AfD-Vize Beatrix von Storch verurteilt Angriff auf israelische Botschafterin scharf

»Europäischer Antisemitismus ist zuvörderst links und muslimisch«

Die israelische Botschafterin in London wurde am gestrigen Abend nach einer Diskussionsveranstaltung von arabischen Extremisten angegriffen. In einem Tweet verurteilt AfD-Vize Beatrix von Storch diesen Angriff scharf.

Screenshot
Veröffentlicht:
von

 

Nur knapp und unter dem beherzten und mutigen Eingreifen ihrer Leibwächter entging die israelische  Botschafterin in Großbritannien, Tzipi Hotovely, am gestrigen Abend einem israel-feindlichen Angriff. Sie hatte zuvor an einer Diskussionsrunde an der Londoner Schools of Economis teilgenommen, beim Verlassen des Gebäudes nach dem Ende der Veranstaltung warteten arabische Extremisten auf die Botschafterin und versuchten, einen Angriff zuz lancieren. Ihre Leibwächter beförderten Hotovely in ein bereitstehendes Fahrzeug und brausten mit ihr davon. Den arabischen Antisemiten und Israelfeinden blieben nur ihre judenfeindlichen Hass- und Hetzparolen.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Beatrix von Storch, kritisierte diesen Angriff scharf. Auf Twitter schreibt sie:

»Der europäische Antisemitismus ist zuvörderst links und muslimisch: Die Botschafterin Israels in Großbritannien muss aus der renommierten Eliteuniversität LSE in London flüchten. #underattack von Studenten- und Pro-Palästina-Mob. Wo bleibt der #Aufschrei? Ach so.«

Eingebettet in den Tweet ist das Video, welches das reaktionsschnelle Eingreifen der Sicherheitskräfte der Botschafterin zeigt.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Retnig

Liegnitz 1945.
Meine Großmutter war in 2.Ehe mit einem Juden verheiratet.Sie wurdem von Hitlerschergen erschossen.

Gravatar: Wolfram

@ Georg Mark u. Andreas B.

Volle Zustimmung !

Interessant, dass die "Flüchtlinge" an der polnischen Grenze sogar über Bolzenschneider und schweres Gerät verfügen !!!

Den meisten "Flüchtlingen" geht es nicht um "Flucht" aus NOT, sondern um Eroberung und Ausplünderung des christlichen Abendlandes - besonders Deutschland steht auf dem Wunschzettel !!!

Wer die polnische Grenzschützer brutal attackiert und sich mit Gewalt eine Schneise in die befestigte Grenze schneidet / hackt, wie gewalttätig wird er dann erst in Deutschland werden, wenn er seinen ungebrochenen Eigen-Willen nicht bekommt ??? - Denn die Jungen werden ja in diesem gewalttätigen, heidnischen Kulturkreis wie die kleinen Prinzen erzogen !!!

3 junge Migranten aus Syrien hatten Dokumente des Europ.Gerichtshofs für Menschenrechte dabei: ein Wehrdienstverweigerer und 2 Christen, die vor Verfolgung geflohen sind und einen nachvollziehbaren Fluchtgrund hatten - nach Kontakt von Aktivisten mit der polnischen Grenzpolizei durften sie friedlich die Grenze passieren. Sie wollten ausdrücklich nicht nach Deutschland weiterreisen, sondern in Polen um politisches Asyl bitten - geht doch !!! Doch friedliche Christen sind Ausnahmen !!! Es sind meist gewaltbereite Muslime, die nach Deutschland drängen !!!

Und für die Bilder werden jammernde Frauen und Kinder, die in der absoluten Minderheit sind, nach vorn gestellt !!!

Um Afghanistan herum sind muslimische Länder !!! Warum nehmen die eigentlich ihre Glaubensbrüder nicht auf ??? Das wäre doch am Naheliegendsten - wenn man diese angebliche Kultur der "Barmherzigkeit" und des "Friedens" mal beim Wort nimmt !!! Alles nur leere Lippenbekenntnisse, Lug und Trug !!!

Hier braut sich ein 2015 an - mit noch mehr Antanzen, Übergriffen, Kleinkriminalität, Drogendeal und Messerstechereien und in absehbarer Zeit inneren Unruhen wie in ihren Ländern, aus denen sie kommen !!!

Gravatar: Wolfram

@ hw

Danke, dass Sie das Verbrennen der Israel-Fahnen durch fanatische Palestinenser noch angesprochen haben. An den extrem rassistisch und antisemitischen AL-KHUDS-Tagen - vor allem in Berlin, aber auch besonders im Ruhrgebiet - durften viele Jahre lang antisemitische Parolen durch einen tobenden Mob von Migranten gebrüllt werden, und die Transparente, Schilder und Spruchbänder waren echt volksverhetzend !!! - Die Bundesregierung steckte ihren Kopf wohl aus völlig überzogenem MULUTI-KUKTI-Irrwahn / religiöser ÜBER-TOLERANT davor in den Sand !!!

Wie sooft, drückte sich nicht nur die Berliner Justiz heuchlerisch islamfreundlich feige weg - selbst höchste Gerichte schwiegen sich zu dieser Volksverhetzung peinlich aus. Überaus schandhaft nach dem Holocaust für die sonst so vollmundige Ober-Richter !!!

Die Polizei schaute ebenfalls jahrelang nur tatenlos zu, durfte wohl nichts gegen das antisemitische Gebrülle unternehmen !!!

Neuerdings dürfen die Ordnungshüter endlich einschreiten, nachdem die AfD und einige ganz wenige Politiker mit Herz und Mitgefühl aus den ehemals christlichen Parteien auf diese unhaltbaren Zustände hingewiesen hatten !!!

Übrigens standen bei diesen rassistischen, volksverhetzenden Demos Zehntausende Antisemiten aus dem Kulturkreis unter dem Halbmond (neben Palestinensern auch viele Türken und Nordafrikaner mit Fahnen) lediglich eine Handvoll - also ganz wenige Deutsche - den Juden bei und hielten eine Fahne mit Davidstern hoch.

Immer wieder musste die Polizei einschreiten und die Gegendemonstranten vor gewaltsamen Übergriffen durch diesen volksverhetzenden, gewaltbereiten Mob einschreiten und diese schützen / abschirmen !!! Die hatten es vor Allem auf die Israel-Fahne abgesehen !!!

Die absolut dämliche und demagogische Erklärung / Ausrede der antisemitischen Initiatoren lautete rotzfrech und verlogen, man habe doch gar nichts gegen Juden, sei nur gegen den Zionismus und gegen Israel !!! -

Was den IQ der Rädelsführer betrifft, möchte ich mich hier nicht auslassen, doch man fasst sich als normal Intelligenter schon an den Kopf, wenn man solchen widersprüchlichen Blödsinn hört, wie unreflektiert, dumm und primitiv diese Feigenblatt-Aussagen sind.

Trotz 9/11 (und der ausgelassenen Freudenfeste in fast allen muslimischen Staaten) und trotz der unzähligen Terror-Attentate weltweit durch diese uns - dem Westen (der USA, Israel, aber auch der gesamten freien Welt) gegenüber i.d.R. feindliche, intolerante Kultur fallen immer und immer wieder auf die Beteuerungen von der vorgeschleimten "Barmherzigkeit" und dem taqyya-vorgetäuschten "Frieden" (aeh - nach Unterwerfung !!!) herein - allen voran unsere sonst so beredten Über-den-Mund-fahr-TV-Gesprächsrundenleiter***innen, die voll blauäugig, naiv, schlecht informiert dieser täuschende Lügerei sehr gerne eine Plattform geboten haben - in in (wohl unbewusster oder absichtlicher ?) latenter Verachtung / Verhöhnung all der Tausende und Zehntausende Opfer durch diese heidnische Gewalt-Kultur, der selbst hoch gebildete Politiker, Juristen, Pfarrer usw. auf den Leim gegangen sind und immer noch auf den Leim gehen !!!

Gravatar: Georg Mark

@ Beckmann
Völlig richtig erkannt. Diese Muslime werden niemals wieder Deutschland verlassen. Wenn die Regierung Scholz mit den Grünen kommt, dann werden nochmals Millionen von Muslime kommen. Und wir werden dann vor Unruhen und Bürgerkrieg stehen wie heute z.B. Nigeria. Man sieht ja das radikale Verhalten dieser Menchen (sind keine Flüchtlinge) an den Grenzen von Polen oder vor Italien. Diese Invasoren wollen mit Gewalt den Islam nach Europa bringen. Nur unsere Dummschläfer und linken Gutmenschen wollen das nicht wahrhaben.

Gravatar: Andreas B.

@ Unmensch

Zweifelhaftes Verhalten von Israel?
Sie sprechen Quatsch aus Unwissenheit.
Israel ist das einzig demokratische Land, umgeben von Feinden.
Und mit den Christen meinen es diese Moslems auch nicht
besser.

Gott segne Israel.
Gott schütze unsere jüdisch-christliche Kultur.

Gravatar: Marie

Es heißt auf deutsch doch wirklich Moslem und moslemisch. „Muslim“ ist Denglisch. Echt wahr.

Gravatar: Unmensch

Ich habe den Verdacht, dass bei diesem Thema mit Absicht immer alles vermischt wird. Man kann kaum Banker oder Milliardäre kritisieren ohne Antidings-Vorwürfe, man kann noch weniger das höchst zweifelhafte Verhalten des Staates Israel kritisieren ohne diese Vorwürfe, und wenn sich gewisse Agressionen an unschuldigen Zivilisten entladen dann kann man auch das nicht kritisieren, irgendwelche dramatischen Vorwürfe gibt es immer. Wer ist eigentlich Schuld an der Gesamtsituation?

Gravatar: Muttis hässliche, gespaltene und verhetzte vereinte ProletArierInnen aller Länder

In Zeiten des Weltuntergangs, wie sie sich besonders in Deutschland turnusgemäß wiederholen, ist Antisemitismus vor Allem auch eine Frage der "Rettung" der Welt, "Frauen und Kinder zuerst" vor dem Rest der Menschheit, also vor weißen Männern, vor Mohammedanern, Christen, Zigeunern und jetzt eben auch wieder vor Juden. So ist es erst recht unter einem politischen Grundsatzprogramm sogenannter "Volksparteien", wie der NASPD ...

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2 .

Gravatar: Doppelgänger

Aber die Gefahr kommt doch vom rechts, so hat man mich über das ZDF dressiert.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die israelische Botschafterin in London wurde am gestrigen Abend nach einer Diskussionsveranstaltung von arabischen Extremisten angegriffen.“ ...

Wen wundert´s bei dieser angeblich so christlichen(?) Göttin(?), die besonders ihrem(?) indigenen Volk stark betonend immer wieder diktiert, dass der morgenländische Islam auch ins Abendland – besonders aber nach Deutschland - gehört???
https://www.spiegel.de/geschichte/der-eingebaute-antisemitismus-des-christentums-a-9cb2157d-0002-0001-0000-000177512586

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang