Um das Coronavirus zu besiegen und die Wirtschaft zu retten

Ex-Premierminister Gordon Brown fordert Weltregierung wegen Coronavirus

Der ehemalige britische Labour-Premierminister Gordon Brown hat die Regierenden der großen Länder aufgerufen, eine temporäre Weltregierung zu bilden. Sie soll COVID-10 besiegen und die Wirtschaft retten. Drohen neue Rettungspakete in Billionen-Höhe?

Foto: Screenshot YouTube, UK Parliament
Veröffentlicht:
von

Wie der »Guardian« berichtete, hat der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown die Staats- und Regierungschefs der Welt aufgefordert, eine vorübergehende Form der Weltregierung zu bilden. Nur so können die durch die Pandemie verursachten medizinischen und wirtschaftlichen Krisen bewältigt werden. Man brauche eine Taskforce, an der führende Politiker, Gesundheitsexperten und wichtige Organisationen beteiligt seien.

Die aktuelle Krise sei nicht etwas, das jedes Land für sich alleine meistern könnte, erklärte er. Es müsse eine koordinierte globale Reaktion geben.

Bereits während der Finanzkrise von 2007/8 überzeugte Brown andere Staats- und Regierungschefs von der Notwendigkeit, die Banken zu retten, und veranstaltete dann ein Treffen der G20 in London, bei dem ein Rettungspaket in Höhe von 1,1 Billionen US-Dollar ausgearbeitet worden war.

Die globale Taskforce würde die Krise an zwei Fronten bekämpfen. Zum einen müssten koordinierte Anstrengungen unternommen werden, um einen Impfstoff zu finden und die Produktion zum weltweiten Nutzen zu organisieren. Zum anderen gebe es den wirtschaftlichen Aspekt, dass die Bemühungen der Zentralbanken koordiniert werden müssten, meint er.

Die Weltbank und der Internationale Währungsfonds brauchen nach seiner Einschätzung eine Erhöhung ihrer Finanzkraft, um die Auswirkungen der Krise auf Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen zu bewältigen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: francomacorisano

Weltregierung???
Typisch sozialistische Idee.
Mit uns niemals!!!

Gravatar: H.R. Schwert

Rette sich wer kann, durch Christi Jesu zu Gott !

Das wahre dritte Geheimnis von Fatima wurde hier schon geoffenbart.

Ebenso wird, bevor es auf Erden richtig losgeht, s. oben genanntes, eine massive seelische und visuelle Warnung, und zwar die letzte eintreten wird, und jeder Mensch auf Erden, wird sich damit auseinander setzen müssen:

https://kreuzamhimmel.li/index.php?site=garabandalfotos

Gravatar: Thomas S

Ein Weltparlament oder Weltregierung, die sich an der Bevölkerungszahl orientiert, wird möglicherweise nichts mit unserer liberalen Weltanschauung gemein haben. Das heißt dann, dass die Minderheit bezahlt und die Mehrheit profitiert.
Zusammenarbeit muss es natürlich geben, aber nicht von oben gesteuert.
Das sind wieder solche sozialistischen Träumereien!

Gravatar: Heinrich

Schon im Jahre 2009, also vor 11 Jahren, hat Gordon Brown (damals Premieminister England`s) die "Neue Weltordnung/New World Order" angekündigt wie auch andere Regierungschefs. Alles ist geplant und wird umgesetzt, siehe Video:

https://www.youtube.com/watch?v=82oNdnTKoUg

Soeben hat Black Rock, die grösste Rothschild Finanzfirma, die FED mit dem Treasury / Schatzamt der USA verbunden und übernommen. Nach Ende von Corona werden die Zentralbank-Länder Kredite in Billiardenhöhe aufnehmen müssen um ihre Wirtschaften zu sanieren und wieder in Gange zu setzen. Die üblichen Finanz-Leute im Hintergrund werden, wie in der Vergangenheit, grenzenlos daran verdienen und die Länder Ihrer Souveränität/Eigenständigkeit berauben und sie abhängig machen und kontrollieren.

Gravatar: Hans von Atzigen

War dieser Cordon Brown schon immer so gewikelt
oder inzwischen mit Altersschwachsinn gesegnet?
Soso Weltregierung hmmmm. Wir haben da vor allem Glück gehabt, das dieses Virus nicht grossflächig,
tödlich ist. Andernfalls würden jetzt überall Leichen
liegen weil die EU-das mit der Schengenaussengrenze schlicht verschlafen hat. Das mit der Wirtschaft= Überschuldung der strukturschwachen Südstaaten
hat die auch verschlafen. Die UN ist innzwischen auch am dahiensiechen. Echt witzig diese schlicht Breitbandversager- Organisationen wollen jetzt
die Welt retten. Innzwischen ist die Lage von A-Z auch wirtschaftlich dermassen Marode, das kratzt eh schon bedenklich am Abgrund.
Wenn jetzt mit dieser Corona-Hysterie dem ,,Ding,, der letzte Schubs verpasst wird,dann wars das, DANN gibt es da nix mehr zu retten.Wenige Tage Wirtschaftsstillstand und schon stehen riesige Monetäre Verluste im Raum. So lange ist der ganze Irrsinn nicht
durchhaltbar.Einen Monat dann wird die Sache kritisch?
Alles darüber bringt eine steil ansteigende Risikokurve
in richtung Wirtschatskollaps. Was es jetzt braucht,
schnellstmöglich Panik runter, zurück zur ,,Normalität,,.
Wenn DAS Ding einmal Kippt, dann können auch so
Schwachsinn-Weltenretter NIX mehr ausrichten.
Dann geht das zuerst durch die Hölle und erst
nach dem Ausgangstor wieder aufwärtz.
Mit deutlich weniger Bruttomasse und mit ganz kleinen
Brötchen. Einfach nur zum kotzen dieser, Globalistenschwachsinn, die Knalltüten haben innzwischen bereits mehr als genug Schaden angerichtet, bitte bitte NICHT noch mehr.

Gravatar: Ede Wachsam

Ja es wird eine Weltregierung geben mit dem Sohn Satans als unangefochtener Schreckensherrscher, der wahrscheinlich jetzt schon lebt und ein Teenager ist. Der Satan äfft immer Gott nach und Satans Nachkomme, der Antichrist wird schon im 1.Mose Kap 3 Vers 15 erwähnt. Es wird die schlimmste Diktatur aller Zeiten von 7 Jahren sein, wobei der 2. Teil der absolute Horror für die dann lebenden Menschen sein wird, denn sie werden wie die Fliegen sterben müssen. Analogie der letzten Nazi-Diktatur, als Generalprobe, die 12 Jahre dauerte, wobei die ersten 6 Jahre noch etwas moderat waren von 1933 - 1938, aber dann kamen die 6 Jahre Krieg mit Tod und Vernichtung für Europa. Diesmal werden es nur noch 7 Jahre sein, 2 x 3 1/2 Jahre, wobei eben der zweite Teil voll von unbeschreiblicher Grausamkeit sein wird, die es noch nie gab und auch danach nie wieder sein wird. Wer's nicht glaubt, es steht alles in der Bibel, man muss nur wissen wo und bisher hat sich alles erfüllt was geschrieben steht und der Rest wird genauso sicher eintreffen, wie noch jeden Morgen die Sonne aufgeht. Der Grund dafür ist der Tod Jesu, denn an seinem Kreuz werden die Geister geschieden und Jeder hat die Wahl das Leben und den Tod, den Segen oder den Fluch zu ernten. Jesus wurde eine Stunde verhört, verurteilt und nach Golgatha geprügelt. Am Kreuz aber hing er volle 6 Stunden von 15 bis 21 Uhr für uns alle ganz allein, dann starb er und zwar für die gesamte Menschheit, völlig unschuldig und aus Liebe zu uns allen. Danach stand er von den Toten leiblich wieder auf, was auf Grund der Wolke von Zeugen jeden Gerichtshof überzeugen würde, auch heute noch. Er lehrte darüber sinngemäß Folgendes: Wer dem Sohn vertraut der kommt nicht ins Gericht, sondern ist vom Tode zum (ewigen) Leben gekommen. Wer dem Sohn nicht glaubt, der ist schon gerichtet und wird das Leben nicht sehen, sondern bleibt unter dem Zorn Gottes (das ist der Satan). Dies bedeutet, dass Jesus nicht nur unseren sellisch/geistlichen Tod besiegt hat, sondern auch den leiblichen Tod. Wer IHM daher nicht glaubt, wird in diesen letzten 7 Jahren auch am Fleisch gerichtet, d.h. er wird für seine eigenen bösen Taten und Sünden so büßen wie Jesus es (unschuldiger weise) für uns alle stellvertretend am Kreuz getan hat, damit wir ewiges Leben haben sollen. Wer also zu stolz ist, sein Liebesopfer anzunehmen, der wird seine eigene Schuld mit dem ewigen Tode, der aber keine Auslöschung der eigenen Existenz ist, geistlich, seelisch und auch am eigenen Leibe bezahlen. Der Tod wird dann ohne Gnade zuschlagen, zuerst am Fleisch aber dann als ewige Trennung von Gott bleibt als selbst verursachte Strafe, unsere immaterielle Existenz in ewigen Qualen bei vollem Bewusstsein. Wir wurden nach Gottes Ebenbild geschaffen, weil aber Gott ewig ist können wir nicht ausgelöscht werden und existieren auch ewig, nur eben dann mit der bösen Saat die wir selbst gesät haben. Gute Taten retten uns nicht, sondern nur das vergossene Blut Jesu in dem das ewige Leben ist. Besser kann ich es nicht erklären, jedoch eins ist klar, wir sind in den letzten Tagen des Endes dieser Weltzeit (nicht des Endes der Welt) und gehen mit Riesenschritten auf die Wiederkunft Jesu zu, wie er es nach seiner Auferstehung seinen Jüngern und damit uns allen versprochen hat. Diesmal aber kommt er als Richter und König aller Könige und nicht als einfacher demütiger Mensch. Vorher aber wird sein Geist noch einmal die Menschheit wie zu Pfingsten ansprechen, wer dann noch zu stolz ist, IHM gehorsam zu sein, der wird bitter dafür bezahlen müssen, denn Gott ist ein vollkommener Gentleman, der uns einen wirklichen freien Willen zur Liebe allerdings auch mit dem Risiko zum Hass gegeben hat. Also wählen wir lieber das Leben als den Tod, wählen wir Jesus Christus den Sohn des lebendigen Gottes der Himmel, Erde und uns geschaffen hat.

Über dieses Thema habe ich bereits im März 1983 also vor 37 Jahren ein ausführliches Dossier (PDF) geschrieben und seither fortlaufend Material aus der Welt dazu gesammelt. Wen es interessiert kann die PDF kostenlos anfordern unter
Prüfealles1@t-online.de

Mit freundlichen Grüßen
Ede Wachsam

Gravatar: E. Ludwig

Aldous Huxley

"It seems to me that the nature of the ultimate revolution with which we are now faced is precisely this: That we are in process of developing a whole series of techniques which will enable the controlling oligarchy who have always existed and presumably will always exist to get people to love their servitude. This is the, it seems to me, the ultimate in malevolent revolutions shall we say, and this is a problem which has interested me many years and about which I wrote thirty years ago, a fable, Brave New World, which is an account of society making use of all the devices available and some of the devices which I imagined to be possible making use of them in order to, first of all, to standardize the population, to iron out inconvenient human differences, to create, to say, mass produced models of human beings arranged in some sort of scientific caste system. Since then, I have continued to be extremely interested in this problem and I have noticed with increasing dismay a number of the predictions which were purely fantastic when I made them thirty years ago have come true or seem in process of coming true."
(Aldous Huxley 1962 Berkeley Speech Transcript, globalistagenda org)
Siehe auch:
-> Eugenik oder globale Dysgenik pdf
-> moderner Feudalismus, archive org

Übersetzung

Es scheint mir, daß die Natur der endgültigen Revolution, mit der wir jetzt konfrontiert sind, genau dieses ist: Daß wir dabei sind, eine ganze Reihe von Techniken zu entwickeln, welche die herrschende Oligarchie, die es immer gegeben hat und augenscheinlich immer geben wird, befähigen werden, die Menschen dazu zu bringen, ihre Sklaverei zu lieben.

Dies, so scheint es mir, das Letzte bei – sagen wir – böswilligen Revolutionen, und dies ist ein Problem, welches mich viele Jahre lang interessiert hat und worüber ich vor 30 Jahren eine Fabel geschrieben habe -“Schöne neue Welt“. Es ist ein Bericht einer Gesellschaft, die von allen verfügbaren Verfahrensweisen Gebrauch macht und auch von solchen, von denen ich nie dachte, daß man sie möglicherweise anwenden könnte, um vor allem die Bevölkerung zu standardisieren, um unerwünschte menschliche Unterschiede wegzubügeln, um sozusagen massenhaft produzierte Modelle menschlicher Wesen zu erschaffen und sie in einer Art wissenschaftlichen Kastensystems zu arrangieren. Seitdem war ich weiterhin extrem interessiert an diesem Problem, und bemerkte mit wachsender Abscheu, daß eine Anzahl von Voraussagen, die reine Phantasie waren, als ich sie vor 30 Jahren machte, nunmehr wahr geworden sind oder dabei sind, wahr zu werden.

Aldous Huxley, Transkript der Berkeley – Rede 1962

Gravatar: Walter

Dieser "Gordon Brown" fordert eine Weltregierung!
Ob Weltregierung oder Neue Welt - Ordnung, scheint beides doch auf das Gleiche hinauszulaufen.

" EIN SCHELM DER DABEI BÖSES DENKT"

Da werden die Verschwörungstheoretiker jetzt wohl große Schwierigkeiten bekommen ihre Aussagen zur NWO zu leugnen. Das ist doch bestimmt keine Erfindung des Herrn "Gordon Brown."

Gravatar: Doris Mahlberg

Hahaha !! Warum wundert mich das nicht ??

Gravatar: asisi1

Herr Putin, machen sie den GULAG startklar!
Da kommen bald tausende Eu Politiker, die wollen Schnee schippen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang