Moralisches Qualitätsmerkmal: besonders zweifelhaft

FDP will Leihmutterschaft legalisieren

Leihmutterschaft ist ein ethisch fragwürdiges Geschäft mit dem Traum vom Elternglück. Trotzdem will die FDP Leihmutterschaft in Deutschland zulassen. Die Partei ist mit dieser Forderung nicht alleine.

Veröffentlicht:
von

Auf Seite 94 unter dem Punkt „Chancen der Reproduktionsmedizin für die Familiengründung nutzen“ findet sich im Wahlprogramm der FDP folgender Satz: Eizellspenden und nicht-kommerzielle Leihmutterschaft sind in vielen Staaten der EU bereits legal und sollten auch in Deutschland unter Auflagen erlaubt werden.“ Bereits 2011 unternahmen mehrere FDP-Abgeordnete unter der Führung der Staatssekretärin Ulrike Flach einen Versuch, das Gebärmutter-Leasing in der Regierungskoalition zu verhandeln. Der Vorstoß scheiterte damals am Widerstand aller anderen Parteien inklusive der Grünen. Die CSU sah den Schutz menschlicher Embryonen gefährdet, da für eine Miet-Schwangerschaft das Einpflanzen fremder Eizellen notwendig ist. Die Grünen befürchteten, dass Frauen aus finanzieller Not ihren Körper freiwillig ausbeuten ließen.

Die medizinische Manipulation menschlichen Erbguts und insbesondere Leihmutterschaft sind in Deutschland verboten. Dies regelt das sogenannte Embryonenschutzgesetz, das die Grenzen der Reproduktionsmedizin in Deutschland sehr eng fasst. Jetzt scheint die FDP ihre Chancen höher einzuschätzen, die Leihmutterschaft gesetzlich zu realisieren. Denn nach der Öffnung der Ehe für alle und der damit verbundenen Verrechtlichung der Elternschaft für homosexuelle Paare stehen gleichzeitig neue Kunden bereit, für die Leihmutterschaft zwecks Familiengründung sehr interessant ist.

Im internationalen Raum ist die Praxis der Leihmutterschaft umstritten. Während für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die unerfüllte Schwangerschaft eine Krankheit darstellt und der Babyhandel in Russland, Thailand und in Teilen der USA offiziell zugelassen ist, stärkte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EuGH) unlängst das Verbot der Leihmutterschaft. Wer hierzulande dennoch versucht, mittels einer im Ausland angemieteten Schwangeren das deutsche Recht zu umgehen, riskiert, dass ihm die Elternschaft von einem deutschen Gericht nachträglich aberkannt wird. Doch ist die Gesetzesinterpretation mindestens widersprüchlich. So erwirkte 2014 ein schwules Paar vor dem Bundesgerichtshof die rechtliche Elternschaft für sein Leihmutter-Baby. Dagegen scheiterte vor wenigen Monaten ein heterosexuelles Paar mit dem gleichen Anliegen vor dem Braunschweiger Oberlandesgericht.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Anne R.

"Eizellspenden und nicht-kommerzielle Leihmutterschft" im Wahlprogramm der FDP. Also rein private Nutzung ohne geschäftliche Interessen. Wer glaubt denn sowas?
Wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, so ist es doch für Feministen und freie Marktschreier eine gute Gelegenheit, die ureigene weibliche Domäne, Leben weiterzureichen, endlich zu beenden.
Nach der Ehe für alle nun Kinder für alle.
Die Frage ist, ob es auch alles geben muß, was möglich ist.

Gravatar: Deutscher

Politnutte FDP versucht mit letzten Mitteln wieder zum Zünglein an der politischen Waage zu werden und weiter mit solchen Koalitionen die Demokratie auszuhebeln.

Gravatar: Dirk S

@ Petra

Das mit der Moral ist so eine Sache, oftmals auch nur eine Abwägung. Zeigt sich sehr gut an der Frage, ob man viele Leben auf Kosten Eines retten darf. Schon da hängt die Antwort davon ab, ob man nun einer von den vielen oder der eine ist.

Zitat:"Es ist beschämend für Deutschland, Europa und Welt weit Menschen als Versuchskaninchen zu benutzen :-((."

Menschliche "Versuchskaninchen" werden in der Medizin benötigt und ohne die würde es keine oder weniger Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten geben. Es kommt also immer auf die Bedingungen an (Freiwilligkeit der Probanden, etc.).

Zitat:"Ethik, Anstand, Sitte, und Moral existieren nicht mehr."

Haben sie in der Praxis nie. Sie wurden immer nur bei Bedarf hervorgekramt, um Ziele zu erreichen oder zu begründen.

Zitat:"Wer schon künstliche Gebärmutter für Mensch und Tier entwickelt,"

Und? Ist doch gut, wenn beim Menschen die Frauen das Gebärmonopol verlieren. Dann ist endlich Ende mit der diskriminierenden Privilegierung von Frauen aufgrund ihrer Gebärfähigkeit. Ein wichtiger Schritt in Richtung Gleichstellung der Geschlechter.

Zitat:"Lebensmittel gen-manipuliert,"

Goldreis, ein genmanipulierter Reis, könnte Ernährungsmängel in vielen Teilen der Welt beheben, wenn er denn angebaut werden könnte. Statt dessen leiden und sterben Menschen wegen europäischer Ängste und Befindlichkeiten. Ist das moralisch vertretbar?

Zitat:"hat kein Gewissen mehr."

Das Gewissen ist ein Preisschild für die Überwindung desselben.

Zitat:"Für mich ist es einfach nur noch widerlich und ekelhaft, wenn 4 jährige Kinder in Afrika in Kobalt Minen arbeiten müssen"

Eine Sauerei, ohne Zweifel, da stimme ich Ihnen zu. Und das ist eigentlich nur eine Momentaufnahme solcher Vorgänge.
Ja, da gibt es noch vieles zu tun und wir Konsumenten könnten da so einiges verbessern, wenn wir nur wollten. Z.B. Apple wissen lassen, dass wir das neue iPhone nur dann kaufen, wenn die Kinderarbeit aufhört. Aber sowas interessiert Applejünger nur peripher. Wo doch der Konsument die Versenkung der "Brent Spar" durch Shell verhindert hat ( https://de.wikipedia.org/wiki/Brent_Spar ). Womit wir wieder beim Thema der Prioritäten bei der Moral wären...

Zitat:"Wo bleibt da die Humanität und der Umwelt/ Klimaschutz von Madame Merkel und ihre Anhänger???."

Umweltschutz und Klimaschutz sind nichts anderes als Label, um irgendwelche Sache politisch widerstandsarm durchzusetzen. Umwelt und Klima sind für die meisten Deutschen wichtig, dürfen auch ein bischen extra kosten aber nur sehr wenige Einschränkungen bringen. Ein Fahrverbot aus Umweltschutzgründen würde nicht akzeptiert werden (große Einschränkung), die Kosten eine "Stadtbelüftungsanlage" hingegen schon, wenn sie denn nicht allzu hoch sind.

Zitat:"Für die Elite und den Kapitalisten sind wir nur der Dreck und Abschaum, der ausgelöscht werden soll."

Nein, wir sind Produktionsmittel und Konsumenten. Auslöschen wollen die uns nicht, nur ausbeuten. Genauso wie der Staat. Aber letzterer ist gefährlicher, denn damit Kapitalisten gut Geld machen, muss der Wohlstand ihrer Kunden und damit letztendlich aller zunehmen, also müssen sie auch Wohlstand schaffen. Anders der Staat, der vernichtet Wohlstand, einfach weil der die Möglichkeit hat, seine Bürger bis aufs Letzte auszupressen.

Zitat:"So brutal und abartig geht es noch nicht einmal in Tierwelt zu!!"

Befassen Sie sich doch mal mit Insekten und Spinnentieren. Bei denen geht das richtig heftig ab...

Moralfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Alfred

Und was sagen die Kinder zu diesen "erwachsenen", geistigen Proleten?
Diesen Proleten geht es wie immer nur um das Geschäft!
Nebenbei:
Wie sieht es mit dem steigendem Kinder-Handel bei Schwulen-Pärchen aus?

Gravatar: D.Eppendorfer

Die Mövenpickpartei mit ihrem Boygroup-Leadsinger Lindi auf Rent-a-Mom-Tour.

Nun also geht es ihm - weil wir in Schland ja keine anderen Probleme haben - um legalisierte Leihmütterschaft.

Jeder weiß, dass eine Leihmutter meist ein arme Frau ist, die sich auf diese Art ihren Lebensunterhalt verdienen muss. Nutznießer sind in der Regel auch nicht Hartzerinnen mit naturbiologisch unerfüllbarem Kinderwunsch, sondern reichere Damen, die die immensen Kosten, die eine 9-monatige Schwagerschaft verursacht, dann auch zahlen können. Das geht schnell in den höheren fünftstelligen Bereich, ist also kaum was für 'Normalos'.

In der Praxis geht es also nur um den Kindertraum für wenige Privilegierte oder soll die allgemeine Krankenkasse alles bezahlen, wenn Lieschen Müller plötzlich Kinderwunsch verspürt? Es gäbe ja schließlich auch genug bereits geborene Waisenkinder, die liebenvolle Eltern brauchen! Oder zählt auch hier nur der Egoismus der eigenen oft nicht mal guten Gene?

Es ist also offensichtlich, dass es dem 'Humanisten' Lindner nur darum geht, vermögenden Karrieristenpaaren zu erlauben, eine vermutlich eher weniger betuchte Notlagen-Frau wie ein Stück Zuchtvieh legal zu mieten und zu nutzen.

Gibt es eine schäbigeres Bild einer Zweiklassengesellschaft, für die die FDP ja schon immer politisierte?

Ich möchte diesem schnöseligen Arroganzling nur noch in die unrasierte Herrenmenschen-Fresse hauen.

Gravatar: Petra

Es ist beschämend für Deutschland, Europa und Welt weit Menschen als Versuchskaninchen zu benutzen :-((.
Ethik, Anstand, Sitte, und Moral existieren nicht mehr. Wer schon künstliche Gebärmutter für Mensch und Tier entwickelt, Lebensmittel gen-manipuliert, hat kein Gewissen mehr. Für mich ist es einfach nur noch widerlich und ekelhaft, wenn 4 jährige Kinder in Afrika in Kobalt Minen arbeiten müssen, damit laut Frau Merkel in den nächsten Jahren 1 Millionen Elektroautos in Deutschland und Europa fahren sollen. Eine Batterie für benötigt 15 Kilo Kobalt. Wo bleibt da die Humanität und der Umwelt/ Klimaschutz von Madame Merkel und ihre Anhänger???. Wie wäre es, wenn Frau Merkel und ihre Anhänger so ein Kind adoptieren würden? Für die Elite und den Kapitalisten sind wir nur der Dreck und Abschaum, der ausgelöscht werden soll. So brutal und abartig geht es noch nicht einmal in Tierwelt zu!!

Gravatar: egon samu

"Gebärmutter-Leasing".
Menschenverachtender und gottloser geht es wohl nicht mehr.
Will der FDP-Lulli Lindner endlich Mutter werden?
Pfui Teufel....
Aber die straffreie Tötung Ungeborener im Mutterleib befürworten sie. Dreckspack, elender.

Gravatar: AlbertNola

Christian Lindner ist sicherlich der beste Politiker Deutschlands, wie der gute Guido Westerwelle seinerzeit auch war. Mir gefällt Björn Höcke (den Namen werde ich in 100 Jahren nicht korrekt aussprechen können!) noch besser. Beide machen gravierende Fehler: Lindner schafft nicht aus der FDP eine FPÖ zu machen; Höcke muss lernen Europa, die EU und den EURO (die beste Währung der Welt!) zu lieben.

Gravatar: Werner

Ein Kommentar über die FDP und Lindner erübrigt sich normal, denn diese Partei ist überflüssig wie ein Pickel am Gesäß.
Sie kam immer nur als Mehrheitsbeschaffer in die Regierungen, obwohl sie von niemand gewählt wurde. Die BRD wurde entweder von einer großen Koalition regiert oder von Minderheiten, wie der FDP oder den Grünen.
Wen das die Regel ist, muss man sich Gedanken über Demokratie machen.

Gravatar: Gisela Glatz

Das ist nun der nächste Schritt, nach der Legalisierung der HOMOEHE. Wie sollen diese Paare auch Kinder bekommen ? Das steht der Biologie des Menschen entgegen.. Welchen Mist werden die Parteien noch anzetteln, um Stimmen zu fangen ? Sie arbeiten gegen die Natur, aber das wird sich noch rächen. Mal sehen, was als nächstes negativ ansteht ?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang