Am dem 11. August gilt der Importstopp für russische Kohle

EU droht Kohle-Mangel: Russland-Sanktionen sind Schuss ins eigene Knie

Bis letztes Jahr importierte die EU rund 45 Prozent ihrer Steinkohle aus Russland! Diese Menge muss nun durch Alternativen ausgeglichen werden. Viele EU-Staaten und Industrien sind damit einem Stresstest ausgesetzt.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Weil einige EU-Staaten wie beispielsweise Polen immer noch massiv von der Steinkohle abhängig sind, und andere EU-Staaten wie Deutschland wieder Kohlekraftwerke hochfahren, um der Energiekrise zu begegnen, hat die EU insgesamt durch den Beschluss, russische Kohle zu boykottieren, sich nun selbst ins eigene Knie geschossen. Denn ab Donnerstag, den 11. August, gilt der Importstopp für russische Kohle [siehe Bericht »n-tv«].

Das Problem: Bis letztes Jahr importierte die EU rund 45 Prozent ihrer Steinkohle aus Russland! Diese Menge muss nun durch Alternativen ausgeglichen werden. Viele EU-Staaten und Industrien sind damit einem Stresstest aussetzt.

Statt kostengünstige Kohle aus Russland zu beziehen, plant man nun verstärkt Importe aus fernen Ländern wie den USA, Indonesien und Australien. Doch die Infrastruktur ist dafür noch gar nicht ausgelegt.

Unterdessen können sich Staaten wie Indien und China über große Mengen kostengünstiger Kohle aus Russland freuen. Europa hat sich erneut ins Abseits manövriert und einen weiteren Wettbewerbsnachteil selbst verschuldet. 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: dankefürnichts

Fanatiker interessiert die Realität nicht, sie bekämpfen die fossilen Brennstoffe als seien sie des Teufels. Der Krieg in der Ukraine liefert nur den billigen Vorwand und den Sündenbock.

Die gewaltigen negativen Folgen dieser "Energiewende" hätten die Menschen freiwillig niemals getragen. Also wird sie als Notwendigkeit verkauft, als Sachzwang. Habeck und von der Leyen werden erst zufrieden sein, wenn Öl, Kohle und Gas verboten sind und natürlich Kernkraftwerke allenfalls aus dem Ausland Strom nach Deutschland liefern - am besten aus der Ukraine, die uns Tschernobyl beschert hat und heutzutage Atomkraftwerke mit Raketen beschießt.

Gravatar: Petet Lüdin

Harm gegen die S300 und S400, Bayraktar TB2 gegen Tunguska und Panzir. Wenn das so weiter geht wird sich die russische Armee und Rüstungsindustrie von diesem Debakel nie wieder erholen...

Gravatar: Peter

Unsere Politiker mischen sich zu viel in andere Angelegenheiten ein das eigene Folk ist weniger wert als andere.Nur für andere ihre Eigeständigkeit sollen wir büßen nein hoffentlich wacht unser Volk endlich auf und läßt sich das nicht mehr gefallen.

Gravatar: Vergiften, Vergasen, Vergessen

Und wenn in Deutschland erst einmal die Juniper SE "geschützt" und "gerettet" ist mit Hilfe Ihrer "Gasumlage" ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/fristen-festpreise-fernwaerme-das-sind-die-tuecken-der-geplanten-gasumlage-a-395f3657-b367-4827-af2e-51b9036f48ad ,

... dann bekommt diese Firma wahrscheinlich sofort wieder so viel Oberwasser, dass sie anfängt mit Cum - Ex - Geschäften und mit Cum - Cum - Geschäften und anderen Niedersachen ...

https://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=100 .

Gravatar: Gerhard G

Hätte man sich schon denken können ...bei soviel Blondheit. Der Schuss ins Knie hat wohl nicht richtig gessen sonst hätte man das Bein/die Beine in Brüssel amputiert (Hirn kann man nicht...)

Meine sadistische Ader pocht bei diesen Temperaturen extra stark. Bräuchte ein wirksamen aber energiesparenden Ventilator /Insektenschredder.

Gravatar: D.Eppendorfer

Bei stumpfsinnigen Kreaturen, denn von klugen Menschen will ich inzwischen nicht mehr reden, richte ein Schuss ins Knie nur noch wenig weiteren Schaden an, weil das Hirn den ideologischen Kopfschuss nicht überlebt hat.

Aus meiner Sicht gibt es nur zwei Möglichkeiten für das Verhalten in diesen hochnäsigen Bessermenschenvolk: Verblödung oder Bösartigkeit.

Diese Traumtänzer werden das aber vermutlich anders bewerten, denn wer hält sich im Weltmeisterland nicht für ein Genie, das alles besser weiß als die übrige Welt.

80Mio größenwahnsinnige Pinschercharaktere kläffen auf neoreligiöser Belehrungsmission jeden an, der eine andere Meinung hat.

Was für ein erbärmliches Gesindel.

Die brauchen extra viele scharfe Gesetze zum Thema Menschenwürde, damit man sie zwangsweise achten und loben muss, um drakonische Strafen zu vermeiden. Diese komatösen Restdeutschen sind bis auf wenige wirklich Woke mental am Ende, sind jedoch zu vielfältig einfältig, um das zu kapieren.

Her braucht nicht mal mehr der Letzte das Licht auszumachen, denn das erlischt dank vollidiotischer Sanktionsfolgen bald automatisch.

Das sind Evolutionspannen, die über Generationen hinweg zwischen ultrakurzen Blütezeiten langandauernd Elend und Leid erschaffen haben, und in ihrer schier grenzenlosen Überheblichkeit davon immer noch nicht ablassen können.

Aber keine Sorge, die werden langsam zur Minderheit in ihrer eigenen Heimat, bis sie ganz aussterben. Finden sie ganz toll.


Vertrauensseligkeit durch Tollwut. Nicht heilbar. Tödlich.

Gravatar: Frank

Die Grüne-Rote (Zerstörungs)Ideologie, und von der Leyens Ziele laufen doch, wie propagiert auf Hochtouren. Das haben sich die Wähler doch genau so gewünscht, erhofft. Natur zurück-Deutsche die willigen Opfer. Sie haben es genau so vor den Wahlen beschrieben, ihre Verachtung auf Deutschland, auf Deutsche in die dumm lachenden Gesichter ihrer zahlreichen Wähler geschrien, im TV, in den Gazetten und auf ihren Wahlkampfveranstaltungen.....und sie wurden jubelnt gewählt....bis zu dem Tag an dem deren Wähler merken dass das Geld dass magischerweise monatlich auf ihrem Konto landet doch nicht von der Politik kommt. Aber das zu begreifen dauert....

Gravatar: egon samu

Eine skrupellose kriminelle Selbstbedienerin an der Spitze der EU-Mafia.
Nun dürfen wir das Ergebnis dieser Übernahme Europas durch diverse internationale Verbrecherkartelle genießen.
Nicht jammern!
Ihr wolltet es so....

Gravatar: Frank

Nicht einfach so der EU wird Kohle fehlen. nein!!! Den Menschen die täglich auf die Arbeit gehen, die fleissig ihre Steuern zahlen damit dieses Politikerpack und ihre Brut im Luxus leben können, den Leuten denen Arbeit zuwider ist und die lieber auf Kosten anderer Leben eine warme Stube sichern, den Leuten die uns Alle durch die beiden Jahre der Coronalüge gebracht haben, den Leuten für die nicht mal das klatschen eine Option war, den Leuten die dieses Land am laufen halten, die für ihre Energie mit ihrem selbst erarbeiteten Geld selber zahlen müssen wird am Ende die kalte Wahrheit ins Gesicht getreten. Der Arbeiter ist nur noch ein Sklave der zu funktionieren hat. Wir sind in der Situation mit den schlimmsten, menschenverachtenden Politikern seit 1945 und ich vermute noch schlimmeres. Das hier ist noch lange nicht das Ende...

Gravatar: Karl

in welches Knie soll der Schuss den gehen? soviel Schüsse wie die Sanktionen in unsere Knie geballert wurden gibts doch gar nicht,, jedes Knie ein Trümmerhaufen!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang