Vorgabe von Impfschutz sei »diskriminierend«

Eric Clapton verweigert Auftritt bei Impfpflicht für Zuschauer

»Mr Slowhand« Eric Clapton wird nicht auftreten, falls seine Zuschauer genötigt werden, sich vor dem Besuch einer seiner Konzerte impfen lassen zu müssen. Er empfindet eine solche Vorbedingung als »diskriminierend«.

Official Website
Veröffentlicht:
von

 

Eric Clapton ist per se kein Impfgegner oder gar Verschwörungstheorethiker. Er selbst hatte sich mit Astrazeneca impfen lassen, erkrankte nach der Impfung aber schwer an den Nebenwirkungen und befürchtete sogar, dass er nie wieder Gitarre würde spielen können. In der Zwischenzeit hat sich der 76-jährige britische Musiker, der als »Mr Slowhand« zu Weltruhm gelangt ist, wieder erholt und will auch wieder Konzerte geben.

Allerdings wird er keine Bühne betreten, bei der die Veranstalter von den Konzertbesuchern einen Impfnachweis verlangen. Ein solches Verlangen der Veranstalter betrachte Clapton als Diskriminierung und schrieb auf Twitter: »Ich möchte bekannt geben, dass ich auf keiner Bühne auftreten werde, vor der Publikum anwesend ist, das diskriminiert wird. Wenn nicht vorgesehen ist, dass jeder kommen kann, behalte ich mir das Recht vor, die Show abzusagen.« Auslöser ist offenbar die Ankündigung der britischen Regierung, dass bis Ende September der Einlass in Diskotheken und andere Veranstaltungsorte nur mit einem entsprechenden Impfnachweis möglich sein soll.

Aufgrund seiner eigenen negativen Erfahrungen ist Eric Clapton zum Kritiker an der derzeit verbreiteten Corona-Politik geworden. Einige der Maßnahmen hält er für völlig überzogen, den indirekten Impfzwang als Voraussetzung, um wieder am sozialen Leben teilnehmen zu können, lehnt er rundheraus ab. Eine Impfung sei eine ganz individuelle Entscheidung, die weder eine Regierung noch sonstige Institutionen dem einzelnen Menschen abnehmen könne. Mit den gemachten Erfahrungen würde er heute anders entscheiden als damals vor seiner Impfung.

Er habe sich selbst intensiv mit diversen Berichten, auch von Impfkritikern, auseinandergesetzt und dabei viel erfahren, das von den Regierungen unter den Tisch zu kehren versucht wird. Er habe sich dann mit seiner Familie und seinen Kindern über die Impfung, die Nebenwirkungen und die damit verbundenen Risiken unterhalten. Doch die konnten oder wollten nicht recht glauben, was er ihnen mitteilte. Mit seinen Kindern habe er gar nicht darüber reden könne, schreibt Clapton, »die wirken, als hätten sie eine Gehirnwäsche erhalten.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Joachim Datko

Wir verdanken die hohe und weiter steigende Lebenserwartung auch dem medizinischen Fortschritt!

Zu Ura Lexif 00:22

Das, was heute neu und nicht ausreichend geprüft erscheint, wird oft zum Standard.

Der Arzt Ignaz Semmelweis fand mit seinem Forscherdrang durch systematische Überlegungen heraus, dass eine mangelnde Hygiene für die hohe Sterblichkeitsrate in einer Entbindungsstation des Krankenhauses verantwortlich war, in dem er arbeite. Er musste Wien verlassen, so aggressiv waren seine Kollegen gegen seine Neuerung eingestellt, sich die Hände gründlich zu waschen und mit Chlorkalk zu desinfizieren. Heute sind seine damaligen Kollegen vergessen, er ging in die Medizingeschichte als Begründer der medizinischen Hygiene ein:

Semmelweis bei der Desinfektion der Hände:

Siehe: https://static.nationalgeographic.de/files/styles/image_3200/public/history-hand-washing-04.webp?w=710&h=369

Gravatar: Ura Lexif

Lieber Joachim Datko!
Da ist es bei Ihnen ja höchste Zeit für den Booster, nicht wahr?
Wenn Sie nun in einem Jahr unter diffusen gesundheitlichen Beschwerden leiden würden? Könnten Sie sich in diesem Falle vorstellen einen Zusammenhang mit der Impfung in Erwägung zu ziehen? Bestimmt werden Ihnen Ihr Arzt und die Behörden jedoch versichern, daß es wissenschaftlich erwiesen sei, daß keinerlei Zusammenhang bestehe, außer ein etwaiger psychosomatischer. Nehmen Sie dann auch gewissenhaft die verordneten Psychopharmaka ein, die genauso wissenschaftlich erwiesen dann Ihre einzig mögliche Behandlung darstellten? Bei all denjenigen, denen auch die Psychopharmaka dann nicht helfen, könnte eventuell, ebenso wissenschaftlich, noch eine zurückliegende asymptomatische Infektion mit einer neu zu entdeckenden Coronamutante nachweisbar sein, welcher Ihr angewachsenes Leid zuzuschreiben wäre und vermutlich würden Sie auch das für erwiesen halten?
Ich wünsche Ihnen, ganz unwissenschaftlich und ohne Corticoide, Gesundheit!

Gravatar: Rita Kubier

@hw 24.07.2021 - 10:59

"Würde mich sehr freuen, wenn auch
andere Künstler die Qualität haben,
Eric Clapton zu folgen!"

Ist aber garantiert nicht von deutschen Künstlern zu erwarten, diesen Schissern!! Und wer kein Schisser ist, der ist voll auf Merkel-Spahn-Drosten-Wieler-usw.-Kurs!!

Gravatar: Manni

Ich werde mich nicht impfen lassen,zuviele Tote anstatt zu helfen,Beipack?Wo ist diese und wer garantiert was drin ist.Eines ist doch klar die Weltbevölkerung muss reduziert werden und da sind sich die reichsten der Reichen einig,das oder die Viren sind kein Zufall sie sind die Abgesandten der Zukunft die Abgesandten der Weltobrigkeit.Die Abgesandten des Todes.Ein Virus das mit einem Schläfer vereinbar ist.

Wie war das noch mit Soylent Green?
Die Zukunft hat brutal begonnen.


Ps:Macht euch keine Sorgen habe nur einen Alptraum gehabt oder nicht?

Gravatar: Rita Kubier

@Joachim Datko 23.07.2021 - 17:20

".... Ich bin zweifach gegen Corona geimpft. Zuerst mit AstraZeneca und bei der zweiten Impfung mit Moderna. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen bemerkt."

Wenn Sie glauben, Sie kämen ohne "Nebenwirkungen", d. h., verheerende krankmachenden Folgen dieser "Impfung" davon, dann irren Sie gewaltig! Warten Sie ab, wie sich Ihr Organismus im Laufe der kommenden Jahre für diesen Giftcocktail "bedanken" wird. Denn das ist ja das Perfide an dem Zeug. Entweder es bringt die Menschen sofort um, macht sie schwersrbehindert oder das Ganze tritt auf Zeit ein! Wer diesen Mix in sich hat, kommt nicht ungeschoren davon!! Schließlich wollen Gates & Co die Weltbevölkerung reduzieren - und zwar mächtig!! Oder glauben Sie, die sind so menschenfreundlich und investieren Milliarden, um Milliarden Menschen die Gesundheit zu erhalten?? Wer DAS glaubt, ist völlig weltfremd und besitzt keinen Verstand, weil der sich schon durch Politik und Staatsmedien das selbstdenkende Gehirn hat brav abschalten lassen! Und genau SO EINER SIND SIE!!

Gravatar: hw

Würde mich sehr freuen, wenn auch
andere Künstler die Qualität haben,
Eric Clapton zu folgen!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Auslöser ist offenbar die Ankündigung der britischen Regierung, dass bis Ende September der Einlass in Diskotheken und andere Veranstaltungsorte nur mit einem entsprechenden Impfnachweis möglich sein soll.“ ...

Ja mei: Würde sich z. B. die göttlich(?) diktierende Staatsführung Deutschlands bei ´konsequenter Anwendung` dieser Art von Menschenführung(?) im ´öffentlichen Bereich` nicht selbst liquidieren, wenn dies auch den Zugang zu Amtsstellen wie z. B. Gerichten und Gefängnissen betreffen würde???
https://www.nzz.ch/meinung/corona-impfpass-der-vorwurf-der-diskriminierung-greift-zu-kurz-ld.1590674

Gravatar: Hajo

Der hat wenigsten noch einen Rest an Charakter, die anderen sind schon so verkommen oder verblödet, daß es nicht mehr auszuhalten ist und wie sagt man so schön, dem hinterhältigsten Schlächter folgen die Opfer freiwillig, weil sie nicht in der Lage sind dessen Absichten zu durchschauen.

Gravatar: Joachim Datko

Ich bin naturwissenschaftlich orientiert! Impfen hat eine Erfolgsgeschichte sondergleichen.

Ich bin zweifach gegen Corona geimpft. Zuerst mit AstraZeneca und bei der zweiten Impfung mit Moderna. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen bemerkt.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Patrick Feldmann

Clapton ist einer jener, die den Wert der Freiheit begreifen und deshalb gegen den Corona-Faschismus antreten. Nebenbei ist er auch ein hervorragender Musiker!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang