Opfer der eigenen Propaganda geworden

»Geimpfter« Bill Gates bekommt Corona

Gates entsagt seiner Impfung-Kampagne trotzdem nicht, fordert »besseren« Impfstoff.

Bill Gates/Bild: Creative Commons
Veröffentlicht:
von

Microsoft-Gründer und Abtreibungsmilliardär Bill Gates hat sich positiv auf Corona testen lassen, obwohl er mindestens drei Dosen mRNA-Impfungen erhalten hat, berichtet LifeSiteNews.

»Ich habe mich positiv auf Corona getestet. Ich leide unter leichten Symptomen und befolge den Rat der Experten, mich zu isolieren, bis ich wieder gesund bin«, twitterte Gates am Dienstag.

»Ich habe das Glück, dass ich geimpft und aufgepäppelt bin und Zugang zu Tests und einer hervorragenden medizinischen Versorgung habe«, fügte er hinzu. Mit 66 Jahren hat Gates Anspruch auf zwei mRNA-Auffrischungen, wobei unklar ist, ob er beide erhalten hat.

Gates räumt seit Monaten ein, dass die Corona-Impfung die Übertragung oder Infektion nicht verhindert, wie in einem Video über den »perfekten« Impfstoff, das am 30. April veröffentlicht wurde.

»Obwohl diese Impfstoffe eine unglaubliche Leistung erbringen, indem sie schwere Krankheiten und Tod verhindern, schützen sie nicht davor, sich zu infizieren«, sagte Gates. »Sie verringern die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, um etwa 50 Prozent.«

»Wir wollen es so ändern, dass jeder, der diesen Impfstoff erhalten hat, nicht mehr infiziert werden kann, und ihn damit vollständig aus der Übertragungskette herausnehmen«, fuhr er in dem Video vom April fort und fügte hinzu, dass ein solcher verbesserter »Impfstoff« leichter zu verabreichen sein sollte, etwa durch ein Pflaster oder eine Inhalation.

In früheren Stadien der Pandemie sprach Gates jedoch davon, Corona »loszuwerden«, und sagte, dass die Impfraten als Standard verwendet werden sollten, um zu bestimmen, wann die Welt »wieder zur Normalität zurückkehren« könne, da sie eine Infektion verhindern.

Gates schloss seinen gestrigen Twitter-Beitrag mit einem »Versprechen«: »Wir werden weiterhin mit unseren Partnern zusammenarbeiten und alles tun, was wir können, um sicherzustellen, dass niemand von uns mehr mit einer Pandemie konfrontiert wird.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Uwe Kah

Quatsch, der ist nicht geimpft. Er weiss ganz genau was seine Impfstoffe anrichten und wird sich bestimmt keine experimentelle Brühe in die Venen spritzen lassen.

Und den Impfstatus zu faken ist mehr als einfach für ihn, so wie für jeden superreichen.... es fragt einfach keiner nach.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... »Obwohl diese Impfstoffe eine unglaubliche Leistung erbringen, indem sie schwere Krankheiten und Tod verhindern, schützen sie nicht davor, sich zu infizieren«, sagte Gates. »Sie verringern die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, um etwa 50 Prozent.« ...

Da der entsprechende Impfschutz scheinbar sehr oft und schnell an seine Grenzen kommt
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-tote-geimpft-impfstoff-booster-100.html
und schon die „Patente auf Impfstoffe töten“
https://www.fr.de/panorama/corona-impfung-impfstoff-patente-verzicht-freigabe-toeten-91252428.html:

Ließ sich dieses Billy etwa medienwirksam Kochsalzlösung injizieren???

Gravatar: Freiherr von

Habe mir jetzt auch Pflanzerde aus dem Boden von Tschernobyl kommen lassen. Jetzt habe ich Ruhe es kommt niemand mehr auf mein Grundstück.

Gravatar: Freiherr von

Na dann Bill.. da hilft nur Booster...Boostern...Boostern bis zum Bill-Cyborg für Kläuschen Schwab.

Gravatar: Paul Müller

Der Menschen Verachter und Faschist sollte vom Herrn
schnellstens vom Globus abgepfiffen werden, denn
er wirkt wie ein dreckiges Brechmittel im sozialen humen und Wahrheitskörper.
Solche Geldsäcke sollten nicht sehr lange etwas von ihrem Geld haben.
Wer heute noch Micros.Dienste, Hardware, etc. nutzt, der
leidet an Gehirnschwund.

Gravatar: Werner Hill

Was hat er sich dabei gedacht? Wenn er nur leichte Symptome hat, hätte er das ja verschweigen können. Und ob er überhaupt geimpft ist, kann man glauben oder (eher) nicht.

Zumindest hat er daran erinnert, daß es Corona noch gibt - was man immer mehr übersehen könnte - und vermutlich will er uns schon vorbereiten auf einen (noch?) wirksameren Impfstoff (und neue Milliardengeschäfte).

Außerdem ist die Erde immer noch überbevölkert ...

Gravatar: Fritz der Witz

Womit wurde DER denn "geimpft"? Mit WASSER ??

Gravatar: Fritz der Witz

Opfer ???

Wohl eher ein mieser PR-GAG !

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang