83% der Bürger fordern, die Steuern auf Energie zu senken

Forsa-Umfrage: Mehrheit der Bürger gegen Stopp von Öl- und Gasimporten aus Russland

Die Grünen sind mehrheitlich dafür, doch die Mehrheit der Bevölkerung ist dagegen: Eine Forsa-Umfrage für n-tv und RTL zeigt, dass die meisten Bürger eine Fortsetzung der Öl- und Gasimporte aus Russland befürworten. 83% fordern, die Steuern auf Energie zu senken.

Fotos: Screenshots YouTube/Phoenix
Veröffentlicht:
von

Die meisten Bürger scheinen noch auf dem Boden der Tatsachen zu stehen: Eine aktuelle Forsa-Umfrage für RTL und n-tv zeigt, dass die meisten Bürger eine Fortsetzung der Öl- und Gasimporte aus Russland befürworten. Lediglich Grünen-Anhänger und Anhänger der Ampel-Koalition haben mehrheitlich ein anderes Bild von der Lage.

49 Prozent der Befragten einen Importstopp für russisches Erdgas und Erdöl ab. Nur 42 Prozent sind dafür. Der Rest hat sich enthalten oder konnte sich nicht entscheiden. Bei den Grünen-Anhängern sind dagegen 65 Prozent für einen Boykott.

Das Einkommen scheint auch eine Rolle zu spielen. Gerade Menschen mit geringerem Einkommen fürchten sich vor den Strom- und Heizkosten. Befragten mit einem Haushaltsnettoeinkommen unter 1500 Euro lehnen daher zu 62 Prozent ein Einfuhrstopp ab.

Unabhängig von Parteipräferenz und Bundesland fordert eine deutliche Mehrheit von 83 Prozent, die Steuern auf Energie zu senken.

 

 

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Facherfahrener

Sting, die Osmanen waren anderer Ansicht. Erziehe die
Kinder selbst, und schicke sie dann zurück als Besatzer, die wiederum für reichlich Nachwuchs sorgten.
Das hielt 400J Besatzungszeit.

Gravatar: Sting

Ukraine: TV-Moderator zitiert Eichmann und ruft auf, russische Kinder zu töten
-
HIER SEINE WORTE , DIE NUR EINEM NAZI ENTWEICHEN KÖNNEN .... UND SO ETWS WIRD VOM WESTEN UNTERSTÜTZT:

"Wenn man uns in Russland schon Nazis und Faschisten nennt, dann erlaube ich mir, Adolf Eichmann zu zitieren. Er sagte, dass man die Kinder töten müsse, um eine Nation zu vernichten.
-
Denn töte man nur die Erwachsenen, wüchsen die Kinder auf und rächten sich. Töte man die Kinder, würden sie niemals erwachsen, und die Nation gehe unter."

Die ukrainische Armee, fährt Scharafmal fort, dürfe die Kinder nicht töten, "Konventionen, Genfer und so", verböten dies. Sich jedoch sieht er damit im Recht:

"Aber ich bin kein Soldat. Und wenn sich mir die Gelegenheit bietet, mich an den Russen zu rächen, dann werde ich es tun und mich dabei an die Eichmann-Doktrin halten.

Ich werde alles tun, damit weder ihr noch eure Kinder jemals auf dieser Erde leben."

Ihm sei egal, wer diesen Krieg begonnen und gewollt habe, ob es Schuldige oder Unbeteiligte treffe:

"Auch wir wollten diesen Krieg nicht. Aber nun, müsst ihr verstehen, geht es um den Sieg des ukrainischen Volkes, nicht um den Frieden.

Wir brauchen den Sieg, und wenn man dafür alle eure Familien abschlachten muss, dann werde ich einer der ersten sein, die es tun. Ruhm der Nation!

Und hoffentlich wird es eine solche Nation wie Russen auf diesem Planeten nie mehr geben. Die Russen sind Dreck, die den Planeten vermüllen.

Und wenn die Ukrainer die Möglichkeit haben – und dies tun sie jetzt schon – Russen zu erschießen, zu erstechen, zu erwürgen, hoffe ich, dass jeder seinen Beitrag leistet und mindestens einen Russen umbringt."

Gravatar: Ketzerlehrling

Was der Bürger will, interessiert in DE die Regierungen schon seit 30 Jahren und mehr nicht.

Gravatar: Sting

Erzbischof Viganó: „Der Deep State steckt hinter dem Krieg in der Ukraine“
-
https://unser-mitteleuropa.com/erzbischof-vigano-der-deep-state-steckt-hinter-dem-krieg-in-der-ukraine/
-
Während Papst Franziskus seine Vermittlungsversuche im Ukraine-Konflikt fortsetzte, veröffentlichte der ehemalige Gesandte des Vatikans und scharfe Kritiker des Papstes, Erzbischof Carlo Maria Viganò, am Montag (7. März) einen Brief, in dem er die Kräfte des „tiefen Staates“ in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und der NATO beschuldigte, den aktuellen Krieg ausgelöst und Russland dämonisiert zu haben.
-
„Die Vereinigten Staaten von Amerika und die europäischen Staaten dürfen Russland nicht an den Rand drängen, sondern müssen ein Bündnis mit ihm aufbauen, nicht nur, um den Handel zum Wohle aller wieder in Gang zu bringen, sondern um eine christliche Zivilisation wieder aufzubauen, die als einzige in der Lage sein wird, die Welt vor dem transhumanen und medizinisch-technischen globalistischen Monster zu retten“, schrieb der Erzbischof in seinem fast 10.000 Wörter umfassenden Brief.
-
Ukraine-Krieg als weiterer Plan des Deepstate
-
In seinem aktuellen Brief sagt er, dass Putin von einer aggressiven NATO in die Enge getrieben wurde, die von den Vereinigten Staaten unterstützt wird und versucht, den Konflikt für ihre eigenen Vorteile zu eskalieren.
-
„Das ist die Falle für Russland genauso wie für die Ukraine, die beide benutzt, um einer globalistischen Elite zu ermöglichen, ihren kriminellen Plan zu verwirklichen“, schrieb Viganò. ::::UNBEDINGT ALLES LESEN !!

Gravatar: dankefürnichts

Die meisten kapieren doch gar nicht, was für eine gewaltige Kostenexplosion ihnen bei einem Stopp droht. Selbst mit den jetzigen Sanktionen führt die eigene Regierung einen INFLATIONS-KRIEG gegen die Bevölkerung in Deutschland.

Warten wir die Umfrageergebnisse ab, wenn die Kilowattstunde Strom 1 Euro kostet und der Liter Benzin 3 Euro.

Gravatar: Ekkehardt Fritz+Beyer

... „Unabhängig von Parteipräferenz und Bundesland fordert eine deutliche Mehrheit von 83 Prozent, die Steuern auf Energie zu senken.“

Ja Himmel, Kreuz, Kruzi und Allahu Akbar:

Vergaß diese „Mehrheit“ etwa, dass sich die Grünen ihrer auch für ´mein` Empfinden` Göttin, die scheinbar aus reinem ´Opportunismus` bei der CDU landete
https://www.zeit.de/2015/25/angela-merkel-cdu-geschichte,
längst als Zufluchtsort anboten?
https://www.welt.de/politik/deutschland/article149103022/Gruene-bieten-sich-Merkel-als-Zufluchtsort-an.html

Sicherlich in erster Linie aber deshalb, weil sie schon kurz nach Beginn ihrer Amtszeit festlegte:
https://www.youtube.com/watch?v=h5qOYDCkiIQ!!!

Gravatar: Sting

Die Deutschen und Ösis müssen für die Blockade der Nordtream II. die durch Druck aus Polen kam, bitter zahlen.
-
Deshalb liegt der Hauptschuld bei den Polen und den ****-Ukrainern, basta !!

Wie lange die d. Bevölkerung das mitmacht, bestimmt nicht für 20 Jahre !!!!
-
Ob die Polen dann nach den 1 Mio. Flüchtlingen noch teuren Flüssiggas kaufen können, ist fraglich !?!?
-
Dummheit muß bestraft werden oder sie müssen die Kühe abzapfen, wie die das Grünen wollen.

Gravatar: Sting

LUG UND TRUG IST EUER TAGESGESCHÄFT !!!
-
Wenn ein US-Vasalle wie Herr Gauck Sprüche kloppt wie der Stern berichtet:
-
Ex-Bundespräsident: «Auch einmal frieren für die Freiheit»

Dann fragen sie doch zurück, warum die Ukrainer nicht genau so viel für das Autofahren bezahlen wie in Deutschland, für ihre Freiheit?
-
Denn die Ukraine tankt am Super Benzin für 1,05 Euro und ist somit auf Platz 6 der günstigsten Europäischen Länder am 10.03.22.

Gravatar: Sting

WAS MACHT UNSERE REGIERUNG - DIE LEUTE MIT STEUERN AUSRAUBEN !!!
-
Polen. Dort kostet ein Liter E10 Super aktuell (Stand 14.3.) 1,18 Euro, der Liter Diesel liegt bei 1,19 Euro.
-
Möglich sind diese günstigen Preise in Polen, weil dort die Kraftstoffsteuer aufgrund der hohen Inflation komplett gestrichen wurde.

Gravatar: Sting

New York Times, 24 Juni 1941 schrieb ganz offen:
-
„Wenn wir sehen dass Deutschland gewinnt, sollten wir Russland helfen, und wenn wir sehen, dass Russland gewinnt, sollten wir Deutschland helfen, und auf diesem Wege lassen wir sie so viele wie möglich töten.“

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang