Die großspurigen Pläne der Ursula von der Leyen

Eine Billion Euro für den Klima-Wahnsinn

Bis 2030 soll die EU Investitionen von einer Billion Euro mobilisieren, um Europa »klimaneutral« zu machen. Das verkündete Ursula von der Leyen in Luxemburg. Es ist eine Planwirtschaft gewaltigen Ausmaßes, wie ihn selbst die UdSSR zu besten Sowjetzeiten sich nicht getraut hätte.

Foto: Screenshot, European Commission
Veröffentlicht:
von

Eine Billion Euro! Was könnte man damit nicht alles für soziale und wirtschaftliche Probleme lösen? Wie vielen Armutsrentnern oder Arbeitslosen wäre geholfen? Wie viele Schulen, Straßen, Kindergärten, Schwimmbäder oder Krankenhäuser könnte man damit sanieren?

Aber das Geld ist für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes geplant. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: Millionen Europäer rutschen ins soziale Elend und die EU plant das bislang größte Projekt ihrer Geschichte, nämlich »klimaneutral« zu werden.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spricht großspurig vom »Europas Mann-auf-dem-Mond-Moment«. Sie nennt es den »Green Deal«. Es ist ein Mammutprojekt, ein Eine-Bllion-Euro-Projekt [siehe Berichte »Spiegel«, »Süddeutsche«]. Es ist vom »nachhaltigen europäischen Investitionsplan« die Rede. Bis 2030 soll die EU Investitionen von einer Billion Euro mobilisieren. Dies bekräftigte Ursula von der Leyen nun in Luxemburg.

Wie der »Spiegel« berichtete, sollen allein 485 Milliarden Euro bis 2030 direkt aus dem EU-Budget gestemmt werden. Weitere 280 Milliarden Euro sollen europaweit über private und öffentliche Geldgeber kommen, die zu günstigen Bedingungen investieren sollen. Die EU wolle zudem Gelder aufbringen, um Regionen zu unterstützen, die durch den klimapolitisch geplanten Strukturwandel in Schwierigkeiten geraten.

Es ist eine Planwirtschaft gewaltigen Ausmaßes, wie ihn selbst die UdSSR zu besten Sowjetzeiten sich nicht getraut hätte. Doch den Grünen geht das alles nicht weit genug. Was für ein Wahnsinn!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Friedhelm Sieb

1.000.000.000.000 Euro.
Wieviel Korruptionsfälle werden sich in dieser Zahl mit
12 Nullen verstecken ?? Gibt es Korruption und Vetternwirtschaft nicht schon heute ?? Wer profitiert neben privaten Investoren in europäischen und nationalen Gremien, und wie wird Kontrolle und von wem wird diese Kontrolle ausgeübt ?? 100.000.000.000 Euro jährlich. wieviel Straßen, Brücken, Schulen könnten gebaut werden ?? Wieviel Kinder, Rentner, Ärmste der Armen, Wohnungslose könnten in Europa aus der Armut "befreit" werden ?? Fragen über Fragen stellen sich da von selbst. Diese Politdarsteller mit so manchem Politirrtum haben Menschen nicht verdient oder vielleicht doch ??

Gravatar: Querulantino

>>Was könnte man damit nicht alles für soziale und wirtschaftliche Probleme lösen?<<
Gar keine, da das Geld vermutlich frisch aus der Druckpresse der EZB kommt und durch keinerlei Wertschöpfung gedeckt ist. Lediglich bereits bestehendes Sachvermögen wird dadurch zwar nominal teurer aber auch nicht real wertvoller.
>>Wie viele Schulen, Straßen, Kindergärten, Schwimmbäder oder Krankenhäuser könnte man damit sanieren?<<
Diese Frage wurde durch FW bereits gestern beantwortet: >> Viel Geld das keiner ausgeben kann<<.
Meine Meinung in Kurzform: Weil in diesem Land niemand mehr bereit ist ein unternehmerisches Risiko einzugehen und die notwendigen Baukapazitäten bereit zu stellen.

Gravatar: Gerd Müller

Das muss man dieser "Expertin" schon lassen, mit der sinnlosen Geldverbrennung hat sie große Erfahrungen.

Wie man den Untersuchungen zu ihrer Amtszeit als "Endteitigungsminister" entnehmen kann ............

Gravatar: mehr.licht

Eine Billion Euro für eine seit langem bekannte wissenschaftliche LÜGE. Und der medial-gehirngewaschene EU-Steuer-/Arbeitssklave denkt dabei noch, er "rettet damit die Umwelt", und wählt weiter "grün". Geisteskrank. Die primitivste mediale Gehirnwäsche funktioniert in D wie geschmiert. Jeder Politiker, Wissenschaftler und jede Firma / Institution, die bei dieser CO2-LÜGE mitmachen, oder keinen entschiedenen öffentlichen Widerspruch einlegen, muss in einer deutschlandweiten dezentralisierten blockchainbasierten Datenbank erfasst werden - damit bei den kommenden Schadenersatzprozessen an dem durch diese LÜGE geraubtem Volksvermögen / Steuern diese Politiker/Wissenschaftler/Firmen/Institutionen zu Schadenersatzahlungen verurteilt werden können. Damit diese, wenn die volkswirtschaftlichen Schäden sichtbar werden, sich hinterher nicht rausreden können mit "davon haben wir nichts gewusst / wir haben uns auf "die Aussagen der Politik / Wissenschaftler verlassen". Jeder Name und Firmenname muss registriert werden. Nur so kann sich das Volk sein durch diese Lüge und Gesetze&EU-Verordnungs-Zwang geraubtes Geld vom Volksvermögen hinterher wieder zurückholen.

Gravatar: egon samu

Gerhard G. 14.01.2020 - 08:50
Die aktuelle Politik der EU wird die Menschen der Dritten Welt und in Europa verhungern lassen.
Oder sie werden Opfer im geplanten Bürgerkrieg.

Gravatar: Bertl

1 Billion Euro wegen 4 C02 Molekülen unter 10 000 anderen Luftmolekülen.
Das sind Zahlen!

Gravatar: egon samu

Der Weltkommunismus heißt jetzt "Klimarettung" ...
Und kaum einer merkt es.
Aber alle Hirntoten klatschen...

Gravatar: Elmar Oberdörffer

UvdL ist wahnsinnig. Ihre Pläne werden ja nicht nur 1 Bio € oder mehr sinnlos verbrennen, sondern sie werden auch die europäische Industrie und die Arbeitsplätze darin vernichten. Es wäre Aufgabe der Gewerkschaften, die Arbeitnehmer dagegen zu mobilisieren und per Generalstreik diesen Wahnsinn und die Organisation dieses Wahnsinns, die EU, zu beenden.

Gravatar: Sigmund Westerwick

Entspannt bleiben

Die Kanonenuschi hat noch nichts fertig gebracht, und bei 100 Mrd EUR / Jahr ist völlig unklar woher das Geld denn eigentlich kommen soll.
Meiner Meinung nach wird es also bei einer Ankündigung bleiben, sinnlos, wirkungslos und klimaneutral.
Wenn erst mal in Deutschland die Lichter ausgehen werden sich zumindest die Wähler besinnen, und danach auch die Industrie.

Gravatar: Ferlei

Diese Person hat noch nie Not gelitten, deshalb ist es für sie einfach mit dem Geld anderer Menschen herum zu aasen. Diese Frau hat keine Ahnung und absolut kein Verantwortungsgefühl und sitzt dort nur weil ihr Vater sie nirgendwo anders als in der Politik unterbringen konnte. Hoffentlich wird sie für ihre Schandtaten wie alle anderen auch eines Tages von den Bürgern zur Rechenschaft gezogen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang