Ein Gastbeitrag

Es steht ein Haus in Nirgendwo

In Deutschland ist Nirgendwo überall. Zum Beispiel in Leverkusen-Rheindorf. Die Polizei verschafft sich dort Zutritt zu einem Wohnsitz. Wert der Immobilie - mehr als 1 Mio Euro. "Gekauft" vom "mittellosen" Sohn der "Familie". Dann an den Vater "vermietet". Die Miete übernommen vom Jobcenter.

Foto: Pixabay
Veröffentlicht:
von

Der Anstalt also, die zwar einigermaßen misstrauisch ist, wenn es gilt, den autochthonen Hartzer auf Existenzminimum zu halten, nicht aber, wenn es heißt, vorbestraften Serienkriminellen ihr unfassbares Luxusleben über Jahrzehnte mit Steuergeldern zu finanzieren.

Das geht so. Papa fungiert nicht nur als Mietender sondern auch als regionaler "Schlichter". Um es kurz zu übersetzen - wir sprechen hier von einem der vielen, quasi exterritorialen Rechtsräume. Mitten in Deutschland. Deren Existenz von den Migrationsbefeuerern noch immer vehement in Abrede gestellt wird. Man will gar nicht spekulieren, ob Papa neben dem Ehrenamt des Schlichters noch eines als Schächter oder Schlächter innehatte. Jedenfalls ist Paps "staatenlos". Wie passend. Die restlichen Bewohner sind "Deutsch-Libanesen". Auch so eine Wortschöpfung, die kein Mensch mehr hinterfragt. Die hilfsbedürftigen Badelatschenträger jedenfalls - so die ersten Erkenntnisse - haben mindestens 400.000€ Sozialleistungen kassiert. Im Haus finden sich weitere 290.000€ in bar. Gefunden werden außerdem Pistolen, Kalaschnikow, Nobelkarrossen, Luxusuhren, Blanko Testergebnisse für Covid 19. Heißt: Bandenmäßiger Sozialbetrug, Geldwäsche, organisierte Gewaltkriminalität. Man kennt es, man weiß es. Die Regierung duldet es. Der Rechtsstaat ist hilflos. Nun ist es eben da. Das Dilemma.

Bei aller Genugtuung über die, bezeichnenderweise vom FBI organisierte Aufdeckung bleibt das flaue Gefühl, dass hier lediglich die Spitze eines gewaltigen Eisbergs kurz im Licht erscheint. Fast jeder kennt sie, die Anwesen mit großen automatischen Toren und Videoüberwachung, von denen Nachbarn nichts zu berichten wissen, außer einem regen Besuchsverkehr mit Luxusschlitten. Wann immer irgendwo heute fette Karrossen Passanten vom Asphalt fegen, Juweliere und Museen geplündert werden, Schüsse aus Fenstern abgegeben werden, Boxtalente und Rapper mit blutenden Wunden in Notaufnahmen landen, und sich Müllberge an Buswartehäuschen türmen, handelt es sich um Reviermarkierungen im öffentlichen Raum. Erst verwahrlosen Häuser, dann Stadtviertel, dann ganze Stadtränder, dann die Innenstädte. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, München. Die Signale der neuen Herrschaft mehren sich. Unaufhaltsam.

Die Warnungen ausländischer Geheimdienste vor der Ausbreitung diverser krimineller Organisationen werden immer lauter. Die Geschäftsmodelle bilden bereits jetzt eine riesige Schattenwirtschaft. Der Sozialbetrug nimmt immer absurdere Formen an. Deutschland hat längst die Kontrolle verloren. Der Schlag vom Wochenende dürfte dem Tropfen auf dem heißen Stein gleichkommen.

Und die Deutschen? Also nicht die "Deutsch-Libanesen" sondern die Deutschdeutschen? Sie sehen es in ihrer Rolle als entspannte Tatortzuschauer. Die Erkenntnis, dass wir alle diesen Irrsinn mitfinanzieren - 70% beträgt die weltweit höchste Abgabenlast inzwischen - hebt niemanden mehr an. Wir haben schließlich genug mit dem Jetzt zu tun, wer mag sich da noch ums Morgen kümmern. Nach der CO²-Abgabe und dem Negativzins beim Sparbuch soll nun das Rentenalter steigen. Wenn uns etwas lieb und teuer sein muss, dann das Leben der Anderen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hartwig

@ropow
@Croata

Stellt Euch vor, Ihr fahrt nach Dubai (80 Prozent Ausländeranteil, in etwa) findet Gefallen und entschließt Euch dort beruflich tätig zu werden. Weil Ihr mutig seid und gute beispielhafte Arbeiter, wollt Ihr Euer eiigenes Unternehmen aufziehen.

Mir wurde erzählt, Ihr dürft das nur, wenn Ihr Euch einen Einheimischen als Partner nehmt. Ohne Beteiligung enes Einheimischen, keine Unternehmensgründung.

Was der Einheimische in Eurer Firma dann macht? Irrelevant. Bananen essen, Kürbiskerne knabbern. Der braucht noch nicht einmal lesen und schreiben zu können. Euch abkassieren aber schon. Das soll er.

Ist es nicht auch so in der "großartigen" Türkei? Oder in Rotchina (von allen Kriminellen angebetet)?

Nur unsere geisteskranken linken Vollesel und Feinde lernen nichts dazu.

Gravatar: Croata

Wir haben mittlerweile Bürger die 14 Identitäten besitzen.....
Also, ich habe nur eine Identität :-)

Wollte und dachte zur Zeit die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen (es erleichtert die Bürokratie Papier Kram) habe dann entschieden - das nicht zu tun.

Momentan bin ich hier, ja.... Aber.... falls es RRG wird - gehe ich weg.
So möchte ich NICHT leben und das möchte ich für mein Kind auch NICHT.
Es ist einfach falsch....

(ich mag Deutschland, hat mit Heimatliebe, natürlich NIX zu tun)

Man lebt nicht 1000 Jahre....

Gravatar: Croata

@ropow ja,
Die Politiker machen Gesetze die es keine Logik bringen..... Sehen überall Hetze..... Spalten aber selbst!

Jeder soll gut leben dürfen und ein angemessenes Gehalt bekommen (nach Qualifikation!) . Egal ob Deutsche oder nicht....
Das steht ausser Frage. Schließlich, lohnt es sich (Steuerzahler)

Eine deutsche Familie die dann in Deutschland bleibt (!) sollte dann die Hilfe bekommen! Besonders Familien mit vielen Kinder.
Das ist eine gute Nationalpolitik!

Leider.... passiert nicht......
Ich sehe das nicht als Falsch.... Ich glaube nicht das ich als Ausländer in Dänemark ein Bauplatz kaufen darf....
Bedeutet aber nicht das ich weniger Rechte habe.....

Alles falsch!!!! Leider immer als Diskriminierung gesehen....

Wenn man die Einheimische behalten möchte, muss man es dann Familien helfen!
Ich sehe es so....

Gravatar: Hajo

Man kann sich sicher sein, daß die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst die Problematik sehr wohl kennen aber die Klappe halten um sich selbst nicht zu gefährden, denn bei dieser linken Einheitsregierung, die die Einwanderung schon seit Jahren ohne Rücksicht auf das Land fördert ist der deutsche Rebell nicht nur ungern gesehen, er wird sofort entfernt und das ist das eigentliche Problem und zieht sich über nahezu alle Institutionen durch, die etwas mit dieser Materie zu tun haben.

Wenn man so will ist das schon lange das sichtbare Zeichen des Totalitarismus, weil der Bürgerwille nicht mehr zählt und nur noch die Einheitspartei bestimmt, wo es lang geht.

Wenn wir das nicht schaffen, diese Politikamarilla in die Wüste zu schicken wird keine Änderung eintreten und haben sie erst mal Fakten geschaffen, die unumkehrbar sind, dann geraten wir nicht nur in die Minderheit, sondern wir werden damit zu Unfreien im eigenen Land und das ist beabsichtigt, wenn sie auch stets das Gegenteil behaupten und man sich nur noch über die Motivation streiten kann, wieso sie sich ergeben haben.

Das Ergebnis in Sachsen-Anhalt spricht nicht für die Emanzipation des Wählers, denn hier wurde gerade wieder der Verursacher bestätigt und das ist eine Frage der persönlichen Intelligenz oder Feigheit, je nachdem wie man es aus der eigenen Perspektive sieht.

Gravatar: ropow

@Croata 10.06.2021 - 16:20

Eine deutsche Familie unterstützen geht gar nicht, denn dadurch diskriminieren Sie Nichtdeutsche.

Es wird zwar überall der „Zusammenhalt“ beschworen, aber wenn Sie als Herkunftsdeutscher Ihre Wohnung nur an Herkunftsdeutsche vermieten wollen, werden Sie mit 1.000 Euro bestraft.

Sie sollen keine nationale Identität mehr kennen, keine Identität als Volk - Sie sollen stattdessen ausschließlich und unentwegt an Ihrer sexuellen Identität herumfummeln - dann dürfen Sie Ihre Wohnung auch ausschließlich an Ihresgleichen vermieten.

Gravatar: Josef Huhn

Wenn man die ausufernden Kosten für Migration sieht hätte man jeder junge Familie die Kinder in die Welt setzt nur ein anständiges Kindergeld auszahlen müssen.
So gäbe es mehr als genug Nachwuchs. Die Alters-pyramide sähe wieder wie eine solche aus und es wäre sicher noch Geld übrig für andere Investitionen in die Zukunft.

MfG Icho

Gravatar: Hartwig

Intelligenz bedeutet, ein Problem aus allen Blickwinkeln betrachten zu wollen.

Positiv ist:
1. Das sind alles künstliche Probleme.
2. Effektive Lösungen dagegen existieren längst, sind so alt wie die Menschheit. Es bedarf nur des Willens.

3. Der Rechtsstaat ist nicht tot, nur blockiert (durch linke, menschenverachtende Ratten).

An der hohen Abgabenlast sind unsere echten linken Esel und Verbrecher schuld. Diejenigen, die das Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen bauen ließen, mit einer Gummizelle ohne Fenster. Das gleiche Gefängnis wo ein Gefangener nichts von anderen Gefangenen weiß, andere Gefangene nie zu Gesicht bekommt. Wo die sadistischen Kontrolleure mit Filzschuhen daherkommen, um die Gefangenen, die stehen MÜSSEN, zu überraschen und dann erneut zu BESTRAFEN. Die Zellen haben kein Bett, keine Sitzgelegenheit. Fein, nicht wahr? Darin sind unsere verbrecherischen atheistischen Linken sehr, sehr gut. Es galt den Willen der Unschuldigen zu brechen. Dazu wurden täglich lange Verhöre geführt, mit oft sehr dämlichen Fragen.

Wer hat die CO-2-Abgabe denn erfunden, eingeführt? Unsere verbrecherischen, neidischen, diebischen Linken.

Wer ist schuld an den Negativzinsen in der EU? Die dummen, verschwenderischen, inkompetenten, geldgierigen, neidischen, unfähigen, verbrecherischen Linken, von Portugal bis Italien, Frankreich inklusive.

Warum ist Deutschland von diesen Verbrechern erpreßbar? Weil ein Teil unserer geisteskranken linken Deutschen, das Reich Adolfs, mit neuer Verkleidung, wiederauferstehen lassen wollen und sich mit Geld viel Zustimmung erkaufen muß.

Was für Afrika die EU ist, ist Deutschland für diese EU. Die anderen Länder sind chancenlos gegen unsere Technologie und so weiter. Daher pressen die uns aus. Sie würden sonst rasch verarmen.

Belgien ist ein kaputtes Land, zweigeteilt. Brüssel die Verbindung. In Brüssel soll angeblich der größte Justizpalast der Welt stehen. Und im Inneren, nur Perversion und Dekadenz, Verrat, Pauperismusfabrik.

Im franz. Teil Belgiens soll man angeblich kein einziges Schild in niederländischer Sprache finden. Umgekehrt soll das Gleiche für den niederländischen Teil gelten. Nur in Brüssel wären die Schilder mehrsprachig. Belgien ist daher ein absolut künstliches Produkt. So auch diese EU.

Jeden Tag wünsche ich mir, die völlige Zerstörung dieser verkommenen, absolut undemokratischen EU.

Und ich muß feststellen, es bewegt sich was. Die regieren so schlecht, irgendwann, irgendwann, sind die tot.

Zurück zum Clan. Die nehmen viel Geld ein, aber geben auch sehr viel Geld aus. Ich frage mich nur, was machen die deutschen Verbrecher? Die werden doch von den ausländischen Clans verdrängt. Wo holen die sich jetzt deren Geld?

Im Grunde zeigen uns diese Clans auf, wie "intelligent" die sind. Wir haben zwei Möglichkeiten. Entweder wir lernen von denen (bzw. greifen auf unser Traditionswissen zurück, die das Problem sehr schnell beseitigen würde) oder das Klauen geht weiter.

Ich muß gestehen, solange diese Clans nur Grüne beklauen, diejenigen, die die AfD mit Dreck bewerfen, ertrage ich es noch.

Alle freuen sich immer über die Physik, weil diese beherrschbar ist, Blicke in die Zukunft erlaubt, angeblich. Nun, hier ist es genauso. Solange eine Mehrheit der Deutschen bestimmte asoziale Werte vertreten will, geht das Ausrauben weiter und weiter und weiter. Merkel bereichert sich ja auch an uns. Spahn ebenso. Seehofer auch. Söder sowieso (pro Maske kriegen er und seine Frau was).

Es ist wie an der Börse: das Geld verschwindet ja nicht, es wechselt nur die Taschen. Und Geld stinkt ja nicht.

Diebe wird es immer geben. Daß es sie gibt, daran sind die atheistischen Linken schuld. Eine Krähe kratzt dere anderen keine Auge aus.

Die Clans zeigen es wie es geht. Sie sprechen eine klare Sprache. Die verstehen die Gegner. Und diese Clans verzeihen nix, vor allem kein Verrat.

Früher gab es Männer in unserem Land, die eine noch deutlichere Sprache sprachen und die Clans trauten sich nicht.

Seit es diese grünen, feigen, heuchlerischen, den Verrat liebenden, Weichlinge gibt, hat sich vieles grundlegend geändert.

Aber, als letztes Wort. Es ist nicht nur in Deutschland so. In Spanien, Italien, Frankreich dürfte es ähnlich sein, wie hier. Hat jemand schon mal von den "Okupadores" hören dürfen? Nein? Nun, wenn Sie ein Haus haben, eine Eigentumswohnung, und sie verlassen diese, weil sie irgendwo jemanden besuchen, dann ist es in Spanien gar nicht so selten, wenn sie wiederkommen, wohnt bereits jemand anderes in ihrer Wohnung. Schlimmer. Die Rechtssprechung in Spanien ist derart menschenverachtend kriminell und zynisch, sie haben keine Chance die neuen Bewohner hinauszubekommen, schnell, wenn sie nicht innerhalb der ersten 48 Stunden handeln. Dann wird es sehr teuer und kann 6 Monate, 1 Jahr, zwei Jahre dauern? Daran schuldig sind, die heuchlerischen, atheistischen Linken.

Irgenwann brechen die auch bei der bösartigen, geistesgestörten Merkel ein.

Wer mit Dieben nichts zu tun haben will, sollte einen großen Bogen um diese machen. Dann geht es meistens gut.

Hoffentlich besuchen die bald Jens Spahn.

Gravatar: Tomislav Securitate

Wie die Faust aufs Auge passt dazu die folgende Meldung, dass der hessische CDU-Innenminister das SEK Frankfurt aufgelöst hat. Die Gangsterclans werden diese Einladung dankend annehmen und nach Hessen übersiedeln, wenn es ihnen in NRW zu heiß wird.
Allerdings weiß der mündige Wähler natürlich, dass solche Aktionen nur politische Nebelkerzen der regierenden Parteien vor der anstehenden Wahl sind. Niemand hat die Absicht, die organisierte Clan-Kriminalität einzudämmen, geschweige denn den gesamten Clan aus unserem Land rauszuwerfen!

Gravatar: asisi1

Kenne ich aus Bremen mit Kindern.
In unmittelbarer Nachbarschaft leben zwei zugereiste Familien mit je 5 Mindern. Meldet sich das Sozialamt an, werden es werden es zehn. Und so geht das Wechselspiel kit den Kindern und der deutsche blöde Staat zahlt jeder Familie 10 mal Kindergeld. Der ganze Betrug geht schon mindestens 40 Jahre so.

Gravatar: renhard

Wir Deutschen werden in Zukunft noch viel Leid, Not und
Trauer ertragen müssen. Die Gründe dafür haben WIR
selbst geschaffen. Wir Autochthonen haben uns nicht
gegen diese verantwortungslose Politik gestellt sondern
sie immer und immer wieder gewählt. Die Betrugsban-
den bestimmer Ethnien sind ja nicht erst vor kurzem
hier eingefalllen sondern sind ja schon seit Jahrzehn-
ten am Werk. Niemand hat uns Deutschen befohlen
fremdkulturelle und völlig inkompatible Völker hier
herein zu lassen. Das abendländische und christliche
Europa hatte schon in den 1960iger Jahren genügend
Arbeitskräftepotential für Gastarbeiter. Es brauchte
keinen einzigen Gastarbeiter von ausserhalb Europas
oder heutzutage ausserhalb der EU-Grenzen.

Kein indigener Deutscher übertreibt wenn Er sagt, daß
unsere Städte verwahrlosen und das man in bestimmten
Vierteln nicht mehr das Gefühl hat in Deutschland oder
überhaupt in einer europäischen Stadt zu sein. Gewisse
Kulturen haben nicht den geringsten Anstand, sondern
benehmen sich wie Eroberer! Und das alles nicht erst
seit heute, sondern seit vielen Jahrzehnten. Ausser
PR-trächtigen Aktionen wie jetzt in Leverkusen, ge-
schieht nichts. Doch eines, in Hessen wird das SEK
abgeschafft, damit unsere Neubürger sich noch besser
entfalten können.

Und was machen meine Landsleute sie lassen der Ent-
wicklung weiterhin ihren Lauf. Der beste Beweis dafür
ist der Ausgang der letzten LTW in Sachsen-Anhalt.


Und so denke ich, daß erst wieder die Finsternis über
dieses Land hereinbrechen muß, bevor Ihnen wieder
einmal zu spät die Augen aufgehen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang