Pakt mit USA und Großbritannien gegen die Volksrepublik China

Gegen China: Australien soll Atom-U-Boote bekommen

Ein neues Sicherheitsabkommen zwischen Australien, Großbritannien und den USA soll es Australien ermöglichen, Atom-U-Boote zu bekommen. Die Kommunistische Partei Chinas reagiert empört.

English: U.S. Department of Defence, Public domain, via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

Die Kommunistische Partei Chinas ist empört: Die USA, Großbritannien und Australien haben ein neues weiteres Sicherheitsabkommen geschlossen, um Sicherheit im indo-pazifischen Raum zu überwachen. Teil dieses Abkommen ist, dass Australien die Technologie für Atom-U-Boote erhalten soll [siehe Bericht »Tageschau.de«].

Der chinesische Botschafter in Washington verurteilte den Sicherheitspakt. Er erklärte, die Länder sollten »keinen ausgrenzenden Block bilden, der auf die Interessen Dritter abzielt oder ihnen schadet. Insbesondere sollten sie ihre Mentalität des Kalten Krieges und ideologische Vorurteile ablegen.«

Fakt ist jedoch, dass China seine Nachbarländer und die Anrainerstaaten des Südchinesischen Meeres durchgehend unter Druck setzt und seine Militärpräsenz dort Schritt für Schritt ausbaut. Hinzu kommen die Kriegs-Drohungen gegen die Inselrepublik Taiwan. Der diplomatische Tonfall zwischen den USA und Australien einerseits und China andererseits ist schon seit Jahren abgekühlt. China hat Australien mehrfach mit Wirtschaftssanktionen belegt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Roland Hander

Täglich hören wir durch Medien in der Welt nur Krieg, Waffen, Geldgeschenke und Kriegsgeräte.
Wann wird die Welt aufwachen.
Es ist kein trojanischer Krieg mehr, sondern zeigt Dimensionen von Weltmaßstab.
Deshalb muß auch Europa aus der N. aussteigen und Frieden mit den Rest der Welt schließen und endlich unabhängig werden.
Das alte Europa müßte eigentlich von der Geschichte lernen, oder nicht?
Der Sprung von kalten auf heißen Krieg ist nicht mehr weit, deshalb sind wir sehr froh, daß England heraus ist.

Gravatar: Meinolf

Der Pakt ist offensichtlich nicht gegen China, sondern gegen Frankreich. Australien ist von der Bestellung von 12 französischen U-Booten für 56 Milliarden australische Dollar (rund 34,8 Milliarden Euro) zurückgetreten...

Gravatar: Tobias

"Aufgrund der Reaktorgeräusche (Kühlpumpen) sind sie zu laut."

Atom-U-Boote können auch wegen der nicht zu vermeidenden Wärmestrahlung relativ leicht geortet werden.

Normalerweise werden diese Dinger entweder dazu eingesetzt Fugzeugträger zu beschützen, oder aber (mit Raketen bewaffnet) als ständige Drohung gegen den potentiellen Kriegsgegner.

Gravatar: Pascal

"um Sicherheit im indo-pazifischen Raum zu überwachen. Teil dieses Abkommen ist, dass Australien die Technologie für Atom-U-Boote erhalten soll"

Atom U-Boote sind für Überwachungsaufgaben nicht geeignet. Der einfache Grund: Aufgrund der Reaktorgeräusche (Kühlpumpen) sind sie zu laut.

Gravatar: Walter

Da könnte man sich doch auch die Frage stellen, was würden die Briten und die Amerikaner machen, wenn die Pakistaner oder die Chinesen entsprechende Waffensysteme den Iranern zur Verfügung stellen würden, um damit deren Verteidigungsfähigkeit zu verbessern und im Gegenzug die wirtschftlichen Beziehungen zu fördern ???

Wenn die Amerikaner dies können,warum dürfen die Chinesen dies nicht auch tun ?

Die USA müssen endlich einsehen, dass ihre militärischen Aktionen für den Weltfrieden nur eine große Gefahr bedeuten und zur Vernichtung der gesamten Menschheit führen kann.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Ein neues Sicherheitsabkommen zwischen Australien, Großbritannien und den USA soll es Australien ermöglichen, Atom-U-Boote zu bekommen. Die Kommunistische Partei Chinas reagiert empört.“ ...

Dabei stellt sich auch mir die Frage:

Wie wohl würden die Briten samt ihrer Tochter – den USA – wohl reagieren, wenn die Chinesen im Gegenzug die entsprechenden Waffen bzw. Technologien den ihnen wohlgesonnenen Staaten Südamerikas zur Verfügung stellen???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang