Israel fordert seine Bürger auf, Sri Lanka zu verlassen

Geheimdienste befürchten weitere Terroranschläge in Sri Lanka

Sicherheitsmaßnahme: Die israelische Regierung befürchtet aufgrund von Geheimdinestinformationen, dass es in Sri Lanka beziehungsweise auf Ceylon weitere Anschläge geben könnte. Daher warnt sie alle israelischen Staatsbürger vor Reisen in das dortige Land.

Foto: Youtube (Screenshot)
Veröffentlicht:
von

Unter Berufung auf das Anti-Terror-Amt des israelischen Ministerpräsidenten rief Israel aktuell alle israelischen Staatsbürger auf, Sri Lanka möglichst schnell und sicher zu verlassen. Die Gefahr erneuter Anschläge sei sehr hoch. Die Alarmstufe für weitere Anschläge wurde auf vier von fünf Einheiten erhöht. Israelischen Bürgern wird davon abgeraten, nach Sri Lanka zu reisen [siehe Bericht »n-tv«].

Die Regierung von Sri Lanka in der Hauptstadt Colombo geht davon aus, dass eine regionale Islamisten-Gruppe für die vergangenen Anschläge verantwortlich ist. Diese Gruppe soll enge Kontakte zum sogenannten »Islamischen Staat (IS/ISIS)« haben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gert

Die grundsätzlichen Probleme liegen im Unvermögen des westlichen Systems, die wenigen gemeinsamen Nenner der zahlreichen Verwerfungen zu erkennen und zu bekämpfen.

Statt einer seriösen Analyse brabbeln Medien und Politik unausgesetzt von "westlichen Werten, Toleranz, Menschenrechten" etc., also von all jenen Dingen, die sie nicht einmal innerhalb einer der zahllosen, Greuel genießerisch ausschlachtenden "Diskussionsrunden" realisieren können.

Wann wäre je in einer Diskussionsrunde von einem Teilnehmer gegenüber einem anderen Toleranz geübt worden? Noch niemals (!) hat sich nach einem Gespräch ein Kompromiss, ein verständnisvolles Eingehen auf die Argumente des Gegenüber ergeben, wenn nicht schon vorab Übereinstimmung existierte.

Sogar dem dümmsten Zuseher müsste die Folgerung klar sein: Kiefermuskelakrobatik von Schelmen bringt nichts, funktionierender Parlamentarismus ist mithin eine lächerliche Illusion.

Von dieser simplen Erkenntnis führen simple Überlegungen zu simplen Konsequenzen, wie man die Welt in Ordnung bringen kann. Denn diese Welt ist in ihren Grundlagen keineswegs so "vielschichtig und komplex", wie es Mainstreammedien und Politik den Menschen weismachen wollen. Vielschichtig und komplex sind alleine die unterschiedlichen Färbungen der Leprageschwüre am verfaulenden Körper.

Wenn nicht mit scharfem Skalpell geschnitten wird, dann stirbt der Kranke. (Diese Diagnose hat Herr Oswald Spengler bereits vor ca. hundert Jahren gestellt, wir hatten also genug Zeit um zu reagieren.)

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Israel fordert seine Bürger auf, Sri Lanka zu verlassen
Geheimdienste befürchten weitere Terroranschläge in Sri Lanka“ ...

Weil der Islam diesmal auf Ceylon zuschlug?

Ist das letztlich nicht aber einer Folge der Ankündigung des Merkel-Freundes G. W. Bush zu verdanken, der den Krieg gegen den Islam aus eigener geostrategischer Sicht ausrief, den er zuvor aus wohl welchem Grund entsprechend aufbaute?

... „Der Islamismus ist das Ass im Ärmel westlicher Geostrategen und Kriegsprofiteure. Sie züchten ihn seit Jahrzehnten, mal offen, mal verdeckt, um ihn als Instrument für die eigenen Pläne einzusetzen. Arabische Staaten sollen destabilisiert, säkulare Kräfte geschwächt, Ressourcenkriege drüben und Totalüberwachung Zuhause legitimiert werden.“ ...
https://www.compact-online.de/false-flag-krieg-in-syrien-die-islamische-karte/

Umso weniger verständlich ist mir dabei allerdings, dass die Göttin(?) massenhaft Muslime hernach zunächst nach Deutschland und dann ganz Europa einlud!!!

Zu deren Schutz – weil sie den Antisemitismus besonders wegen unserer Geschichte ins Land tragen? https://dushanwegner.com/antisemitismus-gehoert-wieder-zu-deutschland/

Klar: „Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann auch sein Antisemitismus“!?
https://www.cicero.de/innenpolitik/Antisemitismus-Attacke-Berlin-Islam-Juden-Michael-Mueller

Gravatar: Rita Kubier

Nicht nur in Sri Lanka werden die Anschläge - und wahrscheinlich nicht nur auf Kirchen - weitergehen. Weltweit werden die radikalen Moslems Anschläge auf Kirchen UND überall sonst, wo sich vornehmlich Christen und sogenannte Ungläubige möglichst in größeren Menschenansammlungen aufhalten, vornehmen. Der islamische Terror wird um Europa und damit insbesondere auch um Deutschland keinen Bogen machen.
In Deutschland befinden sich Hunderte BEKANNTE islamische Radikale, von denen der Statsschutz weiß, dass die jederzeit Anschläge begehen könn(t)en. Diese werden sich jetzt durch die "erfolgreichen" Anschläge in Sri Lanka erst recht aufgefordert und angespornt fühlen, Ähnliches auch hier zu tun. Es ist daher nur eine Frage, wann und wo ein Terroranschlag (oder mehrere gleichzeitig) auch in Europa UND in Deutschland erfolgen werden.
Eine Regierung, die kriminelle, radikale und fanatische Moslems in ihrem Land hegt und pflegt, ist selbst der Handlanger und somit Mittäter für islamische Terroranschläge! Eine solche Regierung setzt ihr Volk BEWUSST und VORSÄTZLICH diesem islamischen Terror aus!!

Gravatar: M.B.H.

Bei diesem Vorfall war unsere Presse, besonders die bezahlten Fernsehsender wieder mal typisch.
Ein Vorfall mit viel Solidartätsgefasel, aber krampfhafte Umgehung der Verursacher. Diese Presse brachte zuerst allen möglichen Täter nur nicht die Islamisten.
Man versucht verkrampft es anderen Gruppen anhängen zu können. Hier sieht man wieder wie falsch und verlogen unsere Hetz- und PropagandePresse agiert.
In Neuseeland war dies anders, hier konnte man draufhauen, hier haben dann alle Kopftücher umgehängt, um dem Islam zu huldigen, obwohl dies ein Einzeltäter war. Hier versuchte man alle anders Denkenden in die rechtsradikale Ecke zu stellen.
In SriLanka waren es Christen, hier meldet sich nicht mal der Papst zu Wort.
Leute setzt euer Hirn ein, so kann man sich doch nicht manipulieren lassen.

Gravatar: Lutz Schnelle

Etnische Konflikte sind auf Sri Lanka normal. Sri Lanka ist durch Zuwanderung von Arbeitern "multikulturell" geworden und nun ein grünes Paradies. Leider kapieren die Menschen die paradiesischen Zustände nicht und bekriegen sich nun dauernd.

Multikulti ist gar keine Kultur, sondern ein Morast. Wie bei uns, eine Subkultur, die die Kultur verdrängt hat und nun in ihren eigenen Konflikten erstickt.

Nihilismus, Miserabilismus, Sprachverwirrung und emotionales Getue sind ein Gebräu, welches irgendwann immer überkocht.

Wir hatten während des Römerreichs schon mal mit Kollabortisten zu kämpfen. Es gab immer wieder Fürsten, die sich dem römischen Joch unterworfen haben, weil sie isch davon Profit erhofften, und damit den Unmut der anderen Stämme herauf beschworen haben.

Erinnert Euch an Rom.

Gravatar: Freidenkende

...befürchten weitere Terroranschläge?

NEIIIIIN WIRKLICH??? Darauf wäre niemand gekommen (Ironie).
Und was machen wir jetzt? Das nächste Talkrundentreff mit den auserwählten immer selben Köpfen machen darüber blablabla mit unserem Geld.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang