Skandal um die Kita-Schnüffelbroschüre weitet sich aus

Familienministerin im Kreuzfeuer der Kritik

Franziska Giffey gerät zunehmend unter Druck. Wegen der öffentlichen Förderung der Kita-Broschüre „Ene mene muh – und raus bist du“ wird die Bundesfamilienministerin von Politikern und Medien scharf angegriffen. Die Affäre um die als „Schnüffel-Fibel“ kritisierte Handreichung für Erzieher fügt dem Image der SPD-Vorzeigefrau den ersten großen Riß zu.

Fotocredit: SPD Berlin/ Joachim Gern [CC BY 4.0], via Wikimedia Commons
Veröffentlicht:
von

»Gesinnungsschnüffelei«, »Elternspionage«, »staatliche Gleichschaltung« der Weltanschaaungen, »Gesinnungskontrolle«: seit letzter Woche stehen die Online-Redaktionen der leitenden Printmedien Kopf. Sogar Vergleiche zum totalitären Erziehungsregime, wie es die DDR einst hervorbrachte, werden nicht gescheut. Ziel der Angriffe ist die mit 4.500 Euro geförderte Kita-Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung, zu der die Familienministerin ein persönliches Geleitwort verfaßte. Das umstrittene Büchleich will Erziehern Ratschläge erteilen, wie sie »rassistisches«, »menschenfeindliches« und »rechtspopulistisches« Gedankengut bei Eltern und Kindern erkennen und dem entgegenwirken können. Freie Welt berichtete hier und hier.


Aufgrund der einhelligen Kritik sah sich Ministerin Giffey genötigt, die Broschüre zu verteidigen. Für die SPD-Politikerin ist diese ein wichtiger Baustein in der frühkindlichen Pädagogik, um diese im Umgang mit Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit zu sensibilisieren.


Nach Ansicht hochrangiger CDU-Politiker sind die Autoren der Kita-Broschüre mit ihrem Anliegen jedoch weit über das Ziel hinausgeschossen. Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Nadine Schön forderte, die Broschüre sofort einzustampfen und kritisierte, eine Broschüre, die Vorurteile bekämpfen wolle, vermittle selbst welche. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) sowie der CDU-Jugendstadtrat Falko Liecke warnten Kita-Einrichtungen, die Broschüre zu verbreiten.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Als diese SPD - Frau die große politische Bühne betrat, hatte ich eigentlich einen positiven Eindruck von ihr. Was sie allerdings geritten hat, kleine Kinder nach Stasi - Manier ausforschen zu lassen, ist mir unverständlich.
Der alte Spruch: "Stille Wasser sind tief," hat vermutlich doch seine Gültigkeit.

Gravatar: germanix

Im Vorwort von Giffey wird eine vorurteilsbewusste Bildung für die Kleinsten gefordert! Das bedeutet, dass sie mit ihrem Vorwort die Erzieherinnen auffordert, die Kleinsten so zu konditionieren, dass sie bewusst Vorurteile in Kauf nehmen sollen. Tatsächlich, wenn Giffey es ehrlich meint, müsste es heißen: "vorurteilsfreie Bildung"! Geffey meint es natürlich nicht ehrlich und will schon die Kleinen im Kindesalter, durch Indoktrination beeinflussen! Das ist ein fataler Schritt in Richtung Diktatur - das kann man durchaus mit der 12 Jahre Nazi-Diktatur vergleichen! Die Amadeu Antonio Stiftung ist der Handlanger dieser unglaublichen Umerziehung zur Gleichschaltung! Und dafür werden unsere Steuergelder verwendet und verschleudert!

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Die Spezialdemokraten mit ihren "abgehobenen Berufspolitikern" sind ohnehin am buchstäblichen Absterben.
Die Deutschen können auf diese ehemalige Volkspartei getrost verzichten. Da bildet sich im Bundestag eine Schar von Spezialdemokraten, die Herrenreiter sind und sich Pferde halten. Und ansonsten beschäftigen sie sich mit dem 3. Geschlecht und der frühkindlichen sexualen Erziehung und begrüßen die Zuwanderung von Taugenichtsen aus Schwarzafrika und arabischen Ländern.
Was das Volk will und fordert, das interessiert Nahles und Co. in keiner Weise. Und deshalb gehts nur noch abwärts mit dieser komischen politischen Truppe. Die landen irgandwann einmal bei knapp über 5 %. Und frei nach Wowereit kann man da nur sagen: "Und das ist gut so!"

Gravatar: Franziska Giftei

Sexualrassismus betreibt die deutsche Bundesregierung schon lange mit Führerinnenbunkermentalität, und Broschüren sexualrassistischer Art werden von der Bundesregierung und von deutschen Bundesoberbehörden längst mit viel Geld gefördert, so zum Beispiel auch der von der Bundesoberbehörde BZgA herausgegebene 'Ratgeber' 'Körper, Liebe, Doktorspiele', der, wenn er nicht in Wirklichkeit sogar öffentlich zum sexuellen Missbrauch von Kindern auffordert, so doch zumindest Frauen darstellt als von Geburt an und von Natur aus benachteiligt, als diskriminiert, als buchstäblich 'zu kurz Gekommene' und als Opfer.

https://app.box.com/s/0mxs9jjzs2

https://app.box.com/s/mdn8gqng72

http://www.spiegel.de/forum/kultur/all-die-schoenen-maennerbuende-hut-ab-vw-thread-359682-22.html#postbit_35203519

http://www.spiegel.de/forum/lebenundlernen/homeschooling-bewegung-ex-arbeitsminister-bluem-geisselt-schulregiment-thread-74281-12.html#postbit_11249086


Die deutsche Exekutive ist organisiert kriminell und verfassungsfeindlich, und Rechtsgelehrte sprechen in diesem Zusammenhang inzwischen auch öffentlich - rechtlich von Regierungskriminalität und von organisierter Kriminalität gegen die Verfassung unter dem Deckmantel des 'guten Willens', den die deutschen WeltretterInnen auch schon längst in jeder Hinsicht ohne Rücksicht auf Verluste entfalten, als hätten sie in den vergangenen achtzig Jahren rein garnichts dazugelernt.

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

http://menschundrecht.de/Reichsgesetzblatt.pdf

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Es ist das Beil im ,, Rautenbündel " der Alt -Römischen Senatoren , oder der wiederkehrende Faschismus nach- Ignatius Silone ! Sie bedienen sich heute immer und immer wieder der Lüge Nazi , die Nazis waren Rechts ???Sie Haben Kreide gefressen , die ewigen Gutmenschen des Totalitarismus SIE waren immer wieder hinterhältig LINK(s) ! Die Gutgläubigen , verwirten wurden immer von LiNKS verraten und ans Messer geliefert !! ,, Die Revolution frisst ihre Kinder ( Wolfgang Leonhard) - Die braunen Linken haben von Anfang an geplant für ihr ewiges Ziel der Unterjochung der Menschheit und wie wir sehen sitzendie ,, blauäugigen und nützlichen Idioten " (Lenin) immer wieder an der Macht und haben die Axt ? Rechts , Nazi , Rassist .... als Totschlagskeule aktiviert!!!

Gravatar: Mario Bernkopf

Wo kommt die Dame gleich wieder her?

Die Briten haben einen Spruch: you can take them out of the bush, but you can't take the bush out of them.

Wenn man in einem Spitzelstaat aufgewachsen ist, ist einem vielleicht die Spitzelei in Fleisch und Blut übergegangen.

Gravatar: Old Shatterhand

Statt diese sozialistische Gesinngunsschnüffellei sang und klanglos einzustellen, verteidigt die Tusse auch noch die Indoktrination der Kleinsten und Schwächsten. Da fragt man sich, ob diese Leute nicht mal darüber nachdenken wie erbärmlich und primitiv solche Haltungen sind? Dieses rote Pack, was immer von Demokratie und Freiheit faselt, ist so vernagelt, dass man darüber nur noch den Kopf schütteln kann. Ganz davon abgesehen, dass es diese Leute einen Sch....dreck angeht was die Menschen denken, denn die Gedanken sind immer noch frei, wie ein bekanntes deutsches Volkslied es verkündigte. Es wird Zeit das diese Rot/Grünen Freiheits- und Menschenfeinde, die sie in Wirklichkeit sind, aus den Ämtern verschwinden. Am besten man siedelt die in der Sahelzone an, da können die dann ihren Schweinestaat mit Totalkontrolle und gegenseitiger Unterdrückung bis zu Mord und Totschlag verwirklichen. Die sollen aber aufhören sich in die Angelegenheiten anderer Leute einzumischen.

Gravatar: Regina Ott-Hanbach

Da hat diese blondierte Spezialdemokratin wohl einiges übernommen, was in der DDR Usus war. Damals wurden die Kinder in den Schule aufgefordert, die Fernsehuhr zu zeichnen. Und dann konnte man sofort feststellen, wo Westfernsehen an der Tagesordnung war. Diese dralle, blondierte Spezialdemokratin ist wohl in gleicher Weise wie IM ERIKA eine verkappte Neokommunistin.

Gravatar: Elke

Ich lese gerade das Sachbuch : Schicksal Lebensborn, Die Kinder der Schande und ihre Mütter von Käre Olsen.

Auch hier wurde gleiches berichtet - wehe, wenn du aus der Reihe tanzt. Denunziantentum war gang und gäbe, insbesondere als der Krieg vorbei war.(Norwegen, Schweden). (Norwegerinnen die mit Deutschen Kontakt hatten oder auch nicht, sie wurden alle über einen Kamm gescherrt wurden, angezeigt.)

Im Grunde genommen, es wiederholt sich alles im Leben - früher oder später.

Politiker müssen zwingend sich der eigenen Geschichte stellen! Auch die Lebensborngeschichte!

Gravatar: asisi1

Selbst bei unserem Führer, er soll ja der schlimmste gewesen sein, gab es solch einen Unfug nicht. Laut meinen Eltern, Jahrgang 1926, hatten sie eine unbeschwerte und sichere Kindheit. Nichts von solch einer schwachsinnigen Indoktrination wie heute. Heute werden an Schulen schwachsinnige Arbeitsplätze , für Gender Gaga, Sozialarbeitern, Psychatern etc. geschaffen, weil der einfache Menschenverstand fehlt! Diesen Gen-Defekt haben bekanntlich die Sozis und die Grünen besonders ausgeprägt!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang