Institut der deutschen Wirtschaft sieht das Land 2023 in der Krise

Forscher sehen Deutschland bereits in der Stagflation

Die Wirtschaft schafft keinen nennenswertes Wachstum mehr. Gleichzeitig treibt die Inflation die Preise in die Höhe. Deutsch befindet sich in der befürchteten Stagflation, erklärt das Institut der deutschen Wirtschaft.

Foto: PIxabay
Veröffentlicht:
von

Laut den Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln ist das prognostizierte Wachstum der deutschen Wirtschaft so gering und die Inflation mit ihren Preissteigerungen so hoch, dass man von einer »Stagflation« reden muss [siehe Bericht »n-tv«].

Die erhoffte Erholung bleibe aus, heißt es. Besonders die großen Schwankungen der Energiepreise machen der Wirtschaft zu schaffen. Hinzu komme die Materialknappheit, die vor allem in der Bauwirtschaft zu spüren ist. Hinzu kommen als Probleme die Bürokratie und der Fachkräftemangel. Für Deutschland ist das eine Reihe von Standortnachteilen, die Investoren abhalten und die Unternehmen zu Verlagern der Produktion ins Ausland veranlassen,

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Die Wirtschaft schafft kein nennenswertes Wachstum mehr. Gleichzeitig treibt die Inflation die Preise in die Höhe. Deutschland befindet sich in der befürchteten Stagflation, erklärt das Institut der deutschen Wirtschaft.“ …

Ja mei, war von einer Truppe, die ein auch in ´meinen` Augen „Hochverräter“ um sich scharrte, sehr viel mehr zu erwarten???
https://www.anti-spiegel.ru/2023/das-russische-fernsehen-bezeichnet-kanzler-scholz-als-hochverraeter/

Gravatar: Werner Hill

Hinzu kommt noch die "Gierflation".

Die Autoaktien haben Dividendenrenditen zwischen 7,4 und 8,6% und für die Autokäufer gibt es kaum noch Rabatte.

Diverse Energie- und Ölwerte verdienen wie selten
zuvor. Und bei Lebensmitteln werden vielfach weiter weit überhöhte Preise verlangt, obwohl sich viele Kosten deutlich normalisiert haben.

Von den Kartellbehörden hört man dazu nichts und die Verbraucher haben sich anscheinend an die überhöhten Preise gewöhnt. Beispiel: 1/2 Pfund Quark kostete vor 1 Jahr noch 59 Cent und steht trotz deutlichem Rückgang der Hersteller- und Transportkosten seit Monaten unverändert zu 1,09 € in den Regalen. Das ist inflationäre Abzocke der Verbraucher ...

Gravatar: Rita Kubier

Nicht nur, um die Stagnation, sondern den künftig immensen Einbruch der deutschen Wirtschaft und damit den Untergang Deutschlands als einst führende Wirtschaftsnation zu erkennen, muss man kein Fachmann eines solchen Institutes sein. Der normale, realistische Menschenverstand genügt, um das längst erkannt zu haben!! Die Wirtschaftsbosse hingegen waren zumindest bis jetzt blauäugig, wenn nicht sogar blind dafür. Denn schließlich haben die alle diese rotgrüne Vernichtungspolitik seit mindestens Merkel brav, hörig, willig und manche sogar sehr zielstrebig mitgemacht. JETZT solche Prognosen aufzustellen, zeugt von deren Tiefschlaf, wenn nicht sogar BEWUSSTER Vertuschung der längst für denkende Menschen vermuteten, voraussehenden und sichtbaren Tatsachen!!

Gravatar: Nordmann

Wie bestellt wird geliefert.
Dummheit muss wehtun.
Danach wird der Stall ausgemistet.
Leider für uns nicht schmerzfrei, dafür aber ein nachhaltiger politischer Lerneffekt.
Bedeutet zurück zur Leistungsgesellschaft.

Gravatar: famd

Der Hintergrund ist, die Orgaleitungen dieses "Volksentscheides" wurden von amerikanischen NGO's und Reichen finanziert. In kleinen Tranchen sickerten diese Gelder auf "Spendenkonten" und Stiftungen, um die Quelle zu verdunkeln. Herkunft sollte verschleiert werden. Das Ziel ist eindeutig: In Amerika hat man das Instrument "Klima" gegen Deutschland entdeckt, denn in der Folge erleidet unser Land zwangsläufig einen ökonomischen Zusammenbruch oder einen Verlust an globalen Markteinfluss. Nicht umsonst versuchen parallel viele US-Firmen unsere Firmen sofort anzulocken, wenn diese hier infolge des Chaos kurz vor der Insolvenz stehen.
Das hat sich in den USA jetzt herum gesprochen und wird von einflussreichen Managern und Spekulanten befeuert, indem man diese Klimaaktivisten (Terrorgehilfen) aktiviert und gegen den Staat und Bürger aufhetzt. Das Chaos ist endgültig vollendet, wenn auch hier die Energieversorgung zusammen bricht.

Markant ist, der von Verdi ausgerufene Generalstreik im Zeichen des Lohnkampfes in Logistik und Ö-Dienst ist nur Fake! Seit langer Zeit ist bekannt, dass diese "Klimaaktivisten" und deren US-Organisationen und Geldgeber eng mit Verdi zusammen arbeiten. Bisher war die schädliche Wirkung dieser Aktivisten auf Bundesmaßstab begrenzt. Zumal in dieser Lage alle verhalten reagieren sollte. Das Motiv der Lohnanpassung wegen der Inflation ist verständlich, aber der Hintergrund des "Generalstreikes" ist ein völlig anderer und die Menschen werden von Verdi ausgetrickst.

Mit der großangelegten Aktion von der Gewerkschaft Verdi ist es nun möglich, indirekt die Ziele dieser irren Klimaaktivisten nun doch über das ganze Land wirken zu lassen.
Der Schaden für Wirtschaft und Bürger wird durch diesen unangemessenen Forderungen von Veridi enorm sein, es ist deren Kalkül, dass viele Unternehmen dann auswandern oder dicht machen. Das ist gewollt.

Später.....in 20...30 Jahren wird man dann aus Büchern die Wahrheit erfahren, die Zerstörung der Grundlagen eines einst starken Landes ist zentrale Absicht der USA und die größten Helfer sind auch die Gewerkschaften und dieser Klimahype gewesen, da sie eine große Masse an Beschäftigten bündeln und die Bevölkerung aufhetzten. Interessant ist, dass seitens der Regierung nicht gegen gesteuert wird - klar - dort sitzen ja die Hochverräter für die Atlantikbrücke. Man wusste, die Uhr tickt und unser Ende ist der Plan.

Gravatar: Fritz der Witz

Um diese - selbstgeschaffene - Krise zu erkennen, muss man kein mit Millionen hart erarbeiteter Steuern gepampertes "Pseudo-Institut" sein.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang