Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland:

»Förderung der Schleuser-Industrie durch die EKD muss aufhören!«

An Bord der »Sea Watch 4«, dem von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) mitfinanzierten sogenannten Rettungsschiff befinden sich derzeit 353 Migranten. Mit solchen Aktionen fördert die EKD die Schleuser-Industrie und gefährdet Menschenleben im Mittelmeeer. Das müsse aufhören, sagt Beatrix von Storch von der AfD.

Foto: Freie Welt TV
Veröffentlicht:
von

Die »Sea Watch 4« war im vergangenen Monat zu ihrer »Rettungsmission« aufgebrochen, um vor der libyschen Küste Migranten an Bord zu nehmen und direkt in die EU zu eskortieren. Das Schiff, ein umgebautes, im Mai 1976 vom Stapel gelaufenes ehemaliges Forschungsschiff, ist von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) maßgeblich mitfinanziert. Sowohl die sogenannten Rettungsmissionen wie in diesem Fall aber ganz besonders die Verstrickung der EKD in die Finanzierung des Schiffes wie auch die Äußerungen diverser Vertreter der EKD sind höchst umstritten.

Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, erklärt dazu:

»Wenn der Cheftheologe der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Thies Gundlach, die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer irrigerweise als eine Aufgabe der Kirche bezeichnet und gleichzeitig behauptet ‘Unsere Seenotrettung ist kein Freifahrtschein nach Europa’, zeigt das nur, wie weit sich die EKD von ihrem Auftrag entfernt hat. Natürlich bedeutet der organisierte Menschenhandel der Schlepperindustrie in Zusammenarbeit mit der EKD und anderen sogenannten Flüchtlingshelfern einen Freifahrtschein für alle, die irgendwie nach Europa wollen. Interessant wäre auch zu wissen, wie viele Corona-Infizierte auf dem Schleuserschiff Sea Watch-4 an Bord gewesen sind. Fünf Jahre nach dem fatalen ‘Wir schaffen das’, dem größten politischen Desaster in der Geschichte der Bundesrepublik, wehrt sich nur die AfD gegen die fortgesetzte illegale Migration, die von der EKD weiter gefördert wird.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Onkel Dapte

Bringe ich einen Flüchtling im Kofferraum über die Grenze nach Deutschland, mache ich mich strafbar. Lasse ich ihn 200 Meter vor der Grenze aussteigen und geht er einfach zu Fuß nach Deutschland, wird er auch ohne Papiere mit offenen Armen empfangen und rundum versorgt. Bringen Schiffe Flüchtlinge, die erst nach getroffener Vereinbarung in See stechen mit labberigen Gummibooten, nach Europa, und dann werden sie meist nach Deutschland weiter transportiert, sind die Kapitäne Helden.

Ich bin zu dumm, das zu verstehen.

Gravatar: Hajo

Das ist doch nur das sichtbare Schleußertum, das unsichtbare durch organisierte Sonderzugreisende, Charterbusreisende und Nachtflüge wird erst garnicht mehr puplik gemacht und wird hinter unserem Rücken abgewickelt und man kann es an dem Zuwachs oder Stillstand der Einwohnerzahl erkennen und das spricht Bände ohne weitere Verlautbarung.

Gravatar: Thomas Waibel

Deswegen sollte sich die AfD für die Abschaffung der "Kirchen"-Steuer und andere staatliche Subventionen* stark machen und den Menschen anraten, aus diesen beiden "Kirchen" auszutreten und an sie kein Geld mehr zu spenden.

*Der Schaden, der diesen beiden Vereine durch die Säkularisierung entstanden ist, dürfte mittlerweile schon längst ausgeglichen sein, so daß es für den Staat keinen Grund mehr gibt, um Reparationen zu zahlen.

Gravatar: Hensoldt

Bedford-Strohm wird
überwiegend von Frauen
geschätzt. Er sehe gut
aus und stelle was dar.
Ich (Mann) empfinde für
ihn keine Sympathie.
Er hat auf dem Tempel-
berg in Jerusalem sein
Amtskreuz versteckt.
FEIGLING!
Wenn ich nicht schon
die EKD verlassen hätte,
würde ich es jetzt tun
wegen Bedford.
Er bekommt im Übrigen
viel zu viel Geld (B 9).
Er sollte nicht aus Mitteln
des Staatshaushaltes
bezahlt werden.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Walter

CDU/CSU sind schon lange keine christlichen Parteien mehr ! Die sind von roten STASI Leuten und kriminellen Bilderbergern unterwandert. Freimaurer wie Schäuble und Söder, die für die NWO ( Neue Weltordnung) stehen befinden sich auch in den Parteien. Das Volk muss all diese Kriminellen, welche den Staat unterwandert haben und die freiheitliche Grundordnung der BRD gemeinsam zerstören wollen vor Gericht stellen !

Gravatar: Walter

Das könnte man ganz schnell ändern, wenn man in Deutschland die Trennung von Kirche und Staat endlich vollziehen würde. Dann müssten endlich die fürstlichen Zahlungen der Gehälter der Kirchenfürsten aus Steuermitteln der Bürger abgeschafft werden. Doch die sogenannten Christlichen Parteien CDU/CSU haben dies doch bisher verhindert.Da muss man sich doch nicht wundern, dass deren Würdenträger nach dem Spruch: "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing", handeln.

In Frankreich und in vielen anderen europäischen Ländern werden diese Kirchenprediger nicht von Steuermitteln bezahlt, sondern von Spendengeldern der Kirchenmitglieder. Da würden unsere Kirchenfürsten wohl sehr alt aussehen und könnten sich keine vergoldeten Wasserhähne mehr leisten.

Dies ist doch auch der Grund, warum sich die Kirchenoberen immer mehr in der Politik engagieren, statt sich um das "Seelenheil" ihrer Schäfchen zu kümmern.

Gravatar: Herbert Richter

Die Evangelischen(Landes) Kirchen Deutschlands haben
längst aufgehört "christlich" (im biblischen Wortsinn) zu
sein.Und "lutherisch" im Sinne dieses großen Reformators
sind sie ebenfalls schon lange nicht mehr. Für einen bibelgläubigen Christen sind sie eher der Prototyp einer
verweltlichten Endzeitkirche,die reif ist für das Gericht
Gottes.

Gravatar: ropow

@karlheinz gampe 03.09.2020 - 16:16

Sklaverei im Wandel der Zeit:

Früher wurden Fremde geholt, um sie als Sklaven für die einheimische Baumwollindustrie arbeiten zu lassen.

Heute werden Fremde geholt, um die Einheimischen als Sklaven für die Asylindustrie arbeiten zu lassen.

Gravatar: germanix

Bedford Strohm ist der Treiber und Satan in Menschengestalt in der evangelischen Kirche!

Ich fordere alle Mitglieder der ev. Kirche auf, auszutreten!

Ich fordere die Politik auf, den Kirchenstaatsvertrag mit der ev. Kirche zu kündigen.

Die Kirchen dürfen keine Steuern mehr von uns erhalten. Mit diesen Milliarden EUROS gehen sie hausieren und holen immer mehr Wirtschaftsflüchtlinge nach Deutschland!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang