Völkerwanderung in die Sozialsysteme

Faktencheck der UNO: Flüchtlinge kommen wegen des Geldes nach Deutschland?

»Flüchtlinge kommen nur, um vom deutschen Sozialstaat zu profitieren und kriegen mehr als Deutsche!« – diese Aussage wird von der UNO bestritten. Mit einfachen Tricks.

UNHCR Kenia / Wikicommons / CC BY-SA 4.0
Veröffentlicht:
von

Auch die UNO kommt gerne auf wissenschaftlichen Füßen daher. Sie präsentiert das, was man heute Faktencheck nennt. Darin wird eine einzelne Aussage scheinbar objektiv auf den Prüfstand gelegt. Schon damit suggeriert der Faktenchecker, er verbreite hier sicher die Wahrheit.

Das UNHCR – das Flüchtlingshilfswerk der UNO – hat sich nach eigenem Bekunden eine beliebte Aussage genommen und überprüft: »Flüchtlinge kommen nur, um vom deutschen Sozialstaat zu profitieren und kriegen mehr als Deutsche!« Etwas klarer gesagt: »Deutsche erhalten weniger Geld als Asylanten« und »Asylanten machen sich nur wegen des Geldes auf den langen Weg nach Deutschland«.

Die Faktenchecker der UNO versuchen zuerst, die zweite Aussage zu widerlegen. Dazu listen sie die Regelsätze der Sozialleistungen in Deutschland auf. Und die sind eindeutig: Asylanten erhalten ebenso viel wie Deutsche. Und das ist nicht viel. Mit dieser Feststellung versuchen die Faktenchecker der UNO nun die erste Aussage zu widerlegen: »Flüchtlinge kommen nur, um vom deutschen Sozialstaat zu profitieren. Originalton UNHCR: »Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Menschen wegen solcher Geldbeträge die erheblichen Risiken für Leib und Leben auf sich nehmen, die mit der Flucht verbunden sind.« Ergo: »Auch hier zeigt der Blick auf die Hauptherkunftsländer: Flüchtlinge fliehen vor Gewalt und Terror, sie suchen nach Frieden und Sicherheit.«

Was die UNO verschweigt: Kein einziger Asylant hat jemals in seinem Leben auch nur einen Heller in die Sozialsysteme gezahlt. Trotzdem erhält der bedürftige Deutsche ebenso viel wie ein Asylant. Das wäre so, als bekäme der Rentner, der 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat, den gleichen Betrag, wie jemand, der niemals eingezahlt hat. Und in diesem einfachen und leicht verständlichen Sinn erhalten Asylanten mehr als bedürftige Deutsche. Bei der momentanen Diskussion um die Grundrente wird so für höhere Beträge für jene plädiert, die ein Leben lang eingezahlt haben. Was die UNO gleichfalls verschweigt: Verglichen mit den Lebensverhältnissen in den Heimatländern der Asylanten ist die Grundversorgung in Deutschland geradezu luxeriös. Und nimmt das in die Herkunftsländer überwiesene Geld, werden die Hart IV Beträge zu einem Einkommen, dass in Afrika zum Wohlstand gereicht.

Wenn dieses Verschweigen mit Absicht geschieht – und davon darf man doch wohl ausgehen, bei diesen hochdotierten Lobbyisten der Hilfsindustrie –, wenn das mit Absicht geschieht, dann belegt der Faktencheck nur eins: Wie das UNHCR mit einem Faktencheck die Wahrheit verbiegt. Andere würde womöglich sagen, wie das UNHCR via Internet lügt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Britta

Uns wird erzählt, dass die Rentner schon wieder eine
Rentenerhöhung erhalten. Was die alles kosten, diese
Rentner, gelle. Haben aber immer in die Sozialsysteme
eingezahlt. Das hört man von den Halunken nie.

Was man auch nie, nie hört, was kosten uns alle die
sogenannten Flüchtlinge? Sie kosten uns Milliarden.
Wie lange können oder wollen wir diese Last noch
stemmen? Bis wir restlos ausgeraubt sind?

Kein Moslem muss bei uns leben. Es gibt 57 islamische
Länder, da gehören die hin.

Gravatar: Unmensch

Das UNHCR ist eine Migrations-NGO, und tut genau das wofür sie bezahlt wird.

Gravatar: Rolo

In anderen Staaten, in denen Rechtsstaatlichkeit, anders wie in Deutschland noch herrscht, wie z. B. Kanada, wird eine Einreise in das Sozialsystem, vollkommen und rigoros unterbunden! Leistungen aus dem Sozialsystem Kanadas, gibt es für Migranten erst nach 7 Jahren, ununterbrochenen Leistungen in das kanadische Sozialsystem und diese auch nur für eine begrenzte Zeit! Die bewilligten Leistungen übersteigen die Summe der eingezahlten Leistungen nicht! So schützt Kanada und schützen viele andere Staaten der Welt, das eigene Sozialsystem vor Missbrauch und Ausbeutung, niemand käme deshalb auf den Gedanken, Kanada oder andere Staaten wie Australien usw. als rechtsnationale Staaten oder Staaten mit rechtsnational politischem Ansatz zu bezeichnen! In Deutschland wird das anders gesehen! Warum eigentlich? Steuern und Sozialabgaben sind das erwirtschaftete Sozialvermögen der Bürger Deutschlands, die über Jahrzehnte gearbeitet, Steuern bezahlt und in die Sozialkassen einbezahlt haben! Dieses erwirtschaftete Sozialvermögen ist Eigentum der Steuerzahler und Sozialbeitragsleister! Je nach Höhe der geleisteten Steuern und Sozialleistungen, in Renten, Arbeitslosen, Kranken, Pflege, - Versicherungen sind die Beitragsleister aus diesen Versicherungen auch wieder zu versorgen! Je länger, darin einbezahlt wurde, um so höher, die Leistungen aus dem Sozialsystem! Flüchtlinge, Asylbewerber, sind nicht aus dem erwirtschafteten Sozialvermögen der Bürger Deutschlands zu finanzieren! Denn das ist politisch erzwungener Sozialbetrug an den eigenen Bürgern, Steuerzahlern und Sozialabgabenleister! Die zusätzlichen Kosten, für Flüchtlinge und Asylbewerber und auch für Geduldete, muss der Staat Deutschland aus anderen Finanzmitteln generieren! Doch das geschieht seit mehr als 3 Jahrzehnten nicht in Deutschland! Das politische Establishment der deutschen Altparteien, begeht seit 3 Jahrzehnten ununterbrochenen politisch erzwungenen Sozialbetrug an den Bürgern Deutschlands! Warum ist in Deutschland keine Migrationspolitik wie z. B. in Kanada möglich? Warum sollen die Bürger Deutschlands, für den Traum von Millionen Flüchtlingen - Wirtschaftsflüchtlingen - Armutsflüchtlingen, vom afrikanischen Kontinent von einem besseren Leben, selbst in Armut enden? Deutschland lag vor 70 Jahren in Schutt und Asche! Den Wohlstand in Deutschland haben sich die Bürger Deutschlands durch harte Arbeit, Disziplin, selbst erarbeitet! Unsere Großeltern, Eltern und wir selbst, haben Deutschland wieder aufgebaut! Doch heute werden die Bürger Deutschlands, wie schon seit Jahren, von den deutschen Altparteien, unter Beifall der Grünen und Linken, um den in Generationen erwirtschafteten Wohlstand schlicht und ergreifend betrogen, um immer mehr Flüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge, nach Artikel 16 a GG, nicht in Deutschland asylberechtigte Asylbewerber zu finanzieren! Kein anderer Staat in Europa, kein anderer Staat in dieser Welt, hat jemals eine solche desaströse Migrationspolitik zu Lasten und auf Kosten des Wohlstandes der eigenen Bürger, praktiziert oder praktiziert eine solche heute! Würden die in Deutschland erwirtschafteten Steuern zuerst für den Staat Deutschland, die Sozialleistungen, das erwirtschaftete Sozialvermögen, der Bürger Deutschlands ob mit oder ohne Migrationshintergrund, ausschließlich für diese verwendet werden, es gäbe keine Altersarmut oder Armutsrentner in Deutschland! Es gäbe auch keine Geringverdiener oder Mindestlohmempfänger, die von ihrem Einkommen nicht auskömmlich leben könnten! Denn würde man dem politischen Ansatz nachgehen, Geringverdiener, Mindestlohnempfänger, von Lohnsteuer, Soli zu befreien, die Beiträge in die Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung auf zusammen 10% des Bruttoeinkommens zu deckeln, dann könnten diese Bürger, besser leben und eine zusätzliche Altersvorsorge finanzieren! Aber dieses angeblich so reiche Deutschland, das schon seit Jahren nicht mehr in der Lage ist, die eigenen Bürger sozial adäquat zu versorgen, alimentiert lieber die Kinder und ganze Familien, die im Ausland, wie z. B. in der Türkei leben, auf Kosten der Bürger Deutschlands! Bereits wenn ein Migrant aus der Türkei oder anderen Staaten, in Deutschland nur einer geringfügigen Beschäftigung, also einem steuerfreien Minijob von 450,- € nachgeht, ist nicht nur er, sondern auch die im Ausland lebenden Kinder, Ehefrauen, sowie die Eltern komplett mit krankenversichert und das ohne einen einigen € Beitragsleistung in die gesetz Krankenversicherung! Kindergeld gibts obendrein! Alles zu Lasten des deutschen Sozialsystems und auf Kosten der Bürger Deutschlands, die dieses finanzieren! Angesichts der abertausenden sozialbetrügerischen Vielfachanmeldungen von in Deutschland nicht asylberechtigten Asylbewerbern, manche hatten bis zu 24 Asylanträge in verschiedenen Bundesländern und Kommunen gestellt und Monat für Monat abkassiert! Anis Amri, der islamische Attentäter, der am 19.12.2016 einen Sattelzug, dessen Fahrer er zuvor erschoss, um in Besitz dieses Sattelzuges zu kommen und diesen in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche zu Berlin lenkte, mit der Absicht möglichst viele Ungläubige zu töten, war mit 14 unterschiedlichen Identitäten in ganz Deutschland unterwegs! So wurde dieser islamische Terror auf Kosten der Bürger Deutschlands, auf Kosten der Ungläubigen finanziert! Dieses perfide islamische System, die Islamisierung Deutschlands auf Kosten der zu islamisierenden, zu unterwerfenden Ungläubigen, die Opfer, einer fundamentalistischen, die Menschenrechte verachtende Religion wie dem Islam auch noch bezahlen zu lassen, wird von den deutschen Altparteien, den christlichen Kirchen nicht nur unterstützt, sondern auch noch gefördert! Moscheen werden mit deutschen Steuergeldern seit Jahrzehnten subventioniert, Flüchtlinge aus islamisch geprägten Staaten werden ohne Identikikationspapiere unüberprüft, nach Deutschland und in das deutsche Sozialsystem eingelassen und widerrechtlich zu Asylbewerbern gemacht und Artikel 16 a GG von den deutschen Altparteien unter Beifall der Grünen und Linken vorsätzlich seit September 2015 gebrochen! Der Islam gehört zu Deutschland sagt das politische Establishment! Die Bürger Deutschlands haben dieser Diktatur zu folgen und vor allem mit ihrem erwirtschafteten Sozialvermögen zu bezahlen! Deutschland und Europa brauchen eine neue Politik, eine Politik für die Bürger Deutschlands und Europas! Direkte Demokratie durch das Volk! Nur wir selbst können uns, unser Land so vor Missbrauch und Verat durch diese korrupten Altparteien schützen! Es ist bereits 5 nach 12!

Gravatar: heinz

nie im leben...
die wollen alle in ihrem erlernten beruf arbeiten...sagt die ddr merkel...um uns deppen kalt zu stellen...

mich fragen jeden tag asylanten wo fabrik für dipl. ing ist...wollen sich direkt bewerben...das ist doch mal was...
von wegen volksverhetzung...das gefällt dem staatsanwalt aber gar nicht.

freu mich auf den ersten bekehrten is- mörder der es zum staatsanwalt oder richter bringt...huhaaahauhu

Gravatar: Wolfram

Vor längerer Zeit, als die kommunistisch instruierten und bewaffneten, muslimischen Frelimo-Rebellen in Angola Terror und Bürgerkrieg verursachten, gab es tatsächlich politisch Verfolgte. Bei ihrer Abschiebung durch Frankreich (nicht durch Deutschland !) wurden sie schon am Flughafen von den Paramilitärs abgefangen und erschossen !

EINE TRAURIGE GESCHICHTE VON FRÜHER:

Wir haben von 2 solcher jungen Menschen mit diesem traurigen Schicksal gehört, die wir als junge Familie mitbetreut haben. Der eine, ein 17-jähriger, noch recht naiver Latino aus eben Angola, ist durch einen älteren Afrikaner mit nach Paris geschleppt worden (wir hatten die Jungs so eindringlich gewarnt, weil Frankreich viel rigoroser gegen illegale Migranten durchgreift) , wo die beiden sofort schon am Bahnhof von der französ. Ausländerpolizei verhaftet worden sind.

Der 17-jährige, der aus dem Gefängnis hier anrief und die mangelnde Versorgung bei Brot und Wasser beklagte, hatte sich bei uns noch telefonisch einen Tag vor seiner Abschiebung und Hinrichtung bedankt, vor allem für das Neue Testament, das er noch beim Abschied ausgehändigt bekam (als Muslim hatte er es anstandshalber mit eingepackt und versprochen, einmal reinzuschauen), sich dort während der mehrmonatigen Untersuchungshaft zum christlichen Glauben bekehrt, Vergebung seiner Sünden und Heilsgewissheit erlangt (ganz alleine ohne Pfarrer, nur durch intensives Lesen und Beten) und uns unter Tränen versichert, dass wir uns im Himmel wiedersehn würden - eine ergreifende Situation.

Das war einmal !!! Angola ist heute bürgerkriegsfrei und die Brutstätten des heidnisch-religiösen Terrors sind heute geschlossen oder werden abgerissen.

Wer sind denn heute die wahren Opfer der Abschiebungen??? Es sind Jesiden und Christen, die sich vom BAMF besonders leicht abschieben lassen, weil die muslimischen Amateurübersetzer nur so lügen, dass sich die Balken biegen !!!

Und die nicht Angeschobenen oder Abschiebbaren sind übweewiegend hier bei uns fast auchließlich wegen des Geldes, wegen der hervorragenden Versorgung - und wollen alle ihre Familien nachholen !!!

Von den knapp 3 Mio. seit 2015 Eingewanderten sind weit über 90 % Muslime aus islamischen Ländern, etwa ledigleich 15%-20% kommen aus den Kriegsgebieten Syrien / Irak, die ja heute weitgehend befriedet sind. Es ist also eine kleine Minderheit von wenigen Hunderttausend. Schon von Anfang an haben sich Millionen Unberechtigter (meist aus Afrika, vor allem aus Nord und Westafrika, Pakistan usw.) mit eingeschlichen.

Wenn man die Neumigranten einmal nach einer ehrlichen Antwort fragt, sagen im Prinzip alle "wegen des Geldes".

Die UNESCO betrügt listig und verschlagen - ist jedoch ganz im Rahmen unserer heutigen Bundespolitik und der Medienverlautbarungen "alles (angeblich) aus Seenot Gerettete", wobei die meisten durch die mit den Schleppern kooperiereden linken "Hilfsorganisationen" die angeblichen "Seenot-Flüchtlinge" schon kurz nach der libyschen Küste in ihre großen Transportschiffe umladen. Gefilmt werden medienwirsam immer nur Schlepper-Boote, die kentern, allen voran die wenigen Frauen und Kinder, die dann vor den TV-Kameras möglichst viel Gejammer und Geschrei machen.

Hierzu ein interessantes youtube-Video einer ehemaligen, gefrusteten Flüchtlinsghelferin, was genau die Wahrheit widerspiegelt, es dagegen jedoch niemals in die Medien schaffen wird:

https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA

Gravatar: Miesepeter

Ich habe selbst in mehreren Unterkünften für Migranten im sozialen Bereich gearbeitet und diese Menschen gut kennen gelernt. Alle kommen nur wegen dem Geld, in Syrien gibt es bereits das Sprichwort „Gehe nach Deutschland und lüge und du bekommst alles was du willst“. Politisch verfolgt war da keiner. Besonders Afrikanerinnen werden in Deutschland sofort schwanger um mehr Geld zu bekommen, das Anrecht auf ein eigenes Zimmer zu erhalten, nicht arbeiten zu müssen und natürlich um nicht abgeschoben werden zu können. So einfach läßt sich unser Staat an der Nase herumführen.

Gravatar: TMC

Ihr müsst euch mal an einem normalen Vormittag in eure Innenstadt etwas abseits in eine Fußgängerzone setzen und die Menschen beobachten. Da fällt einem vieles auf.

Aber ich will mich mal nur auf einen Punkt beziehen: Letztens sah ich ein älteres (möglicherweise) Ehepaar das noch nicht länger hier lebt. In deren Herkunftsland gibt es mit hoher Sicherheit keine Altersvorsorge. Hier in Deutschland werden sie jedenfalls nicht mehr wertschöpfend/steuer-/beitragszahlend tätig und sie werden nur aus diesen Topf, den sie selbst nicht gefüllt haben, mit vollen Händen entnehmen.

Nun erzähle mir mal noch irgendjemand, die kommen nicht wegen unserem sozialen Netz hier her.

Das ist kein Einzelfall, sondern die Regel. Was glaubt ihr denn, wie lange das noch gut geht? Deutschland kackt dank Linksgrün ab, die Leistungsempfänger werden täglich mehr .... und das hält ein Land nicht auf Dauer durch. Wer davor die Augen verschließt, ist ein Idiot. Wer das abstreitet, ein Lügner und Verbrecher. Und genau dort ordne ich diese UNO ein. Deutschland muss raus aus dieser verbrecherischen Organisation. Zahlungen einstellen, Soldaten zurückholen und auf maximale Distanz zu diesem Umsiedlungsunternehmen gehen. Die UNO hat das Programm zur Kolonialisierung Deutschlands organisiert.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Unter falscher Überschrift

Falls das UNO-Hilfswerk für Flüchtlinge tatsächlich auch für Asylanten zuständig ist, dann sollten sie eigentlich wissen, daß nur derjenige Asyl erhält, der politisch verfolgt ist.
Das sind aber nur weniger als 1 Prozent aller Einwanderer, und weiterhin erhält man Asyl auf Zeit mit der Zielsetzung, daß der Asylant in absehbarer Zeit wieder nach Hause geht.

Was zu uns kommt und die Kassen plündert sind überweigend Glücksritter, die ohne Arbeit an das Geld anderer Leute kommen wollen, und sie kommen natürlich und ausschließlich wegen des Geldes. Und so hat Dänemark gezeigt daß bei Verringerung der Zahlungen 90 % der Einwanderer das Land verlassen, wenn es sich 'nicht mehr lohnt':

Da kann die UN schreiben was sie will und im großen Topf Asylanten, Flüchtlinge und Klimakatastrophen kräftig durchrühren, über 90 % sind Abzocker die Geld erhalten wollen, ohne etwas eingezahlt zu haben.

Gravatar: karlheinz gampe

Flüchtlinge können kostenlos durch Deutschland reisen, zahlen keine GEZ und bekommen auch sonst jede Menge Unterstützung. Arme Deutsche erhalten dies jedoch nicht. Deshalb wird kriminelle CDU Stasi IM Erika von denen(Asylanten) auch als ihre Mama bezeichnet. Für Deutsche, ihren alten Klassenfeind ist sie höchstens die böse Stiefmutter.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Dass Deutsche weniger Geld als Asylanten erhalten und dass Asylanten sich nur wegen des Geldes nach Deutschland aufmachen“ ... „ficht die Faktenchecker der UNO nicht an.“ ...

Auch das ist in deren Augen scheinbar selbstverständlich!

Warum aber verschweigt die UNO offenbar bewusst, dass kein einziger Asylant jemals in seinem Leben auch nur einen Heller in die Sozialsysteme einzahlte – trotzdem aber ebensoviel erhält, wie tatsächlich bedürftige, indigene Deutsche?

Ist es nicht schon eine ´perfektionierte Ungerechtigkeit, dass davon auch Personen profitieren, die mit Sicherheit ´nicht` als Asylanten anerkannt werden???

... „Aber vielleicht sind sie doch nicht so schlau. Denn tatsächlich unterläuft den Demagogen der UNO ein Fehler, indem sie die Suche nach Sicherheit nicht nur zur Hauptfluchtursache erheben, sondern diese mit dem Geld, das die Asylanten erhalten, verknüpfen“!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang