Twitter sperrt Undercover-Journalisten James O'Keefe

#ExposeCNN: »Was wir machen ist Propaganda«

Twitter hat den US-Investigativjournalisten James O'Keefe permanent gesperrt, nachdem er in Undercover-Videos enthüllt hat, wie CNN-Mitarbeiter zugeben, »Propaganda« gemacht zu haben, um Donald Trump zu stürzen. O'Keefe kündigte eine Klage gegen Twitter an.

»Es geht um Angst. Angst treibt die Einschaltquoten nach oben.«
Veröffentlicht:
von

O'Keefe hatte mit seinem Project Veritas diese Woche in heimlich aufgenommenen #ExposeCNN Videos u.a. dokumentiert, wie der Technische Leiter von CNN Charles Chester zugab, das vordringliche Ziel von CNN sei es im Wahljahr 2020 gewesen, Donald Trump »loszuwerden«.

»Ich glaube 100%, dass Trump ohne CNN nicht abgewählt worden wäre,« sagt Chester vor versteckter Kamera. Chester nannte das, was CNN macht, »Propaganda« und sagte, das nächste Thema auf der Tagesordnung sei »Klimawandel«. Dabei gehe es darum, »Angst« zu schüren. »Angst verkauft sich«, so Chester.

Während CNN Trump möglichst als »schwach« und »am schwächeln« dargestellt habe, habe man Joe Biden immer als »fitten alten Mann« dargestellt, und Biden beim Joggen oder mit Fliegerbrille gezeigt.

Ohne die Corona-Epidemie wäre es wohl auch nicht gelungen, Trump zu besiegen, so Chester. Die Journalisten bei CNN hätten zwar nichts von Corona verstanden, so die Aufnahmen, aber hätten das Thema immer wieder gefahren, um Trump zu schaden. Corona sei »eine Granate bei den Einschaltquoten«, so Chester, deshalb habe CNN immer die reißerischen Todeszahlen am Bildschirmrand gezeigt habe, so Chester. Er räumte ein, mit dieser sensationsheischenden Darstellung »ein Problem« zu haben. »Es geht um Angst. Angst treibt die Einschaltquoten nach oben.«

Chester nannte die Berichterstattung bei CNN »Manipulation« und beschrieb, wie die Reporter bei Interviews den Interviewpartnern vorgeben, was sie sagen sollen. Wenn die Quoten nicht hoch genug seien, dann »klingelt das rote Telefon aus der Chefetage« und sie sagen, »blendet die Corona-Todeszahlen wieder ein.«

CNN habe sich auch auf die Agenda gesetzt, der radikalen »Black Lives Matter« Bewegung (BLM) zu helfen, so Chester, und habe Gewaltberichte ignoriert, wenn Täter oder Opfer die falsche Hautfarbe hatten. »Ich habe zu den Gewalttaten gegen Asiaten recherchiert, und festgestellt, dass die meisten Täter schwarz waren. Dann hieß es, was machst du da? Wir wollen doch BLM helfen.« Es werde schlichtweg über Gewalt nicht berichtet, »wenn die Täter nicht weiß sind«, so Chester.

CNN hat die Undercover-Aufnahmen noch nicht dementiert. Nun hat Twitter James O'Keefe wegen angeblicher Nutzung von Fake-Konten permanent gesperrt, berichtet Fox News. O'Keefe bestreitet die Vorwürfe und kündigte an, gegen Twitter zu klagen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Trump Fan

Ich wünsche cnn den Untergang.

Gravatar: karlheinz gampe

Linkfaschistische STASI Diktatur sogar in USA ! Die Rotfaschisten des Deep STATE haben die Institutionen, Behörden und Mainstream Medien mit ihrem Marsch durch die Instanzen unterwandert. Stellt das rote STASI Pack, Terrororganisation Antifa ihre Mitglieder und Unterstützer vor Gericht!

Gravatar: Croata

Lawrow in Zagreb: "Im Gegensatz zu den Beziehungen zur EU sind die Beziehungen zu Kroatien konstruktiv."

Der russische Außenminister Sergej Lawrow besuchte 16.12.2020. Die Kroatien. Der Besuch endete mit der Eröffnung des neuen russischen Botschaftsgebäudes.
Zuvor hatte er sich mit Präsident Milanovic getroffen.

Auf dem Treffen im Büro des Präsidenten der Republik wurden die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Republik Kroatien und der Russischen Föderation sowie die Lage in Südosteuropa erörtert. Darüber hinaus erörterte Milanović mit Minister Lawrow die Möglichkeiten zur Verbesserung der Beziehungen der Russischen Föderation zur Europäischen Union, der die Republik Kroatien angehört.

Treffen mit dem Premierminister
"Premierminister Andrej Plenković empfing den russischen Außenminister Sergej Lawrow. Das Gespräch bestätigte gute bilaterale Beziehungen und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Kroatien und Russland.

Es wurden Meinungen zur Lage in Südosteuropa, zu globalen Fragen und zum weiteren Kampf gegen COVID-19 ausgetauscht.

Die Bedeutung des Tourismus in den kroatisch-russischen Beziehungen wurde hervorgehoben, wo nach dem Ende der COVID-19-Pandemie zusätzliche Dynamik erwartet wird. Beide Seiten äußerten den Wunsch, den bilateralen Dialog fortzusetzen.
"Dieses Treffen ist das dritte Glück, weil wir es wegen einer Pandemie zweimal absagen mussten, aber wir haben es trotzdem geschafft, uns vor Weihnachten zu treffen. Ich bin überzeugt, dass dieses Treffen der weiteren Entwicklung der russisch-kroatischen Beziehungen einen Rückzieher machen wird. Aus unserem Gespräch geht hervor, dass es einen gegenseitigen Willen und Wunsch dafür gibt ", sagte Grlić Radman.

Der kroatische Außenminister betonte auch die Notwendigkeit und den Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit im Hinblick auf russische Investitionen in Wirtschaft und Tourismus sowie auf die wissenschaftliche Entwicklung. Er betonte auch das heute unterzeichnete Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. Er betonte, dass er seinem russischen Amtskollegen sagte, es sei ihm am wichtigsten, die Kommunikationskanäle offen zu halten, damit die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt werden könne.

Lawrow betonte, dass er der Ansicht sei, dass das Wichtigste darin bestehe, die wirtschaftlichen Beziehungen aufrechtzuerhalten und die Arbeit der zwischenstaatlichen Kommissionen wieder aufzunehmen. Er wies darauf hin, dass er glaubt, dass das nächste Treffen Anfang des Jahres stattfinden wird. Die Arbeit an diesem Plan wurde durch die Pandemie verlangsamt. Er fügte hinzu, dass sich die Geschäftsbeziehungen zwischen unseren beiden Ländern gut entwickeln und fortsetzen.

"Leider sind die Beziehungen zwischen Russland und der EU nicht sehr gut, weil die EU nicht zu normalen Beziehungen mit unserem Land bereit ist, aber deshalb sind unsere Beziehungen zu Kroatien gut und konstruktiv", sagte Lawrow.

In Bezug auf Bosnien und Herzegowina waren sich beide Minister einig, dass alles getan werden sollte, um eine solide Grundlage für die Gleichstellung der drei Völker und der beiden Einheiten zu schaffen. Sie einigten sich auch auf die Notwendigkeit, den Status des Kosovo vor dem UN-Rat zu klären.

Lawrow lud den kroatischen Außenminister nach Russland ein.

Quelle - dnevnik.hr /16.12.2020

Gravatar: Croata

Ich sehe aber, auf BLM Protesten in Fernseher mehr Weiße als Schwarze. :) Es gibt viele Schwarze die Konservativ wählen.
Ziel ist die Anarchie. Bürgerkrieg.
In Leben ist es auch nicht alles schwarz und weiß.
In Mitten von Plandemie - haben wir : Klimabewegung und BLM als Gutmenschen gegen böse Coronaleugner.
Alles (außer Fakten) nur noch auf "Emotionen" basiert.
Dort will nämlich die Agenda - Unsicherheit, Chaos, Hass.....
Alles soll sterben - damit eine neue Welt entsteht.
Great reset.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Twitter hat den US-Investigativjournalisten James O'Keefe permanent gesperrt, nachdem er in
Undercover-Videos enthüllt hat, wie CNN-Mitarbeiter zugeben, »Propaganda« gemacht zu haben, um Donald Trump zu stürzen. O'Keefe kündigte eine Klage gegen Twitter an.“ ...

Was unsere(?) heißgeliebte(?) „Königin der Lügen“ dazu bewog, die „totale Freiheitsbeschränkung“ ihrer(?) ´indigen` Deutschen zur schnellstmöglichen Durchsetzung des speziell auch von ihr betriebenen ´Great Reset` zu ´versuchen`, wobei Impftote nicht nur egal – sondern etwa sogar göttlich(?) erwünscht sind?
https://www.youtube.com/watch?v=Vy76xX1IEOY

Während sie die sich von ihr diktieren lassenden Behörden dazu anweist, ihren Plagen einen „Extra-Service zum Ramadan“ zur Verfügung zu stellen, um ihnen Tips zur Umgehung der Ausgangssperre zukommen zu lassen!? https://www.journalistenwatch.com/2021/04/14/extra-service-ramadan/

Handelt es sich dabei etwa nicht auch um einen der Hauptgründe dafür, dass ca. 90 Prozent der Intensivbetten Deutschlands von Migranten belegt sind???
https://www.berliner-zeitung.de/news/intensivpatienten-hoher-anteil-hat-migrationshintergrund-li.143639

Wird „Merkels zynisches Verhältnis zu den Grundrechten“
https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-grundgesetz-grundrechte-lockdown-infektionsschutzgesetz-angela-merkel
auch damit nicht ganz besonders deutlich?

So tat es auch mir ausgesprochen ´gut`, als die Alice gestern im Bundestag ´Tacheles` redete!!!
https://www.youtube.com/watch?v=7zuvEiDO6po

Gravatar: Walter

In diesem Freie - Welt - Blog werden auch Kommentare gesperrt, obwohl sie wahre Aussagen beinhalten, welche dem Blobbetreiber nicht ins System passen.

"Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen."

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang