Auch Gerard Batten, der Vorsitzende der UKIP, gehört der Gelbwestenbewegung in England an, die, um ihr Anliegen kundzutun, mitunter auch Brücken blockiert oder auf andere Art und Weise den Straßenverkehr hier und da friedlich zum Erliegen bringt.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Alfred

Es gibt eben auch kluge Briten, die erkannt haben, welche Gefahr von Europa ausgeht. (Merkel-Macrone)

Gravatar: Pierre

Als ich nebenbei mitbekam, May würde den atheistischen Klimafanatismus unterstützen, der den Menschen versklavt und in die Armut befördert, wurde mir klar vor Augen, die will überhaupt nicht aus der EU.

Auch für May ist der Wille des Volkes nicht das Papier wert. Auch sie nimmt an den geschlossenen Bilderberger-Treffen teil und hat keine "Tomaten" im Körper um sovielen reichen Idioten zu widersprechen und zu widerstehen. Die Bilderberger halten es wie die Muslime: Frauen sind nur die Hälfte wert. Man benutzt sie, wie nützliche Idioten. Und May, in ihrer offensichtlichen Inkompetenz und Blindheit, sich vielleicht geschmeichelt fühlend, lässt es zu.

Ich wünsche den Gelbwesten in England viel Erfolg. Groß-Britannien würde nur gewinnen. Mit klugen Politikern wäre das alles kein Problem.

Aber mit solchen Leuten, die die Bilderberger bewußt auswählen, wird es garantiert schief gehen. Und was der Kommunist Corbyn eigentlich will, darüber bin ich nicht auf dem Laufenden.

Gravatar: SchlafKindleinSchlaf

darunter auch eine 13-jährige Demonstrantin.

Ein Kind in Haft?
So langsam sollte ich mir auch Gedanken machen, mir eine gelbe Weste zu besorgen.

Gravatar: Wolfgang Brugger

Hoffentlich geht der Brexit termingerecht und ohne faule Kompromisse über die Bühne. Das Brexit-Thema ist die Hauptursache für die schlechten Umfragewerte der AfD. Alle wichtigen Entscheidungen im Leben müssen unter Unsicherheit getroffen werden, d.h. die verfügbaren Daten geben keine zuverlässigen Kriterien für eine rationale Entscheidung her. Das gilt z.B. für Ehe und Vermehrung. Gehen die Glücksversprechen in Erfüllung oder beginnt ein nicht mehr endender Horror? Je weiter so ein Ereignis entfernt, desto größer der Optimismus, je näher es rückt, desto mehr Angst schleicht sich ein. Das ist ein Naturgesetz, das auch für den Brexit gilt. Es ist den L-Medien gelungen mit der Behauptung, der Brexit könnte Deutschland mit in den Abgrund reißen, die Deutschen in große Panik zu versetzen, zumal viele prekär leben oder hoch verschuldet sind. Zwar fragt man sich, warum die EU einen Deal mit Großbritannien ablehnt, wenn die Folgen für die EU so gravierend sind, aber mit Argumenten kommt man nicht weiter, wenn die Nerven blank liegen. Wenn GB nach dem Brexit nicht untergeht, wenn es gar die EU wirtschaftlich überholt und sich der Brexit als der bessere Weg zur Lösung nicht nur wirtschaftlicher, sondern vor allem auch gesellschaftlicher und sozialer Probleme erweist, wofür einiges spricht, wird der Stimmenzuwachs für die AfD enorm sein. Im Augenblick befindet sie sich aber auf einer Durststrecke, und es gilt, die Nerven zu behalten und den Brexiteers Glück zu wünschen.

Gravatar: Karl Brenner

Merkel, Macron und May...
Für mich sind das Handlanger nur der Banken und Oligarchen.

Das alles sieht weich und lieb aus, aber im Hintergrund wird knallhart zugeschlagen, wenn es notwendig ist.

Die Mainstream-Medien bauen Stimmungen und die Schlägerbanden fangen an, zu zerstören und zu töten.

So, wie es ARD & ZDF vorbereiten, und die "Antifa" dann zuschlägt. Die "Weimarer Zustände" sind das Ergebnis der Rhetorik der Alt-Parteien-Medien.

Gravatar: Klaus Bartholomay

Der Protestantismus erhebt sich europaweit gegen die Diktatur des Brüsseller Merkelismus. Basisdemokraten in gelben Westen machen von ihrem Recht aktiv Gebrauch, u. lassen sich nicht entmündigen, unterwerfen u. versklaven ,wie es die Globalisten des Totalitarismus immer radikaler ,gegen den Willen der Völker aus Macht-u. Geldgier zum Ziel haben.
Wer als Person, Volk od. Staat seine Souverränität nicht verteidigt, ist bereits dem Lug u. Betrug der EU-Lobbyisten zum Opfer gefallen.
Die Suggestion der Mainstreammedien wirkt wie Massenhypnose eines Joseph Göbbels.
Die Folgen für Europa u. die Welt ,waren Armut, Leid ,Krieg u. Leichenberge für "Gevatter" Tod.
Der Opferkult des EU - Merkelismus kommt in der Humanismusmaske des Todes.

Gravatar: Rita Kubier

Die Deutschen aber schlafen den Schlaf der Bequemen, Untätigen und Desinteressierten! Kein Zeichen, nirgendwo und nirgendwie zu Solidaritätsbekundungen mit den französischen Gelbwesten und des Willens zu ebensolchen Protesten gegen die Merkelsche Politik und des Abzockens durch den Staat.
Dabei wäre es ein Leichtes, wenn schon nicht auf der Straße am Körper, so aber wenigstens im Auto für jedermann gut sichtbar liegend für eine gelbe (Protest)Weste zu sorgen, und damit AUCH auf den Straßen die eigene persönliche Einstellung GEGEN die Politik unserer Eliten kundzutun. DAS wäre zumindest ein ANFANG UNSERER eigenen Proteste.
Selbst die Linken-Führerin Wagenknecht hat es (vor dem Kanzleramt) vorgemacht. Aber kein Deutscher fühlt sich zu solch öffentlichen Protesten aufgefordert.
Die Deutschen lassen sich statt dessen lieber weiterhin protest- und willenlos von den Regierenden und Wirtschaftsbossen abzocken - nach allen Regeln der Kunst. Selbst ihr Auto lassen sie sich von denen verbieten zu benutzen. Wie hoch ist eigentlich NOCH die Schmerzgrenze der Deutschen, bis sie mal fähig und willens sind zu reagieren??

Gravatar: Hans

Hoffentlich schwappt die Gelb-Westen-Bewegung über die Maas bis an die Memel.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang