Merkels wirre Rede im Bundestag

Für Merkel ist Migration ein »Rendezvous mit der Globalisierung«

Merkel gab eine verkrampfte Rede im Bundestag, die alle Themen streifte, aber nichts aussagte. Beim Thema Chemnitz und Migration blieb sie bei inhaltslosen Parolen. Beim Thema Migration forderte sie, nationale Kompetenzen an die EU abzugeben.

Foto: Screenshot YouTube
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Angela Merkel, Bundestag
von

[Siehe komplette Rede auf YouTube]

Generaldebatte des Bundestages zum Bundeshaushalt: Es war klar, dass diese Debatte zur Generalabrechnung wird, in der sich alle gegenseitig angehen.

Angela Merkel wirkte sichtlich angespannt. Ihre Körpersprache war unsicher. Dafür versuchte sie, mit umso festerer und kämpferischer Stimme zu sprechen, selbst bei Punkten, die völlig banal waren.

Merkel schaffte es, viel zu reden und dabei fast nichts zu sagen. Ihre Rede war ein wirrer Ritt durch hundert Themen in möglichst kurzer Zeit. Ein Satz zu Afrika, ein Satz zur EU, ein Satz hierzu, ein Satz dazu. Das war's.

Migration ist für sie ein »Rendezvous mit der Globalisierung«. Sie wolle sich unbedingt für Einwanderungsgesetze stark machen, weil die Wirtschaft neue Arbeitskräfte brauche.

Dabei solle es keine nationalen Alleingänge geben: Die Staaten sollten in der Migrationsfrage nationale Kompetenzen abgeben. Dies müsse europaweit gelöst werden. Sie gibt zu: Die Migrationsfrage ist der wunde Punkt der EU.

Sie sprach auch von »Ausschreitungen von Rechts« und warf sie mit Straftaten von Migranten in einen Topf. Beides sei eine »Herausforderung«.

Man merkte, dass sie zwischen den Stühlen sitzt: Sie betonte: »Wir werden nicht zulassen, dass Menschengruppen klammheimlich in unserer Gesellschaft ausgegrenzt werden«. Sie sei gegen Pauschalurteile, und zwar sowohl gegen Flüchtlinge als auch gegen Ostdeutsche.

Merkel ist der Meinung: »Deutschland gehört zu den sichersten Ländern der Welt-«

Vom Globalen Pakt der UNO zur Massenmigration sprach sie nicht. Stattdessen sprach sie von einen »Compact of Africa«, der dem Kontinent wirtschaftlich helfen soll. Sie malte dann verbal ein schönes Bild vom wirtschaftlich wachsenden Afrika.

Sie sprach noch viele weitere Themen an: von der Technisierung der Wirtschaft bis zu den Problemen der Pflegeberufe.

Eines muss man ihr lassen: Kaum einer schafft es, so viele Themen in so kurzer Zeit abzuarbeiten. Und keiner schafft es, bei so viel Redezeit so wenig auszusagen.

[Siehe komplette Rede auf YouTube]

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Das war ein dümmliches Gerede, dieser alten, übergewichtigen Frau aus dem Osten. Allmählich wird es immer deutlicher, diese Frau ist auch psychisch angeschlagen. Sie war noch nie richtig in der Lage, UNSER DEUTSCHLAND demokratisch zu regieren. Dass sie eher als Neokommunistin einzuordnen ist, ergibt sich schon aus ihrer Wortwahl, wenn sie von "Zusammenrottung" spricht. Das war die pauschale Wertung der STASI für Demonstrationen. Diese Frau hat im Übrignen außer ihrem Kaderwissen bei FDGB und FDJ nichts dazugelernt. Die Merheit der Deutschen empfindet für die Migrantenkanzlerin nur noch eine tiefe Abneigung, denn sie ist dabei unser Land zugrunde zu richten.

Gravatar: Hans Friedrich

Nicht nur das Wort " Zusammenrottung" wird bemüht.
Die Demonstranten "pöbeln" - und werden damit abgewertet.
Würden doch flächendeckend in Deutschland die Menschen aus ihrer Passivität erwachen und nicht "weiter-
dösen ".

Gravatar: Helena

Frau Merkel meint wohl International-Sozialismus. Sozialismus Diktatur die wir wieder erleiden, erleiden sollen. Diesmal in Allianz mit dem pol. Islam ? Ist das dann bunt und global ? Ist dies das Verständnis von denjenigen, die uns erleben und erleiden lassen , das der Islam zu Deutschland gehöre?

Jedweder Sozialismus, ist eine Ideologie der totalitären Unterwerfung, Kontrolle und Vernichtung des Andersdenkenen, also des freien mündigen Menschen.

Gravatar: Das Licht

Es ist Weltreligion und damit die Vorbereitung auf ein schon im Anfang scheiterndes Unterfangen.

Es dieser gottlosen Trulla zu erklären, indem man ihr ihre Lügen und die Lügen ihres Anhangs aufzeigt, hat genau so wenig Sinn, als wenn man einer Kuh die Physik der Raumfahrt erklären wollte.

Es ist also Sinnlos, weil sie es nicht können. Ihr könntet ihr mit der Bibel und mit allen Texten direkt auf einem 100m Leinwand aufzeigen, was Sie ist und sie würde es immer noch nicht begreifen.

Anfangs dachte ich mir noch, dass ja jemand auf die Idee kommen müsste. Aber dann habe ich gemerkt, dass wirklich keiner von euch in der Lage sein wird, das zu tun. Und es gibt eine einfache Erklärung dafür.

Ihr seit das Gleiche^^

Gottlose!

Das Lustige ist immer, wenn ich das schreibe, dann regen sich die Leute auf, weil sie ja meinen es wäre gegen sie Persönlich. Dabei verstehen sie die Physik der Raumfahrt ebenso wenig, wie die Kuh auch.

Wie soll in der Endzeit der Gottlose wissen, dass er dem Teufel/Tier dient, wenn er doch in sich eines Sinnes ist und das Gott selbst ihm das ins Herz geschrieben hat?
Und wie sollte sonst auch die Endzeit möglich sein, wenn alle normal Moralisch und Gerecht sind?

Ihr seht, es geht nicht. Und bis ich das verstanden, habe ich ca. 2 Jahre gebraucht. Ihr allerdings und Merkel und Co. scheinen ein Paar sein. Ein Part und ein Gegenpart.

Ich meine das nicht abwertend. Es ist halt so. Damit hab ich mich abgefunden. Jetzt schaue ich, wo sich der letzte wahre Glaube wirklich versammelt. Ich kenne da auch den Ort schon.

Für mich ergibt die Alternative keinen Sinn, denn ich sehe sie in Österreich (Kurz,Strache) und ich sehe das Gleiche schon wieder aufkommen.
Man entfernt nicht das Geschwür des Unglaubens, sondern verteilt es geschickt. Der Gottlose verteilt den Unglauben. Was für eine Show^^

Gravatar: Harald Schröder

• VIDEO • Von Unbekannten gestellte „Jagdszenen“ und Fake-Video sollen AfD diskreditieren

Die AfD ist entsetzt von dem Versuch, Fake-Videos an einem falschen Parteistand zu drehen. Durch einen Zufall konnte jetzt ein solches Projekt in Berlin aufgedeckt werden: Aufmerksame Passanten machten am vergangenen Freitag, 7. September 2018, gegen 15 Uhr zahlreiche Beweisfotos.

https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Dreharbeiten zu Fake-Giftgasanschlag in Idlib begonnen

Nach Informationen, die das russische Versöhnungszentrum in Syrien von den Einwohnern von Idlib erhalten hat, haben Dreharbeiten zu einem inszenierten Giftgasanschlag in der Region begonnen. Der C-Waffen-Angriff soll der syrischen Armee angelastet werden.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Was diese dicke, alte Neokommunistin mit ihren abgenagten Fingernägeln will? Das sagte sie uns heute nur etwas verschlüsselt: Sie will die Umvolkung Deutschlands mit vielen weiteren islamistischen Migranten, die uns Deutschen nur auf der Tasche liegen, morden, dealen, klauen und Frauen vergewaltigen. Sie ist eben ausgebildeter DDR-Kader (Stasi, FDJ, FDGB). Sie weiß schon, wie man diktatorisch gegen das eigene Volk agiert, regieren kann diese unfähige Person ohnehin nich. Wir DEUTSCHE hassen diese Migrantenkanzlerin abgrundtief.

Gravatar: Ercan Aslan

"weil die Wirtschaft neue Arbeitskräfte brauche."

Sie glaubt doch nicht allenernstes, dass ihre Gäste hier arbeiten werden ???!

Gravatar: Tom der Erste

Sehr geehrte Redaktion ,

Sie müssen nicht extra betonen, daß des Merkel´s Reden wirr, zusammmenhanglos , schwachsinig und inhaltslos sind, das ist nichts neues , das merken wir schon wenn sie nur den Mund aufmacht. Dann wissen wir was kommt - macht aber immer wieder Spaß !

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang