Geld für die Uni, die weltweit die Fallzahlen zur Corona-Krise veröffentlicht

Gates-Stiftung gab 20 Millionen US-Dollar an die Johns Hopkins University

Trump-Gegner wie Bill Gates, George Soros und Michael Bloomberg beeinflussen US-Universitäten und Colleges mit riesigen Summen an Spenden-Geldern. So wird Einfluss auf die Forschung und Lehre geübt. Gates spendete 20 Millionen Dollar an die Johns Hopkins University. Das ist die Uni, die auch weltweit die Fallzahlen zur Corona-Krise sammelt und veröffentlicht.

Bill Gates. Foto: Senator Chris Coons / Public domain
Veröffentlicht:
von

Wissenschaft und Forschung in den USA sind nicht frei. Der Einfluss der Regierung mag zwar geringer sein als es in Europa der Fall ist. Dafür nehmen die super-reichen Konzern-Chefs und Philanthropen über ihre Stiftungen um so mehr Einfluss. Besonders Investoren wie George Soros, Bill Gates, Michael Bloomberg und die Koch-Brüder treten als große Stifter auf. Sie alle eint eine politische Richtung: Sie hassen den US-Präsidenten Donald Trump.

Während der Coronavirus-Krise tritt besonders die Johns Hopkins University massiv in der Öffentlichkeit auf. Sie sammelt alle Daten und Zahlen zur Verbreitung von SARS-CoV-2 und wird weltweit in den Medien und Nachrichten zitiert. 

Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftungen haben nach eigenen Angaben 20 Millionen US-Dollar für die Gründung des »Bill & Melinda Gates Instituts« für Bevölkerung und reproduktive Gesundheit an der Johns Hopkins University School of Public Health bereitgestellt.

Das Geschenk spiegelt das Engagement der Stiftungen wider, die vom Vorsitzenden der Microsoft Corp., Bill Gates, und seiner Frau, Melinda Gates, gegründet wurden, um in globale Gesundheitsprojekte zu investieren.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gretchen

Der Name Bill Gates ist IMMER unmittelbar mit dem Coronavirus verbunden.Schon lange vor der Krise (das ganze was wir heute erleben wurde im Rahmen von "Übungen" und "Prognosen einer ganz sicher (!!)kommenden Coronaepedemie "schon in Erwägung gezogen.....
Während der Epedemie agiert er und seine Philanthropen mit Millionenunterstützung an den "richtigen Stellen" um die Erkrankung irgentwann, wenn es denn beliebt, mit EIGENEN Impfstoffen heldenhaft zu besiegen.
Dann kann mit der NEUORDNUNG der Welt begonnen werden.
Und Gates den Impfstoff liefern wird und nicht Trump, wird der dann wohl auch erledigt .
Tja, wozu so ein Spezialvirus doch alles gut ist........!

Gravatar: Catilina

@Armin: weil die NGOs die wahre Regierung stellen. Die Politik wird von multinationalen Konzerne diktiert und weil NGOs (also die NICHT-Regierungs-Organisationen) nicht dem Wählerwillen folgen müssen, sondern den Interessen ihrer Geldgeber dienen, also den „Philanthropen“ dieser Welt.

Gravatar: Armin

Ich kann nicht verstehen, wie weltweit Regierungen den NGOs mehr Gewicht einräumen als ihren eigenen Völkern. Wie kann es sein dass Präsidenten deren Bestrebungen tatenlos zusehen, wie diese nicht transparent aufdecken und sich den Beugungen wie Neigungen unterwerfen. So als seien sie machtlos den NGOs hilflos untergeordnet.
Wie und durch was kann das sein?
Was kann schnell vom Volk umgesetzt werden gegen die Aufhebung ihrer Grundrechte?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Gates spendete 20 Millionen Dollar an die Johns Hopkins University. Das ist die Uni, die auch weltweit
die Fallzahlen zur Corona-Krise sammelt und veröffentlicht.“ ...

Spendete der Billy diese 20 Mio Dollar etwa, damit er zur Verbreitung auch ´seiner` Pandemie-Fakes die mit den Zahlen der ´freien(?) Medien` erstellte Livekarte https://www.tagesschau.de/inland/johns-hopkins-uni-corona-zahlen-101.html
mit den Corona-Fällen der JHU nutzen kann???
https://www.infranken.de/ratgeber/technik/vorsicht-vor-coronavirus-karte-fiese-datei-im-umlauf-die-passwoerter-stiehlt;art174156,4972011

Gravatar: Werner

Das wird von den Politikern natürlich alles wieder als Weltverschwörung abgetan, sowie die übrige Wahrheit. Es ist Pflicht von den Völkern der Erde, dass sie sich solcher Verbrecher wie Gates, Rockefeller, Brown und Konsorten entledigen. Diese kleine, superreiche Elite, hetzt die Menschheit immer wieder ins Elend und Verderben.

Gravatar: Alfred

Da wurden schon mal die größten Brandstifter in einem Staat genannt. Diese reichen Männer sind das gefährlichste was ein Staat hervorbringen kann.
Sind es diese Multimillionäre, die die Linken erschießen wollen?
Jedenfalls arbeiten wir Idioten ständig mit einem Microsoft Betriebssystem und werden ständig ausgeschnüffelt. Mein Appell an China und Russland ein alternatives Betriebssystem zu entwickeln, da Europa unfähig ist!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang