Trotz massiver Einmischung aus Brüssel

Erdrutschsieg für Orbán in Ungarn!

Bei der Nationalratswahl in Ungarn hat die Fidesz-Koalition von Viktor Orbán einen entscheidenden Sieg errungen, mit 53% der Stimmen und zwei Drittel der Sitze im Parlament. Die von Berlin und Brüssel hofierte »Vereinte Opposition«, die 6 linke, kommunistische und neo-faschistische Parteien vereint, kam nur auf 35%.

Foto: Facebook Orbán
Veröffentlicht:
von

Alle Bemühungen der EU, Orbán durch Millionen für linke NGOs und Vorenthalten von Milliarden an Corona-Hilfen im Namen der »Rechtstaatlichkeit« zu stürzen, sind damit gescheitert (Freie Welt berichtete).

Auch die deutschen Mainstream-Medien scheiterten mit ihrem Versuch, Orbán schlecht zu reden und die Leichen im Keller der Herausforderer von der neo-faschistischen Jobbik-Partei konsequent totzuschweigen.

»Wir haben einen großartigen Sieg errungen – einen so großen Sieg, dass man ihn womöglich vom Mond sehen kann, und ganz sicher in Brüssel«, so Orban vor einer jubelnden Menge.

Dazu sagte der Sprecher der »Christen in der AfD« MdEP Joachim Kuhs, »Viktor Orbán steht für eine konservative, christliche Politik wie zu Zeiten von Helmut Kohl und Franz Joseph Strauß. Unsere Mainstream-Parteien haben vor lauter ‚woker‘ Politik vergessen, wofür sie stehen sollten, wofür die meisten Menschen in Europa stehen: Werte, Familie, Glauben. Viktor Orbán ist ein Leuchtturm in einer dunklen Zeit. Ich gratuliere ihm und der Fidesz im Namen der Christen in der AfD«.

In Serbien siegte ebenfalls der konservative Amtsinhaber Aleksandar Vučić.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Harald Kolter

Danke Orbán.
Und jetzt erst wird Brüssel alles daran setzen, Orbán finanziell in der Ecke zu drängen!
ANTWORTEN VON MIR:
-Heraus aus der Nato, wie Österreich
-keine Euro-Umstellung
-weiter auf Ostasien setzen
-gar keine Embargo oder Sanktionen, gegen Niemanden!
Sonst wird er schwerer haben, als bis jetzt.
Die Gemeinheiten gegen ihn haben keine Grenzen.

Gravatar: Graf von Rotz

Nun, wir dürfen uns in Deutschland keine Hoffnungen machen, die einzig echte Oppositionspartei AfD, sucht ihr Heil weiter in innerparteilichen Auseinandersetzungen.

Die AfD wird in Sachen Politikverweigerung nur noch von der CSU übertroffen, die haben noch nicht mal gemerkt, dass sie nicht mehr Teil der Bundesregierung sind.

Gravatar: Ketzerlehrling

Gratulation an Viktor Orban und die Ungarn, die ganz eindeutig den Intelligenztest Wahl bestanden haben. Sie haben sich eine Galgenfrist verschafft, bevor die EU und die neue Weltordnung über sie hereinbricht. Aber was kommt nach Orban, der irgendwann auch in die Jahre kommt und nicht mehr antritt.

Gravatar: Ramona

Herzlichen Glückwunsch Viktor Orban

Gravatar: Wolfram

GOTT schütze und segne Ungarn !!!

Gravatar: werner S.

Orban ist ein Regierungschef, der sich für sein eigenes Volk einsetzt. Die deutschen Regierungspolitiker kümmern sich darum, wie sie die Hungerleider-Staaten in der EU, mit den deutschen Steuergeldern durchfüttern können.

Gravatar: heinzben

Gratulation,an Victor Orban und die pragmatischen Wähler von Ungarn,die den Genderwahnsinn ablehnen und der linken Ideologie nicht verfallen sind..
Auch muss man noch erwähnen,dass dieser lautsarke Schauspieler aus der Ukraine,sprich Selenskij die ungarische Regierung übelst beschimpft hat,da Ungarn es absolut abgelehnt hat,dort Waffen hinzuliefern und da Ungarn es absolut abgelehnt hat,die für Ungarn wichtigen Gaslieferungen aus Russland zu stoppen..
Die Opposition war dafür,was Selenskij forderte und hat dafür gemeinsam von der ungarischen Bevölkerung eine Klatsche vor ihrer großen Klappe bekommen..

Ich glaube dass es auch eine große Mehrheit in Deutschland gibt,die die Schnauze voll haben,von den ständigen Beleidigungen und Forderungen des ukrainischen Botschafters in Berlin,oder diesem Schauspieler Selenskij..

Unsere Leitmedien sehen dies natürlich anders und machen täglich Propaganda für diesen Krieg..
Unsere Leitmedien haben ja auch vor der Wahl in Ungarn geschrieben,dass es einen sehr knappen Wahlausgang geben würde,der auch zugunsten der Opposition ausgehen könne..
Das Wunschkonzert der Relotius-Medien hat sich nicht erfüllt..

Gravatar: Jürgen Kurt wenzel

@Ekkehard Fritz Beyer, Hier wieder und wieder :,, Die Braunen Wurzeln der Brüssel'er EU !" 1943 fixierten der NS-Jurist Walter Hallstein , Adolf Hitler und Mussolini ,in Rom die juristische Grundlage für des ,, Nachkriegseuropa" !! Hierzu auch die ,, Eroberungsrede " der Walter Hallstein 1939 in Rostock !!! Walter Hallstein jetzt CDU !!!!!!! 1957 Unterzeichner der ,, Römischen Verträge erster EU -Kommissar !!!!Es waren nicht die Wurzeln , der ganze Baum die CDU !!!!!! Wiederwillig Übername das ,, Auswärtige Amt 1994 die NSDAP Akten von den Amerikanern ! 2022 fehlt ein Skanner für die Stasiakten !! Wieder in Verantwortung CDU !!!! Hier wiederholt sich die Offenbarung des Eichmann Jägers Fritz Bauer ( zB ,, Die Akte General ", ,,Der Staat gegen Fritz Bauer "):,, wenn ich mein Büro verlasse fühle ich mich im feindlichem Ausland !"Starb der nicht ähnlich Uwe Barschel in einer Badewanne ....? Eine Erkenntnis noch dazu Aktuell vom Senfgas über Auschwitz, Contergan Lipobei ( Karl Lauterbach ) Corone und den Morden in der Ukraine und Weltweit !!, die Politik ist die Hure !!!!! der Industrie !!! Der Mörder Rosa Luxmburgs ,Waldemar Pabst , wurde bei Rheinmetall, dessen Aktien aktuell durch die Decke gehen steinreich !!!!!!Diese EU ist schlimmer als die Hölle !!!!- DANKE ihr Ungarn !!!!

Gravatar: Gerhard G.

Zum 4.Mal in Folge ein solcher Wahlsieg... eine solche Kröte sollte VdL u. auch dem Berliner Regierungszirkus im Halse stecken bleiben. Diese Wahl stand unter Kontrolle ...also gibts nichts dran zu rütteln.
Warum eigentlich ...kriegen die Deutschen so etwas nicht gebacken ??? Wie es scheint geht es Allen noch viel zu gut. Ich würde mich schon über 15-20% für die AfD freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang