Berichte werden gelöscht

Facebook-Sperren für Aktivisten des Frauenmarsches

Der „Marsch der Frauen“ am 17.2. wurde nicht nur behindert, er wurde beinahe gänzlich verhindert. Die Polizei griff nicht entschieden gegen die Gegendemonstranten durch. Die Presse berichtete einäugig. Nun wird gesperrt und gelöscht, als hätte es die Demo nicht gegeben.

Marsch der Frauen, Foto: freie welt
Veröffentlicht:
von

Die Organisatorin Leyla Bilge war sofort von einer Facebook-Sperre betroffen. »Wofür eigentlich? Etwa dafür, das Leyla Bilge und all die anderen Teilnehmer der Demonstration ihr laut Grundgesetz Art. 5 garantiertes Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen haben?«, fragt das peter-gaede.info.

Auch David Berger, der als Erster geredet hatte, wurde auf Facebook gesperrt. Es war für ihn nicht das erste Mal, das er eine unbegründete und ungerechtfertigte Sperrung hinnehmen musste. Er wurde allein schon für das Weiterleiten eines Artikels gesperrt und nun wegen seiner Teilnahme an dem Marsch der Frauen.

Auf dem Blog juergenfritz heißt es dazu: »Nicht nur die linksextremistische Antifa und ihre parteipolitischen Arme in Berlin taten alles, damit der Berliner Frauenmarsch gegen Gewalt gegen Frauen nicht stattfinden kann. Auch Facebook strengt sich mächtig an, dass die Menschen in Deutschland den Eindruck gewinnen, dieser Widerstand gegen importierte Gewalt an Frauen, Kindern und Behinderten hätte nie stattgefunden.« 

David Berger selber schreibt auf seiner Seite philosophia prernnis, die er mit PP abkürzt: »Die Sperre ist offensichtlich Teil von zwei Facebookaktionen: Zum einen hat Facebook zahlreiche Redner des Frauenmarsches gesperrt, die Videos von den Reden immer wieder gelöscht. Zum anderen habe ich in den letzten 10 Tagen zahlreiche Hinweise von Abonnenten der PP-Seite bei Facebook erhalten. Jedes mal, wenn sie eine islamistische Seite meldeten, wurde Ihnen als Antwort nahe gelegt, die Facebookseite von PP zu blockieren…«

Damit wird der Hintergrund der Facebook-Löschaktionen offenbar: Es geht darum, jegliche Kritik gegen den Islam auszuschalten. David Berger spricht daher auch von einem »Cyber-Dschihad«.

Es hat den Marsch aber gegeben, auch wenn nur gelöscht und gesperrt wird. Hier kann man einen Erlebnisberichtbericht nachlesen. Hier sieht man das Video der Rede von David Berger.

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ulli P.

Warum ist überhaupt noch jemand bei Facebook? Ist es die Neugier, die Sensationslust oder was kann der Grund sein?

Wem die Meinungsfreiheit mehr wert ist als diese vordergründigen Emotionen, der sollte dort nicht mehr drin sein (auch nicht, um zu erfahren, wer gerade mal wieder gelöscht wurde)!

Gravatar: Franz Horste

Auch mein Face-Book-Account wurde wegen eines harmlosen Kommentars gesperrt. Die freie Meinungsäußerung in Deutschland ist tot. Zu Verdanken haben wir das einem f........Heiko Maas. Auch die Gutherrenpresse von Focus und Spiegel leistet ihren Beitrag zur Volksverdummung. Ich hoffe, es gibt bald eine neue Regierung, die diesen Unfug rückgängig macht. Mit der SPD kann man natürlich nicht auf Freiheit hoffen, aber vielleicht stimmen sie ja alle mit NEIN. Dann gibt es bald Neuwahlen und hoffentlcih wieder Ordnung im Land. Ich will mich langsam wieder anderenDingen widmen als diesem ganzen Migranten-Geheule.
http://wort-woche.blogspot.de/2016/11/focus-zensiert-kommentare.html
http://wort-woche.blogspot.de/2017/04/t-online-treibt-geschlechterapartheid.html

Gravatar: Hajo

Ja, wenn Frauen erst mal in Massen auf die Straßen gehen und gegen Mord, Vergewaltigung und Räubereien protestieren kann es für die Regierenden echt gefährlich werden und weil sie das wissen unternehmen sie mit ihren freundlichen Helfern, wie die unabhängige Presse z.Bsp. alles um diese Minirevolte unter den Teppich zu kehren, denn jedermann weiß ja wie sich eine Lawine in Bewegung setzt, erst ein ganz leichtes Gegrummele, dann das abrutschen eines Schneebrettes und zum Schluß stürzt die ganze Schneemasse in`s Tal und begräbt alles unter sich. Was hier gegen alle Frauen abläuft ist nicht mehr zu beschreiben und hoffentlich geben sie nicht auf, denn niemand ist gezwungen seine eigene Unversehrtheit unwidersprochen hinzunehmen.

Gravatar: Enrico B.

was zur Zeit im Netz so los ist passt auf keine Kuhhaut. ich weiß nicht mehr das wievielte facebook Profil ich betreibe, hier wird gelöscht und blockiert was das Zeug hält, Nordkorea könnte noch einiges von Deutschland lernen.
bei meinem letzten Profil hatte ich keine anderen Seiten geliked und konnte relativ frei kommentieren, als ich dann aber der Bundestagsseite der Afd ein gefällt mir gab musste ich bei jedem zukünftigen post einen Sicherheitscode eingeben, nach 3 Tagen war auch der Account gesperrt. Methoden wie bei den Nazis 1933. diese ganze Überwachung sollte man mal genauer durchleuchten. wer liest da eigentlich und wer löscht oder blockiert da? haben deutsche lienientreue Beamte Zugang zu amreikanischen Servern und können dort willkürlich löschen was nicht ins eigene Weltbild passt? als Ossi kommt mir das alles sehr bekannt vor, Meinungsfaschismus wie in der DDR. man sollte intensiv daran arbeiten diesen schwarz-rot-grünen Verbrechern das Handwerk zu legen, wo leben wir hier eigentlich?
wenn ein Schweinekopf vor der Moschee liegt rücken 20 Beamte an und der Staatsschutz ermittelt, freie Meinung darf nur äußern wer regierungstreu ist während orientalisch/afrikanische Vergewaltiger und Messerstecher nach 3 Stunden wieder grinsend in Freiheit sind. es wird Zeit wie damals 89 wieder jeden Montag in Massen auf die Straßen zu gehen und das Pack in Berlin zum Teufel zu jagen, allemvoran einen der größten Faschisten unseren sogenannten Justizminister, der Typ ist doch ein Witz

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Der „Marsch der Frauen“ am 17.2. wurde nicht nur behindert, er wurde beinahe gänzlich verhindert“!!!

Weil „Pfui“ heutzutage „rechts“ ist – und was rechts ist „beliebig“ heißt??? https://killerbeesagt.wordpress.com/2013/11/13/wie-man-jede-diktatur-sturzt/

Was mir allerdings offensichtlich erscheint ist, dass kontroverse Themen und die Diskussionen über Entsprechendes mehr als unerwünscht sind. Z. B. auch: https://npr.news.eulu.info/2017/05/01/hexenjagd-auf-einen-film-den-autor-und-die-unterdrueckte-wahrheit/
.
Musste nicht auch deshalb ein Exempel statuiert werden, um zumindest den dummen(?) Deutschen zu zeigen, was „Pfui“ ist.

Gravatar: karlheinz gampe

Facebook ist antidemokratisch und dem linken SPD Antidemokraten Maas hörig. Alle linken Demokratiefeinde müssen vor Gericht gestellt und abgeurteilt werden. Lasst Merkel, Maas und ihre Helfer nicht entkommen ! Keine Freiheit für diese Feinde unserer Freiheit.

Gravatar: en stuttgarter

Wenn du nicht Kritisieren darfst der beherrscht dich, oder so ähnlich oder net.
Ja Dank Merkel und Maas haben wir DDR 2.0.

Gravatar: Mark Anton

Umziehen auf VK.com !

...wer braucht noch Facebook unter diesen Umständen?

Gravatar: Maximilian Meurer

IG ehemalige politische Häftlinge und Verfolgte des Kommunismus in der AfD
Bundessprecher
Maximilian Meurer
Sternbergstr.17
54516 Wittlich

Aufruf an die Bürger unseres Landes

Seit geraumer Zeit müssen wir erleben, dass Bürger in Kandel, Hamburg, Dresden und zuletzt auch in Berlin, dass die im Grundgesetz garantierten Rechte auf Demonstrations - und Versammlungsfreiheit mehr und mehr eingeschränkt und durch Polizeimaßnahmen unterlaufen werden. Gerade wir ehemaligen politischen Häftlinge und Verfolgte des SED - Regimes sehen in solche Aktionen den Beginn des Anfangs vom Ende unserer bürgerlich - parlamentarischen Demokratie. Antifa - Banden bedrohen mit physischer Gewalt Leib und Leben unserer bürger.

Wir fordern die politisch Verantwortlichen in Bund, Länder und Gemeinden auf, dass Grundgesetz treu zu schützen und für die Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit zu sorgen. Dazu gehört auch die Garantie auf Meinungsfreiheit, die Freiheit sich versammeln zu dürfen und das Demonstrationsrecht.

Wir haben nicht eine kommunistische Diktatur bekämpft und ertragen müssen , um in die nächste drohende Meinungsdiktatur zu stolpern. Der Staat muß endlich die Freiheiten seiner Bürger konsequent schützen und garantieren und seinen Ruf als wehrhafter Rechtsstaat gerecht werden..

Maximilian Meurer

Gravatar: Marlies

Nazi-Stasi-Maasi: Irgendwann müssen wir um Asyl in der Türkei bitten! Der Rechtsstaat in Deutschland ist unter der Koalition von SPD und CDU gestorben, nun droht uns womöglich eine weitere Fortsetzung dieser menschenverachtenden Politik. Es wird Zeit für einen Putsch, denn die Zustände sind unhaltbar geworden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang